[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - 1SH24B Verstärkerchen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Sep 23, 2019 5:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1SH24B Verstärkerchen
BeitragVerfasst: Do Jan 17, 2019 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 10, 2016 8:50
Beiträge: 120
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Habe mir mal ein paar Stück von den Bleistiftröhren 1SH24B gekauft. Als kleine Bastelei zwischendurch hab ich mir überlegt was man damit mit einem kleinem Nordmende AÜ (für EL84) und diesen Röhren anfangen kann. Da die zu erwartende Leistung bei 70V sehr gering sein dürfte will ich mehrere Röhren parallel schalten.

Hier hab ich mal ein wenig gezeichnet, was meint ihr? Nette Bastelei oder total Zeitverschwendung :mrgreen:

Ich glaube die Variante wo das Eingangsignal und die Schirmgitterversorgung an jeder Röhre einzeln sind ist prinzipiell besser.


Dateianhänge:
a.JPG
a.JPG [ 29.09 KiB | 847-mal betrachtet ]
b.JPG
b.JPG [ 35.35 KiB | 847-mal betrachtet ]

_________________
„Manchmal muss man sich erst verirren, um etwas zu finden!“
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1SH24B Verstärkerchen
BeitragVerfasst: Fr Jan 18, 2019 8:14 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1123
Hallo,

schnell ein paar Gedanken: die Steuergitter brauchen ein Gleichspannungspotential, welches per Gitterableitwiderstand (der bei der 1SH24 nicht größer als 2,2Meg sein darf) und beispielsweise eine Gitterspannungsquelle erteilt wird. Mit 10µF brauchst Du da nicht einkoppeln. 10nF vielleicht.

Das Bremsgitter gehört an Null Volt. Ansonsten erhältst Du eine Tetrode mit all ihren Nachteilen.

Die Beschaltung des Schirmgitters ist nicht ganz klar. Du gehst mit +70V aufs g2. Aber was bezweckst Du mit den 15k/1µF-Reihenschaltungen? Wenn Du von 60V Anodenspannung (das ist der propagierte Wert) auf 45V Schirmgitterspannung herunter willst, brauchst Du bei dem winzigen Schirmgitterstrom einen Vorwiderstand von 150kOhm.

Mit drei Röhren parallel bräuchtest Du einen Ausgangstrafo für Ra=14kOhm.

Wie geht es an der Heizung/Katode weiter?


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1SH24B Verstärkerchen
BeitragVerfasst: Fr Jan 18, 2019 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 10, 2016 8:50
Beiträge: 120
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Die Heizungen würden alle 3 parallel an einen 1,2V AA Akku kommen, Anschluß 2 der Röhre ist f- den würde ich mit dem Massepunkt der gesamten Schaltung verbinden. Ist aber egal, da die Idee nicht weiter verfolgt wird. Thema kann gelöscht werden.

MfG

_________________
„Manchmal muss man sich erst verirren, um etwas zu finden!“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum