[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Schauinsland T116V Vollautomatic (Truheneinbaugerät)

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Feb 19, 2020 14:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2018 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 15:52
Beiträge: 191
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin,

seit einiger Zeit bin ich stolzer Besitzer einer Saba Schwarzwald 11 Vollautomatic Stereo Fernseh- bzw. Musiktruhe mit Fernsehchassis Schauinsland T116V Vollautomatic. In der Zwischenzeit habe ich schon Radio, Fernseher und Plattenspieler soweit restauriert, es ergeben sich aber immer wieder hier und da einige kleine Probleme. Gerade nehme ich mir den Fernseher vor. Soweit funktioniert er, hier ein Video in Betrieb:
https://www.dailymotion.com/video/x6srwdn

Leider hat sich der Vorbesitzer schon recht planlos an eine Reparatur gewagt, an den Reglern herumgedreht und ein paar Elkos sowie Röhren getauscht. Diese habe ich auch, soweit in Ordnung, belassen und dazu noch die Wima-Teerbomben entfernt. Eigentlich hätte ich nur die Tonstufe reparieren müssen und das Gerät einstellen, aber das war mir sicherheitstechnisch doch etwas zu heikel. Inzwischen konnte ich das Bild einigermaßen einstellen, so recht zu frieden bin ich aber noch nicht (siehe Testbilder!). Kann man da noch etwas justieren?

Das störendeste in meinen Augen sind jedoch die schwarzen Streifen im Bild. Der Vorbesitzer meinte Bildröhre sei defekt und hat mir eine neue, unbenutze in einem abenteuerlichen Karton mit dazugeben. Was meint Ihr dazu? Kann man das entfernen, oder ist das normal?

Weitere Bilder im Anhang!

Gruß Micha


Dateianhänge:
DSC00259.JPG
DSC00259.JPG [ 76.1 KiB | 4152-mal betrachtet ]
DSC00297.JPG
DSC00297.JPG [ 47.76 KiB | 4152-mal betrachtet ]
DSC00279.JPG
DSC00279.JPG [ 72.55 KiB | 4152-mal betrachtet ]
DSC00269.JPG
DSC00269.JPG [ 60.48 KiB | 4152-mal betrachtet ]
DSC00264.JPG
DSC00264.JPG [ 75 KiB | 4152-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2018 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 8133
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Bas Bild ist zu hoch. Das lässt sich mit den Einstellern Bildhöhe (oder Vertikal-Amplitude) und Bildlinearität (oder Vertikal-Linearität) korrigieren. Hängt das Bild insgesamt schief? Das kann man durch Drehen an der Ablenkeinheit korrigieren. Vorsichtig, keine große Kreft auf den Bildröhrenhals ausüben.

Das schwarze Schmieren nach rechts kann mehrere Ursachen haben, eine davon ist ein Fehler der Bildröhre. Deren Austausch ist bei einem Schwarzweiß-Gerät nicht übermäßig kompliziert, aber bei diesem Fernseher mit einer besonderen Gefahr verbunden: dessen Bildröhre ist nicht implosionsgeschützt. Sie kann einem bei Glasbruch um die Ohren fliegen und wirklich ernste Verletzungen verursachen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 15:52
Beiträge: 191
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Lutz :hello:

Vielen Dank für deinen Tipp. Ich werde mir zeitnah nochmals die Einstellmöglichkeiten ansehen.
Die Gefahren des Bildröhrentausches sind mir bekannt, da habe ich mich noch nicht herangetraut. Schon beim Ausbauen des Chassis bin ich mit Respekt an die Sache herangegangen!

Vor kurzem hatte ich mit einem alten Radio- und Fernsehtechniker geredet. Dieser war die Meinung es könnten auch "schlappe Elkos" in der Netzteilschaltung sein. Was meinst du dazu? Die Bildröhre will ich eigentlich nur im Notfall einsetzen, da "gut" verpackt.

Gruß Micha

Hier noch ein paar "Impressionen":


Dateianhänge:
DSC00276.JPG
DSC00276.JPG [ 125.79 KiB | 4053-mal betrachtet ]
DSC00206.JPG
DSC00206.JPG [ 110.17 KiB | 4053-mal betrachtet ]
20151002_195855.jpg
20151002_195855.jpg [ 119.02 KiB | 4053-mal betrachtet ]
20151002_195738.jpg
20151002_195738.jpg [ 72.48 KiB | 4053-mal betrachtet ]
20151002_195712.jpg
20151002_195712.jpg [ 138.65 KiB | 4053-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 8133
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ja, unter anderem könnten es auch schlappe Elkos in der Anodenstromversorgung sein. Allerdings macht sich dann meist das Netzbrummen in Form einer seitlichen Verzerrung (Beule) und/oder eines horizontalen Balkens mit abweichender Helligkeit bemerkbar, die langsam von oben nach unten oder umgekehrt durchs Bild wandern.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3994
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Okay, Bild sagt aus, dass Problem in Schwarzwertklemmung liegt.

Es ist zugebenmass keine präzise Beschreibung.
Ich habe es erkannt, da Stelle nach helle Punkt wesentlich dunkler ist.

Kannst du mit Oszilloskop VIdeosignal an Bildröhren messen, ob Schwarzwert stabil ist.

Es kann kaputte Widerstand bis zum verbrauchte Röhren über Papierkondensator für das Fehler verantwortlich sein.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 22:09 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 9:34
Beiträge: 782
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Wurde schon mal geprüft, ob das Problem nicht vielleicht vom Sender kommt?
Wenn so ein Fehler von der Bildröhre kommen soll...
Eine verbrauchte Bildröhre zieht eher helle Fahnen.
Vielleicht Gitterstrom?
Telefunken-Bildröhre?
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Aug 31, 2018 8:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 15:52
Beiträge: 191
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Guten Morgen und vielen Dank für die rege Beteiligung!

Vom Sender kommt das Problem leider definitv nicht. Dieser wurde schon 3x ausgetauscht.

Ob die Bildröhre von Telefunken ist, kann ich nicht sagen, da der Aufkleber der selbigen abgefallen ist. Ich muss mal schauen ob ich den Aufkleber noch habe, anschließend berichte ich. Ich glaube, es war sogar eine Telefunken, bin mir aber nicht zu 100€ sicher. Ich schaue nach :-)
Da ich gerade sowieso Bauteile für Röhrenradios bestellen muss, bestelle ich einfach mal ein paar Elkos mit und schalte Sie testweise den bestehenden parallen. Liegt es nicht daran, ist es auch nicht so schlimm. Elkos braucht man immer mal wieder.
Papierkondensatoren sind im Gerät keine mehr, diese wurden ausnahmslos gegen Folienkondensatoren erneuert!

Wie genau messe ich den den Schwarzwert? Ich bin Einsteiger in der Röhrentechnik und habe auch nur ein kleines russisches Oszilloskop zur Verfügung. Meine Frage zielt ab, an welchem Pin der Bildröhre ich messen muss, und wie ich das Oszilloskop am besten einstelle. Der elektrische Anschluss des Oszilloskops bezüglich Netztrennung, Allstromchassis und der damit verbundenen Gefahren ist mir klar.

Schaltbilder gibt es hier: http://dampfradioforum.de/upload/Saba_S ... _T116V.zip

Gruß Micha


Dateianhänge:
DSC09887.JPG
DSC09887.JPG [ 161.97 KiB | 3951-mal betrachtet ]
DSC09886.JPG
DSC09886.JPG [ 124.01 KiB | 3951-mal betrachtet ]
DSC09884.JPG
DSC09884.JPG [ 148.44 KiB | 3951-mal betrachtet ]
DSC09881.jpg
DSC09881.jpg [ 155.11 KiB | 3951-mal betrachtet ]
DSC09822.JPG
DSC09822.JPG [ 77.11 KiB | 3951-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 04, 2018 13:59 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 710
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Micha,

wenn die schwarzen Fahnen verschwinden, wenn du den Kontrast unter einen bestimmten Wert herunterdrehst, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit die Bildröhre (bekannter Fehler, Gitterstrom).

Du kannst aber sonst mit der Bildqualität zufrieden sein. Noch ein paar Einstellarbeiten, dann passt es.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 18, 2018 9:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 15:52
Beiträge: 191
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Guten Morgen,

ich habe mal nachgeschaut. Bildröhre ist von Telefunken mit aufgekleber "Saba-Vision" Folie für "Zeilenfreies Fernsehen". Meine Ersatzbildröhre ist eine Valvo. Der Test mit dem Kontrast wird bei Gelegenheit ausgeführt. Wo finde ich den den entsprechenden Regler?

Danke und Gruß Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 19, 2018 6:35 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 710
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
"Wo finde ich den den entsprechenden Regler?"
Nicht dein Ernst. Vorne in der Bedienungsleiste natürlich.
;-)
Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 10, 2018 3:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 15:52
Beiträge: 191
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
So, es gibt wieder Neuigkeiten. Ich habe mich an der Bildgeometrieeinstellung versucht. Nun schaut es schon besser aus. Die schwarzen Streifen bleiben jedoch leider bei der Reduzierung von Kontrast und/oder Helligkeit. Leider hat sich ein neues Problem ergeben. Die Abstimmung von Ton- und Bild scheint verschoben zu sein. Der beste Ton und das beste Bild treten nicht an der gleichen Abstimmeinstellung auf. Zudem verschiebt sich je nach Einstellung die Bildgeometrie :shock: Zur Verdeutlichung habe ich mal ein Video aufgenommen: https://youtu.be/GhfaWHvPSv0

Ich bin mir nur nicht wirklich sicher, ob es am Gerät oder am Zuspieler samt Antennenleitung liegt. Beides ist alles andere als Ideal, die Antenne nicht richtig von 75Ohm auf 240Ohm angepasst. Die Einstellung von Bildbreite und -höhe an der Bildröhre selbst war übrigens nicht einfach, da total verstellt. Das Poti für die Bildhöhe musste ich gar nicht "aufdrehen". Das für die Bildbreite nur ein bisschen.

Anbei ein paar Fotos.


Dateianhänge:
DSC01303.JPG
DSC01303.JPG [ 108.07 KiB | 2937-mal betrachtet ]
DSC01302.JPG
DSC01302.JPG [ 102.41 KiB | 2937-mal betrachtet ]
DSC01301.JPG
DSC01301.JPG [ 151.75 KiB | 2937-mal betrachtet ]
DSC01300.JPG
DSC01300.JPG [ 143.97 KiB | 2937-mal betrachtet ]
DSC01299.JPG
DSC01299.JPG [ 115.37 KiB | 2937-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum