[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig 4077 Massebrumm

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Feb 26, 2020 11:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Mi Jan 22, 2020 14:15 
Online

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 236
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

ich repariere gerade einen Grundig 4077.
Zuerst ging gar nix, im Stecker hatte sich ein Kabel vom Stift gelöst. Nach dem Tausch der üblichen Kondensatoren spielt es soweit wieder laut und klar.
Ein Problem bleibt aber noch: Auf TA ist ein deutliches Massebrummen (kein Netzbrummen) zu hören, auch auf UKW ist es leise hörbar. Es verändert sich mit der Lautstärke, beim Aufdrehen wird es mal lauter, mal wieder leiser...
Interessant ist: Das Gerät hat vier Regler für den Wunschklang, siehe Foto. Berühre ich das Rad für die Bässe (ganz links), wird das Brummen sehr laut und tief. Berühre ich das Rad für die Höhen (ganz rechts) wird das Brummen auch laut, aber höher. Die beiden Räder in der Mitte haben keine Reaktion auf Berührung. Es liegt nicht am Druck, eine ganz vorsichtige Berührung reicht.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte und wie ich es abstellen kann?

Viele Grüße,
Tobi

Dateianhang:
IMG_7884.JPG
IMG_7884.JPG [ 155.57 KiB | 981-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Mi Jan 22, 2020 15:38 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6788
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Tobi,
schaue mal ob dorthin abgeschirmte Leitungen gehen, falls ja, dann schaue ob die abgeschirmten Leitung einseitig an Masse gelötet sind, denn es wäre möglich, das dort eine Lötverbindung abgebrochen ist.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Mi Jan 22, 2020 17:57 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1239
Moin,
die Beruehrung der Einstellraeder sollte das Brummen eigentlich nicht ausloesen, die sind aus Kunststoff. Es ist wohl eher die blosse Annaeherung mit der Hand an die Potis darunter.
Sowas ist schwierig zu bestimmen und es kann auch sein, dass das besser wird, wenn das Chassis wieder eingebaut ist. Unter dem Klangregister sind idR. die Gehaeuse bei Grundig graphitiert, um einen statischen Schirm zu schaffen, ein Kabelschwaenzchen mit einem Stueck Kupferblech unter einer Schraube des (ebenfalls graphitierten) Bodendeckels schafft den Kontakt zur Masse.
An abgeschirmte Leitungen zu den Klangregistern kann ich mich bei diesen Geraeten nicht erinnern.
Was man machen kann und teilweise auch schon von Grundig gemacht wurde:
Mit selbstklebender Alufolie die Abdeckung des Klangregisters innen auskleiden und an den Befestigungsstellen an Masse legen.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Fr Jan 24, 2020 9:17 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 727
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ein Abschirmungsproblem kann natürlich vorliegen, ich würde mir aber nochmal deine Änderungen ansehen. Ja, der Austausch von Kondensatoren ist eine Änderung. Meist liegen die neuen nicht mehr genau an der ursprünglichen Stelle. Achte darauf dass alles wieder so aussieht wie vor dem Eingriff. Hast du vielleicht Leitungen umgebogen? Verlauf der Haupt-Heizleitung vom Trafo?

Erstmal viel Glück

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Sa Jan 25, 2020 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 8156
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die beiden mittleren Regler können nicht brummempfindlich sein, weil sie mit 1 k Ohm recht niederohmig sind und mit dem einen Ende an Masse, mit dem anderen Ende an der Gegenkopplungswicklung des AÜ hängen.

Beim Höhenregler (rechts) ist das anders, da könnte eine abweichende Position der ausgetauschen Bauteile oder ein Verlängern von Verbindungen zu einer Brummempfindlichkeit führen. Allerdings nicht als tiefes Brummen, sondern eher als helles Schnarren.

Der Bassregler (links) besteht, wenn ich das im Schaltplan richtig deute, aus zwei getrennten Potentiometern. Das eine (5 M Ohm) ist potentiell brummempfindlich, weil es im Signalweg vor dem Lautstärkeregler liegt. Das andere (100 k Ohm) nicht.

Wenn der Lautstärkeregler auf Linksanschlag steht, sollte die Brummenpfondlichkeit komplett verschwinden. Tut sie das nicht, liegt die Ursache nicht direkt an den Klangreglern, oder Du hast einen Verdrahtungsfehler eingebaut.

Ist die Brummempfondlichkeit nur vorhanden, wenn das Radio auf TA oder TB geschaltet und an der betreffenden Buchse nichts angeschlossen ist? Das kann normal sein.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Do Jan 30, 2020 14:37 
Online

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 236
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Danke euch allen für die Antworten!

Abgeschirmte Leitung war eine gute Idee, aber wie Peter richtig vermutet hat, gibt es diese hier nicht.
Der Gehäuseboden ist tatsächlich graphitiert (jetzt weiß ich auch, was diese schwarze Farbe soll), der Gehäusedeckel ist auch werksseitig schon mit Alu ausgekleidet. Werde noch mal versuchen, ob es eingebaut besser wird, allerdings ist der Brumm schon massiv, so dass ich mir fast nicht vorstellen kann, dass er dann weg ist.

Ich habe schon das ein oder andere Teil etwas gebogen, als ich die neuen Kondensatoren eingebaut habe. Schwierig, das wieder in den Zustand davor zu bekommen... Ich habe die ausgetauschten Teile nochmals kontrolliert auf Berührung mit anderen Teilen etc, vielleicht muss ich es auch noch mal mit dem Schaltplan abgleichen.

Ja, der Brumm ist weg, wenn die Lautstärke auf null steht. Es brummt auch auf UKW und unabhängig davon, ob etwas angeschlossen ist oder nicht...

Würde es denn etwas bringen, die Leitungen zu schirmen oder zum Beispiel Kondensatoren zu schirmen?

Viele Grüße,
Tobi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Do Jan 30, 2020 18:20 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1239
Opto hat geschrieben:
der Gehäusedeckel ist auch werksseitig schon mit Alu ausgekleidet.
Würde es denn etwas bringen, die Leitungen zu schirmen oder zum Beispiel Kondensatoren zu schirmen?


Moin,
das ist aber kein Schirm, sondern die UKW-Gehaeuseantenne. Die Oberseite der Chassis sind allerdings auch wenig brummempfindlich, unter dem Chassis lauern die Probleme.

Das Chassis auf eine Blechplatte stellen, um zu sehen, ob sich das Brummen aendert. Zum Abschirmen von Leitungen muss man auch die finden, die geschirmt werden muessen. gleiches gilt fuer Kondensatoren. Solange man in der Verdrahtung aber keine allzugrossen Fehler macht, sollte sich solche Schirme aber eruebrigen, das Chassis wurde so konzipiert. Das Schirmen von Leitungen kann auch andere Probleme erzeugen, wenn sie in einem hochohmigen Schaltungsteil liegen und die Kapazitaet des Schirmes z.B. Hoehenverluste erzeugen koennte.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Mo Feb 03, 2020 9:46 
Online

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 236
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

hab mich wohl missverständlich ausgedrückt: Mit "Gehäusedeckel" meinte ich die von Peter genannte Abdeckung des Klangregisters, nicht die Alufolie im Holzgehäuse.
Danke für die Idee mit der Metallplatte: Das Brummen war damit deutlich besser. Jetzt ist das Radio wieder zusammengebaut und es ist nahezu nicht mehr hörbar.
Also alles gut, entschuldigt die Verwirrung und danke euch allen!

Viele Grüße,
Tobi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 4077 Massebrumm
BeitragVerfasst: Mo Feb 03, 2020 18:03 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1239
Moin,
kann schon mal passieren und irgendwann kennt man seine Pappenheimer ;-)

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum