[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Saba Wildbad 12 Netzschalter

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Apr 25, 2019 4:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 18:14 
Offline

Registriert: Di Nov 13, 2018 17:46
Beiträge: 25
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo. :)

Das ist mein erster Post in diesem Forum, ich hoffe Ihr seid etwas nachsichtig mit mir. Mit der Röhrentechnik bin ich etwas unbedarft bzw. unbeleckt, das Radio ist ein Erbstück meines Schwiegervaters. Eigentlich auch falsch, die Schwiegermutter hat das Radio normalerweise täglich in Benutzung, mein Schwiegervater hatte das das vor 20 Jahren oder noch länger restauriert/repariert. Seither hat es immer hervorragend seine Dienste verrichtet. Die beiden Lämpchen der Beleuchtung sind ausgefallen (Osram 7V 0,3A so wie ich gesehen habe), Spannung liegt am Sockel an. Das Radio an für sich funktioniert hervorragend, nur der Einschalter wird immer schlechter. Zuerst 3 x drücken, jetzt sind wir schon bei 5 x drücken. Wie ich hier schon gelesen habe ist das ein bekanntes Problem.

Bild

Es ist jener mit 3 Ebenen. Kann man den Schalter reparieren? Vor kleinteiligen Sachen scheue ich mich nicht, falls er nicht gerade in 1000 Teile zerfällt würde ich mir zutrauen ihn zu zerlegen. Falls das nicht geht, kann man noch irgendwoher Ersatz bekommen? Ein Bekannter meiner Schwiegermutter wollte "einfach" hinten ins Gehäuse einen Druckschalter reinbasteln und den originalen Schalter tot legen. Er hatte das Radio schon mitgenommen, zum Glück konnte ich noch verhindern das er das Gerät verbastelt und ich habe es zurück geholt. Wäre für Tipps und/oder Ersatzteile dankbar.




Ich habe aus dem "Erbe" auch noch einen Schuhkarton voll mit Röhren, ich weiss aber nicht wie interessant bzw. wie gesucht die sind oder ob das eher "Standardkram" ist. Habe auch keine Ahnung was sowas wert ist. Vielleicht könnt Ihr mir da ja auch weiterhelfen? Zum rumliegen sind sie zu Schade denke ich.

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2708
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ob man den Schalter reparieren kann? Man sollte es versuchen. Die Röhren bewahre mal schön auf, da sind zum Teil wertvolle Röhren dabei, wie ELL80, ECL86 usw. Falls dich der Radio Bastel Wurm anfällt, wirst du einen sehr grossen Teil dieser Röhren brauchen können.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 18:31 
Offline

Registriert: Di Nov 13, 2018 17:46
Beiträge: 25
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
radio-volker hat geschrieben:
Servus,
Ob man den Schalter reparieren kann? Man sollte es versuchen. Die Röhren bewahre mal schön auf, da sind zum Teil wertvolle Röhren dabei, wie ELL80, ECL86 usw. Falls dich der Radio Bastel Wurm anfällt, wirst du einen sehr grossen Teil dieser Röhren brauchen können.


Klar kann ich versuchen den Schalter zu reparieren. Wie diffizil ist das, hat das schon mal jemand versucht? Wie gesagt, rantrauen würde ich mich da schon, die Frage ist halt wie schwer das ist. Weil noch funktioniert der Schalter ja (leidlich), nur wenn das Ding in 1000 Teile zerfällt gehts gar nicht mehr. ;)


Die Röhren werde ich vermutlich nie brauchen da dies das Einzige Röhrenradio bei uns ist. Evtl. Tipps welche man für genau dieses Radio aufheben sollte, den Rest würde ich gerne dann veräußern wollen an Leute die damit wirklich was anfangen können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1768
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo ...,

man kann diesen Schalter zerlegen, Nieten aufbohren, und man bekommt ihn mit etwas Geschick auch wieder zusammen. Nur wirklich reparieren kann man ihn nicht denn in der Regel ist der, ich nenne es einmal Mitnehmer, gebrochen. Es ist eine dreiflügelige Federscheibe, welche die eigentlichen Schaltelemente in Drehbewegung versetzt.

Man bekommt für diesen Schalter einen zweipoligen Ersatz bei Antikradio, dessen Inhaber auch hier im Forum zu finden ist. Es gibt ihn jedoch bisher nur in zweipoliger Ausführung; das macht aber nichts, denn die dritte Ebene schaltet "nur" die Anodenspannung ab, um beim Ausschalten unliebsame Geräusche zu vermeiden. Das ist aber eher eine "gehörkosmetische" Angelegenheit - man kann diese Schaltebene daher dauerhaft überbrücken.

Konkret findest du diesen Schalter hier: https://atr-shop.de/sonstiges/?p=2 ,allerdings zu einem recht stolzen Preis. Nun es geht auch hier um Angebot und Nachfrage. Es erlaubt dir aber die Originalität des Schaltens bei deinem Gerät zu erhalten.

Um jetzt auch die einwandfreie Funktion des Gerätes zu erhalten, ist auch der Austausch diverser Kondensatoren bei deinem Gerät notwendig.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Zuletzt geändert von glaubnix am Di Nov 13, 2018 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 19:31 
Offline

Registriert: Di Nov 13, 2018 17:46
Beiträge: 25
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
glaubnix hat geschrieben:
Hallo ...,

man kann diesen Schalter zerlegen, Nieten aufbohren, und man bekommt ihn mit etwas Geschick auch wieder zusammen. Nur wirklich reparieren kann man ihn nicht denn in der Regel ist der, ich nenne es einmal Mitnehmer, gebrochen. Es ist eine dreiflügelige Federscheibe, welche die eigentlichen Schaltelemente in Drehbewegung versetzt.

Man bekommt für diesen Schalter einen zweipoligen Ersatz bei Antikradio, dessen Inhaber auch hier im Forum zu finden ist. Es gibt ihn jedoch bisher nur in zweipoliger Ausführung; das macht aber nichts, denn die dritte Ebene schaltet "nur" die Anodenspannung ab, um beim Ausschalten unliebsame Geräusche zu vermeiden. Das ist aber eher eine "gehörkosmetische" Angelegenheit - man kann diese Schaltebene daher dauerhaft überbrücken.

Konkret findest du diesen Schalter hier: https://atr-shop.de/sonstiges/?p=2 ,allerdings zu einem recht stolzen Preis; nun es geht auch hier um Angebot und Nachfrage.


Sehr gut, dankeschön. Es handelt sich dabei um diesen Schalter hier, oder?

Bild

Welcher der 3 Kontakte oben auf meinem Bild ist denn der zu brückende, also derjenige der nachher wegfällt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1768
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo User,

...richtig, dieser Schalter ist es - ich gehe einmal davon aus, dass er in Natura nicht so verstaubt ist, wie es auf dem Bild anmutet. Zu Brücken sind die beiden oberen -rosa- Drähte, du kannst sie direkt auf der Platine brücken...

Und in etwa der Mitte des Bildes ist auch der ERO 100 zu erkennen. Er und seine Brüder, nach welchen du fahnden solltest, sind ohne schuldhaftes Zögern auszutauschen. Es kommt der weiteren Gesundheit deines Wilbades sehr zugute.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Zuletzt geändert von glaubnix am Di Nov 13, 2018 19:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 19:40 
Offline

Registriert: Di Nov 13, 2018 17:46
Beiträge: 25
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
glaubnix hat geschrieben:
...richtig, dieser Schalter ist es. Zu Brücken sind die beiden oberen -rosa- Drähte, du kannst sie direkt auf der Platine brücken...


Alles klar, danke, dann werde ich den bestellen. Welche Kondensatoren wären denn zu tauschen? Weil ich vermute (sieht zumindest so aus) das mein Schwiegervater schon welche getauscht hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1768
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
...also in dem dargestellten Bildausschnitt wurde definitiv kein Bauteil getauscht. Vor zwanzig Jahren bestand da wohl auch noch kein dringender Handlungsbedarf. Heute sieht es jedoch deutlich anders aus. Alle ERO100 haben es mittlerweile hinter sich. Vielleicht gibt ein Gesamtbild des Chassis weiteren Aufschluss über den Umfang der Übeltäter. Du weisst jetzt aber auch bereits selbst wonach zu suchen ist.

Übrigens sind auch diese Kondensatoren, in axialer Ausführung, bei dem bereits genannten Anbieter zu finden. Durch die axiale Bauform ist eine weitgehend originalgetreue Ersatzbestückung zu erzielen.

Nachtrag: Der im Bild zu sehende ERO100 ist C408 (22n) - es handelt sich hier um eine spezielle abgeschirmte Bauform mit drei Beinen. Er könnte notfalls im Gerät belassen werden, sofern keine Kratzgeräusche beim Lautstäke verstellen auftreten. Im sich ergebenden Ersatzfall kann man einen normalen Kondensator in eine dünne Kupferfolie hüllen und diese mit GND verbinden; man kann ihn alternativ mit einer Lage dünnem Schaltdraht umwickeln. Oder auch bei ATR ordern.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 20:58 
Offline

Registriert: Di Nov 13, 2018 17:46
Beiträge: 25
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So, ich hab hier mal 3 Bilder gemacht auf denen man hoffentlich alles erkennt.

Bild

Bild

Bild

Also was definitiv nicht original ist: Der große Siemens Elko der da "drangebunden" ist. Dann im Bild 2 denke ich dieser türkisfarbene Elko und im letzten Bild der blaue mit 350V. Das sieht auf jeden Fall getauscht aus. Ton und Funktion des Radios ist tadellos, bis auf den Einschalter eben. Sollten vorsorglich noch Elkos getauscht werden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2708
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Gehe mit glaubnix völlig konform, diese Kondensatoren müssen raus, alle und ersetzt werden.
Ich habe mal bei einem Wildbad den Kontakt SII durch ein Relais ersetzt, da dieser nicht mehr funktionierte. Geschaltet wurde das 220V Relais durch S und SI, die noch funktionierten.
Überprüfe auch die Elkos im Radio, die Netzteilelkos, den Kathodenelko an der Endröhre und den Ratioelko, die beiden Letzteren würde ich immer austauschen.
Den drangebundenen Elko würde ich ersetzen, dort wo der Orriginale ist. Den kann man neu befüllen. Der Siemens Elko ist viel zu nahe an der Endröhre, die den dann hemmungslos aufheizt.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 21:58 
Offline

Registriert: Di Nov 13, 2018 17:46
Beiträge: 25
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Du meinst also der Siemens gehört eigentlich an den Platz an dem der Kondensator sitz an den er drangebunden ist? Und die ganzen Kondensatoren austauschen gegen neue mit gleichen Werten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 12:53
Beiträge: 353
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hier findest du eine bebilderte Liste der defekten Kondensatoren:

http://dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=24&t=2700

Auf deinen Bildern sind ein paar Ero 100 Kondensatoren zu sehen, diese sollten auf jeden Fall ersetzt werden.
Auch, wenn das Radio mit den Kondensatoren funktioniert, können die defekten Kondensatoren dazu führen, dass Bauteile überlastet werden und dadurch evtl. kaputt gehen oder schneller verschleißen. Außerdem besteht eine erhöhte Brandgefahr, wenn diese Kondensatoren noch im Gerät sind (Leckströme, Überlastung des Trafos etc.).

Wie bereits genannt, gibt es bei ATR qualitativ sehr hochwertige Folienkondensatoren, die einen guten Ersatz für die Ero 100 sind. Es gibt dort auch die speziellen abgeschirmten Varianten zu kaufen.

grave_digga hat geschrieben:
gegen neue mit gleichen Werten?

Nicht immer wirst du die Kondensatoren mit genau dem gleichen Wert ersetzen können. Wenn du z.B. einen Kondensator mit 2500pF findest, dann ist das keine Normgröße mehr. Diesen kannst du durch einen Kondensator mit 2200pF ersetzen, was die heutige Norm darstellt.
5uF-Elkos werden durch Elkos mit 4,7uF ersetzt etc. Einfach den nächsten Wert nehmen, das ist nicht problematisch.

_________________
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Mi Nov 14, 2018 20:57 
Offline

Registriert: Di Nov 13, 2018 17:46
Beiträge: 25
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So, hab mir das mal genauer angesehen. Da sind ja zig Kondensatoren auf dem Chassis, bei vielen kann ich die Werte ohne Ausbau gar nicht ablesen. Das gibt dann eine größere OP. Von den ERO 100 Kondensatoren habe ich jetzt nur einen gesehen. Da muß ich das Teil wirklich komplett zerlegen, die Kondensatoren durchnummerieren und dann auslöten/bestimmen. Eine Stückliste wirds wohl nicht geben nehm ich mal an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Do Nov 15, 2018 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 12:53
Beiträge: 353
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Es müssen bei Weitem nicht alle Kondensatoren überprüft werden.
Schaue mal in die von mir verlinkte Liste, da findest du Bilder/Infos zu den Kondensatoren, die erneuert/überprüft werden müssen.

Alle Kondenatoren zu erneuern kann auch negative Auswirkungen haben, z.B. im Hochfrequenz-Teil.

_________________
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Wildbad 12 Netzschalter
BeitragVerfasst: Fr Nov 16, 2018 7:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1876
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin :)

Der Link zu den "guten und bösen Kondensatoren" müsste eigentlich ausreichend Hilfe leisten, die in Deinem Gerät auszutauschenden Exemplare zu finden.
Notfalls kannst Du uns ja aussagekräftige Fotos der gesamten Bestückungsseite des Chassis senden. Dann können wir die Austauschkandidaten markieren.

Weitere Infos gibt's auch hier: https://www.radiomuseum.org/forum/schle ... toren.html

Die Saba-Geräte sind sehr ordentlich gebaut. Für die erste Restaurierung ist dieses Gerät sehr gut geeignet, da es sich schon um ein Platinengerät mit beschrifteten Bauteilpositionen handelt. Das macht die Überholung sehr einfach im Vergleich zu den frei verdrahteten Geräten, die bis Anfang der 60er gebaut wurden.

Bei der Gelegenheit ersetze ich die Elkos gleich mit. Um die Bauteile vernünftig testen zu können, empfiehlt sich der China-Tester. Der kann Spulen, Kondensatoren, Widerstände und Transistoren messen und identifizieren. http://www.dampfradioforum.de/viewtopic ... &hilit=ESR
Der Thread ist schon etwas älter. Inzwischen sind die Geräte günstiger und besser geworden - vor allem auch schneller.

Viel Erfolg mit dem schönen Saba :)

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum