[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Problem bei Philips Sagitta 333

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Aug 21, 2019 2:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Fr Nov 09, 2012 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2573
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich habe ein Problem, bei dem ich nicht weiter komme. Nach der Kondikur läuft die Kiste auf UKW hervorragend, auch auf AM gibts Empfang. Nun habe ich die EM80 durch ein Russenauge ersetzt und die EZ80 erneuert, die keine Emission mehr hatte.
Im Betrieb fällt der Fehler kaum auf, da auf allen Wellenbereichen Empfang ist. Kurz nach dem Einschalten schlägt die EM80 bei AM-Sendern aus, danach wird der Ausschlag langsam geringer. Gleichzeitig verändert sich die Regelspannung von ca -2V auf -0,1V. Der Empfang ist da, wird aber leiser. Bei UKW ist alles normal, auch die Regelspannung. Der Ratioelko ist noch nicht gewechselt.
Die EABC80 habe ich probeweise mal getauscht, der Fehler ist aber immer noch da.
Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp, wo der Fehler liegen könnte.

Hier ist ein Ausschnitt vom Schaltplan: https://picasaweb.google.com/lh/photo/G ... directlink

Edit: Jetzt bin ich etwas weiter gekommen, an g2 der EF95 ist die Spannung mit 70V angegeben. Nach dem Einschalten liegt diese Spannung bei ca. 100V, dann ist die Regelspannung gut und die EM80 schlägt richtig aus. Nach einigen Minuten fällt die Spannung an g2 der EF95 bist auf knapp 50V, dann ist die Regelspannung bei ca. -0,1V und die EM80 schlägt nicht mehr aus und der Ton wird leiser. Bei UKW liegt die Spannung an g2 stabil bei ca. 100V und alles funktioniert wie es soll.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Sa Nov 10, 2012 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7829
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
EF95? Du meinst wohl die EF85.

Dass Du am Gitter 2 zunächst eine höhere Spannung als angegeben misst, kann an Deinem Messgerät liegen. Ich wette, das ist ein digitales. Die Spannungswerte im Schaltplan beziehen sich aber auf die Messung mit einem analogen Voltmeter, das die zu messenden Spannungen mehr belastet und dadurch je nach dem jeweils vorhandenen Vorwiderstand einbrechen lässt.

Geht denn die Spannung vor dem Widerstand R24 auch in die Knie?

Wenn ja, liegt die Ursache wahrscheinlich nicht im Bereich der EF 85, sondern in der Stromversorgung oder in der Endstufe. Dass der Fehler bei UKW nicht auftritt, könnte vielleicht an der bei UKW etwas größeren Stromaufnahme und der dadurch etwas geringeren Spannungen liegen.

Wenn nein, würde ich erst einmal die EF85 erneuern und dann C47, R24 und C51 (in dieser Reihenfolge) prüfen oder erneuern.

Wieso eigentlich steht auf der Serviceanleitung "AM/FM-Super mit Vorstufe"? Die Schaltung ist weitgehend Standard, d.h. eine Vorstufe gibt es nur für UKW. War das bei Philips zu dieser Zeit noch eine Besonderheit? Bei anderen Herstellern nicht...

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Sa Nov 10, 2012 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2573
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Natürlich meine ich EF85, das war ein Tipfehler.
Die Betriebsspannung an R24 ist stabil und ich hatte den Widerstand durch einen neuen ersetzt, der Fehler blieb unverändert. Die beiden C's habe ich noch nicht getauscht, da es sich um Keramiktypen handelt. Werde die mal testen.
Ich habe natürlich mit einem Digitalmultimeter gemessen, ein gutes Analogmultimeter ist aber vorhanden. Ich werde das mal testen, wie weit die Messwerte abweichen. Das Verhalten der Spannungen wird sich dadurch aber nicht ändern.
Manchmal ist das Messgerät, mit Angaben zum Innerwiderstand, im Plan vermerkt. Hier ist es aber nicht der Fall.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2012 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2573
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nun habe ich C47 und C51 überprüft, beide sind ok. C27 war dann defekt, hatte statt 2,4nF nur ca. 300pF. Leider ist der Fehler immer noch nicht weg. :haeh:

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Mi Nov 14, 2012 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7829
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
EF85 schon getauscht? Die Bauteile im Regelspannungszweig schon geprüft?

Ich würde mal kontrollieren, ob sich die Gleichspannungen an Anode, G1 und G3 beim Auftreten des Fehlers ändern.

Die EF85 wird übrigens bei AM und FM mit unterschiedlichen Gleichspannungen betrieben. Dem G3 wird bei FM die Ratiospannung zugeführt, das findet man in vielen Radios. Diese sollte bei AM-Empfang Null Volt betragen, das würde ich am Ratioelko bzw. am G3 nachmessen. Wenn das nicht der Fall ist, wird das sicherlich den AM-Empfang beeinträchtigen. In diesem Fall kann z.B. die EABC80 die Fehlerursache sein.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Fr Nov 16, 2012 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2573
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
So, Fehler gefunden. Die Ursache war eine defekte ECH81. Drauf gekommen bin ich durch Zufall, denn die Röhre hatte kein Getter mehr. Das habe ich erst gesehen, als ich oben das Glas etwas abgewischt habe. Nun läuft alles super.
Danke für die Tipps. :super:

Edit: Ich habe auch mal ein Analogmultimeter verwendet. Das Gerät hat aber auch schon 1,5MOhm im entsprechenden Messbereich und es gab kein Unterschied des Messwertes im Vergleich zum Digitalmultimeter.

Die Frage ist nur wie kommt dieser Effekt zustande, daß kurz nach dem einschalten alles funzt und dann der Empfang schlechter wird. Vielleicht sollte man erst die Röhren putzen und dann den Fehler suchen. :wink:

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Fr Nov 16, 2012 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7829
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Erstaunlich, dass sich die Spannung am G2 der EF85 dadurch so stark ändert. Wenn das keine Fehlmessung war, kann das nur mit der Regelspannung zu tun haben, die dieser Röhre zugeführt wird.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Fr Nov 16, 2012 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2573
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich habe die Messwerte heute nochmalig kontrolliert. Mit der intakten Teströhre liegt an G2 140V an. Der Empfang und der Klang haben sich extrem verbessert. Leider habe ich keine ECH81 mehr in meinem Fundus, aber so teuer sind die ja nicht.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Mo Aug 19, 2019 15:11 
Offline

Registriert: Mo Aug 19, 2019 14:56
Beiträge: 1
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Zusammen,

ich weiß das der "Beitrag" uralt ist, brauche aber Hilfe bei meinem Sagitta 333.

Ich habe die Teerkondensatoren (Wima, usw.) ausgetauscht und sämtliche Röhre zu Testzwecken geswechselt.

Die Röhren leuchten, kein "Gestank oder Rauch" aber auch kein Ton.

Kein Knistern, brummen (auch nicht am TA) :roll:

Die Schaltpläne etc. habe ich mir ausgedruckt und versucht den Fehler zu finden, bisher leider ohne Erfolg.

Hat hier jemand eine Idee wie ich den Fehler eingrenzen / finden kann?

Dankeschön

Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem bei Philips Sagitta 333
BeitragVerfasst: Mo Aug 19, 2019 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6371
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Cristian,
teile uns mal alle Spannungen an allen Röhren mit, dann geht's gerne weiter.
Zuvor aber solltest du dich über die gefahren hoher elektrischer Spannungen kundig machen !

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 13 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum