[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Digital Multimeter vom Discounter

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Sep 15, 2019 15:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Digital Multimeter vom Discounter
BeitragVerfasst: Di Dez 11, 2018 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 536
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Forengemeinde,

bei einem Discounter (A**I) gibt es diese Woche für wenig Geld (12.99) ein Digitalmultimeter.
Ich dachte mir, kauf es, teste und berichte.

Zum Einlegen der Batterie muss man das Gerät aufschrauben; ob die selbstschneidenden Schrauben in den Plastiklöchern wohl lange halten werden? So oft muss man ja die Batterie nicht wechseln.

Der Einschaltknopf wackelt, wenn man ihn eingedrückt hat, und steht dann schief. Vielleicht nur ein kleiner Schönheitsfehler.

Bei allen Gleichstrom-Bereichen steht immer -00.1 in der Anzeige, auch bei kurzgeschlossenen oder offenen Mess-Eingängen.
In den Wechselstrombereichen wackelt die Anzeige zwischen -00.1 und -00.0 hin und her.
Dito bei Wechselspannungsbereichen. Es gibt zwei Batterie-Testbereiche: 1.5 V und 9 V. Auch hier das gleiche Bild.
Komischerweise ist das bei Gleichspannungsbereichen anders: hier sieht man öfter auch 0.00 oder -0.00

Auch das vielleicht nur ein Schönheitsfehler.

Nur der Widerstandsbereich zeigt tatsächlich 000 bei Kurzschluss der Messkabel.
Bessere Geräte unterdrücken das Flackern des letzten Digits wirksam, und stehen wirklich auf Null.
Ein bisschen umständlich: man muss beim Wechsel von Spannungs- auf Widerstandsmessungen das rote Messkabel umstecken.

Das Gerät kann keine Kapazitäten messen.

Die Anzeige hat 3 1/2 Stellen. Damit ist gemeint, dass nach 1.999 die Anzeige überläuft und O.L angezeigt wird.
Es gibt eine Hold-Taste, mit dem das letzte Messergebnis in der Anzeige eingefroren werden kann. Man kann an der Anzeige aber nicht erkennen, ob gerade ein gespeicherter Wert, oder aber der aktuell gemessene Wert angezeigt wird.

Insgesamt lässt sich in der Kürze der Zeit nicht sagen, ob das Messgerät alltagstauglich ist.
Für viele Zwecke wird es ausreichend sein.

Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 11, 2018 21:35 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 11:23
Beiträge: 786
Hallo Georg,

Auch ich habe überlegt ob ich solch ein Multimeter mitnehmen sollte. Als erstes schreckte mich schon die Optik ab. Als ich dann den begrenzten Meßbereich von 300V feststellte war die Sache für mich erledigt und legte das Teil wieder zurück. Der Preis scheint für einfache Geräte unschlagbar. Wenn ich nur "ein" Multimeter hätte sähe es vielleicht anders aus.

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 11, 2018 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 536
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Gerd,
300 V ist wirklich zu wenig. 700 V wäre da praktischer.

Manchmal braucht man zwei Messgeräte gleichzeitig, zum Beispiel um die Abhängigkeit zweier Messgrößen voneinander zu studieren. Dann ist ein billiges Zweitgerät vielleicht nützlich. Es weicht übrigens bei 10.00 Volt = um 0.04 V von meinem düwi ab, was nicht viel ist, wie ich finde.

Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 11, 2018 23:00 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 11:23
Beiträge: 786
Ja ,Georg,

deshalb
Zitat:
Wenn ich nur "ein" Multimeter hätte sähe es vielleicht anders aus.
.Ich wollte damit sagen wenn ich nicht mehrere Meßgeräte hätte wäre meine Entscheidung sicher anders ausgefallen.

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 11, 2018 23:18 
Offline

Registriert: Do Nov 11, 2010 20:14
Beiträge: 56
Wohnort: CZ-294 41
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Georg,

du hast mir errinert, dass ich auch ein vermutlich "güngstiges: Multimetr gekauft habe. Es war auf einer Radiobörse, zum Glück von einem bekanten Anbieter. Er behauptete, dass das Gerät die Frequenz bis 10 MHz messen kann. Bis zu Hause habe festgestellt, dass es nur einen seltsamen Frequenzbereich von 400 bis 4000 Hz hat (absolut nicht ausriechend) und der Temperatursensor deffekt ist. Ja, das war mein Einkauf für ca 20€ einer unbekanten Marke "Maxiscope". Ich habe mich mit dem Händler übereingekommen das Multimeter zurückzugeben.

Die Belehrung ist, dass man nur Markenmessgeräte einkaufen solte. Ein altes tschechisches Sprichwort berichtet: Ich bin nicht so reich, um die billige Sachen zu kaufen können.

In Deinem schönen Bericht schreibst aber die Hauptsache nicht. Hast du die Genauigkeit getestet? Ich glaube, du würdest dich erst wundern!

Noch für Gerd:

Nachdem ich mich überzeugte, wie teuer Multimeter in Deutschland sind, verstehe warum Georg gerade dieses Gerät kaufte, bei uns sind ziemlich biliger:
https://shop.fkt.cz/multimetry-katskupc ... OVAT_OD=0&

Entschuldigt mein Deutsch.

Gruss

Georg aus Tschechien


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 14, 2018 7:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 26, 2007 10:39
Beiträge: 1552
radio-hobby.de hat geschrieben:
.....bei einem Discounter (A**I) gibt es diese Woche für wenig Geld (12.99) ein Digitalmultimeter.....

Beim Albrecht ist wohl die Inflation ausgebrochen?
Vor längerer Zeit hatten die mal ein ähnliches Multimeter für 3,29€ in der Grabbelkiste liegen.
Bei dem Preis überlegt man nicht mehr lange und nimmt auch schon mal eins mehr mit.
Im Endeffekt liegt es aber nur nutzlos in der Schublade herum (original verpackt und das Preisschild klebt auch noch drauf).

Gruß Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 14, 2018 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 536
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Danke für die vielen Antworten.
Hallo Georg aus CZ,
Vergleichen kann ich mit meinem düwi Multimeter. (Das ist aber nicht offiziell geeicht).
Hier eine kleine Tabelle zur Messung im Gleichspannungsbereich 20 Volt =
alle Messwerte in Volt =
(düwi) _______ (A**I)
17.80 _______ 17.86
17.00 _______ 17.05
15.00 _______ 15.04
12.00 _______ 12.03
10.00 _______ 10.03
06.00 _______ 06.02
03.00 _______ 03.01

Widerstände:
alle Messwerte in kOhm
(düwi) _______ (A**I)
1.005 _______ 1.003
9.91 ________ 9.87
101.1 _______ 100.9
991 _________ 987 kOhm

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 14, 2018 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 16:33
Beiträge: 1156
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ich weiss nicht ob das Düwi als Maß aller Dinge zu bezeichnen ist, zumal es ja nicht kallibriert ist. Vielleicht ist ja auch das Aldi Teil näher drann. Ich vertrau da mehr Fluke, Metex oder Beha. Obgleich für das, was ich zu messen habe, reicht auch ein Billigteil aus. Da die Messunterschiede so marginal sind, gerade im Röhrenbereich.

_________________
Ein Phasenprüfer ist so nützlich wie ein Lutscher der nach Kacke schmeckt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum