[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Kondensatoren wechseln Röhrenradio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jan 19, 2020 12:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kondensatoren wechseln Röhrenradio
BeitragVerfasst: So Jan 29, 2017 21:55 
Offline

Registriert: So Jan 29, 2017 20:54
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo zusammen,
ich bin 25 Jahre alt und habe mir meinen lang ersehnten Traum erfüllt und auf Ebay ein Röhrenradio (Carmen 57) ersteigert. Ich bin schon fleißig am Restaurieren des Gehäuses, was auch gut voranschreitet. Ich habe das Radio getestet und es hat funktioniert. Allerdings habe ich in einigen Foren gelesen, dass gewisse Kondensatoren ausgetauscht werden sollen, vor allem der ERO. Da ich aber auf elektronischen Fragen eine absolute 0 bin, weiß ich nicht genau, welche Kondensatoren alle getauscht und vor allem durch welche ersetzt werden sollen. Aus- und Einlöten bekomme ich hin.
Vielleicht könnt ihr mir helfen, das wäre super. Wie gesagt, ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet. Schaut euch bitte die Bilder an. Danke im Voraus.


Dateianhänge:
ov_wp_20170129_20_28_25_pro.jpg
ov_wp_20170129_20_28_25_pro.jpg [ 115.67 KiB | 5933-mal betrachtet ]
ov_wp_20170129_20_28_20_pro.jpg
ov_wp_20170129_20_28_20_pro.jpg [ 161.19 KiB | 5933-mal betrachtet ]
ov_wp_20170129_20_28_14_pro.jpg
ov_wp_20170129_20_28_14_pro.jpg [ 163.65 KiB | 5933-mal betrachtet ]
ov_wp_20170129_20_28_02_pro.jpg
ov_wp_20170129_20_28_02_pro.jpg [ 125.63 KiB | 5933-mal betrachtet ]
ov_img20170127wa0001.jpg
ov_img20170127wa0001.jpg [ 134.69 KiB | 5933-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 29, 2017 22:11 
Offline

Registriert: Do Sep 29, 2016 2:10
Beiträge: 16
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hi Timmä,

willkommen im Dampfradioforum und Glückwunsch zu dem ersteigerten Dampfradio. :)

Es gibt hier von Christopher einen intessanten und gut bebildertern Thread zum Thema Kondensatoren und Kondensatorwechsel.

Aber es wird sicher noch der ein oder andere Experte hier etwas auch konkret zu Deinen Fotos schreiben. :wink:

Viele Grüße
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 29, 2017 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 17, 2013 12:56
Beiträge: 671
Wohnort: Trippstadt, Nähe Kaiserslautern
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Also nach allem was ich da sehe, bist Du schonmal gut beraten, wenn Du die EROs (steht ja drauf) und die Neokons (die im weißen Plastikrohr mit rotem Aufdruck) rauswirfst.
Ggf. kann man auch noch den Elko (die schmale Alu-Röhre ganz links im dritten Bild) tauschen, den solltest Du aber erstmal messen, manchmal sind die noch gut, gleiches gilt für den Becherelko 50+50µF, der auf das Chassis geschraubt ist (dicker Alubecher ohne Löcher vorne rechts) und den Gleichrichter (schwarzer Turm auf dem Chassis). Letzterer sollte die Anodenspannung nicht zu weit drücken, oder im Betrieb zu warm werden. Den ersetzt man dann gegen Siliziumidioten - äh... -dioden mit Vorwiderstand und vier Kondensatoren.
Dazu mehr, falls es dazu kommen sollte.
Die Werte stehen jeweils auf den alten Bauteilen, die Spannungsfestigkeit kann dabei immer höher, aber niemals niedriger gewählt werden.
Manche Kapazitätswerte (in µF,nF oder pF angegeben) sind heute nicht mehr bei allen Händlern exakt erhältlich, da kann man dann Näherungswerte einbauen.

Viele Grüße
Max

_________________
Ich sammele keine Radios. - Die haben sich von selbst angesammelt!


Zuletzt geändert von Welle26 am Mo Jan 30, 2017 8:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 29, 2017 22:46 
Offline

Registriert: So Jan 29, 2017 20:54
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Vielen dank für die schnellen antworten werde morgen die genauen Bezeichnungen herausschreiben und schauen wo ich sowas her bekomme wenn möglich möchte ich alle eventuell kaputten tauschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 30, 2017 4:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 24, 2013 23:00
Beiträge: 1287
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hier gibt es Kondensatoren und alles weitere.

http://shop.antikradio-restored.de/index.php?cPath=5&osCsid=05eb93d8a0f9e1173901c1255455ee4b

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 30, 2017 19:33 
Offline

Registriert: So Jan 29, 2017 20:54
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Vielen dank Hennes für den link, hab mal eine word Datei erstellt mit den zu wechselden Kondensatoren muss ich nach gleich oder Wechselstrom suchen und wenn der uf wert beispielsweise stimmt kann ich einfach höhere Volt zahl nehmen?
Max meintest du den AEG Turm den schwarzen.


Dateianhänge:
ov_wp_20170130_19_29_26_pro.jpg
ov_wp_20170130_19_29_26_pro.jpg [ 139.39 KiB | 5806-mal betrachtet ]
ov_wp_20170130_19_13_54_pro.jpg
ov_wp_20170130_19_13_54_pro.jpg [ 142.05 KiB | 5806-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 30, 2017 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1985
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Bei der Kapazität einfach die nächst passende Normgröße wählen (z.B. bei 0,25µF 0,22µF).
Je nach Bauform wird für die gleiche kapazität eine andere Bezeichnung angegeben (z.B. 0,25µF und 250nF, was der gleichen Kapazität entspricht).
Die Spannungsfestigkeit kann natürlich höher sein als angegeben.
Manchmal hatten die Hersteller auch z.B. 500V-Typen eingebaut, wo auch 250V-Typen gepasst hätten, man hat halt von dem genommen, was am meisten vorrätig war.
Allerdings würde ich mich als Laie an die auf den Bauteilen oder im Schaltplan angegebenen Spannungswerte halten, oder darüber gehen.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 30, 2017 20:01 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 13:57
Beiträge: 702
Wohnort: Dresden
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,
nimm 630V für alle. Dann brauchst du noch zwei Elkos: 100uF 25V (Endstufe) und 5uF 100V (Ratiodetektor). Letzterer ist unbedingt mit + an Masse einzubauen. Und dann jeden nacheinander ersetzen. Tausch erstmal das alles, dann werden wir wegen 3fachElko und Gleichrichter weitersehen.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 20:29 
Offline

Registriert: So Jan 29, 2017 20:54
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Also ich bin Gerade am bestellen auch wenn es mir schwer fällt wäre aber noch für einen tipp dankbar da ich das wirklich zum ersten mal mache.
Macht es nichts wenn ein Kondensator statt 1000v 2000pf - 1000v 2200 pf hat, und wie soll ich das verstehen
"Dann brauchst du noch zwei Elkos: 100uF 25V (Endstufe) und 5uF 100V (Ratiodetektor). Letzterer ist unbedingt mit + an Masse einzubauen."

Was soll ich statt dem Kondensator (siehe Bild) Bestellen.


Danke schon mal bis jetzt und für die vielen netten aussagen


Dateianhänge:
ov_wp_20170131_20_17_44_pro.jpg
ov_wp_20170131_20_17_44_pro.jpg [ 79.27 KiB | 5728-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2845
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Nee, den Ko musst du dir basteln, das ist eine RC Kombination aus 10Meg Gitterwiderstand und Kondensator. Den kannst du heute nicht kaufen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 21:07 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 13:57
Beiträge: 702
Wohnort: Dresden
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Also diese beiden Elkos solltest du auch wechseln, das sind diese Aluröhrchen. Statt 2000 oder 2500 kannst du den neuen Wert 2200 nehmen. Den "Spezialkondensator" musst du nachbauen, d.h. du brauchst noch einen Widerstand 10MOhm
Dateianhang:
nord.JPG
nord.JPG [ 10.86 KiB | 5716-mal betrachtet ]


Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 21:56 
Offline

Registriert: So Jan 29, 2017 20:54
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
:danke:
Ich Danke euch allen für eure Hilfe, nach längerer Zeit ist das Radio nun endlich fertig neue kondensatoren, abgeschliffen, neuer Lack und es spielt Fantastisch bin begeistert ein Frohes neues Jahr euch.


Dateianhänge:
IMG_20171231_171439.jpg
IMG_20171231_171439.jpg [ 101.46 KiB | 3966-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum