[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Ausbeute vom/Rettung vorm Schrott/Recycling/Müll

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Okt 17, 2019 20:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2019 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1956
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo und nochmals alles Gute für 2019,

in Anlehnung an den Thread "Ausbeute vom Trödelmarkt..." dachte ich, wir könnten doch auch die vor der Entsorgung geretteten Dinge hier präsentieren.

Ich fange mal mit meinen letzten beiden Funden im Dezember an:

Revox B261 FM Tuner https://www.radiomuseum.org/r/studer_fm_synthesizer_tuner_b261.html
Leichte Spuren vom Weg in den Container, Abdeckung der Bedienelemente fehlt (wie so oft bei dem Modell). Fernbedienung und Anschlusskabel (Kaltgeräte, 2-Pol) fehlen auch.
Zustand: Nach dem Einschalten zieht ein Relais an - sonst nix, keine Beleuchtung, Display tot.
Nach Ersatz eines Roedersteins mit Goldbanderole im Netzteil und der betreffenden Sicherung, sowie Ersatz der durchgebrannten Sofitten gegen warmweiße LEDs und entsprechende Vorwiderstände (rückrüstbar), funktioniert der Revox wieder wie am ersten Tag.

K+H Telewatt Modell weiß ich jetzt gerade nicht genau. 70er Jahre Mono-ELA-Verstärker der Telewatt Serie.
Gerät ungetestet. Starke Gebrauchsspuren auf den Holzfurnierten Gehäuseteilen. Messwerk ist in das Gerät hineingerutscht. Anschlussschnur wie immer vom Geier abgebissen...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2019 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Früher als meine Arbeitsgeber Schrottentnahme nicht verbietet.

2x Agilent 34970A
1x Conrad 40V 5A Netzgerät
1x Gossen Konstanter



Uni Erlangen-Schrottrausch ( anfang diese Jahr)

HP 54750A (ohne Einschübe), das ist eine Oszi in 100.000€ Klasse.
Grundig VG1000 (Farbvideogenerator)
und viel Kleinkram wie Multimeter, PC Teile, etc.

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2019 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7909
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Bei den beiden Entsorgungsstellen in unserer Nähe passen die Mitarbeiter auf wie die Schießhunde, dass man nichts mitnimmt. Bei der einen konnte man sich vor über 10 Jahren gegen einen kleinen Obulus in die Kaffekasse bedienen, und es gab sogar einen kleinen Flohmarkt. Bei der anderen gibt es inzwischen sogar Kameras, angeblich um zu kontrollieren, dass die angelieferten Mengen in den richtigen Containern landen. Warum aber nur beim Elektroschrott und nicht auch bei Metall, Papier, Holz, Grünabfall oder Restmüll?

Als ich vor einigen Jahren eine Wagenladung Elektroschrott hinbrachte, fielen mir zwei Lautsprecherboxen JBL Control 1 in den Kofferraum. Für die zerbröselten Sicken der Tieftöner (ein Serienfehler bei diesen Boxen) gibt es für einen moderaten Preis Ersatz. Man glaubt kaum, was diese gerade DIN A5 großen Lautsprecherboxen leisten. Dazu passend gab es auf einem anderen Recycling-Hof (mitgebracht von einem Bekannten) eine Grundig Fine Arts Stereoanlage, einschließlich CD-Player und Fernbedienung. Meine Tochter freut sich nun über eine kompakte, überaus lestungsfähige Stereoanlage.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2019 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 26, 2007 10:39
Beiträge: 1554
Bei uns am Wertstoffhof gibt es mittlerweile 3 riesig große Container mit 2m hohen Seitenwänden nur für Elektroschrott. Was dort drin geworfen wird hat es meist hinter sich, das braucht man nicht mehr heraus fischen. Es ist sowieso nicht ratsam in den Container zu klettern, viel zu gefährlich. Zum einen kommt man kaum wieder heraus, zum anderen wird man dann ohne Rücksicht mit Elektrogeräten beworfen. Die Container sind von oben offen und stehen draußen. Oben regnet es rein und unten läuft die Giftbrühe dann heraus und gelangt ungefiltert ins Grundwasser.

Gruß Ralf :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2019 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mai 11, 2010 20:29
Beiträge: 296
Wohnort: 26409 Wittmund
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Dann packe ich den Metz Hawaii S mal hier rein, der wurde quasi vor der Entsorgung gerettet. Das Gerät stand bereits draußen auf der Pritsche eines VW T3...zwar unter einer Plane, aber alles andere als artgerecht:

Erstmal nach Hause gebracht:
Bild Bild Bild Bild

Einmal geputzt:
Bild Bild

Von unten und innen:
Bild Bild Bild Bild

Soweit alles Original und nicht verbastelt. Erstmal wird eine Minimalinstandsetzung gemacht, dann wird (falls Leben drinsteckt) die Radikalkur durchgezogen (Bei mir müssen die Geräte Alltagstauglich sein, also werden sämtliche Kapazitäten getauscht). Der Gehäusezustand ist auf jeden Fall astrein, kaum zu glauben dass das Gerät dieses Jahr 68 Jahre alt wird.
Leider fehlt ein seitlicher Drehknopf, vielleicht hat da ja sogar jemand etwas liegen :)

_________________
Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 29, 2019 20:02 
Offline

Registriert: Mi Apr 16, 2014 11:41
Beiträge: 131
Wohnort: Rangendingen
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin,

zur Kategorie neues vom Schrott kann ich folgendes beitragen:

Ich war vorletzte Woche beim Recycling center hier im Ort um Bauschutt wegzufahren. Hab dann n Grundig RF 125Ph ausm Container gezogen :mrgreen: zwar so gesehen nix besonderes aber er spielt nach erfolgter C Kur. Brauch nur noch bissle Geduld zum n neues Skalenseil auflegen. 8_)

_________________
Grüssle ussm Schwoabaland :hello:

Yannik



!Beitrag kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Letzte Neuzugänge: Heli Admiral Tisch, Grundig 4008W :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 30, 2019 16:13 
Offline

Registriert: Fr Mär 30, 2018 20:57
Beiträge: 66
Wohnort: Bamberg Oberfranken
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
mein bester Fund am Wertstoffhof war eine Schatulle H42 im allgemeinen Guten Zustand Gehäuse sogar sehr gut, nach Wechsel der Kondensatoren und einiger Wiederstände (und natürlich Reinigung) läuft das Radio ohne Probleme. Habe den Jungs 5€ in die Trinkgeldkasse getan, Radio mitgenommen, und die waren Happy. Sowas passiert halt leider nur sehr selten.

Grüße Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 31, 2019 17:45 
Offline

Registriert: So Aug 20, 2006 23:11
Beiträge: 2524
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin zusammen,

Ich hab vor ein paar Monaten Elektroschrott auf den Recyclinghof gebracht und da schaute mich ein Wega Herold 1001 mitleidig an.

Hab dann Gefragt und ihn dann mitgenommen, außer ein paar Kratzern und ein kleiner Riss unterhalb der Tasten im Bakelit ist er Optisch noch beisammen

Bin gerade dabei ihn zu restaurieren. Funktionsfähig ist er schon wieder aber die Kontrolle aller Parameter und evtl. Ein UKW Abgleich steht an. Ich bekomme nämlich nur 5 Sender. Da sollten auch bei nur 9 Kreisen ein paar Mehr zu finden sein. Mein Telefunken Jubilate mit Schaltuhr auch mit ECC81 bekommt auch mehr rein.

Ein Bericht folgt die Tage :hello:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mär 13, 2019 8:09 
Offline

Registriert: Di Jul 14, 2015 13:10
Beiträge: 770
Wohnort: Mitten in Mittelfranken!
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Bei unserem Recyclinghof kann man gut in den Elektroschrottcontainer reingehen: Der ist vorne offen. Komplette Röhrenradios habe ich noch nicht gefunden, aber immer mal wieder demolierte. Ich zieh mir dann immer die Röhren raus, so kommt ein bissl was zusammen. Einige gute Endstufenröhren haben so den Weg in meine Ersatzteilkiste gefunden. Zum Großteil haben sie noch gute Werte!

Kürzlich habe ich eine ganze "Sammlung" Vintage-Widerstände (Rosenthal) aus den 1960er Jahren dort gefunden. Alle NOS! Hat mich gefreut...

_________________
Viele Grüße
Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 30, 2019 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1956
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Neulich im Schrott:

Weller Magnastat Station (mit DIN-Stecker und separatem Lötkolbenhalter). (Beispiel: https://bw-schmitti.de/produkt/weller-w ... benhalter/) Der Geier hat natürlich wieder die Kabel abgeschnitten, aber wenigstens den Lötkolben wieder in den Container gelegt.
Für die gleiche Station habe ich 1998 250DM bezahlt - was damals ein guter Preis war.
Der Lötkolbenständer fehlt leider (vielleicht hat der Geier die wegen dem Alu mitgenommen). Auf der Unterseite der Station ist noch die alte Postleitzahl aufgedruckt. Der Kolben und die Spitze scheinen nicht so viel gelaufen zu sein.
Aus einem Nachlass habe ich noch eine Kiste mit gebrauchten Weller-Resten. Vielleicht hab ich Glück und da sind noch die entsprechenden Kabel dabei - ansonsten besorge ich eben Neue.

Wieder mal erstaunlich, was die Leute alles wegwerfen.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 30, 2019 20:04 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 55
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Vom Wertstoffhof nur eine leicht verbastelte Graetz-Sinfonia und früher mal Autoradios. Ja die passen inzwischen auf, aber nicht gut genug ;-) Immerhin gibt es gerätefreundliche Gitterboxen.
Natürlich stiehlt man keine Sachen dort. Aber selbst mitgebrachte Gegenstände von denen man sich plötzlich doch nicht mehr trennen will darf man doch schon wieder mitnehmen, oder?

Zu Studizeiten (frühe 90er) gab es in Bonn noch Sperrmülltage. Da haben die Leute auch gute Sachen rausgestellt, weil sie wussten dass die mitgenommen werden.
Mein bester Fund war eine Dolmar Motorsäge. Ich konnte sie damals nicht zuordnen, habe die Zündung ausgebessert aber arbeiten konnte man mit dem urigen Teil nicht richtig. Es gab auch keine passenden Ketten.
20 Jahre später habe ich sie einem Sammler dieses Fachgebiets für 500 Euro verkauft. Es war die erste deutsche Einmann-Säge aus der frühen Nachkriegszeit und mit der Seriennummer 0003 versehen. Vermutlich ein Prüfmuster fürs Forstministerium, welches "privatisiert", vergessen und entsorgt wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 31, 2019 0:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 557
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dann will ich auch mal...

Dateianhang:
Dateikommentar: Graetz Musica 4R/417
Musica_Foto_d.JPG
Musica_Foto_d.JPG [ 89.21 KiB | 3060-mal betrachtet ]


Dieses Radio stand Ende der Achtziger oder Anfang der Neunzigerjahre am Straßenrand auf dem Sperrmüllhaufen im Regen. Ich habe es gerettet und unter Dach gebracht, es lief damals auf Anhieb problemlos. Der äußere Erhaltungszustand war gut. Nur der Lack auf dem Gehäusedeckel war aufgeplatzt und das Furnier dort beschädigt.
Zu der Zeit wäre in meinem persönlichen Umfeld niemand auf die Idee gekommen, Röhrenradios zu sammeln. Ich auch nicht. Mein altes Röhrenradio (RFT Stassfurt, Admiral) war kaputt und stand seit Jahren im Keller. Mir gefielen nur bei diesem hier auf Anhieb die Aufmachung der Skalenscheibe mit goldfarbenem Druck auf schwarzem Hintergrund und die Messing-Zierleisten. Außerdem kam es auf die Kurzwelle im 16-Meter-Band an. Damals hatte ich zwei intakte Radios mit Kurzwelle (Transistor/ analog und IC/ PLL); die konnten das beide nicht. Und schließlich war es auch zu schade, dass ein funktionierendes Radio einfach weggeworfen wurde.

Das Gerät wurde eigentlich alle Jahre hindurch regelmäßig von mir benutzt. Im Laufe der bald dreißig Jahre habe ich das Innere zweimal geputzt, den Gehäusedeckel einigermaßen passend neu lackiert, das magische Auge erneuert, die üblichen verdächtigen Kondensatoren getauscht, die Birnchen zweimal erneuert, hier und da am Klangregelnetzwerk etwas zugunsten der Höhen verändert, zwei Tastenkappen erneuert, die zerbrochen waren, einzelne inzwischen verbrauchte Röhren getauscht, das Ratiofilter mehrmals neu nachgestimmt, über der EL84 ein Wärmeableitblech zum Schutz des Gehäusedeckels angebracht und vieles mehr.

Mir hat mal jemand auf einer Sammlerbörse wirklich viel Geld für das Gerät geboten - weniger, als die Wahnsinnspreise in der Bucht, aber immerhin. Da wurde mir klar, dass ich das Gerät niemals hergeben würde.

Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 31, 2019 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7909
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
In den 70er Jahren fand ich auf dem Sperrmüll in unserer Nachbarschaft einen 98 ccm-Motorrad-Motor. Aus einer Konvervendose bastelte ich einen behelfsmäßigen "Tank" und bekam ihn auf Anhieb zum Laufen, zum Entsetzen meiner Eltern, denn ohne Auspuff war das ziemlich laut. Dann überlegte ich jahrelang, was ich damit anfangen könnte. Etwa 15 Jahre später erfuhr ich, dass ein Bekannter ein Vorkriegs-Motorrad geerbt hatte, Marke NSU, das eher wie ein Fahrrad als ein Motorrad aussieht. Dessen baugleicher Motor war ziemlich verschlissen. Er nahm den Motor dankend entgegen, im Tausch gegen irgendetwas, ich weiß nicht mehr was. Das Motorrad besitzt er heute noch und fährt ab und zu ein wenig damit herum.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 01, 2019 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 09, 2005 17:06
Beiträge: 426
Ein GRUNDIG-Universalzähler UZ 56, frisch aus dem Container:
https://www.alte-messtechnik.de/diverse ... /uz-56.htm

So wie es aussieht, zumindest von der Anzeige her, tut's der Nixie-Möller noch.
Verwendung hab ich dafür keine, aber bald ist ja wieder Fingertreffen mit Flohmarkt. :bier: :super:

Bild

Bild

Bild

_________________
Bitte beachten: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten. Als Gegenmittel empfehle ich eine nach abwärts gerichtete Kellertreppe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 01, 2019 11:05 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 618
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Gerufon,

bevor du ihn auf den Flohmarkt schleppst: Was magst du denn dafür haben? Ich hätte Interesse.

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum