[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Schellackpolitur Grundig 3012

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Feb 21, 2020 1:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: Do Mai 26, 2011 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
Hallo werte Mitleser,
Inspiriert von vielen hervorragenden Beiträgen zur äusseren Restauration in den unterschiedlichsten Techniken und dem ab und zu mal angerissenen Thema "Schellackpolitur" möchte ich hier mal intensiver auf diese Technik eingehen.
Aktuell bin ich dabei ein Gehäuse eines Grundig 3012 zu restaurieren. Ich möchte hier im DRF einfach mal mitleser anstacheln, mir gleich zu tun. Angefangen hab ich vor Jahren natürlich bei NULL! Durch einen Beitrag im RM.org von Martin Renz dachte ich mir: "das schaffste auch!"
Mein erstlingswerk könnt Ihr hier sehen:
http://www.radiomuseum.org/forum/schell ... chbar.html
Hier ist auch am Anfang auf die Beiträge von Martin Renz verlinkt. Es ist echt nicht schwer....
Hier auf den Bildern mal mein momentaner Stand der aktuellen Arbeiten.
Also, ich hoffe auf Nachahmung und Erfolgsberichte. :D
Beste Grüße,
Jochen


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nach 2-3 Polituren mit Bimsmehl
3012e.jpg
3012e.jpg [ 82.24 KiB | 2559-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Mit Schleiföl behandelt
3012d.jpg
3012d.jpg [ 86.38 KiB | 2559-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Schwarze Kante mit Pinsel und ruhiger Hand nachgezogen
3012c.jpg
3012c.jpg [ 72.26 KiB | 2559-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Geschliffen
3012b.jpg
3012b.jpg [ 67.81 KiB | 2559-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Entlackt und geschliffen
3012a.jpg
3012a.jpg [ 51.83 KiB | 2559-mal betrachtet ]

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: Do Mai 26, 2011 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
Weitere Fortschritte...


Dateianhänge:
Dateikommentar: 10-12.... und noch nicht mit der Glanzpolitur und dem Lackaufbau begonnen!
3012h.jpg
3012h.jpg [ 79.41 KiB | 2555-mal betrachtet ]
Dateikommentar: 8-10....
3012g.jpg
3012g.jpg [ 62.95 KiB | 2555-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Politur mit bimsmehl # ca. 6-7
3012f.jpg
3012f.jpg [ 87.33 KiB | 2555-mal betrachtet ]

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: Sa Mai 28, 2011 17:12 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2763
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Jochen Amend hat geschrieben:
Also, ich hoffe auf Nachahmung und Erfolgsberichte. :D



hallo Jochen,

das nehm ich doch gern mal an.

Bitte eine Einkaufsliste, ich nehm genau das gleiche.
Ein par Tips zu Furnierschäden wären nett.

Das Objekt: ein alter Löwe, groß und stark :wink:

Dateianhang:
1-hellas 024.jpg
1-hellas 024.jpg [ 139.74 KiB | 2497-mal betrachtet ]


Nette Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 7:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 26, 2007 10:39
Beiträge: 1563
Wenn man das das erste mal macht, so würde ich nicht unbedingt den Hellas nehmen.

So ganz Kinderleicht ist das meiner Meinung nach nämlich nicht, da braucht man schon einiges an Übung.

Als ich vor längerer Zeit hier mal meine einigermaßen gelungene Schellackaufbereitung präsentiert habe, so war die Begeisterung zwar groß, aber wohl wirklich ausprobiert hat es wohl keiner.

Stattdessen wird lieber mit billigen Sprühlack aus dem Baumarkt herum hantiert, das wird wohl seine Gründe haben.........

:roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 8:36 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2763
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
hallo Ralf,

ich hab auf der Radiobörse genug von diesen Speziallackierungen gesehen,
das würde ich nichtmal einem völlig wertlosen Gerät antun.
die sahen aus als wären sie aus Plastik...

Wenn man denen die es gut können aufmerksam zuhört sollte es klappen :wink:

Da sind noch ein par alte Radios, aber wo wäre der Unterschied?

Ein Othello55, ein Nora Reigen, ein Ordensmeister, ein Grundig 4004UKW,
und eben der Hellas, bei dem ich wohl auch die seitl. Lautsprechergitter selber machen muß da ich keines bekommen kann.

nette Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 8:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
Hallo Martin,
hast du die Links mal gesichtet, die ich oben angehängt hatte? da steht eigentlich alles wissenswerte drin.
Das Gehäuse des Loewen eignet sich eigentlich kaum für eine Schellackpolitur... im Gehäuse sind feine Nuten, die die Zierleisten aufnehmen. mit einer Schellackpolitur setzt Du diese zu. Das Bimsmehl Schellack Gemisch wird schnell hart.
Gehäuse ohne solche Nuten, gerade die von Grundig mit den Einlegearbeiten sind besser geeignet. Und falls Du ein Schrottgehäuse hast... probiere da zuerst ein Gefühl für diese Technik zu entwickeln.
Furnierschäden... wenns nur kleine sind, benutze ich Clou Holzspachtel. diesen immer dunkler wählen, als das Holz. Dunkle Stellen fallen nicht weiter auf. Wenn Größere Fehlstellen oder Schäden am Furnier sind, da hilft nur Ersatz.
Gruß und viel Spass bei der Arbeit,
Jochen

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 11:19 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2763
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
danke schonmal.

Wie lautet die Empfehlung für den Hellas?
Er hat nur leichte Macken, nichts ernstes.

Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
Also so, wie ich den Hellas vom Bild her sehe, würde ich keine Neulackierung machen...
Hättest Du mal ein paar Aufnahmen im Detail? Schlepp ihn ruhig mal in die Sonne und mach Aufnahmen bei Tageslicht. Da erkennt man am Besten, was geht.
Gruß
Jochen

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 11:38 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2763
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
ok mach ich gleich mal.
Ist übrigends ein unglaublich lautes Radio, der hat richtig Kraft. EL84pp an 4 großen Lautsprechern.

Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
Der Lackaufbau hat begonnen:


Dateianhänge:
IMG_8873.jpg
IMG_8873.jpg [ 79.52 KiB | 2446-mal betrachtet ]
IMG_8872.jpg
IMG_8872.jpg [ 64.49 KiB | 2446-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Tiefenglanz
IMG_8869.jpg
IMG_8869.jpg [ 69.77 KiB | 2446-mal betrachtet ]

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: So Mai 29, 2011 22:30 
Offline

Registriert: Do Mär 03, 2011 23:47
Beiträge: 283
Wohnort: bei Wolfenbüttel
Hallo Jochen,
bei einem Bild steht entlackt, aber die Goldstreifen sind noch zusehen. Wie geht das?
Ich habe gerade mein Grundig 1042 W mit Schellack poliert. Ist mein Erstlingswerk - siehe meinen Beitrag in dieser Rubrik. Bei mir waren die Goldstreifen mit weg. Also muste ich sie neu lackieren. Habe sie nach dem Trocknen mit Schellack überstrichen, damit sie beim Polieren nicht verwischen. Leider sieht man die Ränder bei genauem Hinsehen noch. Ich habe auch die Grundierung + Schleifen etwas unterschätzt, so dass die Politur nicht 100%ig glatt ist. Nächstes mal nehme ich statt Schnellschleifgrundierung lieber Schellack + Bimsmehl. Zum Ölabpolieren habe ich Polish der Fa. "nurbei.de" genommen, hat prima funktioniert.

Beste Grüße
Axel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: Mo Mai 30, 2011 5:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
Hallo Axel,
das sind keine Goldstreifen auf dem Gehäuse. Das sind einlegearbeiten aus hellem Holz. Das hat grundig mal eine Zeit lang so gemacht.
Wie gesagt, oben im ersten Beitrag ist ein link auf einen Restaurationsbericht von mir im rm.org. Da habe ich auch weiterverlinkt auf den Bericht, der mich dazu animiert hat. Einfach mal draufgehen.
Gruß
Jochen

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: Mi Jun 01, 2011 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
So... etwa 30 mal hab ich das Gehäuse nun abpoliert. Das bedeutet, dass ich bald fertig bin...


Dateianhänge:
3012c.jpg
3012c.jpg [ 70.81 KiB | 2358-mal betrachtet ]
3012b.jpg
3012b.jpg [ 65.61 KiB | 2358-mal betrachtet ]
3012a.jpg
3012a.jpg [ 64.11 KiB | 2358-mal betrachtet ]

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: Mi Jun 01, 2011 17:43 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 2018
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wow,

das sieht ja klasse aus. Das erinnert mich an meinen 4010 - dem würde so eine Behandlung auch gut tun :wink:

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schellackpolitur Grundig 3012
BeitragVerfasst: Mi Jun 01, 2011 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 571
Wohnort: Großkrotzenburg
Danke Oliver!!!
mittlerweile sind noch vier schichten aufpoliert und die Oberfläche ist fast glatt wie glas! :-)
Am Wochenende ist dann >Endmontage. dann gibts die nächsten Bilder.
Dein Grundig 4010 eignet sich perfekt für eine Schellackpolitur! Das Gehäuse ist genauso, wie das meines 3012!
Druff!!! Trau Dich!!! :)
Wie gesagt, den link im ersten Beitrag studieren und alles mal an einem Schrottgehäuse ausprobieren, um ein Gefühl dafür zu entwickeln. Das ist meine fünfte Schellackpolitur. Es geht!!!!
Gruß,
Jochen

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum