[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - "Schmuggler"-Radio oder die Auswüchse der Mikroelektronik

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 18:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 31, 2015 13:40
Beiträge: 68
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin,

Das Original-Radio von Clarion in meinem Kraftfahrzeug schwächelte nun nach all den Jahren. Das Radio funktionierte zwar noch aber der integrierte CD-Player die Konservenmucke nur noch stotternd ab. Ich haderte schon länger mit dem Gedanken, mir so ein modernes Ding mit USB oder SD-Kartenschacht zuzulegen.
Keine bewegten Teile, kein schwächelnder Laser, passt !
Da kam dieser Tage ein Angebot von PEARL gerade recht. Ein passendes Gerät mit USB und SD-Kartenschacht. Farblich veränderbare Beleuchtung, UKW und MW , Equalizer und sogar eine integrierte Bluetooth-Freisprechanlage für diese modernen Schmarrnphöne.
Der verlangte Anschaffungswiderstand von kleiner 60 Euro ließ mich nicht lange fackeln. Gesagt, getan.
Dies hier ist es:
Bild
Es ist im sogenannten Doppel-DIN-Format. Nicht mehr ganz so tief wie die alten Autoradios aber eben doppelt so hoch.
Jetzt ist es so ca. 15-20 Jahre her, daß ich ein Autoradio aufschraubte und dort Elektronik bis "unter die Decke" gefunden hatte:
Variometertuner, jede Menge Filter, der Verstärker war meistens ein fetter IC, dem die Rückwand als Kühler diente, eben so alles, was man von einem analogen Radio erwartete.
Nun sah ich mir das neue Radio genauer an. Durch eine rechteckige Öffnung im Blechgehäuse riskierte ich mal einen Blick und was ich sah, erschreckte mich, denn ich sah: NICHTS !
Also Deckel aufgeschraubt und Überraschung, da war tatsächlich beinahe nichts, viel leerer Raum ( gut für kleine Mengen Schmuggelgut geeignet, hihi)
Bild
Das Platinchen an der Rückwand enthält immer noch ein fettes IC für NF, dann eben die ISO-Buchsen und die Entstörung. Ein Flachbandkabel und ein abgeschirmtes Kabel gehen dann gegenüber zum Frontend, das den kompletten digitalen Bedienteil enthält.
Übrigens, das eigentliche Radio ist die winzige Zusatzplatine (im blauen Kreis im Folgebild), die auf die rückwärtige Platine aufgelötet ist.
Einbauen kann ich das Radio aber leider erst, wenn die Radioblende passend für mein Fahrzeug hier eintrudelt.
Grüße, Obi
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1794
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Auf die Empfangs- und Klangleistungen bin ich sehr gespannt.
Für rund 70-110€ gibt's sowas auch von Markenherstellern, meist natürlich nicht als Doppel-DIN.
Allerdings haben die meisten unterpreisigen Doppel-DIN-Radios außer größeren Tasten und viel Blinkie-Blinkie nicht mehr zu bieten, als ein einfach-DIN-Gerät.
Da ich mein gutes Sony-MP3-Radio weiterverwenden wollte, kam statt dem OEM-Radio von Toyota das Sony in's Auto. Mit einer passenden Blende war das schnell getan. Unter dem Radio habe ich nun eine praktische Ablage, in die ich drei Dauerplus-Zigarettenbuchsen, kombiniert mit zwei USB-Ladebuchsen, eingebaut habe. Dadurch kann ich immer mittels einfachem USB-Kabel das Handy auch in Abwesenheit laden und habe die drei Steckdosen für Navi und sonstiges Zubehör wie z.B. hin und wieder einen Funkempfänger oder ein Funkgerät.

Übrigens gibt's recht preiswerte USB-SD-Adapter, die an den meisten Autoradios problemlos funktionieren. So hab ich das bei mir auch gelöst, falls ich mal eine SD-Karte verwenden will, was aber sehr selten der Fall ist.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 19:14 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 20:44
Beiträge: 1922
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

das ist ja interessant. Warum dann noch so viel umbaute Luft?
Ich hoffe nur, dass es die Garantiezeit übersteht so wie letztens mein ' Blaupunkt ' Autoradio.
Das war nach 26 Monaten Schrott und wurde entsorgt.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1794
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ja Oliver, Blaupunkt war die letzten Jahre leider nicht mehr als die Marke.
Jetzt sind sie ja leider ganz dahingeschieden.
Die OEM-Sparte hatten sie glaube ich an Bosch oder Siemens oder sonstwohin verkauft.
Die Nachrüstgeräte wurde meist von anderen Herstellern zugekauft.

Ein meist altmodisches, wenig reizvolles Design und teils nicht gerechtfertigte Preis brachten Blaupunkt wohl sein Ende.

Wirklich schade! Einst bauten sie sehr gute und innovative Geräte. Blaupunkt lieferte sehr gute Tuner. Leider kamen in den 90ern mehr und mehr Probleme mit LC-Displays auf.
Das Angebot an Nachrüstradios wird auch immer schlechter. Wenn man mal in den einschlägigen Geschäften das Autoradioangebot mit der Situation von vor 10-15 Jahren vergleicht, ist heute nur noch ein Bruchteil dessen übrig.
Das hängt vermutlich daran, dass bei den meisten Autos heute die Radios derart organisch mit dem Auto verwachsen sind, dass ein Austausch nur noch schwer möglich ist und nicht zuletzt auch daran, dass die OEM-Radios wesentlich besser geworden sind, als noch vor 10-15 Jahren. Von den Gurken, die noch in den 80er- 90er Jahren ab Werk für meist exorbitante Summen verbaut wurden, will ich garnicht erst reden.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 31, 2015 13:40
Beiträge: 68
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
olli0371 hat geschrieben:
Hi,

das ist ja interessant. Warum dann noch so viel umbaute Luft?
Ich hoffe nur, dass es die Garantiezeit übersteht so wie letztens mein ' Blaupunkt ' Autoradio.
Das war nach 26 Monaten Schrott und wurde entsorgt.

Gruß
Oliver


Joo, erstmal damit das Ding in den Original-Einbauschacht passt. Natürlich kann man sich auch ein einfach DIN-Gerät einbauen. Im Zubehör bekommt man ja problemlos dafür passende Einbauhalterungen. Schön ist natürlich das große Display und vor allem kam es mir auf den SD-Zugang an. Die Karte verschwindet dezent hinter einer kleinen Klappe. Ein Adapter wäre für mich nicht so erquickend. Die hängen immer so blöde im Fahrzeug rum.
Naja, wegen Haltbarkeit muß man halt mal schauen. Keine bewglichen Teile ist schonmal gut. Was Hitze, Kälte und Feuchte dem Dingen sonst noch antun, bleibt abzuwarten...

Grüße, Obi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 21:01 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 19:36
Beiträge: 1386
Wohnort: bei Fulda
Nett, daß du uns mal das Innenleben dieses Doppel-DIN Gerätes zeigst.
Ich bin gespannt auf:
-die Empfangseigenschaften im Fahrbetrieb
-den Klang (ok, hängt natürlich auch von den Lautsprechern ab)

Vielleicht kannst du dazu ja noch was schreiben...

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus Obelix,
Na dann mal los, hoffe es geht alles gut auf lange Sicht, ansonsten kannst du ja Röhren schmuggeln! :mrgreen:

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 24, 2016 0:55 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Bei soooviel Platz gehört da ein ganzes Röhrenradio hinein und der Sandkasten wird allenfalls als Backup im Hintergrund stillschweigend geduldet... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 24, 2016 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 31, 2015 13:40
Beiträge: 68
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
rettigsmerb hat geschrieben:
Bei soooviel Platz gehört da ein ganzes Röhrenradio hinein und der Sandkasten wird allenfalls als Backup im Hintergrund stillschweigend geduldet... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Jau, da bringst du mich auf eine Idee. Ich könnte das Gehäuse des ausgebauten Clarion dazu verwenden, um es in ein Röhren-Autoradio zu verwandeln.
Wie wärs denn mal mit einer Version mit russischen Züpfli-Röhren ? Den AM-ZF-/Mischer-Teil hätten wir schon mal:
Bild
Heizung 12 V, Anodenspannung ginge gut mit elektronischem (oder auch mechanischem) Zerhacker.
Auch was mit russischen Bleistiftröhren wäre machbar. Da hab ich noch einige von.

Grüße, Obi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 24, 2016 11:15 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
PERFEKT!! :super: :super: :super:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 24, 2016 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Tja, dann fehlt jetzt nur noch das volle Band mit MW-Sendern, damit die lange Fuchssschwanzantenne auch noch was empfängt. :wink:
Und mit Hack Hack wird es ja kein Problem sein, die Platinen hast du ja.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 24, 2016 21:49 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 19:16
Beiträge: 1672
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Mein Adlerauge hat neben dem Antennenanschluss einen 3-poligen Stecker entdeckt, aus dem abgeschnittene Kabel herausschauen....?

Im günstigsten Fall wurde da das Gerät programmiert.....

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 24, 2016 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Okt 31, 2015 13:40
Beiträge: 68
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
hoeberlin hat geschrieben:
Mein Adlerauge hat neben dem Antennenanschluss einen 3-poligen Stecker entdeckt, aus dem abgeschnittene Kabel herausschauen....?

Im günstigsten Fall wurde da das Gerät programmiert.....

VG Henning


"Adlerauge sei wachsam!" aber deine Annahme ist falsch.
Dort waren 2 Cinchkabel angebracht, Line-Ausgänge für die üblichen "Bumm-Bumm"-Zusatzverstärker. Die benötige ich aber nicht, also wech damit.
Jedes eingesparte Gramm spart Sprit :lol:

Grüße, Obi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 25, 2016 17:34 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Zitat: "Jedes eingesparte Gramm spart Sprit."

Das gilt für's Autofahren und erst recht für die Fliegerei. So hatten wir aus diesem kühlen Grunde eines schönen Tages den Auftrag, aus einem Großraumjet eine stillgelegte, einadrige Leitung - ich meine es wären so um die 10m AWG 26 gewesen - auszubauen. Ja, liebe Leut' - ihr habt richtig gelesen! Und die Zweifel bei uns allen sind durchaus berechtigt, ob die Mannstunden von der Erstellung des Auftrages durch einen Ingenieur bis zur Durchführung und Bescheinigung durch die Mitarbeiter der Produktion über die Restbetriebszeit des Luftfahrzeuges unterm Strich nicht teurer waren als die angeblich eingesparte Menge Sprit. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 25, 2016 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ja, das sind so sinnige Sachen wie die Militär LKW's zum Kilometerfressen leer auf die Strasse zu schicken, weil sie ja mindestens so und soviele Km pro Jahr fahren müssen. Musste ich, als ich noch in der Maintenance der Amis arbeitete auch ab und zu machen, war dann ein beliebter Ausflug, von Bar zu Bar rund um Vicenza.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum