[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Probleme mit Eumig 3

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Apr 25, 2019 14:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 9:22 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:51
Beiträge: 96
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Dann werde ich es so lassen.

Allerdings habe ich ein anderes Problem: Eumig 3D, heute um 6 in der früh zu mir gekommen, Radio spielt mit Phono so gut wie garnicht,, auf UKW überhaupt nicht. Papierkondensatoren wurden bereits getauscht, Ratio Elko ist noch original, da Werthaltig. Der Elko, der im Schaltplan an der EL84 eingezeichnet ist, hat statt 50uF einen Aufdruck mit 100uF und wurde anscheinend bereits vom Vorbesitzer einmal getauscht. Wenn man mit dem Finger an den Phonoeingang greift, hört man ein lautes Brummen, wie es auch sein soll. Spannungswahlschalter ist auf 240 V.

Spannungen EL84: Pin 3: 35V/DC
Pin 7: 313V/DC
Pin 9: 290V/DC

EABC80: Pin 9: 136V/DC

Ich hoffe, ich darf hier in diesem Thread gleich weitermachen.

Danke im Vorhinein! :danke:

MfG Joseph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 9:56 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1089
joseph_st hat geschrieben:

Spannungen EL84: Pin 3: 35V/DC
Pin 7: 313V/DC
Pin 9: 290V/DC

EABC80: Pin 9: 136V/DC

Das sieht nach einem akuten Pinspannungsproblem aus. Du sollst ja was lernen. Hier ist das Datenblatt der EL84. Was kannst Du daraus schlußfolgern?


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mai 07, 2018 8:18
Beiträge: 51
Wohnort: Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen,
kurz zum Verständnis für mich als interessierten Mitleser: Wie heißt das Radio genau? Ich kann bei GFGF keinen Eumig 3D finden. Bei rm.org finde ich einen Eumig 3D 385W. Ich denke mal, dass es sich um dieses Gerät handelt, oder?
Grüße,
Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 10:16 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:51
Beiträge: 96
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Munzel,
danke für das Datenblatt! Was ich herauslesen kann: Die Spannungen an der Anode als auch am Schirmgitter sind zu hoch. (ca 250V laut Datenblatt). Auch die Spannung an der Kathode ist zu hoch. Bei anderen Radios von mir liegt diese bei ca. 6,8V.

Der Drahtwiderstand mit 4 W ist werthaltig. Schaltplan ist vorhanden.

Nachtrag: Genau, es handelt sich um den Eumig 3D 385W.

mfG Joseph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mai 07, 2018 8:18
Beiträge: 51
Wohnort: Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Joseph,
35V Spannung an der Kathode sind schon viel, das wären ja knapp 200 mA Ruhestrom wenn der 180 Ohm Kathodenwiderstand so stimmt. Da müsste die Röhre ja ziemlich überlasten.
Dadruch sollte aber die Anodenspannung und die Schirmgitterspannung ein wenig nachgeben und dann unter die Werte im Schaltplan fallen. Den Fall hab ich schon gesehen.
Aber da die Spannungen dort ja doch ein ganzes Stück zu groß sind, deutet es meiner Meinung nach eher darauf hin, dass die Röhre kaum Strom zieht. Meine Idee wäre den 180 Ohm Widerstand mal nachzumessen. Der Elko kanns ja eigentlich nicht sein oder? Wenn der einen Kurzschluss hat, dann hab ich ja keine Vorspannung mehr.
Soweit zu meinen Überlegungen.
Grüße,
Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 11:36 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1089
Hallo Joseph,

Deine Schlußfolgerung ist (fast) richtig.
Ersetze dennoch den Katodenwiderstand bzw. löte ihn erstmal nach.
Es kann sein, daß der Widerstand bei Erwärmung hochohmig wird.


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 17:06 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:51
Beiträge: 96
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke für den Tipp mit dem Widerstand, dieser wars! Er hatte statt den 180 Ohm ca 420 kOhm. Habe ihn durch einen 0,5W Kohleschichtwiderstand ersetzt, auch den Kondensator habe ich gegen einen mit dem richtigen Wert getauscht.

Danke für die Hilfe! :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: Mo Jan 14, 2019 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Mai 07, 2018 8:18
Beiträge: 51
Wohnort: Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,
Super dass es funktioniert hat. Von Eumig kenne ich bis jetzt kein Gerät. Das ist ein österreichischer Hersteller oder?
Grüße,
Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Eumig 3
BeitragVerfasst: Mo Jan 14, 2019 12:50 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:51
Beiträge: 96
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Raphael,
genau, Eumig war ein österreichicher Hersteller von Radios, aber auch Projektoren und Kameras mit Sitz in Wien. (Wie zB Minerva auch)
Bei uns in Ö. am bekanntesten ist die "Eumigette" mit ca 500 000 verkauften Einheiten. Was mir aufgefallen ist: Die Eumig Radios haben einen wirklich ausgezeichneten Empfang. So gut empfängt mit einem kurzen Draht als Antenne kein anderer meiner Radios. :D

MfG Joseph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum