[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Müter BMR Adapter 812

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Apr 25, 2019 17:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Müter BMR Adapter 812
BeitragVerfasst: Mi Jan 16, 2019 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 16:59
Beiträge: 71
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Liebe Forengemeinde,

ich besitze seit einiger Zeit ein BM9 90 neu, das ich gerne in Bälde das erste Mal verwenden würde und zwar für eine B 43M1. Diese SW Bildröhre war eine der ersten, die in der DDR verbaut wurden und besitzt einen Duodekalsockel. Die zugehörige Müter Adapternummer ist 812. Ich besitze zwar alle möglichen Adapter, allerdings keinen einzigen für SW Röhren.

In einschlägigen Foren gibt es unter der Thematik BMR und Universaladapter ausführliche Diskussionen zu der immer gleichen Belegung der Anschlüsse, die durch farblich kodierte Leitungen immer nachvollziehbar sind. Also habe ich einfach aus einer alten Duodekalfassung einen neuen Adapter basteln wollen. Der erste Versuch ergab allerdings nix. Die Röhre heizte zwar, und die Cut-Off-Spannung (G2) konnte am Messanzeigeinstrument eingestellt werden, aber die eigentliche Emissionsstrommessung brachte gar nichts. Das könnte diverse Gründe haben:

1. Röhre tot - nicht auszuschließen. Der FS stand überdacht, aber eben draußen mindestens 30 Jahre in einem Verschlag. Eigentlich ist alles vergammelt inkl. der Leimfugen. Nicht auszuschließen, dass die Röhre, die von angeleimten Holzbacken gehalten wird, die sich wiederum auch gelöst haben, wodurch sie irgendwann auf das Chassis gestürzt ist (ohne zu brechen, innere Fehler hat. Schlüsse wurden hingegen nicht detektiert. Ich habe aber noch eine weitere B43M1, die in einem reparierten Gerät läuft und auch noch ganz gute Emission macht. Sie wird eine Antwort bringen.
2. Das BMR hat ne Macke - Die Lösung von Punkt 1 wird auch diesen Punkt indirekt beantworten können.
3. Ich habe falsch verdrahtet - möglich.

Ich gehe zunächst einmal von einem selbstproduzierten Fehler aus. Ich bin den Verdrahtungsvorschlägen aus anderen Foren gefolgt und habe also folgende Belegung (siehe Bild): 1-Heizung, 2 - G1, 6- G2, 7- Kathode_Rot, 8- Heizung.

Die HV Anode habe ich ebenfalls an die Bildröhre angeschlossen.
Gibt es hier jemanden, der zumindest die Richtigkeit der Sockelbelegung bestätigen könnte?

Und weiß zufällig jemand, wofür die schwarze Leitung am Adapter ist? An anderer Stelle wird gesagt, dass sie für die ersten SW Bildröhren gebraucht würde, weil sie andere Heizspannungen benötigen. Die Bildröhren, die zu Sockeln gehören, bei denen die schwarze Leitung genutzt wird, haben ebenfalls eine Heizspannung von 6,3V. Somit zweifle ich an dieser Zweckbindung.


Vielen Dank schon einmal,


Dateianhänge:
IMG_20190116_150827.jpg
IMG_20190116_150827.jpg [ 138.01 KiB | 695-mal betrachtet ]

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Müter BMR Adapter 812
BeitragVerfasst: Mi Jan 16, 2019 16:54 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 9:34
Beiträge: 743
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Mein Ding sieht irgendwie anders aus:
1 Gelb
2 Weiß
6 Rot
10 Braun
11 Grau
12 Grün
Getestet an AW43-64, AW43-80, AW53-80.
Die schwarze Leitung ist für Heizspannung 12V und wird eigentlich nur beim Adapter 801 für die Schwarzweißröhren mit dem ganz dünnen Hals gebraucht.
Müter-Adapter gibt es übrigens noch bei https://www.donberg.de/suche?query=m%FCter, auch den 812, allerdings nicht ganz billig.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Müter BMR Adapter 812
BeitragVerfasst: Do Jan 17, 2019 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 16:59
Beiträge: 71
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Danke für die schnelle Antwort.


Kurios....aber dann werde ich mal entsprechend umbauen und sehen, was passiert.
Vielen Dank Dir!

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Müter BMR Adapter 812
BeitragVerfasst: So Apr 14, 2019 18:55 
Offline

Registriert: So Aug 05, 2018 21:41
Beiträge: 58
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
hi , greetings
i have a muter bmr 95 and i also needed to test a tube for wich i had no adapter!
the way i did it was simmply get a datasheet for any tube that the BMR95 has an adapter for (i chose the A44-120w wich is adapter 801)
then get the datasheet for the tube i want to test
connect g1 to g1, Kathode to kathode and filaments to filaments
make sure the filament voltage is the same
and you are good to go
took me 5 minutes with some jumper wires
i have a video about it here
https://www.youtube.com/watch?v=M0-WTcZ6P4o&t=388s


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum