[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Howto - Bluetooth Nachrüstung beim Röhrenradio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Okt 20, 2019 19:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2014 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 02, 2014 10:12
Beiträge: 139
Wohnort: Andechs
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Howto

Bluetooth-Aufrüstung beim Röhrenradio.

Ich hatte von der Umrüstung meiner Röhrenradios im Forum berichtet und einige Anfragen
erhalten, weshalb ich diese kurz zusammenfassen möchte, damit bei Interesse jeder das Nachbauen
kann.

Warum?

- Einspielmöglichkeit des ‘Wunschkonzertes’ (mp3-Sammlung) ohne Kabel in sehr guter Qualität
via Smartphone, Notebook, Tablet usw.

- Ermöglichen von umfangreichem Radioempfang via Internetradio (Thema Frequenzerweitereung),
was gerade bei Radios interessant ist, die noch kein UKW habe (wie mein 39er Vorkriegs-Körting)
und sonst wohl mangels Empfangsmöglichkeiten nicht benutzt werden (auf den anderen
Frequenzbändern ist ohne externe Antennen meist wenig bis nichts in schlechter Qualität zu
empfangen)

- Leichte, preiswerte Umrüstung (ca. 25.--), die mit der originalen Röhrentechnik arbeitet und
schnell wieder zurückgerüstet werden kann.

Was brauche ich?

- Einen Bluetooth-Empfänger (z.B. ca. 25.-- für den Belkin, den ich verwendet habe. Dort ist
Netzteil usw. schon enthalten, der arbeitet ohne Einschaltknöpfe, ist klein und empfängt in guter
Qualität. Außerdem merkt er, wenn ein baugleiches Gerät in Reichweite ist und gibt sich dann mit
einem anderen Namen aus. Gerät sieht so aus.http://www.amazon.de/Belkin-Schnurloser ... B0037LHUSE Es gibt auch andere Hersteller:

- Ein Adapterkabel: Klinke (3-polig!) 3,5 mm auf Bananenstecker oder DIN (bei Stereogeräten).
Das Kabel am besten mit geschirmten Kabel bauen (hab ich auf dem Bild nicht verwendet). Der
obere Kontakt des Klinkensteckers geht auf Masse (Bananenstecker schwarz oder mittlerer Kontakt
beim 5-pol-Din). Die beiden Kanäle links und rechts (Kontakte darunter bei der Klinke) gehen
entweder gemeinsam auf den anderen roten Bananenstecker oder getrennt auf die Wiedergabekanäle
des 5-Pol-DIN-Steckers). Man kann auch ein altes Klinkenkabel vom Kopfhörer o.ä. verwenden
und lötet nur die Bananenstecker / DIN-Stecker an das andere Ende).

Installation:

Entweder den Bluetooth-Empfänger an der Gehäuserückwand außen befestigen (z.B. mit
Kabelbinder), oder unsichtbar im Gerät verbauen. Spannungsversorgung vom Netzteil in die eine
Buchse, Adapterstecker in die andere Buchse und mit TA-Anschluß im Gerät verbinden. Fertig!

Anschließend einfach den Bluetooth-Sender (Smartphone usw.) Geräte suchen lassen, mit dem
Bluetooth-Emopfänger verbinden lassen (ggf. Bedienungsanleitung nachlesen), auf TA schalten und
genießen.

Musikauswahl und Lautstärke können dann mit dem Sendegerät kabellos geändert werden.
Ich kann z.B. auch meine komplette mp3-Sammlung über meinen Server und Wlan via Bluetooth
übertragen. Dazu gibt es für den PC-Programme kostenlose wie z.B. Servio und Android-Apps wie
Mediahouse.

Hab gestern meinem Neffe/Nichte das umgebaute 39er Körting vorgeführt, die den Umbau noch nicht kannten und das Gerät mit Ihrem Handy spielen lassen konnten. Die waren wie meine Kinder absolut begeistert und wollten soetwas auch haben!

Viel Spaß beim Nachbau

recycler (Michael)

P.S.: Für Schäden übernehme ich kein Haftung. Ich hab das erste Adapterkabel bei einem
gewerblichen Anbieter bestellt, der ohne Vorwiderstände im Kabel arbeitet und das Thema
diskuttiert. Das funktioniert bei mir gut und man muß den Sender sowieso recht hoch aufdrehen,
weshalb m.E. auf Vorwiderstände, die noch Leistung nehmen, verzichtet werden kann.


Dateianhänge:
flori.jpg
flori.jpg [ 140.12 KiB | 7308-mal betrachtet ]
bluetooth.jpg
bluetooth.jpg [ 137.98 KiB | 7308-mal betrachtet ]
din2.gif
din2.gif [ 9.49 KiB | 7308-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2014 13:51 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1998
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

Danke für den Beitrag - sehr interessant. :super:

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2014 15:04 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1117
Dieses Ding von Belkin fliegt hier auch noch irgendwo herum, ist aber schon lange außer Betrieb, weil es offenbar ein Timing- oder Phasenproblem hat, das dazu führt, dass die Mono-Wiedergabe über das angeschlossene Röhrenradio bei weitem nicht so gut klingt, wie sie sollte.

Als wesentlich besser hat sich hier das entsprechende Gerät von Logitech erwiesen.

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2014 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 22, 2009 15:10
Beiträge: 3213
Wohnort: Hessisch Süd:
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Den habe ich,

http://www.conrad.de/ce/de/product/3418 ... 4?ref=list

_________________
Der Arbeitsplatz
http://up.picr.de/9757217ajq.jpg
Die Homepage
http://www.oldradio.de.tl/Home.htm

"Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“

Matthias Claudius


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 13, 2014 7:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 02, 2014 10:12
Beiträge: 139
Wohnort: Andechs
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Georg, das ist aber FM-Transmitter, kein Bluetooth, also etwas anderes.

Ciao

recycler (Michael)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Aug 18, 2019 14:16 
Offline

Registriert: So Aug 18, 2019 14:12
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo an alle!

Ich schließe mich an diesem alten Thema und hoffe dass mir jemand weiter helfen kann.

Ich möchte ungefähr ähnliche Ziele erreichen wie Recycler.

Ich habe vor wenigen Jahren ein Radio Saba Musiktruhe Wildbad W5-1 mit Plattenspieler Perpetuum Ebner gekauft. Damals waren meine Ansprüche noch nicht so verrückt. Jetzt möchte ich gerne versuchen, die sehr alte Technologie mit einem modernen Upgrade erweitern. Und ich stoße natürlich gegen meine geringen Kenntnisse in diesem Bereich sowie mit Umrüstungsschwierigkeiten.

Und zwar besitzt das Radio 4 mm (vermute ich) große Bananensteckerbüchsen, online kann man Kabeladapter 3,5mm Klinke auf 2-Bananenstecker finden. Damit hätte ich theoretisch die Möglichkeit ein Adapter (Bluetooth oder WLAN) anzuschließen.
Mein Plan ist eigentlich daraus ein Multiroom System zu machen und wenn ich es richtig verstehe geht das nur mit WLAN-Systemen (oder kann man doch auch mit Bluetooth Adaptern?).

Was mir aufgefallen ist, und deshalb schreibe ich auch, ist dass die WLAN-Adapter eher "Receiver" sind, und ich habe dann Zweifel dass sie wirklich das erledigen können was ich im Kopf habe, und zwar mit dem alten Radio Schallplatten abspielen und auch in anderen Räumen die Schalplatten hören können.

Was denkt ihr? Ist es möglich? und wenn ja, welche Geräte wären dafür geeignet, um vom alten Plattenspieler die Musik auch in anderen Räumen mittels WLAN-Lautsprecher zu hören? Ansonsten gibt es die Möglichkeit, wie bei Recycler, per Bluetooth das selbe Ziel zu erreichen?

Online habe ich keine sonstigen Alternativen für die 3,5mm Klinke auf 2-Bananenstecker gefunden (geil wäre es wenn es auch 2-Cinch auf Banane geben würde).

Ich bin jedenfalls dankbar für jegliche Hinweise und Empfehlungen!

Nazareno


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Aug 18, 2019 16:15 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 55
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Richtig, die angebotenen Bluetoothgeräte sind reine Empfänger! Damit kann man Musik aus der digitalen Welt in alle alten Geräte mit analogem Eingang bringen. Die Steckerfrage sollte stets irgendwie lösbar sein.
Umgekehrt wird es wesentlich aufwendiger und plug&play ist mir nichts bekannt.

Davon ab, die Bluetoothempfänger gibt es auch mit lang laufendem eingebautem Akku. Wenn man das Gerätchen innen ins Gehäuse einbaut kann man damit auch ein altes Allstromradio ohne Netztrennung sicher versorgen. Ein netter Aspekt wie ich finde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Aug 19, 2019 10:05 
Offline

Registriert: So Aug 18, 2019 14:12
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
countryman hat geschrieben:
Richtig, die angebotenen Bluetoothgeräte sind reine Empfänger! Damit kann man Musik aus der digitalen Welt in alle alten Geräte mit analogem Eingang bringen. Die Steckerfrage sollte stets irgendwie lösbar sein.
Umgekehrt wird es wesentlich aufwendiger und plug&play ist mir nichts bekannt.

Davon ab, die Bluetoothempfänger gibt es auch mit lang laufendem eingebautem Akku. Wenn man das Gerätchen innen ins Gehäuse einbaut kann man damit auch ein altes Allstromradio ohne Netztrennung sicher versorgen. Ein netter Aspekt wie ich finde.



Vielen Dank für die Antwort, jedoch hilft mir diese nicht wirklich weiter: und zwar auf meiner Suche habe ich doch mehrere Tx und Rx Bluetooth Adapter (z. B. https://www.amazon.de/Avantree-Langstre ... op?ie=UTF8) gefunden, dies wäre auch eine gute Lösung, aber damit kann man nur 2 Endgeräte zum Zuhören anschließen.
Andererseits finde ich keine WLAN-Adapter die auch Transmitter sind (vielleicht doch der beerdigte Google Chromecast Audio? dieser hätte auch eine 3,5 mm Klinke).

Letztendlich könnte ich mich mit einem Bluetooth Receiver/Transmitter zufrieden stellen, jedoch ohne Chance, das Multiroom Ziel zu erreichen. Dafür hätte ich jedoch gute Kabelmöglichkeiten. Was mit einem WLAN-Adapter, die in der Regel 2x Cinch haben anstatt 1x 3,5 mm Klinke, eher schwierig ist.

Konkret ist meine romantische Vorstellung, auf der Basis von dem alten Saba Radio ein System auszubauen wie wenn ich ein Yamaha MusicCast Vinyl 500 hätte (wahrscheinlich die teurere und noch modernere Ersatzlösung).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum