[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Röhrenbastelei: Ersatz einer RGN 354 durch moderne Röhre ?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Dez 11, 2019 7:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Aug 26, 2019 10:18 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2247
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo in die Runde.

Ich würde gerne die o.a Röhre in einem Telefunken 340 W "Katzenkopf" ersetzen; dort war ohnehin beim Kauf eine zu viel Heizstrom fressende 'Falsch'röhre verbaut.
Einschränkung: ich habe derzeit eine Diode-Widerstandslösung vorübergehend im Einsatz, mich reizt aber der Ersatz durch eine umgesockelte Röhre (Basteltrieb :wink: ).

Im ersten Moment bedenkt man die Datenlage, d.h. : 4 Volt Heizung / 0,3 A Heizstrom, im genannten Gerät sollten sich dann 250 Volt Anodenspannung bei ca. 25 mA Anoden-/Gitterstrom max. einstellen.

Was wären Eure Favoriten? Ich dachte an

-> eine Fernseherröhre, P-Serie, warum nicht eine PL 95 oder PF 86 / PF 83? Von diesen hätte ich genug. (In ähnlicher Weise hat man nach dem Krieg ja oft die VY2 durch eine 'vergewaltigte' RV12P2000 ersetzt, in dem man nur Kathode und Anode nutzte und die Gitter aufschaltete.)
Wäre dies machbar, oder habe ich dabei noch etwas übersehen?

-> eine sog. Wehrmachtsröhre? Welcher Typ wäre geeignet?



Disclaimer: Ich weiß, manch Kollege wird mir sofort mitteilen wollen, dass doch eine RGN354 noch beschaffbar und finanzierbar sei. Ist bekannt, ich habe sogar noch etwas im Fundus, aber darum geht's hier nicht. Ich möchte ein Substitut schaffen, wobei mir die Lösung mit der PL bzw. der PF gefallen würde.

Eure Tipps?


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Aug 26, 2019 11:31 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 940
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
-> eine Fernseherröhre, P-Serie, warum nicht eine PL 95 oder PF 86

die sollten funktionieren, ggf. Maßnahmen wegen Schwingungen unternehmen.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 28, 2019 8:57 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2247
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
frank_w hat geschrieben:
-> eine Fernseherröhre, P-Serie, warum nicht eine PL 95 oder PF 86

die sollten funktionieren, ggf. Maßnahmen wegen Schwingungen unternehmen.




Ok., danke für die Antwort. Wie sollte man die Elektroden verschalten?
-> Anode PF 86 / PF 83 an Anode
-> Kathode und alle Gitter der PF an Heizfaden der RGN354 ?

https://frank.pocnet.net/sheets/020/p/PF86.pdf
https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_pf83.html

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 28, 2019 11:52 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 940
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=24&t=22100
Sollte helfen.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 28, 2019 14:12 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2247
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Danke.

frank_w hat geschrieben:
http://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=24&t=22100
Sollte helfen.


Ich habe, da es mir generell um eine gut beschaffbare, preiswerte Ersatzröhre ging, das Thema auch mal im Nachbarforum platziert. PL 95, PF 83 / 86 liegen herum, aber das muss nicht auf Biegen und Brechen der Lösungsweg sein.

k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 28, 2019 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 21:00
Beiträge: 724
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Klaus,

als Ersatz für die RGN354 würde ich eher die PL95 sehen, und zwar wegen des max. möglichen Anodenstroms.

Die PF83/86 eignen sich nach meinem Kenntnisstand gut als Ersatz für verschiedene RENSxxx-Röhren.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 29, 2019 5:51 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2247
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hobbybastler hat geschrieben:

....Die PF83/86 eignen sich nach meinem Kenntnisstand gut als Ersatz für verschiedene RENSxxx-Röhren.




Hallo Martin !

Ja, genau aus dem Grund hatte ich mir die PF - Röhren vor vielen Jahren mal beschafft. Letzlich habe ich sie bis heute dann doch nicht gebraucht, so dass ich, inspiriert durch ein Nachkriegsbüchlein, das eine RV12P2000 als Gleichrichterdiode beschaltet zeigt, mir die Frage stellte, ob man nicht auch diese PF....


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 29, 2019 7:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 18:52
Beiträge: 671
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Freunde,

ich habe das Thema hier mit verfolgt und frage mich warum man denn unbedingt eine Röhre mit mehreren Gittern als Gleichrichter nehmen will, solche Röhren kann man sicherlich für bessere Zwecke verwenden. Wie wäre es denn mit einer echten, späteren Gleichrichterröhre als Ersatz ? Es gibt doch einige die mit 4 Volt heizen da sollte doch was zu finden sein, auf Anhieb würde mir die AZ1, AZ11 oder AZ41 einfallen die doch sicher verwendbar wären. Allerdings handelt es sich bei all diesen Röhren um direkt geheizte die eine separate Heizwicklung benötigen.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 29, 2019 9:14 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 18:56
Beiträge: 984
Wohnort: bei Bern, Schweiz
Hallo Norbert

Auch die RGN354 ist direkt geheizt - das wäre kein Problem. Aber eine AZ1 hat einen Heizstrom von 1,1 A, die AZ41 auch noch 0,75 A. Das ist gegenüber den 0,3 A der RGN ein grosser Unterschied und eine Differenz, die ich einem so alten Netztrafo nicht zumuten würde.

Viele Grüsse, Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 29, 2019 19:45 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2247
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Im Nachbarforum wurde dieses hilfreiche Büchlein verlinkt;
https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=6881

Damit ist man zwar von der Billiglösung mit P-Röhren weg, aber der Hinweis auf die RL2T2 sowie die RL2P3 ist nicht zu verachten. Von beiden habe ich ungenutzte Exemplare liegen. Die P-Lösung werde ich trotzdem nicht aus den Augen verlieren.


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 17, 2019 9:10 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2247
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Im Nachbarforum hatte es noch einen Nachklapp zum Thema RGN354 / Ersatz der RGN354 gegeben.
Ich verlinke mal:
https://radio-bastler.de/forum/showthre ... #pid161124


k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum