[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Ersatz für logarithmisches Potentiometer

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Jun 25, 2019 1:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 1:01 
Offline

Registriert: Mi Mai 22, 2019 0:38
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Schönen guten Tag,

ich beschreibe direkt einmal mein Problem:

Ich habe 2 Erfurt 4 (Super 10 149/71 GWU) - Radios bei mir zuhause stehen. Eines habe ich bereits etwas überholt - also neue Kondensatoren, gesäubert, Gehäuse aufgearbeitet.
Dann gab es am Ende zwei Probleme.
Zuerst ist das Poti für die Höhenregelung kaputt gegangen. Da hat die Achse die hintere Abdeckung weggedrückt. Diese schien schon etwas kaputt.
Das andere Problem ist, dass auch das Poti für die Lautstärke kaputt ist. Dort ist innen ein Stück Plaste gebrochen.

Das Poti für die Höhen ist ein logarithmisches 1MOhm-Poti mit 3 Anschlüssen.
Das für die Lautstärke ist ein 1.3MOhm-Poti mit 5 Anschlüssen - ebenfalls logarithmisch.

Nach einer langen Recherche im Internet und bei Bekannten und ehemaligen Radiotechnikern habe ich keinen Ersatz gefunden.

Nun meine wirkliche Frage:
Ist es möglich, diese Potis durch moderne zu tauschen, ohne, dass die Funktion verloren geht? Wenn ja, wie?

Achsdurchmesser müssten 6mm sein, Länge spielt keine direkte Rolle. Aber möglichst lang wäre gut, damit ich es einkürzen könnte.

Ich bin dankbar für jeden Hinweis und jede Hilfe, die ich bekommen kann, vielen Dank.


Dateianhänge:
Dateikommentar: R37 und R41 sind hier gemeint.
71.JPG
71.JPG [ 48.21 KiB | 422-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 9:08 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 11:23
Beiträge: 780
Moin,

Vielleicht hier https://www.dampfradioforum.de/viewforum.php?f=64 mal eine Suche nach Originalteilen starten? Ich denke das wäre der geringste Aufwand da keinerlei mechanische Umbauarbeiten nötig wären.
Natürlich kannst Du die Potis durch Neuteile ersetzen,wirst dann aber auf die gehörrichtige Lautstärkeeinstellung verzichten müssen weil es wohl keine Potis mit entsprechenden Anzapfungen mehr geben wird.

Gruß Gerd

PS. Hier https://www.die-wuestens.de/dindex.htm?/wid.htm gibt es 1,3M als unbenutzte Neuware allerdings nur eine Anzapfung was aber trotzdem funktionieren würde.


Zuletzt geändert von Petzi am Mi Mai 22, 2019 9:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 9:10 
Offline

Registriert: Mo Apr 05, 2010 14:53
Beiträge: 36
Wohnort: Müden
Das Poti für den Höhenregler ist kein Problem, das gibt's z.B. bei Conrad. https://www.conrad.de/de/p/omeg-9824-dr ... 63908.html

Aber die Lautstärkepotis mit den Anzapfungen gibt es heute nicht mehr. Da bleibt nur reparieren, und wenn das nicht geht, gebrauchten Ersatz besorgen. Auf ebay findet man ja häufig ganze Konvolute aus Werkstattauflösungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 10:15 
Offline

Registriert: Do Feb 19, 2009 13:49
Beiträge: 385
Wohnort: Sachsen/Region Leipzig
Hallo,

wenn für das Lautstärkepoti kein originaler Ersatz beschaffbar ist, würde ich versuchen, ein Poti gleicher Bauart aufzutreiben und dann die defekten Teile des Originalpotis austauschen. Bedarf etwas Sucherei und Bastelei, ist aber machbar. Wenn man die Nieten des Potis ausbohren muss, kann man dann das Poti wieder mit M 2-Schrauben+Muttern zusammensetzen.

Beste Grüße
Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 12:35 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1971
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

der ersten Schritt wäre z.b. ein Foto vom defekten Teil hier einstellen. Dann noch alle relevanten Ab.essungen dran schreiben und dann könnt man in den Teilekisten nach was passendem suchen (-;
Als Schlachtteile gibt es so etwas bestimmt.

(-;
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 14:55 
Offline

Registriert: Mi Mai 22, 2019 0:38
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Petzi hat geschrieben:
PS. Hier https://www.die-wuestens.de/dindex.htm?/wid.htm gibt es 1,3M als unbenutzte Neuware allerdings nur eine Anzapfung was aber trotzdem funktionieren würde.


Danke schonmal, wie müsste ich dieses anschließen?
Und mir wäre nur wichtig, dass es irgendwie leiser gemacht werden kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 15:03 
Offline

Registriert: Mi Mai 22, 2019 0:38
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
TKOFreak61 hat geschrieben:
Hallo,

wenn für das Lautstärkepoti kein originaler Ersatz beschaffbar ist, würde ich versuchen, ein Poti gleicher Bauart aufzutreiben und dann die defekten Teile des Originalpotis austauschen.


Ich schau mich mal um, danke.
Das Poti hat hinten mur 3 dünne Metallstreifen, die umgebogen werden. Gibts da eine sichere Variante, diese zu öffnen, ohne dass diese abbrechen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum