[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Reflexempfänger mit DLL21 -Hilfe, welches Schaltungskonzept?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jan 19, 2020 12:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jan 22, 2017 17:41 
Offline

Registriert: So Nov 24, 2013 12:49
Beiträge: 85
Hallo zusammen,

3 gute DLL21 schmoren in meinem Röhrenfundus. Die DLL21 ist wohl die schönste je gebaute D-Röhre.

Also muß ein Einröhren-Batterie-Empfänger für Lang- und Mittelwelle für sie entwickelt werden.

2 grundsätzliche Schaltungskonzepte konkurrieren. Zum einen, beide Systeme als 2-Stufenverstärker zu nutzen, wobei die Schwingneigung mit einer regulierbaren Dämpfung der HF-Verstärkung bekämpft wird. Für die NF-Ausgangsleistung steht nur 1 System zur Verfügung, welches dann ca. 150mW liefert. Da HF und NF jeweils 2 Stufen durchläuft, dürfte eine ordentliche Gesamtverstärkung zustandekommen.

Das zweite Konzept ist, die DLL21 bestimmungsgemäß als Gegentakt-NF-Endstufe zu verwenden, allerdings im A-Betrieb, daher nur 0,3W. Als HF-Verstärker arbeitet die Röhre als eine einzige große Triode, um die niederohmige Wicklung des CFFL-Trafos treiben zu können. Die hochtransformierte HF wird mit 2 entgegengesetzt gepolten Demodulatoren vorgenommen, wodurch gleich die Phasenumkehr gewährleistet ist. Ich bin aber skeptisch, wie sich der CFFL-Trafo bei LW und MW verhält und ob sekundärseitig die Spannung nicht durch Sperrschichtkapazitäten der Dioden zusammenbricht.

Das dritte Konzept ist wie Nr. 2, nur daß das Hochtransformieren ein als Spartrafo betriebener Visaton-ELA-Trafo liefert, welcher die NF knapp 1:5 hochtransformiert, also pro Röhrengitter 1:2,5.

Das Elegante am Gegentakt-Prinzip ist, daß sich die Rückwirkungen der NF-Aussteuerung auf die AM-Hüllkurve gegenseitig auslöschen. Außerdem kann man diesen Empfänger dann am Stromnetz mit 1,4V Wechselspannung heizen, da sich der Netzbrumm auch auslöscht.

Die DLL21 hat 2 Heizfadengruppen, die separat eingeschaltet werden können. Dadurch ist Stromsparbetrieb mit der Hälfte der Katode möglich.
Erklärungen im unteren Schaltbild eingefügt.

Was meint Ihr?


Dateianhänge:
dll21-reflex-gegentakt.png
dll21-reflex-gegentakt.png [ 16.06 KiB | 2020-mal betrachtet ]
dll21-reflex.png
dll21-reflex.png [ 17.32 KiB | 2020-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 23, 2017 11:31 
Offline

Registriert: So Nov 24, 2013 12:49
Beiträge: 85
Hier noch das Schaltbild des dritten Konzeptes, was wegen der Trafokopplung wieder etwas klassischer ist. Verwendet wird hier der gleiche Visaton-Trafo als Phasenumkehr-Trafo, bei dem die Primärwicklungen als Spartrafo geschaltet sind. Der Wicklungsmittelpunkt kommt an +, an die 2k-Anzapfung der Demodulator, welcher mit einem Trimmer eine Vorspannung in Flussrichtung bekommen kann. NF-Ströme löschen sich wegen des Gegentakt-A-Prinzips an der Stelle gegenseitig aus.

Die gesamte Trafoübersetzung liegt bei bescheidenen 1:4,8. Für Vollaussteuerung benötigen die Endröhren 10V eff. Gitter-Gitter. Also muß der Demodulator schon 2,1V eff. bringen. Das erzielt er mit dem 3-fachen HF-Input von also 6,3V. Bei optimistischen Verstärkungsfaktor 10 der großen Triode muß sich der Schwingkreis also auf 0,63V aufschaukeln. Ich sehe da noch ein Verstärkungsdefizit.


Dateianhänge:
dll21-reflex-gegentakt2.png
dll21-reflex-gegentakt2.png [ 15.28 KiB | 1976-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 24, 2017 13:57 
Offline

Registriert: So Nov 24, 2013 12:49
Beiträge: 85
Ich kann vom Gegentaktprinzip einfach nicht lassen. Also habe ich ein neues Konzept erarbeitet und dabei (hoffentlich) 2 Probleme gelöst:

1. Gesamtverstärkung: Gelöst durch Stufenverstärkung und 2-fache Aufwärtstransformation (HF und NF)

2. Schwingneigung: Die beiden Röhrensysteme liegen völlig ungeschirmt direkt nebeneinander und sind nicht für Stufenverstärkung innerhalb der Röhre konstruiert. Das Problem habe ich dadurch gelöst, daß der CCFL-Trafo eine sehr niederohmige Primärwicklung hat. Bringe ich die HF-Lastimpedanz auf 1kOhm, beträgt der Spannungsverstärkungsfaktor nur noch 1 (Steilheit eines Pentodensystems 1mA/V). Dadurch sinkt die Wirkung der Kapazität zwischen den beiden Anoden.
Sinnlos ist die Röhre mit der HF-Spannungsverstärkung von 1 keineswegs, denn sie erfüllt die Funktion eines Impedanzwandlers (was normalerweise eine Anodenbasisschaltung macht), also haben wir eine Strom- und folglich Leistungsverstärkung, die der CCFL-Trafo in Spannungsverstärkung umsetzt (hoffentlich mehr als 1:10). Die Sekundärwicklung des CCFL-Trafos bekommt einen Abschlußwiderstand in Form eines Trimmers, so daß man die HF-Dämpfung und die Stabilität einstellen kann.
Der CCFL-Trafo ist primärseitig über ein zusätzliches LC-Hochpaß angekoppelt, so daß keinesfalls NF mittransformiert wird. (sonst haben wir einen Tongenerator)

Als NF-Trafo kommt ein kleiner Print-Netztrafo mit einer Sekundärwicklung von 48V/7mA zum Einsatz. Das entspricht einer Impedanztransformation von ca. 6,8k:110k und einer Spannungstransformation von 1:4,8. Das passt gut.

An beiden Gittern der DLL21 wird die NF (und die Gittervorspannung) in den Fußpunkt der HF-Quelle eingespeist. Für den Eingangsschwingkreis bringt das eine Minimierung der Dämpfung.

ACHTUNG, ich habe vergessen im Schaltbild die Schirmgitter auf + zu legen.


Dateianhänge:
dll21-reflex-gegentakt-doppeltransformation.png
dll21-reflex-gegentakt-doppeltransformation.png [ 13.92 KiB | 1935-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum