[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Supersound: Mikrofoniearme Röhren in der NF-Vorstufe

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Sep 23, 2017 5:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Sep 14, 2014 0:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 01, 2009 16:30
Beiträge: 115
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

die Röhren in der NF-Vorstufe verstärken bekanntlich noch sehr kleine Wechselspannungen, die (im Gegensatz zu HF und ZF) im hörbaren Bereich liegen.

In Tischgeräten sitzen diese Röhren meist nur 10 bis 40 cm von den Lautsprechern entfernt; auf sie wirkt daher ein beachtlicher Schalldruck.
Dieser setzt sich nicht nur aus dem von der Lautsprechergruppe nach hinten abgestrahlten Schall zusammen - hinzu kommen Resonanzen der Luft innerhalb des Gehäuses, die nochmals erheblich stärker ausfallen können. Resonanzen des Gehäuses / des Chassis selbst können evtl. auch eine Rolle spielen.

Achtung - "einfach so" nur im NF-Bereich tauschen, denn: im UKW-Tuner wäre wohl ein Neuabgleich fällig bzw. sinnvoll, und nur im NF-Bereich bringt es halt den beachtlichen Klanggewinn.

Erhebliche (!) Klangverbesserungen für wenig Geld kann man in Tischgeräten (und u.U. auch in Musikschränken) also mit solchen Röhren erzielen:

A. Im hörbaren Frequenzbereich nahezu mikrofoniefreie Röhren (Spanngitterröhren):
http://de.wikipedia.org/wiki/Spanngitterr%C3%B6hre

Besonders hervorzuheben ist nach meinen Erfahrungen die ECC83 S Gold Pin von JJ-Electronic, die eine konventionelle ECC83 ersetzt.
Firmenseite: http://www.jj-electronic.com

Das Wissen, die Rechte, und m.W. auch die Fertigungsmaschinen wanderten von Telefunken über TESLA (die diesen Spanngitterröhren ihre missverständlichen Namen gab) zu JJ-Electronic (die diese missverständlichen Namen beibehielt).

Analog gibt es von der gleichen Firma die ECC82 und ECC81, die ebenfalls echte Spanngitterröhren sind.

B. Im hörbaren Frequenzbereich mikrofoniereduzierte Röhren (konventionelle Gitter):

Diese wurden früher - zusätzlich entsprechend selektiert, für enge Toleranzen - nur in Messgeräten eingesetzt, da ansonsten viel zu teuer.

Für sehr empfehlenswert halte ich die EF806 S, ebenfalls von JJ-Electronic, die an Stelle der EF86 eingesetzt wird.
Die EF806 S von Tung-Sol gefällt mir nicht so gut (wesentlich mittenbetonter als das Pendant von JJ-Electronic).

Bei diesen heutzutage gefertigten Röhren sind zwar die Toleranzen nicht mehr so eng, die reduzierte Mikrofonie aber ist geblieben. Und sie sind im Vergleich zu früher viel preiswerter! :-)

---------------------------

Klanglich enorm (nun druckvoller und noch tieferer Bass; bessere Höhen; insgesamt wesentlich detallierteres Klangbild) profitieren beispielsweise von diesen JJ-Electronic - Röhren:

- Saba Freiburg FR18: ECC83 S Gold Pin, 2 x EF806 S
- Saba Freiburg 14: ECC83 S Gold Pin, 2 x EF806 S
- Saba Freiburg 11: 2 x EF806 S (daher besserer Klang v.a. im Stereobetrieb, mit abgeschaltetem internen und zusätzlichen externen Hochtönern)
- Saba Freiburg 9: EF806 S
- Saba Freiburg 3DS: ECC83 S Gold Pin

Viele Grüße von

Markus

_________________
http://1920network.radio.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 14, 2014 6:49 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1885
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hmm
ich hol schonmal die Chips...

Gruß
Oliver :mrgreen:

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 14, 2014 9:19 
Offline

Registriert: Fr Mai 11, 2012 8:35
Beiträge: 18
Wohnort: Kavelstorf
Zitat:
In Tischgeräten sitzen diese Röhren meist nur 10 bis 40 cm von den Lautsprechern entfernt; auf sie wirkt daher ein beachtlicher Schalldruck.
Dieser setzt sich nicht nur aus dem von der Lautsprechergruppe nach hinten abgestrahlten Schall zusammen - hinzu kommen Resonanzen der Luft innerhalb des Gehäuses, die nochmals erheblich stärker ausfallen können.


Was Röhren nicht hören,
kann sie nicht stören.


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum