[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - EL12spez. statt EL 12 verwenden?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 18:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: Mi Mär 01, 2017 12:05 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2114
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

mir ist am WE eine sehr gute EL 12 hops gegangen, d.h. sie entwickelte recht spontan Gitteremission. Eingesetzt war sie in einem GRAETZ 163W. Und ja: natürlich stimmten alle Betriebsspannungen und die Kondensatorkur wurde gemacht. Aber darum geht's nicht.

Da bei mir noch einige gebrauchte EL12spez herumliegen, für die ich kein Gerät habe, meine Frage an die Röhrenexperten:

Kann ich eine solche EL12spez umsockeln und dann problemlos statt der EL 12 im Graetz 163 verwenden?

Gittervorspannung wäre meines Wissens -19V, d.h. Kathodenwiderstand wäre anzupassen.

Es geht mir um das technisch Machbare, nicht um die Frage, wieviel bei eb.. eine EL12 aus DDR-Fertigung kostet.

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: Mi Mär 01, 2017 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1800
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wenn man RM-Org glauben darf, dann ist tatsächlich der Unterschied nur, dass die Anode oben über die Kappe ausgeführt, und anstelle der Anode, G2 am Sockel belegt ist.
Die EL6 soll sich lediglich durch einen anderen Sockel unterscheiden.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: Mi Mär 01, 2017 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 937
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo Klaus,

ein Blick in das Datenblatt von Telefunken hilft weiter:

Viele Grüße
Frank


Dateianhänge:
el12-data.JPG
el12-data.JPG [ 22.3 KiB | 4038-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: Do Mär 02, 2017 12:21 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2114
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Danke für die beiden Kommentare.
Das Studieren diversester Datenblätter brachte mich in die gleiche Richtung, aber der Fehler lauert ja oft im Detail (z.B. im Erfordernis, etwa einen zusätzlichen Vorwiderstand zum G2 anzubringen etc. etc.).

Sobald der Apparat wieder auf dem Werktisch steht, werde ich mal den Versuch wagen, da ich ja den Kathodenwiderstand werde ändern müssen. Eine EL12 spez habe ich zwischenzeitlich umgesockelt.

Derzeit arbeitet das Gerät übrigens mit einer amerikanischen 6L6 (plus Adaptersockel plus auf 190 Ohm erhöhtem Kathodenwiderstand).

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: Do Mär 02, 2017 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 937
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo Klaus,

wieso möchtest Du den Katodenwiderstand ändern wenn die Kennlinien identisch sind?
Du solltest mit beiden Röhren den gleichen Arbeitspunkt haben.
Ein 100 Ohm vor dem G2 und mindestens 1 k vor dem G1 könnte man - falls nicht schon vorhanden - einbauen.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: Fr Mär 03, 2017 11:17 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2114
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
captain.confusion hat geschrieben:
Hallo Klaus,

wieso möchtest Du den Katodenwiderstand ändern wenn die Kennlinien identisch sind?
Du solltest mit beiden Röhren den gleichen Arbeitspunkt haben.
Ein 100 Ohm vor dem G2 und mindestens 1 k vor dem G1 könnte man - falls nicht schon vorhanden - einbauen.

Viele Grüße
Frank


Hallo Frank,

ich habe den meisten Datenblättern eine Ug1 von -19V entnommen (bei Deinem Auszug sind -16V genannt), also deutl. höher als bei der EL12. In diesem Kontext wurde ein Rk von 400 Ohm benannt (bei der EL12: 90 Ohm).
https://www.sokoll-technologies.de/Muse ... sion_2.pdf

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: Fr Mär 03, 2017 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 937
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo Klaus,

Du vergleichst hier Werte miteinander, die man so nicht vergleichen kann, nämlich Eintakt mit Gegentakt.

Die Ug1 = -19 V gelten bei Gegentakt mit Ua = 425 V und Kathodenwiderstand 400 Ohm (EL12 spez.)

Die 90 Ohm Kathodenwiderstand = Ug1 - 7 V gelten für Eintakt bei Ua = 250 V, (EL12) bzw. bei Gegentakt mit Kathodenwiderstand 250 Ohm = Ug1 - 14 V bei Ua = 350 V (EL12)

Du vergleichst also Äpfel mit Birnen.

Wenn die Kennlinien gleich sind, dann sind auch die Arbeitspunkte sowohl im A Eintakt als auch im AB Gegentakt gleich.

Der Unterschied zwischen der EL12 und der EL12 spez. ist nur die höhere zulässige Spannung, die durch die Umkonstruktion (Anodenkappe) ermöglicht wurde. Durch die höhere Spannung ist die EL12 sepz. im Gegentaktbetrieb weiter aussteuerbar und somit die Leistung größer. Wegen der höheren Anodenspannung gibt es einen anderen Arbeitspunkt Ua = 425 V bei Ug1 -19 V.

Im Eintaktbetrieb spielt das keine Rolle, zumal es für die EL12 spez. im Datenblatt überhaupt keine Werte für Eintakt gibt. Da aber die Kennlinien gleich sind, gelten im Eintakt für EL12 und EL12 spez. die gleichen Werte für den Ra, Ua, Ug2 und Rk.

Du solltest daher den Kathodenwiderstand so lassen wie er ist.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL12spez. statt EL 12 verwenden?
BeitragVerfasst: So Mär 05, 2017 12:01 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2114
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
captain.confusion hat geschrieben:
Hallo Klaus,

Du vergleichst hier Werte miteinander, die man so nicht vergleichen kann, nämlich Eintakt mit Gegentakt.
Im Eintaktbetrieb spielt das keine Rolle, zumal es für die EL12 spez. im Datenblatt überhaupt keine Werte für Eintakt gibt. Da aber die Kennlinien gleich sind, gelten im Eintakt für EL12 und EL12 spez. die gleichen Werte für den Ra, Ua, Ug2 und Rk.

Du solltest daher den Kathodenwiderstand so lassen wie er ist.

Viele Grüße
Frank


Besten Dank, Frank. Das war genau der Punkt, an dem mich die Datenblätter etwas verwirrten, insbesondere dasjenige, das ich verlinkt hatte. Gut, dass wir das klären konnten, wieder was gelernt.
Trifft sich gut, damit hat sich die Ersatzteillage deutlich entspannt.

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum