[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Philips 800 Lautsprecher Postwunder!

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Dez 05, 2019 19:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Philips 800 Lautsprecher Postwunder!
BeitragVerfasst: Mi Nov 28, 2018 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2793
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Es ist wirklich ein Wunder, aber nach mehr als einem Monat kamen aus Kiel die beiden 800 Ohm Lautsprecher als Ersatzteile für den B5X43A an! Rückseitig auf dem Paket mit schwarzem Filzstift:
HUB MILAN 26.11. Heute kam es dann aus Mailand das DHL Lieferwunderwerk an mit unserem Postboten Dario, dem man voll vertrauen kann, der liefert die Post hier seit 10 Jahren an! Abgeschickt wurde es in Kiel laut Aufkleber am 24.10. Wie mir Kurt sagte, ist einer der Lautsprecher defekt! Ist er aber nicht mehr, unter der kleinen schwarzen Membran waren die Kabel korrodiert und abgefault, ich konnte flugs zwei neue Kabel anlöten und verdrahten auf die Lötösen. Beide Lautsprecher funktionieren jetzt einwandfrei und ich werde diese hüten wie einen Goldschatz, auch wenn ich heute noch Einen davon im Radio einbauen muss, vielleicht kann ich den Defekten ja auch reparieren.

Dateianhang:
DSCN3050web.jpg
DSCN3050web.jpg [ 133.18 KiB | 935-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCN3051web.jpg
DSCN3051web.jpg [ 123.14 KiB | 935-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Nov 28, 2018 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2793
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
So sehen 2 reparierte Lautsprecher aus, auch der Getauschte im B5X43A konnte repariert werden, hatte den gleichen Fehler.
Nach Trocknung kommen sie in die "goldene" Ersatzteilkiste in den trockenen, beheizten Keller, im Sommer gut belüftet da full Klima....

Dateianhang:
DSCN3054web.jpg
DSCN3054web.jpg [ 111.05 KiB | 871-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 29, 2018 1:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mai 17, 2018 20:35
Beiträge: 37
Wohnort: Fo
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Servus, ich bekenne das ich 0 Plan habe und keine Ahnung warum diese Lautsprecher in die goldene Schatzkiste kommen. Sind die irgendwie besonders?
Bitte klär einen ahnungslosen Laien mal auf. :oops:

Gruß Pierre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 29, 2018 3:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 25, 2014 13:11
Beiträge: 168
Wohnort: Kiel
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Pierre,

die haben nicht, wie sonst üblich, um die 4 bis 8 Ohm Widerstand, sondern 800. Dadurch können sie ohne Ausgangsübertrager mit seinen frequenzbeschneidenden Eigenschaften betrieben werden. Solche Lautsprecher hat Philips einige Jahre in seinen Spitzenmodellen eingesetzt, die sind aber ziemlich selten und gesucht und daher schon was für die Goldkiste. Ich lasse mich zum Beispiel gerade von einer Capella 663 bedudeln, die hat mit zwei getrennten eisenlosen (also ohne AÜ) Endstufen für hohe und tiefe Töne und 5 Lautsprechern einen wirklich tollen Klang.

@ Volker: da bin ich aber erleichtert. Ende gut, Alles gut !

Gruß von der eiskalt windigen Förde

Kurt

_________________
Suche Mitstreiter im Raum Kiel

Mein Bäcker sagt : "Altes Brot ist gar nicht hart, kein Brot, das ist hart"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 29, 2018 6:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6542
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
die eisenlose Röhrenendstufe mit der dafür bedingten extra hohen Schwingspulenimpedanz der Lautsprecher gab es nicht nur bei Philips, auch in der ehem. DDR gab es das wie z.B. im Sonneberg Erfurt IV z.B. : https://www.radiomuseum.org/r/stern_son ... 970wu.html.
Spez. dafür wurden auch Endstufenröhren gefertigt, wie etwa die EL86 : https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_el86.html

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 29, 2018 7:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2793
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
@Harry, ich weiss, auch in der DDR gab es diese hochohmigen Papptröten, schätze aber mal, das diese heute genauso selten aufzutreiben sind wie die von Philips. Und natürlich wie Röhrig richtig schreibt, klangen auch diese Radios ausnahmlos sehr gut, denn es hatte ja nicht den "Proppen" im Ventil nämlich den Ausgangsübertrager. Wenn dieser sehr hochwertig war, war er auch sehr sehr teuer in der Herstellung und dieser Kostenfaktor war bei der Massenherstellung von Radios in Ost und West entscheidend. Die Nachteile der eisenlosen Endstufen kennen wir, leckte der Ausgangselko, floss ein DC Anteil durch die hochohmige Spule und verbrannte sie, Ende vom Klang. War wohl auch der hauptsächliche Grund, warum sich die Technik letztendlich nicht durchsetzte, auch war die Fertigung dieser Lautsprecher wohl auch teurer.
@Pierre: Wenn man heute ein solch bestücktes Radio reparieren will, benötigt man diese seltenen Originallautsprecher. Leider werden diese sehr raren Teile heute durch den Bau sinnfreier OTL-Verstärker der Amp-Freaks noch seltener und immer mehr verheizt. Da die eisenlose Technik sich nicht durchsetzte verbaute Philips Restbestände dieser 800 Öhmer in einigen Radioserien, koppelte aber die Lautsprecher wieder mit Ausgangsübertragern an, die auf Schnittbandkernen gewickelt waren. Die Endstufen waren wieder mit EL84 bestückt und eine ausgefuchste Gegenkopplungstechnik sorgte für den guten Klang. Die Lautsprecher für sich hatten schon einen guten Klang, die Induktivität der Spule war höher, man benötigte weniger "Kraft" (Strom) zur Auslenkung der Membran, man arbeitete halt mit höherer Spannung, die aber durch die Trennung des Aü garantiert DC frei war und auch blieb. Ich habe mehrere Tests mit diesen kleinen Übertragern im hiesigen Uni-Labor machen können, das Übertragungsverhalten dieser Winzlinge ist sehr gut, in jedem Falle besser als Aü's mit normalen Blechkern (Radioübertrager, keine sogenannten High-Enten Blechwürfel).
@Generell: Will man diese Radios reparieren benötigt man die 800 Ohm Tröten, es sei denn, man baut um, entweder mit nachgekoppelten Ela Übertragern (12W Anpassung 816 Ohm auf 8 Ohm) oder baut einen normalen Aü ein. Das bedeutet aber, das du auch den gesamten Gegenkopplungszweig im Radio ändern muss.
Von daher bin ich sehr zufrieden noch 2 Ersatz 800 Lautsprecher zu haben vor allem weil ich sie reparieren konnte. Da sie nicht stromgeschädigt waren ging das, da nur die Verbindungslitzen an die Anschlüsse der Schwingspulen korrodiert waren. Ist zwar auch eine risikobehaftete Fummelarbeit und geht auf die Augen aber es hat geklappt.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Radiowerkstatt und 12 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum