[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Philips Autoradio 11RN382 - Fehler ab Werk?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Okt 22, 2019 16:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Sep 08, 2019 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7917
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Heute beschäftigte ich mich einem solchen Autoradio:
https://www.radiomuseum.org/r/philips_m ... 82_02.html
Das Gerät ist baugleich mit:
https://www.radiomuseum.org/r/radiola_ra308t_03_11.html

Nach Beseitung einer Unterbrechung im Stromversorgungseingang und Reinigung des Lautstärkepotis und der Tastatur spielte das Radio - aber nur auf den drei LW-Festsendertasten für Frarce1, Luxembourg und Europe 1. Auf den durchstimmbaren LW- und MW-Bereichen gab es, abgesehen von Störgeräuschen, keinen Empfang, da der Oszillator nicht arbeitete.

Nach einiger Suche fand ich einen Bauteil-Anschlussdraht, der auf der Lötseite nicht gekürzt und umgebogen war. Dadurch war die eine Hälfte des Drehkos praktisch kurzgeschlossen:

Dateianhang:
Radiola_Ausschnitt.JPG
Radiola_Ausschnitt.JPG [ 44.94 KiB | 477-mal betrachtet ]


Zur Erläuterung: Der Ausschnitt zeigt die Kapazitäten zur Abstimmung des Oszillators. Die Leitung, die nach oben aus dem Bildausschnitt führt, geht zur Oszillatorspule. Die dargestellten Kontakte gehören zu den Tasten PO = Mittelwelle (durchstimmbar), GO = Langwelle (durchstimmbar), F1 und EUR = Festsendertasten für France 1 und Europe 1. Wenn keine Taste gedrückt ist, ist das Radio auf das französische Programm von Radio Luxembourg abgestimmt.

Der zu lange Draht berührte nicht nur die benachbarte Leiterbahn, sondern war auf dieser festgelötet! Es sah nicht so aus, als sei dort nachträglich gelötet worden, das Lötzinn in diesem Bereich war offensichtlich original von der Wellenlötung im Werk.

Nach Kürzen des Drahtes um gut 5 mm war auf allen Wellenbereichen der Empfang vorhanden.

Dieses Radio konnte also noch nie etwas anderes als die drei fest eingestellten französischen Langwellenprogramme empfangen. Erstaunlich, dass so etwas durch die Endkontrolle ging und offensichtlich vom Käufer nicht beanstandet wurde.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Sep 09, 2019 8:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 1006
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo,

ein sehr interessanter Fehler.
Es tauchen ja immer mal wieder Geräte "mit ab Werk Fehler" auf.
Mich wundert aber immer wieder, dass das nie beanstandet wurde.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Sep 09, 2019 12:04 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 55
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
So mancher Bastler der ein Autoradio als Zubehör kaufte hatte wenig Ahnung und wird an sich selbst verzweifelt sein. Montagefehler und gar Folgeschäden am Gerät waren ja auch keine Seltenheit. Sowas wird dann gern frustriert weit weg gelegt, und bleibt gerade dort bestens erhalten während perfekt laufende Radios längst verbraucht, zerstört, verschrottet wurden...
Dass ein solcher Fehler dann heute noch gefunden und behoben wird ist allerdings schon wirklich kurios. Kurios auch die MW-Skala mit der Wellenlänge in Meter. War das in Frankreich noch üblich damals?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Sep 09, 2019 20:00 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 620
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Lutz,

interessant. Hast du kein Foto gemacht? Und ja, seltsam dass das damals nicht beanstandet wurde. Vom Käufer, wohlgemerkt. Auf die Endkontrolle gebe ich nicht viel.
Siehe dazu folgendes Bild. Zufällig auch Philips, auch 60er Jahre, aber aus Wetzlar. Netzschalter in einer Philetta 12RB 273. Bekam ich so, Beanstandung: Spielt nur nach kräftigem Beklopfen.

VG Stefan


Dateianhänge:
Pfusch in Philetta 12RB273 - markiert - klein.JPG
Pfusch in Philetta 12RB273 - markiert - klein.JPG [ 133.27 KiB | 370-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Sep 09, 2019 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7917
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wie immer, habe ich leider nicht daran gedacht, Beweisfotos zu machen.

Das Radio, um das es ging, war keineswegs frustriert weggelegt worden. Es war viel benutzt worden, wie deutliche Gebrauchsspuren, bis hin zu einer stellenweise abgenutzten Widerstandsbahn im Lautstärkepoti, zeigen.

Bei einigen Radios waren die Skalen in m beschriftet, bei anderen in kHz, das war nicht einheitlich. Nicht nur in Frankreich, auch in anderen Ländern, zum Beispiel Großbritannien. Vereinzelt gab es auch Radios mit beiden Beschriftungen, zum Beispiel dieses hier:
https://www.radiomuseum.org/r/pye_all_t ... at_20.html
Einige französische Radios hatten eine Langwellenskala ohne Angaben in kHz oder m, nur mit den Namen der französischen Sender:
https://www.radiomuseum.org/r/sfrradiola_ra_224_t.html

Die italienischen Hersteller haben, zumindest seit dem Krieg, die Skalen meist in kHz beschriftet. Vereinzelt gab es aber auch Radios, deren Skala eine reine Dezimalskala war, ohne Angaben in kHz oder m. Zum Beispiel diese:
https://www.radiomuseum.org/r/autovox_ra90.html
https://www.radiomuseum.org/r/autovox_ra91.html
https://www.radiomuseum.org/r/autovox_ra95.html
Bei einem reinen MW-Radio hätte man die Skala auch in kHz oder m beschriften können - an Platzmangel lag es nicht. Vielleicht wollte man sich so den Aufwand sparen, das Radio so abzugleichen, dass die Skala passt.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum