[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - UKW-Abschaltung des Deutschlandfunks beginnt im Herbst

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Jun 25, 2019 7:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Dez 13, 2018 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 18:16
Beiträge: 267
Wohnort: Saldenburg (Bayerischer Wald)
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Servus,

Auf Bayern 3 gibt es schon seit langem diese Werbung für DAB+. Mit den üblichen Argumenten... Was mich aber nicht sehr stört, da ich nur noch ausschließlich Bayern 1 höre. Ich hasse die aktuelle Musik... Aber vor einigen Wochen hat es mich geschockt: Jetzt machen sie auf meinem Lieblingssender auch schon Werbung dafür! Zwar nicht so Werbe-mäßig, aber bei einem Quiz oder so gibt es ein DAB+ Radio als Gewinn... Wenigstens der Sender, der nur Musik vor 1990 spielt, sollte sich doch bitte von DAB+ fernhalten. Traurig...

_________________
Grüße, Florian :mauge:

Wenn die Kathode glüht, freut sich das Gemüt.
("Dietrich Drahtlos")

:drftoll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 13, 2018 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 15:52
Beiträge: 175
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin,

Bayern 1 hat aber auch ganz schön stark nachgelassen. Kaum noch deutsche Musik (ich meine keine Schlager!, die sind schon lange "rausgeflogen") und regelmäßig wird nun auch schon "das beste von heute" gespielt. Besagtes Quiz läuft 2x am Tag. 1x um 5:45Uhr und einmal zwischen 15:00Uhr und 16:00Uhr. Hin und wieder kommt auch in der "normalen" Werbung DAB+ Lobpreisungen wie "eine gehörige Klangqualität mit den BR Digitalradios". Das nervt. Gerade, wenn es aus einer wohlklingenden und aufwändig restaurierten Musiktruhe erschallt.

Gruß Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 14, 2018 8:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 19, 2017 12:33
Beiträge: 99
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ist hier nicht anders -> SWR1.
Wird wohl so einige öffentlich-rechtliche Sender geben, die versuchen die DAB+ Geräte mittels Gewinnspiel unter die Hörerschaft zu bringen.

_________________
Grüße

ruediger

----- no sig at all -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 14, 2018 9:29 
Offline

Registriert: Fr Aug 05, 2016 11:41
Beiträge: 42
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ich fahre seit Jahrzehnten fast täglich die selbe Strecke mit dem Auto und eingeschaltetem Radio.
Seit Monaten stelle ich deutliche Empfangsverschlechterungen fest und wollte mal meine Autoantenne überprüfen.
Bei einem Biertischgespräch sagte mir einer, die Betreiber würden mit Absicht die Sendeleistung der UKW- Sender verringern, um auf die Nachteile des UKW- Empfanges und Vorteile von DAB+ aufmersam zu machen.
Kann das sein, hat jemand auch schon derartiges gehört?

Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 14, 2018 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 17, 2018 20:35
Beiträge: 37
Wohnort: Fo
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Gehört habe ich das noch nicht aber vorstellen kann ich mir das durchaus, wenn es dazu noch ein öffentlich rechtlicher Sender ist kann ich mir vorstellen das solche Aktionen "angeordnet" sind. Natürlich nicht schriftlich. Der umstieg auf DAB+ ist eine rein Politische Entscheidung und was beschlossen ist muss auch umgesetzt werden, koste es was es wolle.
Mir graust bei dem Gedanken daran UKW zu verlieren, wer weis schon wie lange DAB+ leben wird. Sicher keine 60 Jahre.

Gruß Pierre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 14, 2018 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 447
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Bisher sind mir nur Empfangsverschlechterungen an Ampelanlagen aufgefallen. Das wird immer nerviger. Liegt sicherlich an den Induktionsschleifen.

Bei mir empfange ich 30 Sender auf DAB+ perfekt und ohne jegliche Aussetzer. Westfälisches Kaff mit 13000 Einwohnern.

Diesbezüglich kann ich nicht klagen.

Ist scheinbar regional sehr unterschiedlich.

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 15, 2018 0:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2321
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Bernd,

mein Weg zur Arbeit führt mich an Stellen mit stark unterschiedlichen Empfangsverhältnissen vorbei. Ich höre ingesamt ca. fünf Sender regelmäßig, und die sind nach meinem Gefühl in den letzten Jahren nicht schwächer geworden.
Dieses Gerücht habe ich noch nicht gehört. Ich glaube es auch nicht: Viel einfacher risikoärmer als eine solche bundesweite Aktion incl. Geheimhaltung ist es doch, durch Lobby-Arbeit zum Ziel zu kommen.
Hinter vielen Phänomenen vermutet man eine böse Absicht, oft ist die Ursache aber nur Gleichgültigkeit, Unfähigkeit, Zufall oder ein verrottendes Antennenkabel. :)

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 15, 2018 9:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 447
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Die Reduzierung der Sendeleistung kann man doch ganz easy mit der Einsparung von Energie begründen... Verschlechterung des UKW Empfangs ist dann nur der Nebeneffekt. Als Ablass. :hello:

Ansonsten zur Zukunft von UKW:

Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.

Wilhelm II. (1859 - 1941), letzter deutscher Kaiser und preußischer König von 1888 bis 1918

:bier:

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 15, 2018 9:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 14:03
Beiträge: 1363
Hmm seit kurzem habe ich in der Tiefgarage keinen Empfang mehr, wo ich früher immer noch das Lied oder den Bericht zu Ende gehört habe..

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 15, 2018 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 17, 2018 20:35
Beiträge: 37
Wohnort: Fo
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Was mich an dem willen unserer Oberen am meisten ärgert ist die Tatsache das die Langlebigkeit der "Dinge" nicht mehr gewollt ist. Die vielen UKW Geräte die es gibt halten noch ewig, zumindest sehr lange. Nur sind sie ganz schnell Elektro Schrott und der Verbraucher muss sich was neues Kaufen will er weiter Radio lauschen.
Die Mittelwelle hat sehr lange gelebt in D Land, UKW auch. Das erste DAB ging in die Hose und wie lange es DAB+ geben wird weiß keiner, wenn es auch etliche Jahrzehnte wäre ist es gut. Allerdings ob die heutigen Geräte so lange halten ist fraglich. Im sinne der Wirtschaft ist es alle mal wenn die Radios nur 3-4 Jahre halten und eine Reparatur unwirtschaftlich ist. Aber für die Umwelt und die ganzen Ressourcen ist es mehr als schlecht.

Gruß Pierre


Zuletzt geändert von pierrej am So Dez 16, 2018 1:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 15, 2018 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2734
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Nach den MW Heimsenderchen sehr ich bei euch ein Meer von UKW Heimsenderchen vor mir. Hier wird UKW wohl noch sehr lange dauern. Radio ist eh ein Stiefkind in Italien, hier sind alle fernsehgeil vor allem auf Pay TV, weil das normale Fernsehen ist programmmässig gut verschlissen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 16, 2018 16:22 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1098
tgrassner hat geschrieben:
Bei mir empfange ich 30 Sender auf DAB+ perfekt und ohne jegliche Aussetzer. Westfälisches Kaff mit 13000 Einwohnern.

Hier (mitteldeutsche mittelgroße Stadt) sieht das etwas anders aus. Ich kann mit Aussetzern ca. 25 Stationen auf DAB+ empfangen, die bis auf vielleicht drei oder vier an Scheußlichkeit nicht zu übertreffen sind. Einheitsgedudel, Einheitsnachrichten, Einheitsbrei. Bild


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 0:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 17, 2018 20:35
Beiträge: 37
Wohnort: Fo
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Da ich Gestern mein DENON GR-555 von der Reparatur bekommen habe und ein Albrecht Zusatzmodul für Internetradio und DAB+ angeschlossen habe konnte ich es mir nicht verkneifen. :mrgreen:
Bild
nix geht

Gruß Pierre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 23, 2019 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 11, 2016 22:43
Beiträge: 50
Wohnort: Deggendorf
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Aus heise online:
"Niedersachsen stimmt für Abschied von DAB+

Der niedersächsische Landtag will den Übertragungsstandard DAB+ nicht mehr fördern. Die Zukunft der Radio-Verbreitung sei 5G.
21.06.2019 14:14 Uhr

Von Daniel Herbig

Der niedersächsische Landtag will die Förderung des terrestrischen Übertragungsstandards DAB+ für Digitalradios beenden. Ein entsprechender Antrag der FDP wurde am 19. Juni einstimmig angenommen. Die Beschlussempfehlung fordert die Landesregierung auf, DAB+ gemeinsam mit dem Bund zugunsten anderer Standards wie 5G abzuschalten.

"In Deutschland bedeutet Radio noch immer zu 92 Prozent UKW. Nur etwa 10 Prozent der Rundfunkhörer nutzen DAB+", heißt es in der Beschlussempfehlung des Landtags. Besonders kritisiert wird darin der Umstand, dass die Finanzierung von DAB+ auch aus den Rundfunkbeiträgen geschöpft wird. In den Redebeiträgen vor der Abstimmung wurde DAB+ deswegen als "Geldverschwendung" kritisiert, berichtet das Magazin Infosat.
"Wirtschaftlich nicht vertretbar"

Die Finanzierung über den Rundfunkbeitrag benachteilige außerdem die Privatsender. "Für private Hörfunksender ist die gleichzeitige Ausstrahlung über UKW und DAB+ (sogenanntes Simulcast) kostenintensiv und somit wirtschaftlich nicht vertretbar", schreibt die Landtagsvorsitzende in der Empfehlung an den niedersächsischen Landtag.

Auch der Verband Privater Medien Vaunet sieht Privatsender durch UKW im Nachteil: "Anders als die ARD-Anstalten, die für ihren Umstieg auf DAB+ 2017 bis 2025 rund 600 Millionen Euro aus dem Rundfunkbeitrag erhalten, müssen die Privaten ihre Investitionen hier komplett aus ihren Werbeerlösen aus der UKW-Verbreitung finanzieren."
Die Zukunft des Radios

Die Abgeordneten im niedersächsischen Landtag sehen DAB+ nur als Übergangstechnologie: "Die Zukunft des Radios ist nicht auf einen Radioübertragungsweg beschränkt. Radio ist technologieneutral zu betrachten und muss dort empfangbar sein, wo die Hörer sind." Die meisten Nutzer empfangen Radio demnach mittlerweile über das Internet, besonders das Handy sei als Empfangsgerät beliebt. Die Abgeordneten lehnen in dem Schreiben außerdem einen Abschalttermin für den UKW-Rundfunk ab.

Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen begrüßte den Beschluss: "Es ist bundesweit einmalig, dass sich ein Landtag einstimmig dafür ausspricht, die Förderung von DAB+ durch die Rundfunkbeiträge zu beenden. Das ist ein neuer Impuls in der medienpolitischen Debatte.“ (dahe)"

Eine Hoffnung für UKW??
Grüße Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 23, 2019 20:50 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 27
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Anderl hat geschrieben:
Eine Hoffnung für UKW??


Das sehe ich auch so, denn eine entschlackte UKW zur Grundversorgung erscheint schwer ersetzbar und ist auch nicht besonders teuer.

ALLE Karten aufs Internet zu setzen wäre im Hinblick auf eventuelle Krisenfälle vielleicht nicht besonders schlau.
Die anfangs propagierten Zusatznutzen von DAB wurden/werden kaum genutzt. Und der Markt für Vollprogramme schrumpft eher (deutlich!) als dass er wächst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum