[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Blaupunkt Stockholm 2te Endstufe?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Nov 13, 2019 12:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blaupunkt Stockholm 2te Endstufe?
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 9:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 02, 2019 16:19
Beiträge: 86
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Guten Morgen Allerseits,

ich habe einen Blaupunkt Stockholm Stereo erworben. Als ich das Gerät näher angeschaut habe fiel mir neben der unförmigen Masse ,die mal der Gleichrichter war, auf das in dem Gerät nur eine ECL86 welches ja die Endstufenröhre ist , verbaut ist. (korrigiert mich ruhig falls ich mich irre)
Ein Stereo Decoder ist nicht eingebaut und auf dem Sockel dafür ist eine kleine Platine aufgesteckt. Ich habe mir im Netzt dann mal so einen Decoder betrachtet und glaube das die 2te Endstufe im Decoder verbaut ist ?
Dann würde ja das das Gerät ohne Decoder nur Mono ausgeben, auch über externe Quellen. Das hieße ja das wo Stereo draufsteht nicht immer Stereo drin ist..selbst ein Balance Regler ist vorhanden.
Das viele Geräte UKW nur Mono ausgeben und Stereo NF Verstärker haben wusste ich ja bereits, aber bei dem Kasten hier blick ich da nicht wirklich hinter..

Stimmt das so ? :roll:

Danke schon mal für eure Antworten

LG Klaus aus OB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 9:49 
Offline

Registriert: So Aug 20, 2006 23:11
Beiträge: 2524
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Klaus,

Laut Internet sollten da aber 2 x ECL86 drin stecken. Ist auf dem Plan das Wort nur einmal vorhanden aber zwei Striche die auf das Chassis zeigen? Welche Röhren stecken drinnen (Nachgesehen)?

Nicht das einer sie herausgezogen hat oder was falsches Steckt.

Zum Stereo: Ich hatte mal einen Nordmende Parsifal Stereo der besaß auch nur eine Endstufe. Das Stereo bezog sich einzig darauf das ein Stereo Plattenspieler angeschlossen werden konnte und ein Tonband den in Stereo aufnehmen konnte. Da war also nur das Poti und eine Brücke mehr drinnen. Toll :mrgreen:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 9:52 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6481
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Klaus,
das Stockholm Stereo sollte m.W.n eine Stereoendstufe mit 2 x ECL86 haben, siehe hier: https://www.radiomuseum.org/r/blaupunkt ... 25355.html

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 10:04 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1715
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Wie Basti schon geschrieben hat,

Das Gerät hat von Haus aus zwar 2 Endstufen, aber nur für einen Kanal eingebaute Lautsprecher.

Für den 2. Kanal muß ein externer Lautsprecher angeschlossen werden.

Der Stereodecoder ist nachrüstbar. Wenn der nicht eingebaut ist, muß auf dem dafür vorgesehenen Anschluss ein Stecker mit min. 2 Drahtbrücken gesteckt sein.

Die Endstufen befinden sich beide auf der Hauptplatine. Es kann sein, daß eine Röhre entnommen worden ist, wenn es ohne den Zusatzlautsprecher betrieben wurde.

Funktionieren würde es ja zweifellos, nur der Lautsprecheranschluss für den 2. Kanal eben nicht.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 10:11 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 644
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Richtig, was Harry sagt. Und richtig, was du selbst sagst, ohne Decoder kein Stereoempfang. Der Stereodecoder war damals beim Stockholm, so wie bei den meisten Stereo-Radios, nur nachrüstbar und nicht ab Werk an Bord!

Der Grund ist einfach, zu dieser Zeit, 1966 konnte man nicht überall in der Bundesrepublik schon stereophone UKW-Sendungen empfangen. Der SFB in Berlin, sendete damals fleißig mehrere Stunden täglich in stereo, der NDR höchstens eine Sendung am Tag, der Bayr. Rundfunk bis 1967 überhaupt nicht ("Des braucha ma fei ned!"). Bayrische Käufer sahen sich also kaum veranlasst, den Decoder mitzubestellen, hatten aber immerhin ein zukunftssicheres Gerät. So ein Decoder kostete 50 bis 90 Mark.

Bestes Beispiel: Mein Vater kaufte 1965 einen Blaupunkt Granada Stereo, ohne Decoder, und kaufte diesen 1968 nach. Einbauen konnte er ihn auch als Laie, ist ja nur ein Vielfachstecker.

Wenn du mir verrätst, ob dein Gerät eine 9- oder 10-polige Decoderbuchse hat, verrate ich dir, welchen Decoder du suchen musst.

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 10:13 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 644
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Oh, Henning, Doppelpost. Hast du Donnerstags vormittags nix besseres zu tun? :mrgreen:

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 02, 2019 16:19
Beiträge: 86
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin,

danke für eure Antworten, ich habe da wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen, die Röhre steckt doch drin, da ist nur die Beschriftung komplett verschwunden. Hab mal auf der Platine die Sockelbezeichnun mit einem Qtip gerade freigelegt
und siehe da..es stand dort ECL86 :oops:

Ich kann mich da nuur so rausreden das ich ja noch Anfänger bin mit solchen Geräten :oops: habs echt zuerst nicht gesehen :wut:
Welche Impedanz wäre bei einem Röhrengerät für externe LS am besten ?

@Stefan: es ist eine 10polige Buchse für den Decoder.

danke und LG von Klaus aus OB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 11:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6481
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Der Lautsprecher sollte mind. 4 Ohm 5 W haben eine höhere Ohm Zahl geht zwar, die max. Lautstärke aber wird etwas geringer, auch die Watt Zahl kann nach oben ausweichen, nach unten aber für beide Werte möglichst nicht.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2771
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Wenn dir ein Originaldecoder zu unsicher oder zu teuer ist (da gibt es gerade in D in der ebucht viele aber wenig vertrauenswürdige Anbieter), dann baue einen Chipdecoder ein, die Spannung dafür gewinnst du problemlos aus der Heizspannung.
Hinweise dazu kannst du von mir bekommen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 02, 2019 16:19
Beiträge: 86
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin,

die Sache mit dem Decoder überleg ich mir. Erst muss es mal richtig laufen und der Gesamtzustand sieht nach einer größeren Baustelle aus.

Gehe ich recht in der Annahme das die Anzahl der Röhren bei den Geräten ein Qualitätsmerkmal ist ? Je mehr Röhren umso Besser ?

LG Klaus aus OB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 11:52 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6481
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
IdR. ist es so, je mehr Röhren um so mehr Funktionen und somit mehr Komfort

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 02, 2019 16:19
Beiträge: 86
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich danke für die Infos

LG Klaus aus OB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 16:52 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1466
Wohnort: bei Fulda
Da gehört der Stereodecoder von Grundig rein, der Decoder 6. Eben der mit dem 10-poligen Stecker. Da hatte sich wohl Blaupunkt damals nicht die Mühe gemacht im auslaufenden Röhrenzeitalter noch einen Decoder zu konstruiren.

Ansonsten kann man natürlich auch nach Volkers Vorschlag einen Chip-Decoder einpassen.

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 17:11 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1146
Moin,
mit dem Decoder 6 haben sie auch einen der besten Decoder bekommen, der damals zu haben war. Auch, wenn seine Bauweise mit zwei Roehren etwas antiquiert erschien (zu der Zeit hatten andere Hersteller schon transistorisierte Decoder) (*).

Der Kurzschlusstecker als "Dummy-Ersatz" beinhaltet die Verteilung von Mono auf Stereo und die fuer UKW notwendige Deemhasis, die im Decoder realisiert wurde.

73
Peter

(*) der Transitor als Relaistreiber im Decoder 5 scheint sich nicht bewaehrt zu haben, fuer das Relais nahm Grundig im 6 wieder eine Roehre, die EC92. Man muesste auch mal nachforschen, was damals billiger war. Moeglicherweise die Roehre, der Aufwand war etwas geringer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Feb 08, 2019 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 02, 2019 16:19
Beiträge: 86
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Guten Morgen,

so der Stockholm läuft jetzt auch, was fehlt ist das komplette Seil und der Zeiger für AM aber da kann ich sicher was basteln. Zum Glück sind beide Endstufen ok, der spielt absolut ohne brummen und knacken etc. auf beiden Kanälen.
Lief eigentlich recht gut fürs erstemal :mrgreen:
Die grössere Herausforderung bei dem Gerät ist die Optik, das gibts noch massig zu tun.

Ganz davon ab das mir eigentlich die älteren hohen Gehäuse der Radios besser gefallen als dieser Schuhkarton :) aber das ist Geschmackssache und der passt dafür schön ins Regal :wink:

LG Klaus aus OB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum