[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Olympia 573Wn Brummt

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Apr 23, 2017 18:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 13:21 
Offline

Registriert: Mo Nov 07, 2011 7:58
Beiträge: 26
Hi :),
ich habe ein Olympia 573Wn und es brummt egal ob laut oder leise Einstellung der Lautstärke.
Ich habe auch schon den Schaltplan von http://www.radiomuseum.org/r/sachsenwe2 ... 573wn.html runtergeladen und weis nicht ob ich den hier posten darf.
Ich würde gern nur den TA/TB Eingang nutzen um da ein DAB+ Radio oder MP3 Player anzuschließen.
Welche Kondensatoren sollte ich tauschen um für diesen Bereich das Brummen weg zu bekommen

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4799
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Namenloser !!!,
bei einer kurzen Vorstellung mit der Bennenung deines Kenntnisstandes würdest du dir sicherlich keinen Zacken aus der Krone brechen :mrgreen: , auch könntest du dir sicher sein, das du bei der Vielzahl der alten Hasen hier, mehr Zuspruch finden würdest.

Nun zu deinem Problem: Grundsätzlich sollten egal ob als Radio oder nur Verstärker, alle Papierwickelkondensatoren die an der ca. 300 V/DC hohen Anodenspannung hängen, das Sie die die Luftfeuchtigkeit der ca. 65 seit ihrer Herstellung, aufgenommen haben und somit kurzschlüssig werden.
Auch die Elkos, die mit den vielen jahren ausgetrocknet sind, sollten ersätzt werden, besonders der Doppelelko im Netzteil C71/72 sowie der C70 an der Kathode der EL84 und besonders wichtig, der papierwickel Kondesator C65, der als Koppelkondensator zwischen der NF-Vor und NF-Endstufe dient.
Solltest du evtl. doch damit Radio hören wollen dann solltest du auch den Ratioelko C69 mit wechseln, dieser muss dann aber im Gegensatz zu den üblichen, mit + auf Masse gelötet werden.
Auch wird es bestimmt nötig sein, alle Potis und Kontaktschalter sowie die Röhrenkontakte und ihr Fassungen bestimmungsgemäß zu reinigen, sonst kommt keine dauerhafte Freude auf.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 14:15 
Offline

Registriert: Mo Nov 07, 2011 7:58
Beiträge: 26
Danke schon mal :).

Ich komme eher aus der Digitaltechnik also nur Niederspannung. Und finde Röhrenradios hübsch anzusehen.

Ich sehe zwar C73 Aufgelistet aber nirgendwo im Schaltplan. Und ich weis nicht was dafür ein guter ersatz wäre.
Könntest du mir sagen oder einzeichnen wo die Schaltung für den TA Eingang anfängt oder aufhört (einfach einrahmen). Da würde ich alles andere abklemmen, damit das nicht mehr belastet wird und irgendwann später wenn ich es brauche wieder angeklemmt werden kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4799
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Sorry (immer noch) Namenloser, :angry: ohne dein Entgegenkommen (kurze Vorstellung mit Kenntnisstand) bin ich nicht mehr bereit, dir weitere Hilfe zu gewähren.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 14:56 
Offline

Registriert: Mo Nov 07, 2011 7:58
Beiträge: 26
Hallo ich bin der Stefan 25 Jahre alt und bin Produkt Entwickler und Designer (Das heist, vom Plastikgehäuse über PCB Layout / Schaltplan, Firmware, bis hin zur Produktion zuständig).
In meiner Freizeit bastel ich auch gern mit Elektronik und bin auch aktiver Sport-schütze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4799
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Stefan,
danke für die "Überwindung", wir nicht mehr ganz so Jungen (65) haben es schon gern, einen Hilfesuchenden mit einem aussprechbaren Namen anzusprechen und uns mit einer Grußform zu verabschieden.
Beim Radiomuseum.org gibt es zu deinem Radio 2 Schaltpläne ( weiter runter Scrollen) dieser zeigt sich mit Bauteilnummerierung.
Ich habe ihn als PDF vorliegen, weiß aber nicht, wie ich ihn mit Irfan View als Ausschnitt formen kann.
Um das Radioteil still zu legen genügt es die Röhren ECC85, ECH81, EF89 und EM80 herauszuziehen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 15:43 
Offline

Registriert: Mo Nov 07, 2011 7:58
Beiträge: 26
Danke, wirklich einfache und gute Idee einfach die Röhren raus zu nehmen :).
Jetzt habe ich noch das Problem das ich für C73 Becher-Kond 2MF B2/160/500V kein ersatz kenne. Reicht da ein Kondensator mit 2µF und 500V AC (ich nehme an das da AC und nicht DC gemeint ist), kann er auch größer als 2µF und mit mehr Belastbarkeit sein? Ich finde im Plan nirgendwo den C73 :( nur in der Teileliste.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia 573Wn Brummt
BeitragVerfasst: Fr Apr 21, 2017 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4799
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Stefan der C73 ist ein sogen. ungepolter Elko und besonders in Frequenzweichen von 2 und 3 Wege Lautsprecherboxen zu finden, diese gibt es zwar im Handel, aber eben nicht an jeder Ecke.
Wir "Radioten" aber wissen uns zu helfen und löten zwei normale 4,7 µF/25 V/DC Elkos mit Plus und Plus zusammen, hintereinander und erhalten somit einen mit ca. 2,5 µF/50 V/DC.
Da dieser C73 lt. Plan auf der Sekundärseite des Ausgangstrafos sitzt, genügen die 50 V DC als Spannungsfestigkeit, selbstverständlich kannst du auch zwei Elkos nehmen mit weitaus höherer Spannungsfestigkeit.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nutzi und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum