[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Frage zu Philips Saturn 54: wo sitzt die Röhrenkappe?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Feb 23, 2020 9:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2019 8:50 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2279
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo in die Runde.

Ich habe mir ein Radio obigen Typs zugelegt, das viele Betriebsstunden auf dem Buckel hat und Zuwendung braucht.
Es handelt sich um den Typ Philips Saturn 54 BD633A.
https://www.radiomuseum.org/r/philips_s ... 633_a.html

Keine der Röhren in meinem Gerät ist mit einer aufgesetzten Blechhülle geschirmt. Schaut man sich dagegen die Fotos bei rm.org an bzw. andere Fotos im Netz, so sieht man diese Blechhülle
mal auf der ECC40
mal auf der EBF80
mal auf der EF41

Was ist denn nun richtig, wer hat ein solches Gerät?

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2019 10:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6752
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Klaus,
die Blechhüllen um manche Röhren, insbesondere der HF erzeugenden Röhren, dient der Minimierung der Störstrahlung auf andere Geräte
Bei NF Vorstufenröhren können diese Blechhüllen die Brummempfindlichkeit der Röhre etwas mindern.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2019 12:42 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2279
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das heißt, Du plädierst für die EBF 80 oder die ECC40 als werksmäßigen Einbauort. Richtig, Harry?


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2019 12:54 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6752
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich meine da, eher die ECC40, zwecks Brummminimierung, denke aber es käme auf einen Hörversuch an, denn je nach Schaltung zustand, kann das brummen mehr oder weniger hörbar sein.
Die EBFdient ja hier nicht zur HF Erzeugung, eher die 2. EC92, die als UKW Oszillator dient.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2019 21:15 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 21:01
Beiträge: 415
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Klaus,

gerade lese ich Deinen Beitrag. Abschirmhülsen auf Rimlock-Röhren? Sind mir in der Jubel-Elektronik noch nicht untergekommen. Vielleicht hatten komerzielle Geräte mit Rimlockröhren Abschirmhülsen. Das Philips Saturn 54 hat Mischbestückung, Rimlock-Röhren, Noval-Röhren, Pico-7 Röhren. Dazu die EM34 als Oktal-Röhre. Ich nahm vorhin "mein" Philips-Saturn 54 aus dem Regal, stellte es auf den Arbeitstisch, nahm die Rückwand herunter. Keine der Röhren hat eine Abschirmhülse. Die Rimlockröhrenfassungen haben prinzipbedingt (Rimlock = am Rand verriegelt) einen Blechkragen mit der Rastung, der wenn Du so willst, den unteren Teil des Elektrodensystems (eher die Zuführungen zum Elektrodensystem) abschirmt.

Die ca. 6 weiteren Philips Saturn 54 Tisch oder Truhen-Chassis, die ich bislang in meiner Werkstatt hatte, hatten ebenfalls keine zusätzlichen Abschirmhülsen auf den Röhren.
Das Bild zeigt das Chassis des hier vorhandenen Philips Saturn 54.


Viele Grüße


andreas


Dateianhänge:
philips_saturn_54_chassis.jpg
philips_saturn_54_chassis.jpg [ 101.3 KiB | 1061-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2019 10:45 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2279
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Andreas,

danke für das Foto. Ich arbeite seit über 40 Jahren mit Röhrenradios, auch mit rimlockbestückten. Auch ich habe in dieser Zeit noch nie eine Rimlockröhre mit Abschirmung gesehen. Dennoch findet man, wie ich schrieb, im Netz Bilder, auf denen entweder die EF41 oder die ECC40 damit bestückt sind. Hier alleine 3 Quellen mit einer "bemäntelten" ECC40:

https://www.ebay.de/itm/Philips-Saturn- ... 7675.l2557
http://www.radiomuseum-bocket.de/wiki/i ... _54_BD633A
http://www.marts-dampfradio.de/images/P ... urn_54.htm

Möglicherweise gibt es Schnittmengen, d.h. das gleiche Gerät taucht doppelt auf. Aber bei rm.org sieht man an den Trafoaufklebern der abgebildeten Chassis, dass es sich um verschiedene Chassis handelt.


In dieser Annonce nun ein Saturn 53, bei dem ebenfalls die ECC 40 beschirmt ist:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-172-5984
In diesem link ebenfalls ein Saturn 53 mit beschirmter ECC 40:
http://www.radiomuseum-bocket.de/wiki/i ... _53_BD624A

Auf einem anderen Foto im Netz ist die EBF80 damit bestückt, was eher noch vorstellbar wäre.

Daher fragte ich nach.
Denn es ist ein PHILIPS, und die haben schon immer anderes gebaut, als der Rest der Radiohersteller :mrgreen: , wie man auch beim Saturn 54 bereits schon am Lautstärkeregler sieht. :wink:


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2019 15:11 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 711
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
"noch nie eine Rimlockröhre mit Abschirmung gesehen"

Eben, denn die Abschirmung gehört auf die EBF 80, damit die UKW-Zf nicht strahlt und das Gerät sich selber stört. 9 mal 10,7 ist 96,3 MHz.

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2019 16:24 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2887
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Sie gehört auf die EBF, bei den neueren Philips sitzen die Abschirmungen auf den EBF89 und der EAA91.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2019 20:00 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 18:56
Beiträge: 990
Wohnort: bei Bern, Schweiz
Hallo

In meinem BD733A hat die ECC40 eine Abschirmung und das wird wohl so original sein. Ich habe das Gerät aus Erstbesitz und ausser einem Koppelkondensator war da alles noch original.

Dateianhang:
BD733A.jpg
BD733A.jpg [ 97.64 KiB | 897-mal betrachtet ]


Eben nachgeschaut in den Service-Unterlagen BD633A: Pos. 56 - Abschirm..... für 2. NF-Röhre (sorry - schleche Kopie, daher auch nicht hier eingestellt)

Viele Grüsse, Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2019 20:17 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1234
Klarzeichner hat geschrieben:
"noch nie eine Rimlockröhre mit Abschirmung gesehen"

Eben, denn die Abschirmung gehört auf die EBF 80, damit die UKW-Zf nicht strahlt und das Gerät sich selber stört. 9 mal 10,7 ist 96,3 MHz.

VG Stefan


Moin,
an eine ZF-Roehre mit zusaetzlichem Schirm kann ich mich nicht erinnern. Die Frage ist, ob der Schirm notwendig ist, denn das System ist schon geschirmt. Das, was man von System sieht, ist keine Anode, sondern der Schirm. Und auch, wenn die Stufe als Begrenzer laeuft, scheint sie nicht die 9.Oberwelle in stoerendem Ausmass zu erzeugen. Das hat man eher im Demodulator, weshalb der haeufig geschirmt wird (oder bei Telefunken, wo die EABC80 mit in den Becher des Ratio-/Demodulatorfilters gekommen ist).
Typisch sind zusaetzliche Schirme in Radios an zwei Stellen: Die UKW-Stufe, um Oberwellen des Oszillators zu daempfen und in empfindlichen NF-Stufen, um eben den Brumm draussen zu halten.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 11, 2019 6:34 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2279
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Guten Morgen.
Wie man sieht, ist das Thema gar nicht so trivial.

Auch Walters Gerät zeigt die Schirmhülse über der ECC 40. Sie scheint, das belegen die Fotos im Netz, tatsächlich ab Werk dort gewesen zu sein, auch wenn man sie eher in Richtung EBF 80 verorten möchte.
Wie ich oben schon sagte: Man muss bei Philips auf Nichtalltägliches gefasst sein.


hf500 hat geschrieben:
...an eine ZF-Roehre mit zusaetzlichem Schirm kann ich mich nicht erinnern.

Das Grundig Konzertgerät 4097 hat eine geschirmte EBF89. Jedenfalls sitzt die in meinem Gerät und ist auch auf einem der Gerätechassis hier im rm.org zu sehen:
https://www.radiomuseum.org/r/grundig_k ... 097_1.html


Die vorhandene ECC 40 in meinem Saturn 54 stammt von Tungsram, wurde also schonmal ersetzt. Man kann vermuten, dass im Zuge dieser Reparatur die Schirmhülse weggelassen wurde, da dem Reparateur deren Positionierung vermutlich ebenfalls suspekt erschien.
Was bringt nun die Schirmhülse auf der ECC 40? Nun, hier kann ich bezogen auf meinen Saturn 54 noch keine valide Aussage treffen, denn auch die Tungsram-Röhre ist massiv verbraucht, auf beiden Systemen. Ersatz habe ich, aber nicht vor Ort, muss ich zwischen Jahren erst herholen.

Gruß
k.

late edit: Tippfehler korrigiert

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Zuletzt geändert von klausw am Mi Dez 11, 2019 11:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 11, 2019 7:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2887
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Bei Philips als Global Player, sei man versichert, das dort der Rotstift angesetzt wurde, wenn man Hunderstel eines Cent sparen konnte. Das gilt somit auch für Abschirmbleche, bei meinen Chassis B5x und F5x haben beide EBF89 eine Blechhülse und auch die EAA, die ECC83 hingegen hat keine Abschirmung. Wenn diese also von Hause aus montiert wurden, wurde darin auch ein zwingender Sinn gesehen, sonst hätten die Kaufleute die Techniker in die Wüste geschickt.
Wahrscheinlich auch deswegen ein Grund, warum es Philips heute noch gibt und viele andere Radiohersteller vom Markt verschwanden. Auf die EBF gehört meiner Meinung nach eine Abschirmhülse auf die ECC glaube ich jedenfalls nicht.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 11, 2019 10:44 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2279
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
radio-volker hat geschrieben:
Servus,
.... Auf die EBF gehört meiner Meinung nach eine Abschirmhülse auf die ECC glaube ich jedenfalls nicht.


Deswegen hatte ich ja diesen thread gestartet, Volker, weil ich nicht glauben wollte (dann hätte ich die Abschirmung eingedenk des Grundig 4097 ebenfalls auf die EBF gesteckt), sondern wissen wollte, ob jemand weiß, wo ab Werk......

ABER: im Grunde genommen hat Walter in seinem obigen Beitrag mit dem letzten Satz den entscheidenden Tipp gegeben :idea: -> die Teileliste des Geräts. Ich habe eine für den Saturn 54 gefunden (hier für den BX631A), wenngleich auf holländisch. Die Skizzen sind allerdings auch ohne Holländischkenntnisse verstehbar :mrgreen: :
https://nvhrbiblio.nl/schema/Philips_BX631A.pdf

Da wird auf Blatt 15 doch tatsächlich die Hülse gezeigt, und zwar über der ECC40 !!!!!!!!!!!

Das setzt natürlich eine nachhaltige Kontaktgebung nach Masse voraus, was mich zur nächsten Frage führt:
@Walterh -> Wie ist bei Deinem BD 733 die Schirmhülse nach Masse kontaktiert? Gibt es einen am Chassis angelöteten Verbindungsdraht oder hat die Hülse eine spezielle Ausformung, um zur Rimlockfassung eine störfreie Verbindung herzustellen?

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 11, 2019 12:44 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6752
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Klaus, ich schrieb dir doch bereits, das ich die Hülse dann nur auf der ECC40, zwecks Verminderung der Brummempfindlichkeit für angebracht halte.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 11, 2019 13:09 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2279
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
eabc hat geschrieben:
....Ich meine da, eher die ECC40, zwecks Brummminimierung, denke aber es käme auf einen Hörversuch an, denn je nach Schaltung zustand, kann das brummen mehr oder weniger hörbar sein.Die EBFdient ja hier nicht zur HF Erzeugung, eher die 2. EC92, die als UKW Oszillator dient.......


eabc hat geschrieben:
Klaus, ich schrieb dir doch bereits, das ich die Hülse dann nur auf der ECC40, zwecks Verminderung der Brummempfindlichkeit für angebracht halte.



Ja Harry, das schriebst Du. Andere Kollegen wiederum schrieben, dass sie nur auf der EBF sinnvoll sei.
Meine Absicht war es indes, den Werksauslieferungsstand zu erfahren.
Wäre dies nicht möglich gewesen, so hätte ich mich als zweitbester Lösung der Frage genähert ob überhaupt und wenn ja, wo die Hülse am ehesten Sinn macht.

Eine Brummempfindlichkeit der ECC40 ist übrigens derzeit nicht feststellbar, ob mit oder ohne Hülse.

Allerdings -andere Baustelle- benötigt das Gerät seine metallisierte Bodenplatte mit Masseverbindung, dann nimmt der vorhandene, wirklich leichte Brumm deutlich ab, selbst wenn das Chassis gar nicht entnommen wurde. Diese Bodenplatte ist also stärker brummmindernd, als man das gemeinhin bei anderen Fabrikaten wahrnimmt.


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eabc, Tannhäuser 61 und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum