[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Empfangsprobleme mit dem DLF-Sender Wesel 102,8 Mhz

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Nov 22, 2019 15:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Feb 16, 2019 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3752
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Mein Schreiben an den Hörerservice des DLF - ich bin gespannt:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Wochen sind hier im Raum des Kreises Viersen erhebliche Mängel beim Senderempfang auf der vorgenannten Frequenz 102,8 Mhz vom Sender Wesel zu verzeichnen.
Noch gerade erträglich ist die Situation an meinem Wohnort Nettetal-Breyell, hier höre ich den Sender Wesel meist über ein sehr trennscharfes Kofferradio des Typs Nordmende Galaxy Mesa 9000 St aus dem Jahr 1972 (Foto) oder über einen gleichalten Receiver des Typs Telefunken Opus 301 an einer Faltdipolantenne.

Problematischer ist jedoch die Situation bereits bei meinen Eltern am 8 KM weiter entfernt liegenden Empfängerstandort Viersen-Dülken, sie verwenden dort ein relativ simples, aber ordentliches Kofferadio des japanischen Herstellers Panasonic aus den frühen 2000er-Jahren. Dort hat der Empfang gehörig nachgelassen, alle Versuche mit einer anderen Plazierung des Radios oder mit einem Drehen der Teleskopantenne waren erfolglos. Inzwischen wurde das Vorgängergerät, ein Nordmende Transita aus den 60er-Jahren wieder hervorgeholt, das deutlich besser, aber noch immer unbefriedigend arbeitet und auch nicht den gewohnten Komfort von Stationstasten bietet.

Ganz schlimm ist es dann, wenn man mit dem Auto in der Region unterwegs ist. Diese Woche habe ich zweimal die Strecke von Nettetal-Breyell nach Mönchengladbach-Neuwerk zurückgelegt, sowohl auf der Hinfahrt wie auf der Rückfahrt über die A61 und A52 war praktisch kein ordentlicher Empfang mehr möglich, in Neuwerk war der DLF de facto nicht mehr zu hören. Als Empfänger wurden ein modernes Comand-System von Mercedes-Benz mit Scheibenantenne und ein historisches Becker Europa Kurier samt Teleskopantenne in einem Oldtimer verwendet, beide brachten das gleiche Ergebnis. Hin und wieder waren sogar Echos oder fehlende Schnipsel zu hören.

Alle beschriebenen Systeme habe ich gründlich auch mit dem Empfang anderer Stationen ausprobiert, wobei es nicht zu Problemen kam.
Nun kann es aber nach meiner Meinung nach nicht in Ordnung sein, den DLF als wichtigen Informationssender nur noch mit einem hochgezüchteten Kofferradio akzeptabel hören zu können. Solche Geräte waren zum Herstellungszeitpunkt aufgrund des getriebenen Aufwandes sehr teuer und sind daher selten, leistungsmäßig vergleichbare Geräte sind heute gar nicht mehr erhältlich.

Etwas Sucharbeit in Ihrem Internetangebot brachte diese Seite zutage:

https://www.deutschlandradio.de/wichtig ... 59.de.html

Meiner Ansicht nach (ich bin ein wenig vom Fach) kann die mangelhafte Feldstärke an den Standorten im Kreis Viersen aber nicht durch die dort beschriebene Asynchronität zu erklären sein, sondern nur durch Schwierigkeiten bei der Ausstrahlung am Senderstandort Wesel selber. Haben Sie dort Probleme mit der Aufhängung einer neuen Antenne ? Oder wurde eine neue Antenne tiefer aufgehängt, als eine bisherige ? Oder wurde, etwa im Vorgriff auf die politisch gewünschte Verlagerung von UKW auf DAB+ die Sendeleistung abgesenkt ?

All dies wäre für ihre Stammhörer doch ausgesprochen bedauerlich, sollte dieser Zustand so Bestand haben. Es ist ja niemand bereit, eines dieser windigen Plastikradios für DAB+ aus Fernost anzuschaffen, die die Klangqualität der alten Geräte bekanntlich bei weitem verfehlen und erfahrungsgemäß nicht mehr funktionieren, wenn man sie weiter als einen Meter von einem Fenster entfernt im Inneren eines Hauses plaziert. Dann sähe ich eher den Empfangsweg über ein WLAN als gegeben an.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir berichten könnten, wie lange die Schwierigkeiten bei der Ausstrahlung vom Sender Wesel noch andauern werden.

Mit freundlichen Grüßen aus Nettetal
XXXXXX XXXXX"

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 16, 2019 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2351
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Holger,

ich höre auf dem Weg zum Arbeitsplatz und zurück unter anderem auch DLF, auf 102,7 MHz.
Bei diesem Sender - nur bei diesem Sender - bemerke ich die gleichen Störungen wie Du: verschluckte und doppelte Sequenzen.

Falls die Aussage auf der Homepage stimmt, müßte der Effekt weg sein, wenn man das RDS ausschaltet. Das will ich nächste Woche mal ausprobieren.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 16, 2019 19:10 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1140
Jede Wette, dass sie Dir DAB+ empfehlen werden. Obwohl, im Auto würde ich es wirklich nicht mehr missen wollen.

Dafür ist der DLF mit allen Programmen hier von ish - oder wie sie diese Woche gerade heißen, ich halte das nicht mehr nach - aus dem Kabel geworfen worden. Analog und digital.

Was hören wir auch nicht einfach alle Spotify...

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 16, 2019 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 560
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
102.7 kommt zum Beispiel aus Aachen, dort bemerke ich in den stationären Radios weder verschluckte Silben noch Doppelungen, auch keine Leistungsminderung (ich weiß, Holger beklagt eine Leistungsminderung von Wesel). Jetzt gerade im Hörspiel habe ich in den letzten 10 Minuten zwei winzige Aussetzer gehört - sind sie Teil des Hörspiels? Heute am frühen Nachmittag gab es keine Aussetzer. Jedoch habe ich in den letzten Tagen im Autoradio auf der Autobahn beim Hin- und Herschalten zwischen 102.7 (Aachen) und 102.8 (Wesel) winzige zeitliche Sprünge bemerkt.

Holger, ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Brief. Ob Du eine Antwort mit Inhalt bekommst, würde mich interessieren.

Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 16, 2019 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3752
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Georg,

in Aachen wird auf der 102,7 Mhz mit nur 0,5 KM gesendet, in Nordhelle aber mit 20 KW.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Nordhelle

Die Asynchronität und die Doppelungen bzw. Aussetzer dürften am Empfangsstandort Nettetal also wohl durch Wesel und Nordhelle entstehen, Aachen ist mit der kleinen Funzel einfach zu weit weg.

Hier ist das komplette Sendernetz:

https://www.deutschlandfunk.de/frequenz ... 41.de.html

Ganz schön aufwendig, das hätte ich gar nicht gedacht !

Gruß
Holger

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 16, 2019 23:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2351
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
radio-hobby.de hat geschrieben:
Jedoch habe ich in den letzten Tagen im Autoradio auf der Autobahn beim Hin- und Herschalten zwischen 102.7 (Aachen) und 102.8 (Wesel) winzige zeitliche Sprünge bemerkt.
Das ist bei mir dann wohl auch der Fall, denn auf meiner Strecke sind ein paar empfangsschwache Täler. Mein Autoradio dürfte dann zwischen 102.7 (Nordhelle) und 102.8 (Wesel) umschalten.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 04, 2019 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3752
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Es kam tatsächlich eine Antwort, sogar eine zufriedenstellende:

"Sehr geehrter Herr Xxxxx,

herzlichen Dank für Ihr Interesse am Deutschlandfunk. Wir bitten um Entschuldigung, dass sich der Empfang über die UKW-Frequenz 102,8 MHz im Versorgungsgebiet des Senders Wesel verschlechtert hat. Ursache sind Bauarbeiten an der Sendeantenne. Nach deren Abschluss wird der Sendebetrieb in der früheren Qualität wieder aufgenommen.
Unser Sendedienstleister hat am 28. Januar 2019 mit der Erneuerung der Antenne begonnen. Weil die neue Antenne in unveränderter Masthöhe aufgebaut wird, musste zuerst die vorhandene Antenne demontiert werden. Um einen kompletten Ausfall dieses wichtigen Senders zu vermeiden, wurde eine Behelfsantenne aufgebaut, die während der Bauzeit einen Weiterbetrieb des Senders ermöglicht. Leider kann diese Übergangsantenne nur mit geringerer Leistung betrieben werden. Aus diesem Grund empfangen Sie die Frequenz 102,8 MHz zurzeit ein schwaches, gestörtes Signal. In weiter vom Sender entfernten Bereichen ist unter Umständen der Empfang unmöglich geworden.
Ursprünglich war für die Antennenerneuerung eine Bauzeit von sechs bis 8 Wochen vorgesehen. Da sich während der Arbeiten unvorhergesehene Probleme am Mast gezeigt haben wird sich die Bauzeit leider verlängern. Unser Dienstleister rechnet damit, dass sich die Fertigstellung bis weit in den April erstrecken wird.
Auf unserer Internet-Seite https://www.deutschlandfunk.de/frequenz ... 40.de.html können Sie sich informieren, ob es an Ihrem Ort alternative Empfangsfrequenzen gibt. Neben UKW wird der Deutschlandfunk über DAB+, das Internet und den Satelliten Astra (im Transponder des ZDF-Fernsehens) ausgestrahlt. Unsere Apps https://www.deutschlandfunk.de/apps.2620.de.html können vielleicht helfen die verbleibende Zeit bis zur Wiederaufnahme des vollen Sendebetriebs zu überbrücken.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der großen Resonanz Ihre Frage nicht individuell beantworten konnten. Wir bitten daher von weiteren Rückfragen zu diesem Thema abzusehen. Unser Technikteam arbeitet nach Wechsel des UKW-Senderbetreibers intensiv daran, dass möglichst schnell die vorherige Übertragungsqualität wieder erreicht wird.

Mit freundlichen Grüßen"

Damit hätte ich nicht gerechnet, alle Achtung !

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 04, 2019 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2351
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Immerhin - eine Antwort.

DLF hat geschrieben:
Unser Sendedienstleister hat am 28. Januar 2019 mit der Erneuerung der Antenne begonnen.
Die Störungen waren allerdings schon Anfang Januar da, nicht erst seit dem 28. .

Dann wollen wir mal hoffen, daß Deutschlandradio den neuen Sendemast noch lange Zeit für UKW-Ausstrahlung des DLF verwenden wird. Siehe hier.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mär 26, 2019 12:55 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1140
Ihr habt es - wenn auch ohne Namensnennung - ins Editorial des DLF-Programmhefts für April geschafft. :-)

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mär 26, 2019 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3752
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hui, da war ich offenbar nicht der einzige Beschwerdeführer. Das muß ordentlich gerappelt haben mit Zuschriften, wenn die das an so hervorgehobener Stelle thematisieren.

Ich hoffe, man hat dort auch meine Bemerkungen zum DAB-Empfang zur Kenntnis genommen.

Für Interessenten, dies meint der Ralf - direkt auf der ersten Seite:

https://www.deutschlandradio.de/index.m ... a282ea.pdf

(OMG, die leisten sich für das Gebührengeld auch noch ein üppiges Programmheft mit Redaktion und allem Tralalla. Das wußte ich bisher auch noch nicht.)

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mär 26, 2019 14:06 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1140
holger66 hat geschrieben:
OMG, die leisten sich für das Gebührengeld auch noch ein üppiges Programmheft mit Redaktion und allem Tralalla.


...wobei sie alle Jahre um einen freiwilligen Beitrag bitten und ein Überweisungsformular beilegen. Das gedruckte vierteljährliche Programmheft zu Feature und Hörspiel haben sie leider mit der letzten Ausgabe eingestellt. Das gibt es nur noch online. Auf der einen Seite schont das die Umwelt, auf der anderen Seite tun mir die Leute leid, die für Internet zu alt, für gut gemachtes Radio aber durchaus noch jung genug sind.

Interessant fand ich hingegen das hier:

Zitat:
Die Nutzung über die Kabelverbreitung haben bisher nur wenige Hörerinnen und Hörer genutzt. Künftig ist hierfür fast überall ein Zusatzgerät notwendig. Da man für denselben Preis ein DAB+-Empfangsgerät (ggf. mit Internetradio) anschließen kann, hat Kabel als Verbreitungsweg keine Priorität mehr.


So kann man sich auch herausreden. Dumm nur, dass die Bitrate bei DAB+ und im Internet ein Bruchteil der 320 kBit/s beträgt, die im Kabel angeboten wurden. Da kann man nur hoffen, dass uns die Verbreitung über Satellit noch lange erhalten bleibt.

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum