[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Spice-Simulation für Ratiodetektor?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Dez 13, 2017 16:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Sep 08, 2014 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2147
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Martin hat geschrieben:
Der Kupferwiderstand ist imho = Wurst :wink:
Durch nur 1 Ohm pro Spule mehr wird aus der leicht überkritischen eine unterkritische Kopplung, die Bandbreite verringert sich von 200 auf 180 kHz. Das läßt sich aber durch Anpassen des Koppelgrades (Kern reindrehen) sehr gut ausgleichen; insofern ist in diesem Bereich der Kupferwiderstand wirklich egal.

Bei 10 Ohm und mehr wird die Güte allerdings so klein, daß man die leichte Einsattlung der Durchlaßkurve nicht mehr hinbekommt.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 09, 2014 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2147
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Martin,
Martin hat geschrieben:
Als Faktor unberechnet gibts zuletzt noch die Spulengröße, dicke Kreise erreichen bei gleichen Werten höhere Güten als Minispulen. Das zu simulieren sollte allerdings schwerfallen
sind denn die angenommenen Induktivitäten einigermaßen realistisch?

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 10, 2014 8:16 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Bosk Veld hat geschrieben:
sind denn die angenommenen Induktivitäten einigermaßen realistisch?


L3 > L1 = nö
L3 < L1 ! (geh mal mit L3=6 Wdg. in die Theorie, aber mit etwas mehr d da die über L1 gewickelt wird)

Was du aber brauchst damit die Freunde das auch umsetzen können ist die Wickelinduktivität, dazu ziehst du mal 15% von dem was du als Luftspule ermittelt hast ab weil das durch den Kern wieder reingedreht wird. Ist der Abstand von der Wicklung zum Abschirmtöpfchen <2x d dann zieh nur 10% ab da dieses die Spule dämpft.
Der Röhre an L1 unterstellst du daß sie ein 4-6pF Kondensator ist, der Betrag isdt dem Kreis-C abzuziehen :bier:

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 10, 2014 11:54 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Kopplung.

= Abstand Spulenkörper A zum Spulenkörper B.

Das Eisenpulver und Magnet Experiment aus der Grundschule ist da hilfreich, so kann man sich die Kopplung bildlich vorstellen.

Der Kopplungsgrad wird per Kern nur dann mitbestimmt wenn alle 4 auf einem Rohr gewickelt sind.
Du stimmst aber mit dem Kern die Induktivität ab, hast somit keine Freiheit bezüglich des Kopplungsgrades.
Es gilt aber, wenn der Abstand der beiden Spulengruppen passend gewählt ist,

Sind beide Kerne nach außen = lose
Ist einer nach innen und einer nach außen = mittel
sind beide nach innen = fester 8_)

Ist der Kern in der spule drin ist ihre Induktivität am höchsten. Ob du den nun nach innen oder außen aus der Spule rausdrehst ist egal, sie nimmt ab. Abstimmung.

verbaute Kreis-C im Ratio sind mest zwischen 30 und 39pF, nicht höher.
Die 60 sind arg hoch, das dämpft ihn schon wieder

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Sep 11, 2014 7:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2147
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Martin,

:danke: für Deine Einschätzung! Ich werde dann nach Deiner Methode die Induktivitäten und Kapazitäten anpassen.

Martin hat geschrieben:
Der Kopplungsgrad wird per Kern nur dann mitbestimmt wenn alle 4 auf einem Rohr gewickelt sind.
Du stimmst aber mit dem Kern die Induktivität ab, hast somit keine Freiheit bezüglich des Kopplungsgrades.
Ach so, ich dachte immer, wenn z. B. beide Kerne innen sind und aufeinander zu gedreht werden, verringert sich beide Induktivitäten und der Kopplungsgrad erhöht sich.

Zitat:
verbaute Kreis-C im Ratio sind mest zwischen 30 und 39pF, nicht höher.
Die 60 sind arg hoch, das dämpft ihn schon wieder
Ok, den Kondensator mache ich dann kleiner und teile ihn noch in auf in den verbauten Kondensator und die Röhrenkapazität auf.
Sind die 200k Ausgangswiderstand der Röhre ok?

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 12, 2014 8:09 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Bosk Veld hat geschrieben:
ich dachte immer, wenn z. B. beide Kerne innen sind und aufeinander zu gedreht werden, verringert sich beide Induktivitäten und der Kopplungsgrad erhöht sich.


Ratiofilter auf nur einem Rohr gewickelt:

L2 über L1 dann Abstand L3 bifilar L4, alles auf einem Rohr.

Ist Kern L1 mittig in L1 ist deren Induktivität am höchsten.
Drehst du den aus ihr raus, egal ob zur Rohrmitte hin oder zum Anfang, nimmt L1 logischerweise ab.

Beim Kern L3L4 ist das genauso 8_)

Ist nun KernL1 zum Rohranfang hin und Kern L2L3 zum Rohrende hin ist das lose
Ist KernL1 zur Rohrmitte hin und KernL2L3 zum Rohrende hin oder umgekehrt ist das mittel
Ist KernL1 und Kern L3L4 zur Rohrmitte hin dann koppelt es fester. (Abstand der beiden Kerne auf der Achse)

Ratiofilter auf zwei Rohr gewickelt:

Hier wird Spule1 abgestimmt, Spule2 ebenso, und die Kopplung per Abstand der beiden Stiefelchen, eingestellt indem man einen der beiden verschiebt.

lG Martin


Zuletzt geändert von Martin am Fr Sep 12, 2014 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 12, 2014 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2147
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Martin hat geschrieben:
Ratiofilter auf nur einem Rohr gewickelt:

L2 über L1 dann Abstand L3 bifilar L4, alles auf einem Rohr.
Ist das so richtig? Wenn man bei der (etwas unglücklichen) Benennung aus dem Schaltplan bleibt, müßte es doch heißen: L3 über L1, Abstand, L2 und L4 bifilar. Oder?

Bild

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 12, 2014 15:47 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
ja genau, so mein ich das.

So wie du den jetzt gezeichnet hast sind es 2 Stiefelchen, es geht auch auf einen.
Dann wird zwischen L3 und L2 1cm Platz gelassen. Und genau in der Zone gehts dann um den Abstand der beiden Abstimmkerne zueinander bezüglich des Kopplungsgrades

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum