[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Gängige E-Röhren

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Okt 16, 2018 15:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Mo Jun 09, 2014 11:14 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2123
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die hier geführte Diskussion um Nutzen oder Nicht-Nutzen von Röhrenprüfgeräten ist in diesem Forum doch im Grunde genommen ein alter Hut.
Ich persönlich habe früher auch unerschütterlich an die Messwerte meines W19S geglaubt und mir das Teil schon in den späten 80ern zugelegt, als es noch nicht so unverschämt teuer wie heute war. Ich arbeite immer noch sehr gerne damit, und wie auch die hier im Forum zu findende lange Reparaturstory zum defekten Instrument des Geräts belegt, möchte ich es nicht missen.

ABER:

das ist für mich quasi die Vorprüfung meiner Röhren. Die Gewissheit über deren Tauglichkeit schafft der Einsatz im Radio. Und selbst da gibt es, wie hier schon aufgeführt, natürlich Unterschiede bezüglich des Einsatzortes einer Röhre. Das kann selbst von Gerät zu Gerät unterschiedlich ausfallen.

Wie also vorgehen?

Alle meine Röhren sind mit W19S geprüft und werden entsprechend mit wasserfestem Filzstift (den man wieder entfernen kann) bezogen auf ihre Systeme markiert. Das gestattet eine Grobeinschätzung ("GUT", "MITTEL" "SCHLECHT"), wenn man denn ins Reparaturregal greift. Weggeworfen wird nur, was unrettbar defekt ist.

Ein Beispiel dazu: Hatte kürzlich in meinen 1957er "QUELLE 3D Breitform Luxussuper" noch einen Grundbrumm, den ich zunächst nicht fand. Übeltäter war die, übrigens auf allen Systemen mit sehr guten Werten geprüfte, EABC80.
Diese Röhre wird nun nicht weggeworfen, sondern sie kommt mit einer entsprechenden Aufschrift in den Vorratsbestand. Greife ich nun im Ersatzfall nach einer EABC80, so weiß ich, dass selbige mal auffällig war, was aber in einem anderen Gerät nicht zwingend der Fall sein muss.

Soviel aus der Praxis für die Praxis. Ganz pragmatisch und emotionslos.

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Mo Jun 09, 2014 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 25, 2013 0:00
Beiträge: 1273
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Meiner Meinung nach eine durchaus logisch und nachvollziehbare Vorgehensweise Klaus.

So unspektakulär sollte man das ganze betrachten und ein Röhrenprüfgerät als Hilfsmittel zu sehen und nichts anderes.

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 25, 2013 0:00
Beiträge: 1273
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
So mein Spielzeug ist fertig und ich habe es heute bekommen das Röhrenprüfgerät für E-Röhren.

Hier ein paar Bilder:


Dateianhang:
DSCI1549.JPG
DSCI1549.JPG [ 138.02 KiB | 1883-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCI1546.JPG
DSCI1546.JPG [ 123.64 KiB | 1883-mal betrachtet ]


Die kleine zweite Anzeige ist für die Gleichrichterröhren EZ80 und EZ81.

Am Wochenende werde ich das Gerät ausgiebig testen und bei Interesse berichten.

38 verschiedene E-Röhren kann man damit testen und es ist einfach und schnell zu handhaben.

Ich hoffe hier das die Bilder hier in groß zu sehen sind!

http://www.directupload.net/file/u/52159/lrxgkfa8_jpg.htm

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Zuletzt geändert von Hennes am So Jul 06, 2014 9:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 17:32 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 869
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hennes hat geschrieben:
So mein Spielzeug ist fertig und ich habe es heute bekommen das Röhrenprüfgerät für E-Röhren.

Hier ein paar Bilder:


Dateianhang:
DSCI1549.JPG


Dateianhang:
DSCI1546.JPG


Die kleine zweite Anzeige ist für die Gleichrichterröhren EZ80 und EZ81.

Am Wochenende werde ich das Gerät ausgiebig testen und bei Interesse berichten.

38 verschiedene E-Röhren kann man damit testen und es ist einfach und schnell zu handhaben.

Ich hoffe hier das die Bilder hier in groß zu sehen sind!

http://www.directupload.net/file/u/52159/lrxgkfa8_jpg.htm

Das ist Schrott,

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 17:53 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 20:44
Beiträge: 1925
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Zitat:
Das ist Schrott,


Warum ?

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3534
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die Ausführung erscheint mir solide, die Idee dahinter nach wie vor eher unsinnig. Wobei 38 Röhren natürlich schon eine Menge sind im Vergleich zum ursprünglichen Entwurf.

Hennes, nachdem Du wieder diesen Bilderhoster verwendest, bitte erkläre mir, wie man die Bilder richtig groß bekommt. Ich kriege das nicht hin....

Gruß
Holger

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 24, 2010 23:31
Beiträge: 1314
Wohnort: Geilenkirchen
Hallo

Bevor man sagt es ist Schrott,sollte man mal einen Vergleich ziehen. Vielleicht macht ihr mal einen Test, einer prüft verbrauchte und gute Röhren mit einem Funke und dann die gleichen Röhren auf dem gerät testen.
Dann sieht man wie weit und ob sie auseinander liegen.!!

_________________
Gruß Helmut
---------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. -Sokrates-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 25, 2013 0:00
Beiträge: 1273
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Ich sage ja immer schon: Jedem seine Meinung!

Zitat:
Das ist Schrott


Meine Meinung ist das solche Aussagen wie die von Frank ohne Begründung Schrott sind, da kann ich nichts mit anfangen! :D

Holger mein Freund, ich bekomme die Bilder momentan selber nicht größer und sende sie Dir gleich per Mail, diese Tage dann auch vom Innenleben! Es sind aber auch nur die Röhrenbeschriftungen zu sehen, das sind ungefähr die gleichen die ich in diesem Thread schon mal aufgeführt habe!

Auf dem Gerät befinden sich 3 Wahlschalter und mit jedem kann man theoretisch 12 verschiedene Fassungen ansteuern, es wären also 36 Röhren möglich gewesen. Die magischen Augen gehen ohne Wahlschalter wie auch die Gleichrichterröhren EZ80 und EZ81. Vor jeder Fassung ist ein kleines Lämpchen damit man sieht welche Fassung man angesteuert hat!

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Zuletzt geändert von Hennes am Fr Jul 04, 2014 22:45, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 21:19 
Offline

Registriert: Fr Aug 21, 2009 21:57
Beiträge: 1165
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das ist eben auch wie immer Geschmacksfrage.

Der große Vorteil des Gerätes liegt daran, das man eben mal schnell ohne viel falsch machen zu können Röhren prüfen kann.

Das hat zwar den Nachteil, dass man auf bestimmte Röhren festgelegt ist, aber wenn das nicht stört....

Ich persönlich würde zwar auch eine Lösung bevorzugen mit der man die Anschlussbelegung "programmieren" kann um Fassungen zu sparen und fast jede Röhre prüfen zu können. Aber die vor und Nachteile wurden ja ausreichend diskutiert.

_________________
Grüße
Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Fr Jul 04, 2014 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 25, 2013 0:00
Beiträge: 1273
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Christoph,

genau so sollte man das sehen!

Hier übrigens eine Nr. kleiner von meinem Kumpel Peter.

http://www.ebay.de/itm/181454300948?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

Meines ist genau nach meinen Vorstellungen gebaut worden und wahrscheinlich wird Peter das nicht nochmal machen des Aufwandes wegen, auch wegen der beiden Gleichrichterröhren!

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Sa Jul 05, 2014 3:24 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2448
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Hennes,
optisch gefällt mir das Gerätchen sehr gut und es macht einen soliden Eindruck.
Wenn du Lust hast könnten wir ja mal ein paar Röhren austauschen und danach die Ergebnisse zwischen deinem Gerät und meinem RoeTest vergleichen.
Darf ich fragen was du dafür bezahlt hast?

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gängige E-Röhren
BeitragVerfasst: Sa Jul 05, 2014 9:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 25, 2013 0:00
Beiträge: 1273
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Achim,

ja das mit den Röhren können wir dann gerne mal machen. Deine andere Frage versuche ich Dir nachher per PN zu beantworten.

Für alle anderen die noch nach dem Preis fragen werden und daran interessiert sind. Das Gerät wird von Peter in diesem Umfang (als Einzelstück) und zu dem Preis wie ich es erworben nicht mehr gebaut. Er hat als Einzelgerät zu dem mit mir abgemachten Preis zuzahlen müssen und das ganze wäre für ihn nur bei einer bestimmten Stückzahl einigermaßen rentabel.

Daher wäre eine Preisnennung zu diesem Gerät müssig. Orientieren können Interessierte sich an dem Preis des Gerätes was bei Ebay eingestellt ist: :wink:

http://www.ebay.de/itm/181454300948?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum