[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Neuling braucht Hilfe

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Okt 20, 2019 23:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: So Mai 26, 2019 22:14 
Offline

Registriert: So Mai 26, 2019 22:02
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo liebe Bastelfreunde,

ich bin gerade dabei mein erstes Projekt mit dem alten Musikschrank meiner Oma zu starten. Das Gerät läuft ansich noch einwandfrei, nur die linke Box ist mega leise und knarscht.

Meine erste Strategie (da das sowieso nötig ist) ist eine Kondensatorkur, sodass ich alle Papierkondensatoren austausche. Dabei ist mir auch ein Elko aufgefallen, der scheinbar vor Ewigkeiten etwas von seiner Flüssigkeit geleckt hat. Beim bestellen bin ich nun auf 2 Hürden gestoßen.

1. Im Schaltplan ist nicht die Nennspannung des Elkos angegeben, nur eine 6-stellige Nummer, mit der ich nichts anfangen kann (Seriennummer vllt.?) Den Schaltplan habe ich angehängt (Nr. 224).

2. Allgemein bin ich mir nicht sicher, ob ich alle Bösewichte erwischt habe. ist es ratsam neben den Papier-Kondensatoren noch weitere Kondensatoren auszutauschen?

Beste Grüße
Jepedaja

http://www.hifi-archiv.info/Nordmende/Traviata/


Zuletzt geändert von Jepedaja am So Mai 26, 2019 22:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: So Mai 26, 2019 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 16:33
Beiträge: 1170
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Guten Abend neuer Forist.

Im Schaltplan ist ein kleiner Pfeil mit einer Spannungsangabe eingezeichnet, 6,75 volt, Gleichspannung gegen Masse gemessen. Es ist der Kathodenkondensator für beide EL84. Axial oder radial ist wurscht, was gerade verfügbar ist und am Besten mechanisch reinpasst. Die Nennspannung sollte schon über 7 volt liegen. 15, 25 oder höher, das ist egal, Hauptsache nicht geringer. Und wenn mal nichts im Schaltplan steht, einfach messen.

Gruss Tornadofilm

_________________
Ein Phasenprüfer ist so nützlich wie ein Lutscher der nach Kacke schmeckt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Mai 27, 2019 6:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
im Nordmende wurden einige Papierwickel Kondensatoren u.a. weiße Kondensatoren z.B. mit dem Aufdruck
"Neukon", verbaut, auch wenn Sie dann noch so gut aussehen, sollten Sie getauscht werden.
Besonders wichtig ist der Tausch der NF-Koppelkondensatoren C206 und C207 = 0.01µF/400V
Nach dem Tausch der Kondensatoren sollte, auch wenn das Gerät wieder gut spielt, eine der beiden EL84 herausgezogen werden und an der verbleibenden dann die Kathodenspannung (ca. 6V) am Pin 3 über eine Zeitdauer von ca. 0,5h gegen Masse gemessen werden, dabei muss die angezeigte Kathodenspannung recht konstant bleiben, steigt diese dann entlarvt das oft eine mit der Erwärmung (ca. 120°C) defekt gehenden EL84, diese Messung dann mit der anderen Röhre wiederholen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Mai 27, 2019 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 22:18
Beiträge: 2132
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
eabc hat geschrieben:
Moin moin,
im Nordmende wurden einige Papierwickel Kondensatoren u.a. weiße Kondensatoren z.B. mit dem Aufdruck
"Neukon", verbaut, .....


Mit Ausnahme der Tatsache das diese Kondensatoren "Neokon" heißen, hat Harry alles richtig erwähnt.

Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Mai 27, 2019 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Danke Hotte, für die Berichtigung :super:

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: Mo Mai 27, 2019 22:32 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1136
Moin,
auch hier, wenn man schon dabei ist, C198 durch 0,47µF ersetzen. Groessere Kapazitaet waere auch moeglich, aber irgendwann wird es sinnlos.
Dieser Kondensator siebt die Anodenspannung der NF-Roehren und die kann nicht brummfrei genug sein.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: Di Mai 28, 2019 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7915
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Erst einmal würde ich den Fehler im linken Kanal suchen und beseitigen. Danach kann man noch weitere Optimierungen vornehmen.

Denn wenn man zu viel gleichzeitig angeht und dabei einen Fehler macht (z.B. falsches Bauteil eingelötet, Bauteil falsch angeschlossen...), erkennt man das womöglich nicht gleich, aber dann hat das Gerät zwei Fehler, die natürlich um so schwieriger zu finden sind.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: Di Mai 28, 2019 20:56 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1715
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Zusammen, ich würde davon abraten, ohne weitere Maßnahme das Gerät mit nur einer EL84 zu betreiben. Diese EL84 wird dabei überlastet.

Bei einem Kathodenwiderstand von 140Ohm arbeitet die Röhre am Nennstrom ( vergl. Saba Meersburg W3 ). Bei kleinerem Kathodenwiderstand stellt sich automatisch ein höherer Strom ein. Sobald der Ruhestrom größer wird, gerät die Röhre in den unzulässigen Bereich.

Nicht umsonst waren solche Schaltungen dafür bekannt, daß nach Ausfall einer Endröhre die andere dann auch bald hinüber war.

Wenn für die Fehlersuche nur eine Endstufe betrieben werden soll, so sollte der Kathodenwiderstand währenddessen durch ( z.B. 220 Ohm ) ersetzt werden.

Wenn dann nacheinander beide Endstufen wieder repariert sind, wird wieder auf 120 Ohm umgestellt.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: So Jun 02, 2019 11:05 
Offline

Registriert: So Mai 26, 2019 22:02
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Vielen Dank für die vielen Hilfestellungen.

Eine kleine (vermutlich die übelste Anfängerfrage) hätte ich noch:

der 211 und 212 ist ein pK mit 330pF/400V. Ich kann diesen Kondensator im Handel nicht finden. Habe eigtl. alle meine Kondensatoren von:

https://atr-shop.de/axiale-kondensatoren/?p=3

Soll ich dann den nächst höheren nehmen?

bspw.: 470pf/630V?

Selbe Frage für 220pf/400V (Nr. 203 und 204)

Oder kann ich an der Stelle auch einen radialen Kondensator verwenden?
https://atr-shop.de/radiale-kondensator ... /630v?c=19

Beste Grüße Jepedaja

PS @Hottie:
Der Vorbesitzer hatte bereits zwei neue EL84 noch dabei, da er der Meinung, dass deswegen die linke Box nicht läuft. Jedoch bringt der Austausch keine Besserung. Daher geh ich davon aus, dass die EL84 soweit in Ordnung sind und es an den PK liegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: So Jun 02, 2019 11:11 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 13:57
Beiträge: 671
Wohnort: Dresden
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,
du kannst da auch einen keramischen nehmen. 100V reichen an der Stelle. Oder du nimmst den radialen, der ist wahrscheinlich am Poti angelötet.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling braucht Hilfe
BeitragVerfasst: So Jun 02, 2019 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wenn die C,s 211/212 Keramischer Art sind, dann gehe erst einmal davon aus, das sie nicht gewechselt werden müssen, es sei denn Sie sind DC durchlässig

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum