[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Restauration DKE1938 Version 2 von Mende

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Dez 14, 2018 8:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Aug 18, 2014 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 08, 2013 11:24
Beiträge: 159
Wohnort: Hessen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
schöner Bericht, die Freude, die Du beim aufarbeiten hast springt auf den Leser über :super:

Bei Löchern in was auch immer nutze ich immer Pattex Stabilit.
Die Sichtseite sauber mit Tesa abkleben und von innen auffüllen.

Vielleicht kann man da beim anrühren auch ein wenig Farbe oder Pigmente dazumischen,
das habe ich noch nicht probiert, müsste sich eben mit dem 2K-Epoxid vertragen...

Kaffee, auch eine interessante Idee :wink:


MfG
Magnus

_________________
:mauge: Restauriert:
Graetz Comedia 4R/216
Philips Philetta De Luxe B3D11A

...sitzt der Drehko bombenfest, erübrigt sich der Radiotest...
...das Skalenseil ist auch gerissen?! Na Prost, Mahlzeit - klingt beschissen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Aug 25, 2014 19:47 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2012 23:29
Beiträge: 247
Wohnort: Lippe
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Abend,

der DKE ist endlich fertig.

Was wurde noch gemacht? Die Antenneneingänge wurden mit Kontakt 60 grob gereinigt und mit Tunerspray und anschließend Isopropanol reichlich gespült. Das originale Netzkabel wurde geprüft und am Ende neu abgebunden. Anschließend wurde der originale Stecker montiert. Die alte Sicherung wurde durch eine neue 100mA Sicherung (T100L) ersetzt.

Abschließend wurde erfolgreich ein zweistündiger Test durchgeführt.

Fazit: Die MW-Einstellung ist etwas schwierig, da der Dreko konstruktionsbedingt in sich etwas spiel hat. Sobald man diesen berührt, verstellt sich die Frequenz. Insgesamt ist der Empfang recht gut.

Mit dem Gehäuse bin ich nicht ganz zufrieden. Da muss ich später nochmal ran. Deswegen ist der originale Lautersprecherstoff am unteren Ende etwas los, da ich diesen noch nicht endgültig befestigt habe.

Vom heutigen Probelauf gibt es ein auch ein Video. Am Abend ist der Fernempfang noch etwas besser.

http://www.vidup.de/v/KEhGS/

Zuerst der Empfang auf LW mit den Radio Monte Carlo (216kHz), BBC (198kHz), Deutschlandfunk (da kein Sperrkreis genutzt wird, schlägt dieser durch).

Auf MW ist zweimal der Deutschlandfunk zu hören und zwar Sender Nordkirchen auf 549kHz und Braunschweig auf 756kHz. Bei der Identifikation des letzten Senders erkenne ich die Sprache nicht. Entweder müsste es Radio România Actualităţi auf 855kHz sein oder mit größerer Wahrscheinlich Radio Skopje 1 auf 810kHz.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für Eure Geduld und lieben Ratschläge bedanken.

Liebe Grüße
Holger


Dateianhänge:
Innen fertig web.jpg
Innen fertig web.jpg [ 176.21 KiB | 1021-mal betrachtet ]
Front fertig web.jpg
Front fertig web.jpg [ 161.57 KiB | 1021-mal betrachtet ]
Rückseite fertig web.jpg
Rückseite fertig web.jpg [ 138.14 KiB | 1021-mal betrachtet ]
Gehäuse rechte Seite web.jpg
Gehäuse rechte Seite web.jpg [ 128.67 KiB | 1021-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Aug 26, 2014 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 15:03
Beiträge: 1332
Magnus hat geschrieben:
Hallo,
schöner Bericht, die Freude, die Du beim aufarbeiten hast springt auf den Leser über :super:

Bei Löchern in was auch immer nutze ich immer Pattex Stabilit.
Die Sichtseite sauber mit Tesa abkleben und von innen auffüllen.

Vielleicht kann man da beim anrühren auch ein wenig Farbe oder Pigmente dazumischen,
das habe ich noch nicht probiert, müsste sich eben mit dem 2K-Epoxid vertragen...

Kaffee, auch eine interessante Idee :wink:


MfG
Magnus


hmm diese 2 Komponentendinger werden bei mir nicht richtig hart und/oder bleiben klebrig....ich nehme immer das Verhältnis 1:1

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 12, 2014 11:22 
Offline

Registriert: Di Okt 10, 2006 14:10
Beiträge: 438
Wohnort: Dreieich
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
nflanders hat geschrieben:
hmm diese 2 Komponentendinger werden bei mir nicht richtig hart und/oder bleiben klebrig....ich nehme immer das Verhältnis 1:1


Das kenne ich auch. Aber meistens verschätzt man sich und nimmt zu wenig Härter. Das wird dadurch begünstigt, dass Harz und Härter eine unterschiedliche Viskosität besitzen. Der Härter ist meistens dünnflüssiger als das Harz. Ich nehme also bewußt etwas mehr Härter, als augenscheinlich für eine 1:1-Mischung erforderlich wäre. Dann klappt es auch in der Mehrzahl der Fälle mit dem Hartwerden :)

Beste Grüße
DAC324


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum