[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Wer kann mir zu diesem Radio etwas sagen?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Aug 21, 2019 17:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2013 9:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 21:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Das Gerät ist seit zwei Tagen bei mir. Wellenbereiche laut Skala LW/MW und KW. Die Röhrenbestückung ist ausnahmslos Vorkrieg mit 6SH7, 6V6G, 6K7MG und G 1064.

Das Gehäuse erinnert mich an den Heinzelmann. Und während das ein professionell gefertigtes Gehäuse ist, wundert mich die Rückwand nur. Wie schön wenigstens, daß sie mit ordentlichen Stempelaufdrucken versehen ist :lol: .

Aber erst einmal die Fotos:


Bild

Bild

Bild

Bild


Die Knöpfe sind bis auf einen vorhanden. Ich glaube, der fehlende ist der Knopf für den Wellenschalter. Es soll auch noch weitere Fotos geben, wenn das Kriechöl an einer Schraube seine Arbeit verrichtet hat, denn erst dann bekomme ich das Chassis heraus.

Mich interessiert aber sehr schon einmal vorab, ob jemand von Euch mit dem Logo auf der Skalenscheibe etwas anfangen kann.
Auch bin ich im Moment noch nicht so ganz sicher, ob hier nicht einfach ein Chassis mit einem halbwegs passenden Gehäuse "verheiratet" wurde. Mal sehen, wenn ich es komplett heraus habe, ob sich dann noch weitere Erkenntnisse ergeben.

Jedenfalls halte ich das Gerät, so wie es sich z.Zt. darstellt, für ein Erzeugnis aus der direkten Nachkriegszeit. Vielleicht kann mich hierbei aber auch der eine oder andere Forenkollege eines Besseren belehren, weil er davon etwas wiedererkennt. So würde ich z.B. vermuten, daß der Trafo oder zumindest die Lötleiste nicht wirklich original sind. Aber, wer weiß...

Mit lieben Grüßen zum Wochenende,

Ralph

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2013 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 24, 2010 22:31
Beiträge: 1312
Wohnort: Geilenkirchen
Hallo

Mit Sicherheit ein Bausatz oder Notradio.

_________________
Gruß Helmut
---------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. -Sokrates-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2013 10:51 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1984
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

ich würde das für einen geut gemachten Eigenbau kurz nach dem Krieg halten. Es soll so den einen oder anderen Schreiner gegeben haben, die Gehäuse gebaut haben und Leute, die haben sich dann selbst ein Innenleben eingebaut. Dafür spricht auch, dass die Löcher für die Acsehn in der Frontseite nicht wicklich 100% passen. Bei einem Seriengerät wäre das nicht so.
Dann der Trafo - das hast ja schon selbst gesagt.
Die Buchsen für Antenne und Zweilautsprecher sitzen auch nicht wirklich waagerecht im Chassis. Ein weiteres Indiz für Eigenbau sind die Schrauben zur Befestigung dieser Buchsen. Diese Buchsen wären bei Serienfertigung vernietet.

Dann die Skala:
Gabs früher so zu kaufen. Das Fensterchen wo 'Mittel' zu lesen steht scheint für Hinterleuchtung vorgesehen zu sein - quasi als Anzeige für den Wellenbereich. Ich würde beim Seriengerät entweder eine Beschriftung erwarten, die nicht durchsichtig ist oder eben eine Beleuchtung dahinter.

Schau mal hier:

viewtopic.php?f=34&t=7633&hilit=+selbstbau

Ich habe auch schonmal so ein Teil erstanden und weiter bearbeitet. Hat viel Spaß gemacht.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Zuletzt geändert von olli0371 am Sa Okt 05, 2013 17:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2013 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 15, 2012 14:38
Beiträge: 1361
Hey, Olli, das Teil sieht ja fast genauso aus.
Sicher ein Einkreiser, ein absolut geiles Teil.
Das wird man gut reparieren können.
Schade, dass Mittelwelle nicht mehr so toll mit Sendern bestückt ist, aber abends wird es auf den hohen Frequenzen gehen....
Grüße
-charlie-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2013 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 21:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Dank erst einmal für Eure Antworten und den Link. Die festsitzende Schraube läßt noch auf sich warten. Somit gehe ich davon aus, daß es erst morgen werden wird mit Fotos vom Innenleben.

Aber noch einmal eines nachgeschoben mit den Knöpfen:


Bild


Gruß Ralph

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2013 17:16 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1984
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Charlie

es ist ein Einkreiser. Den hab ich damals mit einem alten Spulensatz und einem Wellenschalter auf KML umgerüstet. Somit keine Problem mit dem Empfang.

Bin mal gespannt wie sich das hier entwickelt.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 08, 2013 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 21:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Oliver,

weiter geht's hier im Moment leider nicht.

Ich bekomme das Chassis einfach nicht raus. Irgendeinen Trick wird es geben, den ich nur noch nicht gefunden habe. Alles scheint sich gegenseitig dem Ausbau zu sperren, als habe einer das Gehäuse drumherumgebaut.

Im Moment ein wenig ratlos ( Bild ), weil ich keine groben Kräfte walten lassen möchte,

Ralph

Wird also fortgesetzt, wenn ich den Trick gefunden habe......

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Nov 29, 2013 15:27
Beiträge: 1391
Wohnort: Kreis Kleve
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Und schon einen Trick gefunden? Ein wirklich schönes Radio :super:

Gruß,
Lukas

_________________
http://lukas-sammlung.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2573
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das Gehäuse könnte aber von einem industriellen Gerät stammen, das sieht schon sehr professionell aus. Gerade die abgerundeten Eckleisten haben schon ein kompliziertes Profil. Ob das so ein Schreiner gemacht hätte, glaube ich nicht.
Bei meinem erkennt man den Eigenbau schon am Gehäuse.

Bild

Bild

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Nov 29, 2013 15:27
Beiträge: 1391
Wohnort: Kreis Kleve
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So ein Eigenbau, oder generell ein Notradio würde mich ja auch mal reizen. Mir ist auf dem Flohmarkt allerdings noch keins begegnet.......aber das kann sich ja noch ändern.

@radiobastler: Ist das Skalenglas selbst beschriftet?

Gruß,
Lukas

_________________
http://lukas-sammlung.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 21:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Lukas, hallo Stephan,

könnte gut sein, daß es sich um ein ursächlich professionell gefertigtes Gehäuse handelt, in das nachträglich ein Chassis "reingewürgt" worden ist. Als Bausatz ist das garantiert so nicht verkauft worden, denn auch Bausätze bekommt man bekanntlich wieder auseinander.

Womit Lukas' Frage auch schon beantwortet ist. Nein, den Trick habe ich noch nicht gefunden. Allerdings, wegen anderer Dinge, steht es inzwischen auch in Warteposition. Es ist halt so, daß die durch das Gehäuse geführten Achsen den Ausbau verhindern, wobei keine der Achsen, wie das bisweilen vorkommt, teilbar ist. Ich habe nicht einmal eine vernünftige Vorstellung, wie es denn wohl reingekommen sein mag.... :haeh: ! Z.Zt. denke ich mir, daß es ohne Teildemontage nicht gehen wird. Wie gesagt, bei dem Gerät ist direkt mehrfach :haeh: :haeh: :haeh: angesagt...

Dein Gerät, Stephan, hat auch eine sehr schöne Skala. Gefällt mir.

Gruß Ralph

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 15, 2012 14:38
Beiträge: 1361
.....naiv wie ich bin, dachte ich: Bodenschrauben lösen, Knöpfe vorn ab, Chassis nach hinten rausziehen...
Lautsprecher ablöten, fertig. Wenn seitlich eine Wellenschalter-Achse rausguckt, kann man die "Verlängerung" innen oft mit 2 Madenschrauben lösen. Wo klemmts dann noch???

Ansonsten bleibt nur noch die Methode vom "Werner - Film": Das Gewinde ist vergriesknaddelt, dat muss....dat muss !

-charlie-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 21:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Charlie,

wenn alles immer so einfach wäre....

Knöpfe vorne ab, ok. Ein Knopf an der Seite ab, auch ok. Achsen aber nicht teilbar, wie beschrieben. Lautsprecher ablöten ist geschenkt.

Aber dann, aber dann, was bleibt?`:


weiser_uhu hat geschrieben:

Ansonsten bleibt nur noch die Methode vom "Werner - Film": Das Gewinde ist vergriesknaddelt, dat muss....dat muss !

-charlie-



Genauso isset. Endet aber auch nicht so gut. Wie's endet, wenn Röhricht "vergriesknaddelte" Heizkörpermuffen löst, wissen wir. Das Schicksal möchte ich dem Radio ersparen :lol: . Die Lösung muß eine andere sein.

Es fehlt, die Holzdicke hinzugenommen, immer rund 1cm Bewegungsfreiheit nach jeder Seite. Da mit Werner und "wat mutt, dat mutt" rangehen zu wollen, machte alles nur kaputt. Mir ist ganz ehrlich völlig schleierhaft, wie das Chassis da überhaupt reingekommen ist. Wirklich ein Rätsel.
Und da das Gehäuse unten keinen Durchgriff besitzt sondern nur eine feste Bodenplatte, ist auch der Rest einfach gestorben. Mit einem Chassis, daß man nicht ausbauen kann, an dessen Technik man aber von unten noch kommt, könnte man leben. Sogar prüfen und ggf. reparieren könnte man dann. Aber auch das ist hier nicht möglich.
Das Chassis steht auch nur "lose" drin. Keine Schrauben von unten, die es halten. Und übrigens auch keine Schraubenlöcher, die mit dem Chassis etwas zu tun haben könnten.
Ein Notbau. Nur wie...? Den Erbauer kann man ja nun leider nicht mehr fragen.

Wie gesagt: das Radio stellt mich vor mehrere Rätsel gleichzeitig.

Gruß Ralph

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 16:33
Beiträge: 1144
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo,
ich habe auch einmal beim Entrümpeln ein sehr ähnliches Radio gefunden. Leider fehlte hier bis auf den scheinbar handgewickelten Lautsprecher alles andere.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Mein Großvater meinte mal die hätten die Teile "Schweineradios" genannt. Als Tauschobjekt für Wurst, nach dem Krieg.

Gruß Torsten

_________________
Ein Phasenprüfer ist so nützlich wie ein Lutscher der nach Kacke schmeckt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 27, 2014 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 15, 2012 14:38
Beiträge: 1361
Ralph hat geschrieben:
Wie gesagt: das Radio stellt mich vor mehrere Rätsel gleichzeitig.

Gruß Ralph

Hallo Ralf,
so weh, wie es auch tut: Ich würde es so machen:
Mit einem Eisensägeblatt die seitliche "Wellenschalterachse" durchtrennen, dann geht alles nach hinten raus.
Dort später eine Verlängerung mit Muffe anbringen. Die ist dann auch immer wieder lösbar, damit ist das Gerät reparabel. Das ist nur ein Vorschlag. Es wird Dir aber auch keine Ruhe lassen, wenn es nicht weitergeht und Du es immer defekt anschauen mußt.

Oftmals ist es so: Nachdem man ein Gerät "aufgebrochen" hat, sieht man, wie es gewaltlos möglich gewesen wäre. Das ist mir schon öfters passiert.... :|

Grüße vom
-charlie-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum