[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Hilfe bei Plattenspieler Rex Deluxe aus Grundig 8098

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Feb 18, 2020 4:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Jan 28, 2020 1:57 
Offline

Registriert: Fr Jul 28, 2017 15:21
Beiträge: 222
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Leute!
Kann mir jemand sagen welche Nadel in meinen Rex Deluxe Plattenspieler passt und wie ich die am besten Wechsel?kann ich den Tonabnehmer abziehen oder ähnliches?

Plattenspieler ist leider Neuland für mich !

Lg Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 28, 2020 12:37 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2550
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Man müsste erst mal wissen welcher Tonabnehmer verbaut ist. Ich vermute mal eine Elac System aus der KST Reihe.
Foto wäre da hilfreich.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 28, 2020 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 22:18
Beiträge: 2148
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich habe das mal in diese Rubrik verschoben. Hier dürfte es besser passen als in Schaltpläne. :-)
Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 28, 2020 19:10 
Offline

Registriert: Fr Jul 28, 2017 15:21
Beiträge: 222
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ich hoffe man erkennt etwas


Dateianhänge:
Dateikommentar: Das ist die Unterseite
E048544D-14C0-423E-AF24-7FFE4AB6F76D.jpeg
E048544D-14C0-423E-AF24-7FFE4AB6F76D.jpeg [ 62.88 KiB | 894-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 28, 2020 19:16 
Offline

Registriert: Fr Jul 28, 2017 15:21
Beiträge: 222
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Und von oben gesehen


Dateianhänge:
8DF49722-0DF6-4949-8951-B2482C42A979.jpeg
8DF49722-0DF6-4949-8951-B2482C42A979.jpeg [ 77.96 KiB | 890-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 28, 2020 20:40 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2550
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wie vermutet ist ein Elac KST 9 verbaut.
Die Chance dass es noch funktioniert liegt bei unter 50%.
Bevor man sich Gedanken macht muss also erst getestet werden ob das System funktioniert. Nadeln sind überhaupt kein Problem, das System selbst ist kaum mehr zu bekommen und wenn dann kostet das zwischen 50 und 100 Euro. Diese Systeme sind sehr gesucht da sie einen guten Klang hatten und auch in Juke Boxen verbaut waren.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 28, 2020 21:51 
Offline

Registriert: Fr Jul 28, 2017 15:21
Beiträge: 222
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hatte den Plattenspieler für ca.2 x10 min am laufen!
Die Wiedergabe war nur sehr leise deshalb dachte ich mir eine neue nadel könnte nicht schaden!
Deswegen bin ich dadrauf gekommen !

Kann man zur Not den Tonabnehmer gegen einen neuen tauschen ? Also einen „modernen“?
Würde Gern den original Zustand der Musiktruhe beibehalten und ungern einen anderen Plattenspieler einbauen

Was er jetzt nur im Moment macht ist dass er quasi in Zeitlupe fährt also alles ganz langsam , Teller plus arm!
Und der Ausschalter rastet seitdem nicht mehr ein !
Werde ihn wahrscheinlich erstmal gangbar machen müssen

Danke Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 29, 2020 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 21:39
Beiträge: 913
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Beim Thakker kosten die Tonabnehmer 119 Euro !!!
Möglicherweise habe ich noch einen in der Gruschtelkiste.Wenn ja ,prüfe ich mal nach ,ob er noch OK ist und melde mich dann
per PN.

Wenn er zu langsam ist,könnten die Antriebsriemen versprödet sein.das Reibrad ist meist noch OK.
Der Weg wäre zerlegen,reinigen und fetten/ölen,wo es erforderlich ist.Ein Riemensatz (3-teilig) kostet in der Bucht um die
25 Euro.

Du kannst das System komplett rausnehmen,indem du leicht auf die geriffelte Nase drückst,die vorn aus dem Tonarm guckt und
Diese nach unten schiebst.Den Tonkopf kannst du entfernen,wenn du ihn gegen den Federdruck zur Tonarmspitze drückst und
nach unten aus dem Systemträger klappst.

Grüße
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 29, 2020 21:16 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2550
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Sollte der TA noch funktionieren und das mangelnde Ausgangssignal tatsächlich an der Nadel liegen, (was ich nicht glaube) dann bitte keinesfalls einfach so die Nadel wechseln wenn du keine Übung drin hast. Die Nadelstifte gehen fast ungedämpft direkt auf den Kristall.
Eine falsche Bewegung und der Kristall ist kaputt.
Bei den KST Systemen kann man auch nicht sagen "kaputt" oder "intakt". Meist kommt hier die ganze Bandbreite von gar kein Signal bis volles Signal (extrem selten) vor. Was man dabei als defekt definiert ist Auffassungssache. Der Klang leidet in der Regel kaum oder gar nicht bei nachgelassenem Ausgangssignal.
Die bei Thakker angebotenen Systeme können, sofern sie neu sind, nur aus einem glücklichen Fund stammen, wobei damit nicht gesagt ist dass sie noch funktionieren. Bei einem Kauf würde ich mir bestätigen lassen dass sie geprüft und voll funktionsfähig sind.
Noch was: Die Nadeln sind praktisch immer verschlissen. Bei den Duplexnadeln ist der Saphir für Schellack fast immer ok, der Saphir für Microrille aber so gut wie immer total defekt. Die Saphire halten kaum mehr als 50h, je nachdem wie sauber die Platten sind.
Von daher würde ich gleich eine Nadel mit einen Diamanten nehmen. Die sind kaum teurer und halten wesentlich länger.

Wenn du magst kannst du mir das System zuschicken. Ich kenne mich mit den Dingern sehr gut aus. Manchmal sind auch die Nadelgummis verhärtet und müssen gewechselt werden. Gummis und Nadeln hab ich vorrätig. Ich könnte das Ausgangssignal auch beurteilen weil ich mal eine Messeinrichtung dafür gebaut habe, so dass ich sagen könnte wie gut das System noch ist.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 30, 2020 9:18 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 709
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Dass eine zu geringe Lautstärke in einer defekten Nadel begründet sein soll halte ich für fast unmöglich.

@Achim, komisch, du hast ja auch viel Erfahrung in Sachen Kristallsysteme. WIeso hast du so schlechte Erfahrungen mit KST 9 und Co und ich nicht?? Ich kann mich nicht erinnern wann ich mal ein defektes KST 5,8 oder 9 in der Hand hatte (defekt im SInne von zu leise oder stumm). Und ich hab etliche Spieler mit diesen Typen. Echt seltsam. Zufall?

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 30, 2020 12:56 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2550
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich sagte ja dass es eine individuelle Beurteilung ist.
Ich hatte das Glück einmal ein fabrikneues Systen zu ergattern das aus einer Ersatzteillieferung stammte also nicht für den Endverbraucher gedacht war und daher in einer speziellen kunststoffbeschichteten Papierverpackung eingeschweißt war. Vermutlich kam da nie Luft hin und das System spielte derart laut und kräftig wie keines der anderen Systeme die ich hatte.
Daher war das meine Referenz was den Ausgangspegel betrifft und ich unterteilte die Systeme dann in vier Stufen, wobei Stufe 4 grade noch so tragbar war für mich.
Über die Jahre dürfte ich rund 50 Systeme angesammelt haben und davon spielen allenfalls 10% noch in Stufe 2, die meisten in 3 und 4. Wirklich ganz gesunde Systeme sind mir nicht viele untergekommen. Ich hab die Systeme in erster Linie aus alten Plattenspielern gewonnen die vor Jahren noch preiswert angeboten wurden.
Manche Systeme wurden in der Vergangenheit schon von ihren Besitzern ruiniert, durch unsachgemäßes Wechseln der Nadel, einkleben der Nadelstifte mit Uhu wegen verloren gegangener Nadelgummis, abgebrochenen Verriegelungen, ect, ect.
So komme ich zu dem 50igen Prozentsatz noch tauglicher Systeme, das ist natürlich nur meine persönliche Erfahrung.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 30, 2020 16:25 
Offline

Registriert: Fr Jul 28, 2017 15:21
Beiträge: 222
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Leute
Erstmal danke für eure Unterstützung!
Habe heute mal den Tonabnehmer ausgebaut! Es ist kein kein kst 9 sondern ein pe10 eingebaut !!
Steht auf jedenfall drauf.

Habe die Nadel mal vorsichtig vom staub befreit und wieder eingesetzt , nachdem ich mich einwenig damit auseinander gesetzt habe muss ich sagen das sie doch garnicht so leise spielt wie zuerst behauptet! Ich habe aber festgestellt das beim vorsichtigen Drücken des Tonarmes die Lautstärke höher wird! Können evtl die Kontakte im Arm korrodiert sein? Wie mache ich die ambesten sauber ?


Dateianhänge:
8DEEE91F-DCBE-4674-B3C8-F5887CF47AAE.jpeg
8DEEE91F-DCBE-4674-B3C8-F5887CF47AAE.jpeg [ 47.47 KiB | 732-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 30, 2020 19:36 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2550
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Es ist win KST 9. Elac hat nur für PE andere Gehäuse verwendet.
Die Kontaktplatten sind verzinkt, der Gegenkontakt ist aus Kupfer.
Mit einem Glasfaserpinsel lassen sich Korrosionen gut entfernen.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2020 16:41 
Offline

Registriert: Fr Jul 28, 2017 15:21
Beiträge: 222
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hey .. wollt mir heute mal die Kontakte am Tonarm ansehen! Kann mir jemand sagen wie ich den rausbekomme ? Oder bekommt man das Teil nur komplett mit dem Classic raus ?komplett hoch klappen geht ja nicht oder ? Würde mir mal gern die Kontakte ansehen und gegebenenfalls reinigen
Danke euch
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2020 17:18 
Offline

Registriert: Mi Okt 30, 2019 16:40
Beiträge: 16
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Micki86 hat geschrieben:
Hallo Leute!
Kann mir jemand sagen welche Nadel in meinen Rex Deluxe Plattenspieler passt und wie ich die am besten Wechsel?kann ich den Tonabnehmer abziehen oder ähnliches?


Laut Perpetuum Ebner Kundendienstmappe, Kapitel F, Ist das ein Breitband-Duplo-Kristallsystem PE10

Christian


Dateianhänge:
x.jpg
x.jpg [ 108.73 KiB | 484-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum