[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - SABA Freiburg Vollautomatk 14 Stereo

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Sep 15, 2019 15:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: SABA Freiburg Vollautomatk 14 Stereo
BeitragVerfasst: Fr Dez 21, 2018 18:43 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Forenkameraden,

nachdem mir Harry (eabc) bei diesem Gerät schon sehr gut bei einem Problem in den NF-Verstärkern helfen konnte, ( viewtopic.php?f=23&t=28752
) habe ich nun widererwartend auch ein Problem mit der Automatik. Als ich das Gerät bekam, ging die Automatik beim ersten Prüfen einwandfrei. Nach der komplexeren Reparatur der NF-Verstärker liegt hier nun eine Störung vor: Der Suchlauf läuft links und rechts, langsam und schnell einwandfrei, er stoppt nur nicht, wenn er einen Sender gefunden hat. Wenn ein empfangswerter Sender gefunden wird, verlangsamt sich der Suchlauf, hält aber nicht an sonder fährt drüber, nimmt dann wieder die normale Suchgeschwindigkeit auf, bis zum nächsten empfangswürdigen Sender, bis zum Ender der Skala, danach schaltet er ab. Dies in beide Richtungen und auf allen Wellen.
Peter (glaubnix) hatte mir bei diesem Thema die Automatik sehr gut erklärt:
http://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=2&t=28529

Hiernach habe ich nun alle Bauteile, die aktiviert werden, wenn ein Sender gefunden wird, überprüft. Alle Widerstände, Kondensatoren und Elkos, teilweise auch getauscht, wenn die Werte etwas aus dem Ruder gelaufen waren. Leider ändert sich nichts. Die EABC80 habe ich auch schon getauscht. Keine Änderung.

Hat von Euch einer eine Idee woran es noch liegen könnte? Bin für jeden Hinweis / Ratschlag dankbar!

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 10:43 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hat keiner noch eine Idee?

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 15:47 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Was ich feststellen konnte ist, das die Anodenspannung an der EABC80 ca. 40V zu hoch ist. Wieso das so ist, kann ich mir nicht erklären. Ob es was mit dem Fehler zu tun hat, weis ich auch nicht.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6411
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ralph, funktioniert diese EABC80 als evtl. in einem anderen gerät als UKW Ratiodetektor und NF-Vorstufenröhre, d.h. ist Sie wissend intakt?

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 17:00 
Offline

Registriert: Do Sep 03, 2009 17:54
Beiträge: 315
Wohnort: Bad Honnef/Aegidienberg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Ralph,

wann ist denn die gemessene Anodenspannung der EABC80 zu hoch?
1) wenn der Haltemagnet angezogen hat ? soll 160V
2) wenn kein Suchlauf gestartet ist ? soll 295V
3) welche Spannung misst du am Gitter der EABC80 wenn sich der Motor im Suchlauf befindet?
4) wie verhält sich die Spannung zu (3) wenn sich der Suchlauf einen starken Sender nähert ?

_________________
Gruß Jupp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 17:13 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harry & Jupp,

@ Harry: Ich habe eine aus einem anderen Radio, was einwandfrei läuft, genommen: Keine Änderung.

@ Jupp: In meinem Plan stehen 249 / 190V. Bei nicht gestartetem Suchlauf habe ich 285V.

Danke, das Ihr Euch an der Fehlersuche beteiligt. :D

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 17:21 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
@ Jupp: während des Suchens: 0,0V, wenn sich ein Sender nähert: -1 bis 2V, wenn er abschaltet: -3,8V.

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 17:32 
Offline

Registriert: Do Sep 03, 2009 17:54
Beiträge: 315
Wohnort: Bad Honnef/Aegidienberg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Ralph,

ich weis ja nicht welcher Plan dir vorliegt, auf jeden Fall besitze ich org. Unterlagen und da steht eindeutig im Schaltplan Freiburg 14/410US 295V bei nicht betätigten Suchlauf und 160V während der Suche. Die 295V sind bei nichtbetätigten Suchlauf richtig da sich bei keinem Stromfluß die Spannug sich an +1 annähernd angleicht.

_________________
Gruß Jupp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 17:41 
Offline

Registriert: Do Sep 03, 2009 17:54
Beiträge: 315
Wohnort: Bad Honnef/Aegidienberg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
röhrix hat geschrieben:
@ Jupp: während des Suchens: 0,0V, wenn sich ein Sender nähert: -1 bis 2V, wenn er abschaltet: -3,8V.

ok, da sind wir der Sache auf der Spur, laut Plan sollten bei gefundenen Sender dort -10V anstehn, kann es sein das da etwas an der negativen Vorspannung fehlt?
Wie hoch ist denn die Negativspannung an E, bzw, am Elko C613 ?
Wurde die Selendiode E25C5 shon mal getauscht?

_________________
Gruß Jupp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 17:44 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Jupp,

danke, dann ist die Anodenspannung ja im grünen Bereich. Was ist mit dem Gitter (P8)? hier soll die Spannung nach meinem Plan -7V betragen, ich komme aber nur auf -3,8V.

LG Ralph

(Hat sich überschnitten, werde die Spannung am Elko messen.) Sie Selendiode ist noch original. Hatte sie auch schon in Verdacht, Peter (glaubnix) meinte aber, die ist sehr selten defekt. Werde sie mal testweise ersetzen.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 17:51 
Offline

Registriert: Do Sep 03, 2009 17:54
Beiträge: 315
Wohnort: Bad Honnef/Aegidienberg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
wie ich dir bereits geschrieben habe, überprüfe erst mal die Negativspannung an E bzw. am Elko C613.
Sollte dort die erforderliche Negativspannung von -18V nicht vorhanden sein liegt das oft an einer defekten Selendiode E25C5, diese kannst du durch eine 1N40xx ersetzen.

_________________
Gruß Jupp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 18:07 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Jupp,

ich kann den Elko C613 auf meinem Plan nicht finden, ich habe nur den Stückelkram aus dem RM.org. Da scheint genau dieser Abschnitt zu fehlen. C614 habe ich gefunden, da sollen lt. meinem Plan -8,6V anliegen. Darüber müsste ja dann C613 liegen, da ist aber kein passender Anaschluß zur 2. Seite. Welchen Wert hat dieser Elko und wo muss ich ihn suchen?

LG Ralph


PS: Freue mich gerade, da der Steredecoder endlich funktioniert, da fummele ich schon den halben Tag dran. Jetzt klappt er mit toller Kanaltrennung! Fehlt halt nur noch der doofe Suchlauf, dann ist das Radio fertig.

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 18:18 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Jupp,

habe ihn gefunden: 50 µF nicht war? Dort messe ich -15,5V.


Es gibt jetzt Abendbrot, melde mich in ca. 20 min. wieder.


LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 18:41 
Offline

Registriert: Do Sep 03, 2009 17:54
Beiträge: 315
Wohnort: Bad Honnef/Aegidienberg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Lass und erst mal die Grundvoraussetzung schaffen, tauschmal die Selendiode und dann kümmeren wir uns um die Beschaltung Gitter EABC80, da könnte auch was in argen liegen.

_________________
Gruß Jupp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2018 18:55 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 435
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Jupp,

habe die Diode getauscht und es geht so in Etwa. Er hält bei 3 Sendern, obwohl es 6 sein müssten. Die Sender, bei denen es klappt, liegen im unteren Frequenzbereich, weiter oben fährt er wieder darüber hinweg. Der Empfang ist aber sehr gut, daran kann es nicht liegen. Er bremst ja auch wieder ab, nur er hält nicht. Nach links, (Frequenzband runter) scheint der Suchlauf empfindlicher zu sein, nach rechts findet er auch manchmal nur 2 Sender und fährt über den schwächeren der 3 hinweg.

LG Ralph

PS: Habe gerade von Uli (Schraubnix) eine komplette Doku für dieses Radio bekommen inkl. kompletten Plan am Stück! :super:

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum