[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Rema Andante 830/40

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Nov 20, 2017 1:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Sa Sep 09, 2017 20:36 
Offline

Registriert: Sa Sep 09, 2017 20:26
Beiträge: 47
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen - mein Name ist Christian und ich wuchs bereits in meinen Kindheitsjahren mit dem im Betreff genannten Radio auf. Es hat mich bis zu meinem 27. Lebensjahr täglich begleitet, bis es letztendlich doch den "Geist" aufgegeben hat. Da es für mich sehr viel bedeutet ist eine Reparatur unabdingbar.

Allerdings stellt sich für mich die Frage wie ich bei der Fehlersuche vorgehe. Ich würde versuchen die Durchgänge im Radio mit einem Multimeter durchzumessen, doch an welchen Stellen fange ich an? Ich habe gewisse Grundkenntnisse doch an so ein komplexes Gerät habe ich mich bisher noch nicht dran gewagt.

Fehlerbeschreibung:
Bevor das Radio kaputt ging, war ein lautes Brummen und Krachen in den Boxen zu hören, danach ging das Radio aus. Ich öffnete das Gehäuse und stellte fest, dass die Feinsicherung kaputt war. Diese tauschte ich aus - drückte den Einschalter, doch hielt das auch diese Sicherung nicht aus.

Vielleicht steht durch diese Beschreibung auch schon eindeutig der Fehler fest?

Ich bin um jede Hilfe dankbar. :danke:

Gruß
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Sa Sep 09, 2017 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5152
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Christian,
willkommen hier im Forum und Respekt, das du da so Resolut ans "Eingemachte" gehen möchtest.
Wie hoch sind deine Kenntnise in Sachen Elektrotechnik/Elektronik ?
Kennst du die Eigenschaften der im Gerät verbauten Bauelemente ?
Weißt du um das Gefährdungspotenzial der Netzspannung ?
Was steht dir an Mess,- und Hilfsgeräten zur Reparatur des Radios zur Verfügung ?
Kannst du Schaltpläne lesen ?
Hast du Bauelemente vorrätig

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Sa Sep 09, 2017 23:39 
Offline

Registriert: Sa Sep 09, 2017 20:26
Beiträge: 47
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo eabc,

vielen Dank für den netten Willkommensgruß!

eabc hat geschrieben:
Wie hoch sind deine Kenntnise in Sachen Elektrotechnik/Elektronik ?


Hatte früher einige Elektronikbaukästen und dann auch später in der Schule und Studium Elektrotechnik.

eabc hat geschrieben:
Kennst du die Eigenschaften der im Gerät verbauten Bauelemente ?


Kenne die Eigenschaften von Widerständen und Kondensatoren - der Rest ist unbekannt.

eabc hat geschrieben:
Weißt du um das Gefährdungspotenzial der Netzspannung ?


Auf was willst Du hier hinaus? - Im schlimmsten Fall Lebensgefahr.

eabc hat geschrieben:
Was steht dir an Mess,- und Hilfsgeräten zur Reparatur des Radios zur Verfügung ?


Multimeter, Lötkolben
eabc hat geschrieben:
Kannst du Schaltpläne lesen ?


Ja.

eabc hat geschrieben:
Hast du Bauelemente vorrätig


Lediglich Widerstände.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: So Sep 10, 2017 6:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5152
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Christian,
nachdem wir nun die grundsätzlichkeiten geklärt haben, können wir uns ans "Eingemachte" wagen.
In den Jahren der Herstellung des Gerätes wurden Elkos verwendet, dessen Gehäuse aus weißem Plastik ( sogen. Schneemänner) bestand.
Diese Elkos haben sich leider als nicht Langzeitstabil herausgestellt, entwickeln dann leider die verschiedensten Fehler und müssen unbedingt raus, weil Sie nachfolgende Bauelemente, vorallen Dingen Transistoren gefährden.
Das also wäre die erste Arbeit an dem erhaltungswürdigem Radio.
Stelle dazu bitte Bilder vom freigelegtem Chassis ein, um die fragwürdigen Elkos zu enttarnen.
Die neuen Elkos sollten in der Kapazitätsangabe mit ca. 20 % der maximaler Abweichung im selbigem Kapazitätsbereich liegen und ihre maximale Betriebsspannungsangabe darf nur nach oben abweichen, keineswegs nach unten.
Ob 85°C oder 105°C die max. Betriebstemp. umgebung ist hier völlig egal, auch die ESR-Angabe interessiert hier genauso wenig, wie der Hersteller, brauchbar sind alle nur nicht neuwertige/neue lagernde Schneemänner.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: So Sep 10, 2017 17:03 
Offline

Registriert: Sa Sep 09, 2017 20:26
Beiträge: 47
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Servus Harry,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Anbei die gewünschten Bilder.


Dateianhänge:
IMG_20170910_174342.jpg
IMG_20170910_174342.jpg [ 80.52 KiB | 973-mal betrachtet ]
IMG_20170910_174317.jpg
IMG_20170910_174317.jpg [ 85.06 KiB | 973-mal betrachtet ]
IMG_20170910_174304.jpg
IMG_20170910_174304.jpg [ 78.42 KiB | 973-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: So Sep 10, 2017 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5152
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Christian,
lt. deinen Bildern ist das Gerät schon eines aus der letzten Serie und somit frei von "Schneemännern"
Als nächstes wäre festzustellen, wo der kurze steckt, meißt ist es in der NF-Endstufe, um das prüfen, lötest du mal die negative Spannungsversorgung von ca. -30 V an der Platine Punkt 601 ab und legst Sie isoliert bei Seite.
Damit wir keine weiteren Bauelemte "himmeln", bauen wir uns einen Strombegrenzer in Form einer Vorschaltlampe, dazu nimmst du dir irgend eine Lampenfassung, eine Netzschnur mit Stecker und offenen Enden (zweipoliges Lampenkabel z.B.)und eine 220 V Steckdose oder Kupplung.
Nun trennst du eines der beiden Kabel in der Mitte der Netzschnur und klemmst die Lampenfassung dazwischen die beiden Enden dann an die Steckdose, als Glühlampe nimmst du entweder eine normale 25W, 40W, 60W oder Halogenglühlampe, keine Energiesparlampe etc.
Dann wechselst du die defekte Sicherung im Radio gegen eine T315 mA (möglich auch, 200-500mA nur für diesen Prüfzweck) und steckst den Stecker in die Steckdose der nun geschaffenen Vorschaltlampe und schaltest das Gerät dann an, nun sollte die Vorschaltlampe nach einem kurzen Aufleuchten von ca. 1/10 tel Sekunde dann Dunkel bleiben nur die Skalenbeleuchtung sollte brennen, dann hätten wir den Übeltäter, an dem wir uns dann "austoben" nachdem du eine Rückmeldung gegeben hast.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: So Sep 10, 2017 20:00 
Offline

Registriert: Sa Sep 09, 2017 20:26
Beiträge: 47
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Harry,

vielleicht noch zwei "dumme" Rückfragen.

1. Welchen Schaltplan legst Du zu Grunde? Nur, dass wir vom Gleichen sprechen.

2. Müssen die Lautsprecher angeschlossen sein, wenn ich etwas am Radio ausprobiere, wie z.B. das mit der Vorschaltlampe?

Danke.

Gruß
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: So Sep 10, 2017 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5152
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Christian,....dumme Fragen gibt,s hier nicht, höchstens mal ne dumme Antwort.....aber nicht von mir
Zu 1. mein Plan ist der dem Gerät beigelegte, eben Andante 830-40
Zu 2. nein die Lautsprecher bleiben so lange nicht angeschlossen, bis ich mich spez. darauf beziehe.
Die Vorschaltlampe ist, wie schon geschrieben, ein Strombegrenzer und dient somit dem Schutz von Bauelementen solange das Gerät nicht sauber spielt.

P.s. bin ab 7 Uhr wieder Online

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Di Sep 26, 2017 20:47 
Offline

Registriert: Sa Sep 09, 2017 20:26
Beiträge: 47
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
eabc hat geschrieben:
lötest du mal die negative Spannungsversorgung von ca. -30 V an der Platine Punkt 601 ab und legst Sie isoliert bei Seite.


Hallo Harry,

entschuldige die späte Rückmeldung aber ich war im Urlaub.
Ich kann bei bestem Wissen und Gewissen den Punkt 601 nicht finden. Soll das in den Bildern an der rot markierten Stelle sein? (rot markiert nur bei Ansicht unten)

Danke und Gruß
Christian


Dateianhänge:
Dateikommentar: Endstufe Ansicht unten
IMG_20170926_211740_2.jpg
IMG_20170926_211740_2.jpg [ 161.13 KiB | 759-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Endstufe Draufsicht
IMG_20170926_211927.jpg
IMG_20170926_211927.jpg [ 151.97 KiB | 759-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Mi Sep 27, 2017 5:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 6099
So Du ihn auf der NF Leiterplatte nicht findest, auf der Netzplatine ist es der Draht am Punkt 803. Sollte da eigentlich beschriftet sein. Wenn nicht, da hängt eine Drossel und ein dicker Elko dran (mit dem - Pol).
Eben mal auf die Schnelle im Plan geschaut. Überlasse aber Harry hier gerne wieder das Feld.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Mi Sep 27, 2017 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5152
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Christian, der gesuchte Punkt ist dort wo die 5 blauen Drähte und auf der Lötseite die beiden schwarzen Kabel drann sind, bzw. gibts den gesuchten Punkt auch im Netzteil als 803., eben wie paulchen es bereits schrieb.
Das blaue Kabel das am dichtesten zum R609 ( Endstufenplatine) angelötet ist, sollte vom Netzteil kommen und zwecks Prüfung mal abgelötet werden.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Mi Sep 27, 2017 20:02 
Offline

Registriert: Sa Sep 09, 2017 20:26
Beiträge: 47
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Vielen Dank Paulchen und Harry für Eure Antworten. :danke: :D :D

Ich habe den Test mit der Vorschaltlampe und der eingebauten Sicherung T315mA durchgeführt.
Die Sicherung ist ganz geblieben. Allerdings ist die Vorschaltlampe nicht erloschen und die Skalenbeleuchtung hat geleuchtet.

Wie ist das weitere Vorgehen?

Gruß
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Mi Sep 27, 2017 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5152
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Christian,
nun solltest du die benannte Leitung am Pkt. 601 oder 803 ablöten, es ist die Spannungsversorgung der Endstufe mit ca. -30V/DC.
Dann erneut einschalten und berichten, ob die Vorschaltlampe noch durchgehend leuchtet.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Mi Sep 27, 2017 20:54 
Offline

Registriert: Sa Sep 09, 2017 20:26
Beiträge: 47
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Die benannte Leitung war abgelötet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rema Andante 830/40
BeitragVerfasst: Mi Sep 27, 2017 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5152
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ok, dann löte mal den 5000er Elko ab, das blaue Kabel lasse auch noch ab, und berichte

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum