[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Versuch fehlgeschlagen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jul 18, 2018 23:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Fr Okt 25, 2013 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3123
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Da mein Versuch eine EM83 als VU-Meter zu verwenden fehlgeschlagen ist (rechte Seite reagiert nicht, linke Seite ist übersteuert), wollte ich fragen ob hier jemand einen Scahltplan für solch eine Stereoanzeige hat?
Ich habe es aus einem Schaltplan für eine EM84 VU-Meter-Anzeige gebaut und diese eben zwei mal mit entsprechender Pinbelegung.
Vielleicht hat auch jemand Lust für mich einen zu erstellen? :twisted:

Der Anschluss soll an NF-Quellen wie mp3-Player oder Laptop/PC erfolgen.
Ich habe dazu einen kleinen Transistor als Vorverstärker genommen.

Der Poti hat 100k

Bild

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 22, 2009 16:10
Beiträge: 3128
Wohnort: Hessisch Süd: Rodgau
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Ben,

Hier wird die geholfen: http://www.radiomuseum.org/forum/bauste ... _em83.html

ABER:...... :roll:

nimm den Schaltplan: http://www.loetstelle.net/projekte/emun ... versal.php

Und gugstu hier:http://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=34&t=4001&hilit=EM84

UND deine schööööne EM83 wechlegen, einpacken......

Und mit freundlicher Genehmigung (von Jochen) diese Animation. QUELLE: www.Jogis-Roehrenbude.de

Bild

_________________
Der Arbeitsplatz
http://up.picr.de/9757217ajq.jpg
Die Homepage
http://www.oldradio.de.tl/Home.htm

"Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“

Matthias Claudius


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3123
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Den Schaltplan aus der Lötstelle habe ich ja verwendet nur doppelt und für die EM83.

Laut anderem Schaltplan sähe meine Version dann so aus:
Aber das ist ja dann ohne Verstärkung und kann nicht direkt an NF-Quellen angeschlossen werden wie z.B. Laptop oder PC.

Bild

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 17:42 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Sa Jan 29, 2011 10:54
Beiträge: 81
Wenn schon 250V vorhanden sind dann schalte doch eine ECC83 jeweils als
Verstärker vor das Gitter der EM83. Mit Ra=100KOhm, Rk=1,5KOhm, Gg=330KOhm
bei einem Ia=0,86mA hast Du eine Vu von ca. 54 und dann max. Uaeff=26V.
Dann wäre da noch genügend Spielraum um mit einem Teiler vor dem Steuergitter
die Pegel beidseitig gleich einzustellen.
Die Schaltung um die EM könnte dann so aussehen.

Gruß

Bild gelöscht - Mod. Herbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3123
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Nur möchte ich wenn dann einen einfachen Transenverstärker drin haben wie in dem Link von der Lötstelle.de

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 18:56 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Sa Jan 29, 2011 10:54
Beiträge: 81
Die Bereitstellung der dazu notwendigen Ub mit der entsprechenden Verlustleistung
dürfte Dir mehr Probleme bereiten als eine ECC83 mit zusammen knapp 2mA.
So ganz verstehe ich Deine Absicht nicht eine Röhre verwenden zu wollen mit der
Vorgabe eine Zweite zu meiden.
Richtig schön würde so ein Gebilde mit zwei EC92 aussehen, das kann man auch nach außen
schön symmetrisch bauen, es glüht schön und sieht bestimmt schick aus.
Richtig im Stil der alten Zeit würde ich sogar als Gleichrichter die EAA91 in Verdopplerschaltung
dazubauen. das wäre dann ein richtiger "Eyecatcher" der kaum zu toppen wäre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3123
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich mochte ein simples Stereo VU-Meter aus diese Röhre bauen.
So wie in Georg's Link mit der EM84. Nur diese Art Schaltung zwei mal - pro "Kanal" der EM83.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 19:11 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Sa Jan 29, 2011 10:54
Beiträge: 81
Du möchtest sicher eine "Aussteuerungsanzeige" und kein VU-Meter.
Gut, das geht dann sicher auch mit der gezeigten Schaltung bei Lötstelle,
man muss das nur ein wenig anpassen und dann funktioniert das auch.

Entschuldige bitte das ich Dir den wesentlich einfacheren Weg zeigen wollte
der sich bei einer Ub von 250V fast von selber aufdrängt.

Viel Erfolg und Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3123
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Nunja mein Schaltplan oben im ersten Post ist ja genau die gezeigte, leicht abgeänderte Schaltung von Lötstelle.de
Der "Ratioelko" ist falschherum eingezeichnet ich weiß, aber ich hab einen ungepolten verwendet was laut Herbert's Aussage auch gehen sollte.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 19:23 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 10:34
Beiträge: 716
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Welche Transistoren hast du benutzt?
In deiner Schaltung müssen die über 250 Volt vertragen, das können gerade Kleinleistungstransistoren eher selten.
Ungewollte Sperrschichtdurchbrüche können die tollsten Dreckeffekte machen.
Wenn du mit Wechselspannung heizt, bau doch daraus mit einer Verdopplerschaltung eine 12-Volt-Versorgung.
Tillk, ich wurde 2x EABC80 nehmen statt ECC83 + 2x EAA91.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 19:38 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Sa Jan 29, 2011 10:54
Beiträge: 81
Ja, die EABC80 geht nat. auch.
Die ist aber in meinen Augen die "langweiligste" Röhre überhaupt.
Sie leuchtet gar nicht, gebrauchte Exemplare sind oft teilweise
tot, die Triode ist sehr gut wenn die Röhre neu ist.
Es war ja nur ein Vorschlag. Aber wenn der Nachbauer schon mit
so einer einfachen Schaltung scheitert wäre er mit einer so komplexen
Verbundröhre sicher auch überfordert.
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Sa Okt 26, 2013 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3123
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
yehti hat geschrieben:
Moin!
Welche Transistoren hast du benutzt?
In deiner Schaltung müssen die über 250 Volt vertragen, das können gerade Kleinleistungstransistoren eher selten.
Ungewollte Sperrschichtdurchbrüche können die tollsten Dreckeffekte machen.
Wenn du mit Wechselspannung heizt, bau doch daraus mit einer Verdopplerschaltung eine 12-Volt-Versorgung.
Tillk, ich wurde 2x EABC80 nehmen statt ECC83 + 2x EAA91.
Gruß Gerrit



Ich habe einen normalen kleinen schwarzen Transistor genommen.
Dieser hat auch bei der EM84 bestens funktioniert und die selbe Sorte habe ich in diesem Fall auch wieder verwendet.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Fr Apr 18, 2014 2:20 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
tillk hat geschrieben:
Ja, die EABC80 geht nat. auch.
Die ist aber in meinen Augen die "langweiligste" Röhre überhaupt.
Sie leuchtet gar nicht, gebrauchte Exemplare sind oft teilweise
tot, die Triode ist sehr gut wenn die Röhre neu ist.
Es war ja nur ein Vorschlag. Aber wenn der Nachbauer schon mit
so einer einfachen Schaltung scheitert wäre er mit einer so komplexen
Verbundröhre sicher auch überfordert.
Gruß



Was für ein Kokolores... EABC80 ist also komplex - Drei Dioden und ein Triode. Mein Gott, haben der Schmerzen... :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Fr Apr 18, 2014 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1604
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Phalos,

du hast die 30V Z-Diode(n) vergessen die sollten hinter R7 liegen - dann sollte auch R4 hinter R7 verlegt werden... die Z-Dioden Spannung ist die Betriebsspannung für die Transistoren. Wahrscheinlich genügt ein R7 und eine Z-Diode, um beide Transistorstufen zu versorgen - schlimmstenfalls müßte R7 etwas verringert werden. Habe im Moment keine Zeit das Nachzurechnen. Handlungsbedarf in der Richtung besteht aber erst, wenn die Z-Diodenspannung bei kompletter Beschaltung unter 30V absinkt.

Es kann sein, dass du dir durch den direkten Anschluss der Transistorschaltung an die 250V evtl. einen deiner Transistoren gekillt hast - und es ist eine Frage der Zeit, dass es auch den anderen erwischt.

Die angebene "Lötstellen" Schaltung sollte, wenn du die Fehler korrigierst schon brauchbar sein.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch fehlgeschlagen
BeitragVerfasst: Fr Apr 18, 2014 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3123
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Mittlerweile ist das VU-Meter aufgebaut und funktioniert, danke :hello:

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: medienmacher und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum