[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Siemens Schatulle H42 Reparaturbericht

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Okt 15, 2019 13:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Mai 29, 2019 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mai 29, 2019 15:50
Beiträge: 14
Wohnort: Bergstraße
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo liebe Freunde des glühenden Fadens,

hier ein kleiner Bericht über die Arbeiten an einer Siemens H42, vllt. als kleine Erweiterung zu meiner Vorstellung.

Das Radio kam in recht gutem äußeren Zustand zu mir, innen sehr viel Staub, aber kein Rost. Sicherung war nicht überbrückt oder durch einen zu hohen Wert ersetzt worden, so wagte ich einen ersten Versuch am Trenntrafo mit der Hand am Schalter, Augen auf´s Amperemeter und Nase im Radio; Ergebnis wie zu erwarten, nur ein Brummen aus dem Lautsprecher sonst nichts.

Dateianhang:
IMG_3182 Kopie.JPG
IMG_3182 Kopie.JPG [ 143.74 KiB | 674-mal betrachtet ]


Also erstmal den ganzen Staub der letzten Jahrzehnte rausgeholt und einen Blick unters Chassis geworfen. Sofort fallen die zwei verkohlten Widerstände auf. Der eine ist der 600Ω R zwischen Lade und Siebelko. Der andere der 1,5kΩ R der über den Filter die Anode der EF89 speist. Direkt davor sitzt aber noch ein 0,01µF C der recht mitgenommen aussah.

Dateianhang:
IMG_3183 Kopie.JPG
IMG_3183 Kopie.JPG [ 162.17 KiB | 674-mal betrachtet ]


Inzwischen mache ich mir nicht mehr die Arbeit den Isolationswiderstand jedes Papierkondensators zu überprüfen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass so gut wie 90% völlig am Ende sind. Und die "guten" 10% werden in den nächsten Jahren, Jahrzehnten wieder für Probleme sorgen. Insofern wechsle ich alle Papierkondensatoren aus. Zu den Kleinelkos habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Viele sind noch gut, viele machen auch Probleme. Die in diesem Gerät auch, deshalb auch hier Neue. Bei Lade und Siebelko bin etwas rigoroser, die werden bei mir immer ersetzt. Von unten lassen sich neue meist wunderbar einbauen ohne die Optik auf dem Chassis zu ruinieren.
Die Kontaktreinigung im Tastensatz gestaltet sich hier nicht sehr kompliziert, die Kontakte sind von unten frei zugänglich.
Dann wurden noch die zwei verkohlten Widerstände durch neue, passende ersetzt.
Zweiter Anlauf: Radio brummt immer noch, UKW Empfang nicht vorhanden, AM läuft. Ursachensuche; Spannungen an den Röhren messen. Ua ist generell gute 12V zu niedrig, der Gleichrichter quittierte das mit sehr guter Wärmeentwicklung. An der Anode der EF80 war auch kein müdes Volt zu sehen. Am Gitter der E(AB)C80 zuckte das Voltmeter auch nur hin und her. Das Problem der zu niedrigen Ua konnte mit einem neuen Si-Gleichrichter mit Vorwiderstand behoben werden. Der 8kΩ R im Anodenzweig der EF80 hatte an den Kappen Kontaktschwierigkeiten, also auch neu. Der Gitterableitwiderstand der EABC80 war ein Vitrohm, soll 10MΩ, ist ca.160MΩ. Kein Wunder also, dass sich da nicht die erforderliche Vorspannung aufbauen konnte. Dann habe ich noch einige weitere 1MΩ Vitrohm Widerstände ausgetauscht, komischerweise wurde diese Bauart immer nur als Gitterableitwiderstand eingesetzt.
Danach stellte sich auf allen Wellenbereichen ein guter Empfang ein. Ein Abgleich war nicht nötig, was bei den Siemensfiltern auch gerne in Strafarbeit ausartet. Nochmal alle Spannungen und Ströme an den Röhren überprüft, alles im akzeptablen Toleranzbereich.

Dateianhang:
IMG_3223 Kopie.JPG
IMG_3223 Kopie.JPG [ 148.59 KiB | 674-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_3233 Kopie.JPG
IMG_3233 Kopie.JPG [ 142.44 KiB | 674-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_3239 Kopie.JPG
IMG_3239 Kopie.JPG [ 133.51 KiB | 674-mal betrachtet ]


Empfang und Klang sind zufriedenstellend, die EM80 sogar noch ganz gut sichtbar. Insgesamt ein ganz nettes Radio mit Spaßfaktor "Tür zu, Licht aus!" ;)

Grüße vom Eisenlosen

_________________
Beste Grüße,
Yannick ;)

Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen - Edison


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 29, 2019 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6439
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Yannick,
es gibt einfach keine gute PAPIERWICKEL Kondensatoren mehr, die die direkt an der Anodenspannung hängen, sollten vor der wieder in Betriebsame des Radios unbedingt gewechselt werden.
Außer die SIKOTROP ( Endkappen verlötete) aus der ehem. DDR, die aber vorher zu prüfen wären.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 31, 2019 8:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mai 29, 2019 15:50
Beiträge: 14
Wohnort: Bergstraße
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Harry,

Du meinst doch sicherlich die "Sikatrop" Kondensatoren? Diese sind wirklich von sehr guter Qualität, da hatte ich auch noch nie einen Ausfall. Die gab es zuerst in der exBRD von Siemens (SIemensKerAmikTROPenfest) dann später auch in der exDDR. Unter dem Kapazitätswert findet man manchmal auch noch das Kürzel "Kf" für Kunststofffolie als Dielektrikum, diese Typen sind nahezu unzerstörbar.

_________________
Beste Grüße,
Yannick ;)

Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen - Edison


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum