[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - noch ein unbekannter englischer Oldtimer

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Jul 23, 2019 22:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jun 30, 2019 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 22, 2013 18:32
Beiträge: 739
Wohnort: Hirschaid
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Radiofreunde,

Ich hatte vor Kurzem meine Neuerwerbung, einen englischen Radioschrank, vorgestellt.
Jetzt kommt zufällig ein weiteres Gerät aus (vermutlich) englischer Fertigung hinzu.
Dateianhang:
IMG_4317 Kopie.JPG
IMG_4317 Kopie.JPG [ 103.69 KiB | 417-mal betrachtet ]

Das Metermass zeigt wie stattlich groß (und schwer) das Radio doch ist. Allerdings tue ich mich mit einer genauen Zuordnung etwas schwer.
Eine äußerliche Übereinstimmung finde ich bei dem im RM gelisteten AW 98 von Ekco. Allerdings weicht die Röhrenbestückung schon zahlenmäßig ab. Das ist erst einmal nicht ungewöhnlich. Sicher wurden damals auch in England bewährte Gehäuße für verschiedene Chassis verwendet.
Dateianhang:
IMG_4322 Kopie.JPG
IMG_4322 Kopie.JPG [ 87.73 KiB | 417-mal betrachtet ]

Den einzigen Herstellerhinweis finde ich mit RM Electric auf dem Netzteil, welches in einem separaten Gehäuse im Gerät angeordnet ist. Für diesen Hersteller gibt es allerdings keine ähnlichen Radios in den Tiefen des Internet's.
Dateianhang:
IMG_4323 Kopie.JPG
IMG_4323 Kopie.JPG [ 105.63 KiB | 417-mal betrachtet ]

Bei meinem Gerät fehlt eine HF Röhre und weitere 4 sind vorhanden (VP2B, VP2B, TDD2A, QP21) Allein für diese Kombination finde ich auf die Schnelle kein Gerät mehr. Für das AW98 hält das RM auch Unterlagen bereit.
Dateianhang:
Chassis.png
Chassis.png [ 84.26 KiB | 417-mal betrachtet ]

Auch die Chassisdraufsicht ist zu meinem Gerät fast identisch. Lediglich an der Position von T1 sitzt eine weitere Röhre, der Trafo ist unter dem Chassis montiert.
Vielleicht erkennt jemand aus der Runde dieses Gerät und kann mir noch mit Infos helfen. Vielleicht gibt es noch weitere Hersteller, die diese Gerät mit technischen Abweichungen produziert haben. Ich will es auf jeden Fall wieder herrichten. Die großen Abstimmräder haben einen ganz besonderen Reiz.
Dateianhang:
IMG_4324 Kopie.JPG
IMG_4324 Kopie.JPG [ 82.59 KiB | 417-mal betrachtet ]

Es passt doch gut zu dem schon erwähnten englischen Radioschrank?

_________________
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 30, 2019 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 6344
Passt das?

https://www.radiomuseum.org/r/ekco_baw98.html

paulchen

PS.: Plan kannst Du auch von mir haben wenn Dir das mit dem RM.org zuviel wird


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 30, 2019 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 22, 2013 18:32
Beiträge: 739
Wohnort: Hirschaid
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Danke für die rasche Hilfe. Ja, das passt. Ich habe mich bei der Suche mehr auf die Bilder konzentriert. Das BAW98 scheint zu passen.
Grüße Richtung Norden :)

_________________
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 30, 2019 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 6344
Unterlagen hast Du im Briefkasten.

paulchen
Richtung Süden grüßend


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 30, 2019 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2740
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Guck mal , was da für eine Röhre fehlt, ich habe so einige englische Röhren in meinem Fundus.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 30, 2019 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 22, 2013 18:32
Beiträge: 739
Wohnort: Hirschaid
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Volker,

danke für das Hilfsangebot. Es fehlt in meiner Bestückung die Triode PM1HL. Wichtig ist wohl bei Alternativen, die geringe Heizspannung.
Vielen Dank fürs Nachsehen.

_________________
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 01, 2019 6:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2740
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Die PM1HL habe ich nicht, aber die PM1A, Meiner Kenntnis nach haben die letzten Buchstaben etwas zu tun mit der Ausführung als nicht mikrofonischer Detektor und Verstärkungsfaktor. Jedenfalls preiste Mullard damals diese Röhre so am. Ich hätte auch eine H210=PM1A. Die PM1A hat aber die gleichen elektrischen Daten hinsichlich Heizung und Sockelschaltbild. Die Röhre selbst ist eine ur ur uralte Type und wurde ab Beginn der 20-iger Jahre bereits verwendet in verschiedenen Versionen. Dabei wurden die Röhren selektiert nach verschiedenen Eigenschaften, wie Typ A, HL, HF, NF ecc. Sind aber immer die PM1.
Genauere Angaben zu den kleinen Unterschieden der jeweiligen Röhren müssten sich im Brans Radiovademecum von 1934 finden. Nur habe ich heute den typischen Rentnerstress, das heisst mehr Arbeit und weniger Zeit, als vorher, als ich noch berufstätig war. Werde es aber wohl gegen Abend schaffen im Brans nachzuschauen, entweder in der Ausgabe 1934 oder 1955.
Jedenfalls wäre die PM1A bei mir verfügbar. Auf die Schnelle, guckst du:

http://www.hrsa.asn.au/valves/Mullard.pdf

Hier findest du jedenfalls etwas zu den Mullardtypen. Im Brans 1955 ist sie schon nicht mehr gelistet.

Diese Röhren sind nur für Batteriestrom ausgelegt, bei Netzbetrieb holst du dir immer einen Brumm herein, vor allem in der Detektorstufe. Die verzeiht absolut nichts, du solltest diese Röhren aus einem 2 V Akku betreiben, den du per eingebautem Netzteil dann laden kannst. Ich habe ein ähnliche englische Batteriegeräte.
So, nun muss ich aber los und eine Hauselektrik (Badezimmer) neue Kabel ziehen im Leerohr, unter Putzverlegung ist hier verboten.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Zuletzt geändert von radio-volker am Mo Jul 01, 2019 7:08, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 01, 2019 7:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 22, 2013 18:32
Beiträge: 739
Wohnort: Hirschaid
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Danke Volker für das Angebot. Ich werde die nächsten Tage auch nicht mit diesem Projekt beginnen können. Ich muß auch erst meine eigenen Bestände noch durchsuchen. Ich weiß aber wenigstens, wo ich fragen kann. Mein Vor-Ort-Röhrenhändler BTB in Fürth hat zumindest auch die Austauschtype auf Lager. :)
Ich wünsche eine weniger hitzige neue Woche.

_________________
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 01, 2019 7:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2740
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Austauschtypen funktionieren von Cossor und von Trioton.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Schlippo und 12 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum