[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Eigenbau: Vietnam-Radio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Dez 13, 2017 2:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 9:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich hatte bereits im Nachbarforum darüber berichtet, und will mal schauen ob es für Radios mit µPC-Technik hier Resonanz gibt.

Warum der Name Vietnam-Radio? Ganz einfach. Der Holzkoffer der tedox KG trägt die Bezeichnung "Holzbox Vietnam S". "S" ist dann wohl die Größe, es gibt die Koffer nämlich noch in anderen Größen und auch anderen designs. Der hier kam mir aber grade recht um meinen Kram drin einzubauen.
Der Grundgedanke lag im Bau einer boombox, der gute sound stand im Vordergrund. Und so begann ich meine Planung ausgehend von einem aktiven 3fach Klangregelteil und 2 Sony XSGT1038F 3-Wege-Koaxiallautsprecher. Als Endstufe entschied ich mich für ein NF-Verstärkermodul DAYPOWER VM-TDA7297 von Pollin. Dieses liefert bei entsprechender Betriebsspannung bis zu 2 x 15W.
Das Klangregelteil ist etwas ungewöhnlich. Es wird symmetrisch mit 2x12V~ versorgt und hat sein eigenes Netzteil on board. Es wird also nur ein Trafo mit 2 entsprechenden Spannungen angeklemmt. Zwei Spannungsregler (7812 und 7912) sorgen für die Stabilisierung. Die positive Spannung wird zusätzlich rausgeführt um weitere Peripherie zu versorgen. Für meine Endstufe liefert sie aber nicht genug Strom. Die Suche nach einem passenden Trafo/Netzteil erwies sich als schwierig. Mit einem alten konventionellen Computer-Netzteil gab es Probleme wegen Brummeinstreuung. Schliesslich habe ich dann mein Grundkonzept so geändert daß ich mit einer einfachen Betriebsspannung auskomme.
Als Empfangsteil benutze ich ein SI4703 breakboard, welches so umgeklemmt ist das eine normale Antenne angeschlossen werden kann. Gesteuert wird es von einem Arduino Nano V3, der auch noch das 16x2 Display bedient sowie den Encoder zur Sendereinstellung. Der I2C-Bus zwischen Arduino und SI4703 wird mit einem level-converter angepasst.
Der encoder stimmt das Frequenzband nicht durchgängig ab, sondern ein Impuls löst einen scan in Richtung der Drehrichtung aus. Damit schwache Sender nicht übergangen werden hab ich die Schaltschwelle entsprechend niedrig gesetzt. Desweiteren gibt es 4 Festfrequenztasten, die mit einer Widerstandsmatrix über nur einen Analog-Eingang abgefragt werden. Die zuletzt eingestelle Empfangsfrequenz wird im internen EEPROM des Arduino gespeichert.
Eine grüne LED zeigt mir den Zustand der AFC an, eine rote LED leuchtet bei Stereo-Empfang. Diese beiden Infos sind auch dem Display zu entnehmen. Ebenso die Empfangsfrequenz und die Feldstärke RSSI. Wünschenswert wäre noch eine RDS-Ausgabe, und evtl. versehe ich den switch-Kontakt des encoders noch mit einer Mono/Stereo-Umschaltung.

Dateianhang:
vietnam-radio-010010-900.jpg
vietnam-radio-010010-900.jpg [ 149.64 KiB | 469-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Die Frontplatte wurde wegen der Größe in 3 Teilen gedruckt. Die Antenne soll nicht so bleiben, sondern in den Deckel wandern. Der Netzschalter ist nachträglich entfallen. Es wird für das Mittelteil also noch ein redesign geben.
vietnam-radio-010009-900.jpg
vietnam-radio-010009-900.jpg [ 153.05 KiB | 469-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-radio-010001-900.jpg
vietnam-radio-010001-900.jpg [ 170.77 KiB | 469-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Vergleich der Klangreglereinheiten. Oben mit symmetrischer Versorgung, unten mit einfacher Versorgung
vietnam-060023-900.jpg
vietnam-060023-900.jpg [ 132.73 KiB | 469-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060026-900.jpg
vietnam-060026-900.jpg [ 107.89 KiB | 469-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Zuletzt geändert von saarfranzose am Fr Nov 24, 2017 20:40, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 9:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dateianhang:
Dateikommentar: Die Frontplatte liegt auf Leisten welche angeschraubt sind. Die Schrauben sind hinter den Scharnieren versteckt. Die Frontplatte ist nicht extra verschraubt. Bei geschlossenem Deckel wird sie durch Holzklötzchen im Deckel verkeilt.
vietnam-radio-010046-900.jpg
vietnam-radio-010046-900.jpg [ 118.72 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060015.jpg
vietnam-060015.jpg [ 153.89 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060021-900.jpg
vietnam-060021-900.jpg [ 138.04 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060022-900.jpg
vietnam-060022-900.jpg [ 104.97 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060032-900.jpg
vietnam-060032-900.jpg [ 93.15 KiB | 467-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Zuletzt geändert von saarfranzose am Fr Nov 24, 2017 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 9:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dateianhang:
vietnam-060032-900.jpg
vietnam-060032-900.jpg [ 93.15 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060033-900.jpg
vietnam-060033-900.jpg [ 134.76 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060034-900.jpg
vietnam-060034-900.jpg [ 111.33 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-060036-900.jpg
vietnam-060036-900.jpg [ 83.94 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-radio-010012-900.jpg
vietnam-radio-010012-900.jpg [ 147.85 KiB | 467-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Zuletzt geändert von saarfranzose am Fr Nov 24, 2017 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 9:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dateianhang:
vietnam-radio-010013-900.jpg
vietnam-radio-010013-900.jpg [ 147.34 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-radio-010014-900.jpg
vietnam-radio-010014-900.jpg [ 153.81 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-radio-010016-900.jpg
vietnam-radio-010016-900.jpg [ 139.88 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-radio-010024-900.jpg
vietnam-radio-010024-900.jpg [ 110.39 KiB | 467-mal betrachtet ]


Dateianhang:
vietnam-radio-010026-900.jpg
vietnam-radio-010026-900.jpg [ 136.56 KiB | 467-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Zuletzt geändert von saarfranzose am Fr Nov 24, 2017 10:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dateianhang:
Dateikommentar: Die Verdrahtung. Eine Mischung aus fritzing, Produktfotos und Word.
vietnam-radio-schaltung.jpg
vietnam-radio-schaltung.jpg [ 149.21 KiB | 466-mal betrachtet ]


kommen wir nun zur software. Diese ist recht universell. Sie gilt für einen SI4703-Radiobaustein, der von einem Arduino gesteuert wird. Zur Abstimmung wird ein rotary encoder benutzt, ausserdem gibt es 4 fest programmierte Stationstasten. Die Verdrahtung ergibt sich zum Teil aus der Konstellation, zum Teil hab ich Festlegungen getroffen. Die Signalleitungen zum encoder sowie zu den preset-Tasten führe ich zur Entstörung über RC-Glieder. Der I2C-Bus und die RST-Leitung des SI4703 werden von einem level-converter von 5V auf 3,3V umgesetzt.

Nicht änderbar sind die Belegungen D3 und D7 zum encoder, weil diese I/O's interruptfähig sind. Es sei denn man verzichtet auf die Interrupts. Auch nicht änderbar A4=SDIO und A5=SCLK sowie D2=RST für den I2C-Bus. Das gilt jedenfalls für die meisten Arduino-Modelle (Mini, Nano..).

Frei festgelegt sind hingegen D11 für die AFC-LED, D12 für die Stereo-Anzeige und A0 für das preset-Netzwerk.

Dem sketch zugrunde liegt die SI4703_Breakout library von Simon Monk. Bitte hier auf einen aktuellen Stand achten. Die Vorversion hat abweichende Syntax. Ich hatte auch mit anderen Bibliotheken experimentiert, aber favorisiere inzwischen die Monk-Bibliotheken.

Auch bei der LiquidCrystal_I2C library gibt es unterschiedliche Versionen. Bei der einen geschieht die Initialisierung mit lcd.begin(); , bei einer anderen mit lcd.init();. Ansonsten sind beide Varianten einsetzbar.

Der sketch soll mir auch für andere Projekte dienen. Dazu sind immer nur kleinere Änderungen notwendig. Für eine LED-Strip-Ausgabe habe ich D4 vorgesehen, die software dazu allerdings der Übersicht wegen aus dem gezeigten sketch entfernt. Im Labormuster verwendete ich eine Analogausgabe der Frequenz. Dazu wird ein port mit PWM-Fähigkeit benötigt. Bei einem 1mA-Instrument ist ein Vorwiderstand von 4,9K nötig. Auch eine Poti-Abstimmung ist denkbar. Dazu muss das Poti von der internen oder einer externen Referenzspannung versorgt werden. Auch hier ist ein RC-Glied zur Glättung erforderlich sowie geeignete Software-Massnahmen für eine stabile Frequenzausgabe. Das war übrigends eine der schwierigsten Aufgaben auf meinem Weg zum µPC-Radio.

Kommen wir zurück zum Vietnam-Radio. In den Sub-Routinen SI4703_seekUpAuto und SI4703_seekDnAuto gibt es noch einen erwähnenswerten Parameter. Der tune-Wert in der Zeile "if(((SI4703AFC_Tune==false)&&(SI4703RSSI_Tune>15)))" , das ist hier die 15, bestimmt die Schaltschwelle des Suchlaufes. Ja, ich benutze eine Suchlauffunktion zur manuellen Abstimmung. Möglicherweise bin ich der einzige im Netz der sowas macht. Es ist superbequem den Encoder nur eine Raste in eine Richtung zu bewegen und der nächste empfangbare Sender in dieser Richtung wird automatisch eingestellt. Mit dem Wert 15 stoppt der Suchlauf schon bei jeder Störung, und empfängt daher auch schwache Sender. Mit dem Wert 20 sind nur die starken Ortssender zu empfangen. Hier gibt es also Spielraum.

Code:
/// SI4703 Nano Rotary sketch mit der SI4703_Breakout library von Simon Monk. Auf die aktuellere Version achten! Diese
/// hat bei der Objektdefinition 4 Parameter (resetPin, SDIO, SCLK, RDSInterruptPin), die alte Version nur 3.
/// Jupp Haffner 9.11.2017
///
/// Wiring
/// ------
/// The SI4703 board has to be connected by using the following connections:
/// | Arduino UNO pin    | Radio chip signal  |
/// | -------------------| -------------------|
/// | 3.3V (red)         | VCC                |
/// | GND (black)        | GND                |
/// | A5 or SCL (yellow) | SCLK               |
/// | A4 or SDA (blue)   | SDIO               |
/// | D2 (white)         | RST                |

#include <Arduino.h>
#include <Wire.h>
#include <radio.h>
#include <Si4703_Breakout.h>
#include <LiquidCrystal_I2C.h>
#include <EEPROM.h>

/*SI4703 - Pins*/
int resetPin = 2;
int SDIO = A4;
int SCLK = A5;
int RDSInterruptPin = 3; // GPIO2 for RDS Interrupt

int AF_LED    = 11;
int StereoLED = 12;

/*EEPROM*/
int ChannelEEP=0x01;
//int VolumeEEP=0x02;

int volume = 30;
int rssi; //signal-level
int tune; //AFC
int stereo;

/*Init SI4703 Driver*/
Si4703_Breakout radio(resetPin, SDIO, SCLK, RDSInterruptPin);

//Rotary Encoder http://henrysbench.capnfatz.com/henrys-bench/arduino-sensors-and-input/keyes-ky-040-arduino-rotary-encoder-user-manual/
int clk = 3;  // Connected to CLK on KY-040
int dt = 7;  // Connected to DT on KY-040
volatile int channel = 1017; //vorbelegt für den ersten Start
volatile byte INTFLAG1 = 0; //interrupt status flag
volatile byte UP_FLAG = 0; //seekUp
volatile byte DOWN_FLAG = 0; //seekDn

int seek = 0; //Zählvariable für channel
int analogport = A0; //Analogpin für preset-Netzwerk
int analog = 0; //Zählvariable für preset-Netzwerk

LiquidCrystal_I2C lcd(0x3F,16,2);

void setup()
{
 
  //Rotary Encoder KY-040 pull up's built in
  pinMode (clk, INPUT);
  pinMode (dt, INPUT);
  // interrupt 1 digital pin 3 positive edge trigger
  attachInterrupt(digitalPinToInterrupt(clk), flag, RISING);

  //Read last channel and volume
  GetDataFromEEP();
       
  //Initialize and Power up the SI4703
  radio.powerOn();
  radio.powerOn();
  radio.setVolume(volume);
  //radio.setChannel(channel);

  lcd.begin();
  //lcd.init();
  lcd.clear();
  lcd.setBacklight(1);
}

void loop()
{

if (channel != seek) {
  radio.setChannel(channel);
  seek = channel;
  displayInfo();
  SetDataToEEP();
}
 
  //Rotary Encoder
  if (INTFLAG1)   {
       //ISP ausgelöst
       if (UP_FLAG) SI4703_seekUpAuto();
       if (DOWN_FLAG) SI4703_seekDnAuto();
       // clear flags
       INTFLAG1 = 0;
       UP_FLAG = 0;
       DOWN_FLAG = 0;
       displayInfo();
       delay(40);
  }

  analog = analogRead(analogport);
 
  switch(analog)
  {
    case 100 ... 150:
      channel = 880;
      break;
    case 250 ... 300:
      channel = 955;
      break;
    case 380 ... 420:
      channel = 1009;
      break;
    case 500 ... 550:
      channel = 1017;
      break;
  }
   
}

//ISR for Encoder: http://www.bristolwatch.com/arduino/arduino2.htm
void flag() {
  INTFLAG1 = 1;
  // CW
  if (digitalRead(clk) && digitalRead(dt)) {
    UP_FLAG = 1;
  }
  // CCW
  if (digitalRead(clk) && !digitalRead(dt)) {
    DOWN_FLAG = 1;
  }
}

void displayInfo (void)
   {
   rssi=radio.getRSSI();
   tune=radio.getTune();
   stereo=radio.getStereo();
   
   lcd.setCursor(0,0);
   lcd.print("Vietnam "); lcd.print(float(seek)/10,1); lcd.print("MHz ");
   lcd.setCursor(0,1);
   if (stereo) lcd.print("STEREO "); else lcd.print("MONO   ");
   if(tune==0){lcd.print("RSSI:"); lcd.print(rssi); lcd.print("db");}
   if(tune==1){lcd.setCursor(0,1); lcd.print("Tuning.stay.cool.");}
   }

void SI4703_seekUpAuto (void)
{
      channel+=1;
      radio.setVolume(0);
      radio.setChannel(channel);
      delay(100);
      for(seek=channel;; seek++)
      {
         if(seek>1080)seek=875;
         radio.setChannel(seek);
         displayInfo();
         delay(30);
         int SI4703AFC_Tune=radio.getTune();
         int SI4703RSSI_Tune=radio.getRSSI();
         delay((SI4703RSSI_Tune*4));
         if(((SI4703AFC_Tune==false)&&(SI4703RSSI_Tune>15)))
         {
            radio.setVolume(volume);
            channel=seek;
            SetDataToEEP();
            break;
         }
      }     
}

void SI4703_seekDnAuto (void)
{
      channel-=1;
      radio.setVolume(0);
      radio.setChannel(channel);
      delay(100);
      for(seek=channel;; seek--)
      {         
         if(seek<=875)seek=1080;
         radio.setChannel(seek);
         displayInfo();
         delay(30);
         int SI4703AFC_Tune=radio.getTune();
         int SI4703RSSI_Tune=radio.getRSSI();
         delay((SI4703RSSI_Tune*4));
         if(((SI4703AFC_Tune==false)&&(SI4703RSSI_Tune>15)))
         {
            radio.setVolume(volume);
            channel=seek;
            SetDataToEEP();
            break;
         }
      }
}

void GetDataFromEEP (void)
{
  channel=EEPROM.read(ChannelEEP)+875;
  //volume=EEPROM.read(VolumeEEP);
}

void SetDataToEEP (void)
{  EEPROM.write(ChannelEEP,channel-875);
  //EEPROM.write(VolumeEEP,volume);
}

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Zuletzt geändert von saarfranzose am Fr Nov 24, 2017 10:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die Bilder sind nicht in einer zeitlichen Reihenfolge. Es wurde immer mal wieder was kleines geändert. Einen Endzustand gibt es aktuell noch nicht. An der Optik (Mittelteil) will ich noch arbeiten, vielleicht habe ich auch noch weitere Ideen die in die software einfließen.

Dann wäre ich mit meiner Vorstellung durch und es darf diskutiert werden :-)

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 17:22 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 820
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Auch wenn noch nicht fertig, klasse Arbeit. Hast du noch einen Akku vorgesehen ?
Das wäre eine tolle Sache auch für mobilen Einsatz. Mal schön eine Umsetzung mit Arduino zu sehen, die meisten würden für sowas eher einen Raspberry nehmen.

PS: Woher hast du die tolle Kiste ? Die sieht optisch jedenfalls wertiger aus als viele andere Kisten.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Karsten,
die Kiste hab in einer tedox-Filiale entdeckt. Im online-Auftritt taucht sie allerdings nicht auf. Preis war 15 Euro. Die Maße sind 15x30x18cm, und die Bezeichnung "Holzbox Vietnam S".
Hinweis: Im Moment bietet Tedi für 5 Euro wunderschöne Blechdosen an im Radio-Retro-Design.
Der Arduino Nano hat gegenüber einem Raspberry Model B einen großen Preisvorteil. 3 Euro gegen 38 Euro. Ähnlich sieht es auch bei der Peripherie aus. Ich habe hier ein 5V Display verwendet, deswegen der Nano. In anderen Projekten setze ich den Pro Mini in der 3,3V-Variante ein, dann spart man auch die 2 Euro für den level-converter. Ebenfalls finden bei mir ATtiny85 als Baustein oder als breakout-board Verwendung. 1MHz Taktfrequenz genügt um einen I2C-Bus zu treiben und eine Eingabeeinheit (Poti, Tasten, Encoder) einzulesen. Lediglich mit dem Speicherplatz muss man beim ATtiny etwas wirtschaften.
Als Ausgabe habe ich bis jetzt diverse Displays, LED-Stripes, Analoginstrument, Stepper-Antrieb und Servo-Antrieb eingesetzt. Als Radiobaustein verwende ich entweder den SI4703 oder den TEA5767. Wobei der TEA5767 keine RDS-Ausgabe vorsieht.

Natürlich kann man auch Akku-Betrieb vorsehen. Eine Ladeelektronik kostet fast nichts, auf dem Display kann man sich den Akkuzustand ausgeben lassen. Ich wollte hier Netzbetrieb, weil mir der Aufwand zu groß geworden ist, meine vielen Batterie- und Akkugeräte bei Laune zu halten. Und auch weil ich hier Wert auf eine etwas höhere Ausgangsleistung gelegt habe, was einen Akku schnell erschöpft.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 20:53 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 820
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Werd mal son Tedox Laden aufsuchen, gibts in meiner Stadt auch. Die Kette war mir bisher noch völlig unbekannt. Such noch seine Kiste in bissel größer, in nicht so schnödem Holzdesign.
Trotz der Erkentnis, dass nichts so lange hält wie ein Provisorium, mein RPG brauch mal ein anständiges Gehäuse mit Deckel :mrgreen:

Ich hab früher zwar auch viel mit Arduino gemacht, aber niemals irgendwelche Audio-Basteleien. Da waren mir die Harwarevoraussetzungen die ein Pi mitbringt einfach geeigneter.
Daher war ich erstaunt über die Umsetzung mit Arduino. Scheinbar habe ich in diese Richtung auch nie was versucht. Und vieles was möglich ist bleibt einem dann verborgen.
Der Kostenvorteil ist natürlich schon deutlich, wo man die Dinger auch für Peanuts direkt aus China ordern kann. Und Speicherplatz und Geschwindigkeitsprobleme sind heute nicht mehr so gravieren, gibt auch bei diesen Chips eine stetige Weiterentwicklung. Ich hab fast ausschließlich Uhren gebaut mit Arduino bzw. ESP8266. LED,Matrix,Nixies usw. in der Richtung gibts ja viele Möglichkeiten.
Und halt so intelligente Lichtschaltungen. Hofbeleuchtung die erkennt wohin man läuft, und vorher das passende Licht anmacht.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 12:53
Beiträge: 216
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke für die ausführliche Berichterstattung, die vielen Bilder und den Code! :super:
Das Radio sieht wirklich toll aus und funktioniert wahrscheinlich auch Klasse. Mit dem Arduino kann man ja auch in dieser Hinsicht besonders viel machen.
Ich habe hier auch ein paar TEA5767-Chips rumliegen, mit denen ich auch mal ein Radio bauen möchte - leider fehlt mir dazu aktuell die Zeit.
Ich habe mal vor einiger Zeit mit einem Decoder-Board an einem Internet-Radio experimentiert, leider fehlte dem Arduino dafür aber ein bisschen Power, mono und 64kbit/s ging gerade noch so. Da ist ein RasPi schon die bessere Wahl, wobei ich aufgrund des Stromverbrauchs und der langen Boot-Zeit gerne auf einen Arduino gesetzt hätte.

Du hast geschrieben, du hast die Teile für das Radio gedruckt - darf ich fragen, welches CAD-Programm du zum designen der Teile verwendest?
Ich benutze gerade FreeCAD und kommt soweit auch gut damit zurecht, aber das Programm ist leider noch in der Beta und die Weiterentwicklung scheint wohl etwas eingeschlafen zu sein... Seit einem Jahr nutze ich die Version 0.16 und es kommt schon öfters zu Programmabstürzen oder anderen komischen Problemen (z.B. ist mir einmal ein Einzelteil in der Seitenleiste verschwunden). Ein Neustart schafft zwar meist Abhilfe, aber für andere Optionen bin ich auf jeden Fall offen.

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2017 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Marvin,

ich arbeite mit SketchUp Make. Das ist aber nicht mehr erhältlich und wurde von der Free-Version abgelöst. Ein Export-Plugin gibt mir STL-Format aus , das übergebe ich zum slicen an das AutoDesk Print Studio.

Du solltest dir mal den ESP8266 anschauen, ein preisgünstiger, leistungsfähiger Prozessor mit integriertem WLan und prädestiniert für Internet-Radio.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2017 7:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3604
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nutzi hat geschrieben:
Ich hab früher zwar auch viel mit Arduino gemacht, aber niemals irgendwelche Audio-Basteleien. Da waren mir die Harwarevoraussetzungen die ein Pi mitbringt einfach geeigneter.
Daher war ich erstaunt über die Umsetzung mit Arduino. Scheinbar habe ich in diese Richtung auch nie was versucht. Und vieles was möglich ist bleibt einem dann verborgen.
Der Kostenvorteil ist natürlich schon deutlich, wo man die Dinger auch für Peanuts direkt aus China ordern kann. Und Speicherplatz und Geschwindigkeitsprobleme sind heute nicht mehr so gravieren, gibt auch bei diesen Chips eine stetige Weiterentwicklung. Ich hab fast ausschließlich Uhren gebaut mit Arduino bzw. ESP8266. LED,Matrix,Nixies usw. in der Richtung gibts ja viele Möglichkeiten.
Und halt so intelligente Lichtschaltungen. Hofbeleuchtung die erkennt wohin man läuft, und vorher das passende Licht anmacht.



Naja, wenn TEA5767 Audio schon liefert und Arduino (weiter schreibe ich mit atmega328) steuert über I2C Bus eben nur Frequenz, Lautstärke, etc an. Das kann man auch mit Atmega328 schon mit Uhrquarz (32,768khz) schaffen. Damit läuft der langsamer und eben sparsamer. Es schau schon anders aus, wenn atmega328 Sound erzeugen sollen, ann ist schon schnell mit Luft raus, auch bei 20Mhz Takt ( auf Arduino ist es mit 16Mhz Quarz bestückt)


@Jupp, manchmal kann man auf Pegelwandler für I2C Bus verzichten könnten,
wenn 2x 4,7K Widerstand als Pullup an 3,3V hängt.
Denn Pegel mit 3,3V wird immernoch 100% sicher als "HIGH" erkannt.
I2C Slave & Master , der an 5V läuft, könnte auch nicht 5V auf I2C Bus rausgeben.
(Funktionsprinzip: "open collector", deshalb braucht der pullup-Widerstand.)
Mache ich schon immer, wenn paar I2C Slave nur 3,3V Betriebspannung veträgt.
Da war/ist OLED Display basiert SSD1306, der auch schon bereits mit Pullup an 3,3V bestückt ist.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2017 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5891
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
saarfranzose hat geschrieben:
..Du solltest dir mal den ESP8266 anschauen, ...


ich seh grad, den hattest du ja oben schon erwähnt, Marvin.

Matt, guter Trick, durch geschickte Ausnutzung der pullup's den level-converter einsparen.

das hier sind die 5 Euro Dosen von Tedi:

Dateianhang:
dose-240009-900.jpg
dose-240009-900.jpg [ 77.93 KiB | 275-mal betrachtet ]


Dateianhang:
dose-240010-900.jpg
dose-240010-900.jpg [ 69.52 KiB | 275-mal betrachtet ]


Dateianhang:
dose-240018-900.jpg
dose-240018-900.jpg [ 61.84 KiB | 275-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: So Nov 26, 2017 12:18 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 820
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
wow, die Dosen sind auch cool !


saarfranzose hat geschrieben:
Du solltest dir mal den ESP8266 anschauen, ein preisgünstiger, leistungsfähiger Prozessor mit integriertem WLan und prädestiniert für Internet-Radio.


Damit sollte man vorsichtig sein, die Dinger sind wahre Elekro-Smog Schleudern und streuen jede Menge Störungen in allen möglichen Frequenzen aus.
Sollte man sich nicht unbedingt neben Bett oder Radios stellen.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau: Vietnam-Radio
BeitragVerfasst: Do Nov 30, 2017 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 12:53
Beiträge: 216
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke für die Infos zu SketchUp Make. Ich hatte das vor einiger Zeit mal angetestet, es lief aber ziemlich langsam und ruckelig bei mir, obwohl mein PC die Mindestanforderungen eigentlich problemlos erfüllt.
Ich werde es demnächst nochmal probieren, vielleicht gab es da einfach einen Treiber-Konflikt o.ä., was durch ein Update mittlerweile gelöst wurde.

Den ESP8266 habe ich gar nicht erwähnt, ich habe nur den TEA5767 erwähnt.
Ich habe hier drei ESP8266 liegen. Vor ein paar Monaten hatte ich mir mal den Ersten aus China bestellt, dieser wurde aber mit einer uralten Firmware ausgeliefert, wodurch viele Kommandos veraltet waren oder gar nicht erst funktioniert haben. Als ich den Chip dann updaten wollte, habe ich aber irgendwie etwas falsch gemacht, denn von da an wurde er nur noch unregelmäßig vom Update-Programm erkannt und im Serial Monitor der Arduino IDE erschienen nur kryptische Schriftzeichen, und zwar auf allen eingestellten Baudrates. Nach stundenlangem Herumprobieren und flashen von verschiedenen Firmwares hatte ich die Nase voll und habe den Chip beiseite gelegt.
Die anderen beiden Chips habe ich erst letzten Monat erhalten und noch nicht getestet. Wenn ich mal etwas Zeit habe, werde ich wohl damit mal ein wenig experimentieren.

Die Obere von den beiden Dosen im Look von einem Röhrenradio habe ich mir auch vor einiger Zeit gekauft, allerdings nicht in einem TEDI, sondern in einem Nanu-Nana Shop. Dort gab es die Dosen aus.
Es könnte sein, dass die Dosen als Keksdosen gerade wieder angeboten werden (Vorweihnachtszeit).

Nutzi hat geschrieben:
Damit sollte man vorsichtig sein, die Dinger sind wahre Elekro-Smog Schleudern und streuen jede Menge Störungen in allen möglichen Frequenzen aus.
Sollte man sich nicht unbedingt neben Bett oder Radios stellen.

Danke für den Hinweis, das wusste ich noch gar nicht.

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum