[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Das erste Radio im Haus: EMUD Record 89 WK

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Aug 19, 2019 22:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Jul 11, 2019 18:47 
Offline

Registriert: Do Jul 11, 2019 17:37
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Dateianhang:
EMUD_Record89WK_.jpg
EMUD_Record89WK_.jpg [ 153.64 KiB | 417-mal betrachtet ]
Liebe Radiofreunde,
seit früher Kindheit faszinieren mich Radios. Als Neumitglied hier im Dampfradioforum möchte ich euch als ersten Forumsbeitrag die Geschichte des ersten Radios in meiner Familie erzählen:

Die Geschichte beginnt 1939 in einem kleinen Dorf, ca 40 km östlich von München. In dieser wirtschaftlich sehr schweren Zeit bewirtschaftete meine Großmutter als Witwe mit fünf Kindern mehr schlecht als recht einen kleinen Bauernhof. Mit den sich überschlagenden Ereignissen zum Kriegsbeginn musste auch auf diesem Hof ein Radio her. Ein kleiner Radiohändler aus einem Nachbardorf lieferte das Gerät, das er gerade da hatte: Ein EMUD Record 89WK. Zu seinen Leistungen gehörte auch noch der Aufbau einer Langdrahtantenne, der Erdung und des Erdungsschalters. Mein Vater der damals 11 Jahre alt war, erzählte bis ins hohe Alter hinein immer wieder von der damaligen technischen Revolution auf dem Hof. Wann hat man sonst Musik von dieser Qualität gehört? Sehr beliebt waren damals seiner Erzählung zufolge auch Hörspiele. Nicht zu vergessen: Die Nachrichten über das aktuelle Kriegsgeschehen, die vom gleichgeschalteten Rundfunk nicht unbedingt ein realistisches Bild der Lage abgaben. Obwohl der EMUD als Rückkopplungsaudion nur bescheidene Empfangsleistungen hatte, verfügte er über Kurzwelle. Gegen Ende des Kriegs hat mein Vater als mittlerweile 17-jähriger regelmäßig Radio London gehört. Meine Oma was höchst verunsichert. Sie befürchtete, dass die ganze Familie im KZ Dachau landen würde, falls sie beim Hören des Feindsenders erwischt werden.
Kurz darauf war der Krieg zu Ende und die Ereignisse überschlugen sich erneut. Und ausgerechnet dann ging das Radio kaputt. Da die Radiohändler in der Region aufgrund von Ersatzteilmangel keine Geräte reparieren konnten, schickte meine Großmutter meinen Vater mit dem Fahrrad nach München. Mit dem Radio und einem Stück geräucherten Schinken auf dem Gepäckträger fuhr mein Vater nach München, suchte in der zerbombten Stadt nach einer Reparaturwerkstatt und ließ das Radio reparieren. Das Radio war noch bis ca. 1965 als einziges Radio, angeblich noch mit der ersten Röhrenbestückung, in Betrieb. Erst dann ersetzte eine Philetta den EMUD, der immer noch funktionierte. In meiner Kindheit spielte ich oft mit dem Radio. Gerne drehte ich den Rückkopplungsregler zu weit auf, um ein Pfeifkonzert zu veranstalten. Irgendwann verstummte das Radio und es stand zuletzt zusammen mit anderen Radios aus meiner Sammlung im Regal.

Erst kürzlich habe ich das in sehr schlechtem Zustand befindliche Gerät restauriert. Letztlich waren nur die Kondensatoren zu tauschen. Bei der Inbetriebnahme stellte ich unüberhörbar fest, dass das Rückkopplungsaudion sehr rückkopplungsfreudig ist. Neben der durch den Rückkopplungsdrehko beeinflussbaren Rückkopplung gab es nach Erwärmung des Geräts eine extrem laute weitere Rückkopplung. Durch Klopfen auf die ECL11 war der Übeltäter schnell ausfindig gemacht. Sie neigte stark zur Mikrophonie, wodurch es zur NF-Rückkopplung kam. Die Rütteltour auf dem Fahrradgepäckträger hinterließ wohl seine Spuren. Nach dem Tausch der Röhre funktioniert der alte Familienschatz wieder wie am ersten Tag.

Es ist heute kaum mehr vorstellbar, wie wichtig damals ein Radio war. Dies führe ich mir auch bei meinen anderen Geräten aus meiner Sammlung vor Augen. Nur schade, dass ich dazu die Geschichten nicht kenne.

Mit "kollegialen" Grüßen
Robert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 11, 2019 19:40 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 21:01
Beiträge: 368
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Robert,

herzlich willkommen im Dampfradioforum! Vielen Dank auch für die eindrucksvolle Vorstellung Deines "Familienmitgliedes" Emud Rekord 89WK. Auf die Schnelle recherchiert hat er neben der ECL11 noch die AZ11 als Gleichrichterröhre. Ich finde es heute noch beeindruckend, wie die Konstrukteure damals mit diesen beiden Röhren einen auch optisch ansprechenden Empfänger für die drei Wellenbereiche aufgebaut haben. Einen NF-Eingang für einen Plattenspieler hat er auch noch.

In meiner kleinen Sammlung sind Geräte mit denen ich groß geworden bin (Elternhaus, Verwandschaft) oder die ich von der Technik her interessant finde.
Dazu zwei, drei Geräte, vor denen ich damals als Kind/Jugendlicher mit grossen Augen stand und ich mir damals einfach nicht leisten konnte.

Viele Grüße und weiterhin viel Freude hier im Forum,


andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 12, 2019 6:24 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2215
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ein wirklich sehr schöner Bericht, Robert. Mann kann sich förmlich in die Zeit und ihre Umstände versetzen, vor allem, was die kriegsbedingten Reparaturbemühungen betrifft. Ein Wunder, dass das Bakelitgehäuse die Schüttelung auf dem Fahrrad überstanden hat.

Ich besitze genau dieses Gerät ebenfalls seit vielen Jahren. Diese Variante taucht nicht allzu häufig auf, man findet eher die Nachfolgevarianten mit AL4 / AF 7. Ebenso wie mein Gerät hat auch Deins viel Sonne gesehen, was man an der verblichenen Skala sieht: der mittige Skalenbereich war früher in dunklem Rot gedruckt.
Für die Nichtbesitzer dieses Geräts: Die Skala ist ein Papierdruck, der zwischen 2 Glasscheiben eingespannt ist.

Es gäbe noch etliches über technische Details des Geräts zu berichten, aber da möchte ich dem TE nicht ins Werk pfuschen. Daher hier nur der Schaltplan, für die an technischen Details interessierten Leser:
https://nvhrbiblio.nl/schema/Emud_89WK.pdf

Ebenfalls noch die Verkaufsanzeige des Gerätetyps:
http://www.nvhr.nl/data/showcase/Emud_89WK.htm


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 12, 2019 13:15 
Offline

Registriert: Do Jul 11, 2019 17:37
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Besten Dank für die Rückmeldungen zu meinem ersten Beitrag.

Es sei noch erwähnt, dass zum selben Gerät unterschiedliche Schaltschemas vorhanden sind. Beim Kondensatortausch ist mir aufgefallen, dass es sich bei dem ursprünglich eingesetzten Doppelkondensator (rechts im Schema) um einen 0,1/1 μF und nicht um einen 0,1/0,1 μF Kondensator handelt. Es gibt auch Schaltplanvarianten, in die meinem Gerät entsprechen.

In meiner Sammlung befindet sich auch noch die Nachkriegsvariante 89WKN mit AF7 und AL4. Diese wird in ebay häufig fälschlicherweise als Vorkriegsgerät angeboten. Ein Blick auf die Skala sorgt für Klarheit: In der Nachkriegsvariante ist die politische Situation nach dem Krieg abgebildet. So ist z.B. auch AFN auf der Skala zu finden. Außerdem befindet sich beim 89WKN auf der Skala der grüne Kurzwellenbereich in der Mitte und der rote Langwellenbereich unten.

Dateianhang:
EMUD_Record89WKN_.jpg
EMUD_Record89WKN_.jpg [ 133.42 KiB | 323-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum