[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Saba 455 WK

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Jun 13, 2024 10:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Mi Sep 26, 2012 15:50 
Offline

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 254
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Radiofreunde,

nach einer längeren Pause bedingt durch Umzug, Arbeitsleben etc., habe ich nun doch zu den Radios zurück gefunden - so ganz los lässt einen das ja nie! :hello:

Ich kam eher zufällig zu einem Saba 455 WK, eigentlich wollte ich nur ein Meersburg abholen, als mir der Verkäufer auch noch das 455 angeboten hat. Anfangs fand ich es gar nicht so interessant, aber je mehr ich im Internet darüber erfahren habe und es dann aufgeschraubt hatte, desto spannender wurde es.
Wie man sieht, befindet es sich in einem sehr guten Zustand, Rückwand ist auch vorhanden:

Bild Bild

Erstmal war ich begeistert von der Technik: Die Rückwand kann nicht abgenommen werden, ohne den Netzstecker zu "ziehen", das Kabel hängt an der Rückwand und greift über Stifte in das Radio. Außerdem kann man den Lautsprecher abstecken, sehr servicefreundlich. Das Chassis wurde von einem Bekannten mit einer Dampfmaschine verglichen :mrgreen:

Der Verkäufer sagte mir, er hätte das Radio ausprobiert und es würde funktionieren, nur würde es anfangen zu stinken... Ich habe es natürlich nicht mehr eingesteckt, es befindet sich noch im Originalzustand! Unglaublich, dass es anscheinend noch geht. Was da stinken könnte, sieht man hier:

Bild

Die Elkos im Netzteil sind ausgelaufen und eine braune, klebrige Masse liegt über dem Trafo. Um die Elkos zu tauschen, muss ich wohl den Trafo zerlegen, da alle Kabel miteinander verbacken sind.

Einige Kuriositäten sind mir aufgefallen: Der Lautsprecher und auch die Elkos sind gestempelt mit 1938. Aber auf dem Chassis ist ein Stempel mit 06.Aug.1945 und ein seltsames Logo daneben. Saba hat im August 1945 doch keine Radios mehr gebaut?? Geschweige denn bauen dürfen oder können, mit zerbombtem Werk? Erkennt jemand das Logo und hat eine Erklärung dafür?

Bild


Außerdem ist ein Stempel (oder besser gesagt eine Art Aufkleber) im Gehäuse mit der Bezeichnung "Modell 580", das etwas größere Modell des Jahrgangs 1938, das aber ganz anders aussieht.

Bild

Auch hierfür habe ich keine Erklärung...

Die Kondensatoren haben alle eine sehr kryptische Bezeichnung aufgedruckt (442/63 etc.), ich habe aber eine Liste gefunden, wofür diese Werte stehen und ich hoffe, dass es so stimmt:

442/33 5000pF
442/35 10000pF
442/36 0,01uF
442/53 3000pF
442/54 200pF
442/57 500pF
442/58 1000pF
442/60 5000pF
442/61 1uF
442/62 5000pF
442/63 0,01uF
442/66 0,02uF
442/71 0,1uF
442/72 0,1uF
442/73 0,2uF
442/74 0,5uF
442/75 0,5uF
442/76 3x0,1uF
442/77 2x0,1uF
442/78 2x0,1uF
442/79 2x0,02uF
442/83 0,2+0,5uF
442/86 30000pF+60000pF
442/87 2500+7500pF
453/36 0,01uF
462/12 100pF Keramik


Ein spannendes Gerät, ich freue mich über Hilfe und sonstige Anregungen! :super:

Beste Grüße,
Tobi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Mi Sep 26, 2012 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 7301
Glückwunsch zu dem schönem Gerät. Bis vor einiger Zeit war ich auch Besitzer eines solchen Modells.
Die Saba-Geräte dieser Jahrgänge sind sehr dankbar in ihrer Restauration und nerven eigentlich nicht mehr mit Zinkdruckguß.
Dein Glück ist auch, daß Du die schönere Variante mit Makassarfurnier hast. Immer wieder ein Hingucker.

Wenn Du die Spannungswählerplatte abnimmst (ein wenig schrauben und löten - nix schlimmes) kommst Du wunderbar an die beiden Kondensatoren ran (2 x 10nF). Aushöhlen und neu bestücken wäre meine Herangehensweise.
Ich sitze auch gerade vor einem Saba-Gerät dieser Jahrgänge.
Als Faustregel kannst Du alles was Teerkondenatoren sind auswechseln. Ich würde das auch bei dem Blockkondensator machen.
Andererseits weiß ich nicht, was Du anschließend mit dem Radio machen willst.

Wenn die Kiste gemacht ist, gehört dieses Radio zu einem absolut wohlklingendem Röhrengerät der späten 30´ziger Jahre. Optisch sowieso schön, stehen die technischen Parameter dem nicht nach.
Schöner Fang!!

paulchen


Zuletzt geändert von paulchen am Do Sep 27, 2012 16:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Do Sep 27, 2012 7:59 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2605
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Sehr schönes Gerät.
Der Stempel "1945" gibt mit Sicherheit nicht das Produktionsjahr an.
Der Netzanschluss mit dem Rückwandstecker findet sich bereits bei frühen Hochkantgeräten von SABA, anno 1933, und wurde bis in die 50er Jahre so beibehalten.

Ich habe aus der Baureihe den "kleinen", d.h. 355WH. Daher folgender Tipp:
Du wirst IN den Bandfiltern sehr wahrscheinlich Keramikscheibenkondensatoren finden, in der Größe etwa eines EuroTalers, die vergossen sind. Diese haben in aller Regel ihren Kapazitätswert deutlich verändert, was zu schwierigem bis unmöglichem Abgleich führt. Daher austauschen oder neu befüllen.

k.

_________________

k. steht für klaus

Kenntnisse kann jeder haben, aber die Kunst zu denken ist das seltene Geschenk der Natur.
(Friedrich II.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Do Sep 27, 2012 15:57 
Offline

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 254
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Vielen Dank euch beiden!
Ich hoffe wirklich, dass ich es spielbereit hinbekomme, ein Platz dafür findet sich dann schon. :-)

Die Bandfilter habe ich noch gar nicht geöffnet, da werde ich auf jeden Fall noch nachsehen.
Aber ich konnte die Haube des Trafos entfernen, und es sieht nicht wirklich gut aus darunter:

Bild Bild

Fast sieht es so aus, als hätte es gebrannt... Jedenfalls ist die (Papier?-)Umwicklung des Trafos völlig verkohlt und blättert ab, so dass man die Wicklungen sieht. Die Gewebeschläuche um die Kabel sind getränkt mit Teer. Das ganze riecht sehr ungesund, schon im kalten Zustand... Bevor ich mich da ans Reinigen mache, würde mich interessieren, wie man den Trafo überprüfen kann? Wicklungs-Widerstände messen? Wenn er defekt ist, könnte ich mir die Reinigung ja sparen...

Ich habe einen Schaltplan, der aber nicht wirklich korrekt ist (An der Antenne hängt ein Kondensator mehr, die Werte der Elkos stimmen nicht...). Habe ihn hier gefunden (http://dbl.musicweb.ch/schematics/Radios/Schemas%20-Radio-Ampli-etc/AEG-Telefunken-Saba/) und weiß nicht, ob ich ihn hier anhängen darf?! Hat jemand eventuell noch eine alternative Version?

Danke und viele Grüße,
Tobi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Do Sep 27, 2012 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5932
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
hier hast du mal GANZ viele Dokumente über den 455WK:

Saba_455WK.zip

Saba_455 WK_Service_1938.zip

wenn du einen Trafo bzw. ein Schlachtchassis brauchst schreibe mich per PN an.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Zuletzt geändert von saarfranzose am Sa Sep 29, 2012 17:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Do Sep 27, 2012 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 7301
An Plänen habe ich eigentlich alles hier, was das Herz begehrt. So Jupp dazu nicht was einstellt, sende mir mal Deine Mailadresse per PN.

Ich möchte eigentlich hoffen, daß der Trafo noch läuft. Ziehe doch mal die Röhren raus und lasse das Radio und damit den Trafo im Leerlauf los.
Der Trafo hat drei Heizwicklungen, die Du jetzt an der jeweiligen Fassung (je ECH11 + EBF 11 sowie EFM11 + EL11) messen kannst. Die AZ11 ist separat. Die Anodenwicklungen kannst Du auch in der Fassung der AZ messen (jeweils nach Masse).
So kannst Du Dir einen Eindruck des Trafos schaffen, ohne groß was auszubauen.

Das mit den Hescho-Kondensatoren steht etwas später erst an. Aber machen mußt Du das dann unbedingt. Ich habe das gerade erst durch.

Den Trafo kannst Du ja am Stelltrafo mit einem Strommesser im Gepäck langsam hoch fahren.

paulchen

PS.: Hat sich mit Jupp überschnitten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Fr Sep 28, 2012 10:58 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2605
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Opto hat geschrieben:
.... und es sieht nicht wirklich gut aus darunter:

Bild Fast sieht es so aus, als hätte es gebrannt... Jedenfalls ist die (Papier?-)Umwicklung des Trafos völlig verkohlt und blättert ab, so dass man die Wicklungen sieht. Die Gewebeschläuche um die Kabel sind getränkt mit Teer. Das ganze riecht sehr ungesund, schon im kalten Zustand...
Tobi


Ohje, das ist optisch das Schlimmste, das ich in meiner ganzen Radiopraxis (!) gesehen habe. :?

Ich bin, auch wenn die Geruchsprobe entfällt, sicher, dass der es hinter sich hat, aber die von paulchen beschriebene Messmethode wird hier schnell Klarheit schaffen.
Ersatz wird sich auftreiben lassen, da bin ich ebenso sicher.
Übrigens: die Isolierschläuche sind ab Werk teergetränkt, wie Du richtig schreibst. Aber: im hier gezeigten Fall scheinen sie völlig verbrannt, was definitiv auf einen massiven Brandschaden hinweist.

Wichtig: alle im direkten Umfeld des Trafos hängenden Kondensatoren, sowie auch eine wahrscheinlich defekte AZ11, müssen erneuert werden, da sie den Schaden verursacht haben. Dies in Verbindung mit dem Trafotausch wird eine ordentliche Bastelei werden, aber ist leistbar, keine Sorge.

k.

_________________

k. steht für klaus

Kenntnisse kann jeder haben, aber die Kunst zu denken ist das seltene Geschenk der Natur.
(Friedrich II.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Fr Sep 28, 2012 11:39 
Offline

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 254
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ein ganz dickes :danke: an Jupp!! Das hilft mir wirklich weiter!

Danke auch Paulchen und Klaus, für die Erläuterungen zum Trafo. Am Wochenende werde ich ihn mal testen.
Ein paar Dinge sind mir noch unklar:

- Wenn das Gerät auf 220/240 Volt steht, dann müssen beide Sicherungen eingesetzt sein, oder? Die 0,7 A-Sicherung fehlt nämlich.
- Kann ich die beiden 0,01 µF-Kondensatoren am Trafo abklemmen für den Test, oder müssen die vorher ersetzt werden? Was ist mit den 16 µF-Elkos?
- Messen sollte ich dann 6,3 V (für H1 und H2), 4 V Heizung für die AZ11 und Anodenspannung 2 * 370 V. Oder?

Parallel dazu bestelle ich schon mal Kondensatoren, die sollen alle erneuert werden.

Viele Grüße,
Tobi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Fr Sep 28, 2012 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 7301
Zu Deinen Fragen.

Ja, die Sicherung sollte rein. Aber da sie schon mal draußen ist, würde ich da einen Strommesser für rein machen (auf ~ stellen!!)
Da kannst Du schön ablesen, was da fließt. Die 0.7 sind auf das komplette Gerät gesehen. Da die Röhren draußen sind, fließt da unter normalen Umständen nur der Eigenbedarf des Trafos.
An den E-Röhren sollten 6,3V ~ +10% liegen. An der AZ11 4V+ +10%. Wir haben ja keinen Verbraucher (Röhren) dran.
Ich hatte vergessen. Nehme mal zur Sicherheit bei der ersten Messung auch die beiden Skalenlampen raus.
An der Anodenspannung liegt etwas mehr als 2 x 370V an, da auch hier kein Verbraucher dran ist.
Die 2 x 10nF können bei dieser Sache absolut draußen bleiben. Das stört kein bißchen.

Der Tausch des gesamten Trafos ist gar nicht so schlimm. Ich habe das bei meinem auch gemacht. Ach ne, den habe ich nur ausgebaut (waren sogar zwei) um sie optisch aufzupeppen.
So das bei Dir ansteht, kannst Du gleich ein wenig mit Farbe was machen. Macht dann richtig Spaß an den ausgebauten Teilen.

paulchen


Zuletzt geändert von paulchen am Sa Okt 13, 2012 5:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Fr Okt 05, 2012 14:18 
Offline

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 254
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So, also der Trafo dürfte hinüber sein - die Sicherung brennt durch. Außerdem stinkt das verkohlte Teil dermaßen, dass ich es mir in warmgelaufenem Zustand nicht im Zimmer vorstellen möchte :!:
Bin aber am Ersatz dran, ich denke auch dass es machbar ist, die Anschlüsse sind ja ganz übersichtlich.

Habe mit viiiiieeeel Geduld die Filterhauben runter bekommen, das macht wirklich keinen Spaß. Ohne WD40 geht da gar nichts!

Die Becherelkos haben bei mir 14 µF und 8+8 µF. 14 µF entsprechen im Schaltplan wohl einem der beiden 16 µF-Elkos. Bei dem 8+8 µF-Elko sind die Einzel-Elkos parallel geschaltet, also die anderen 16 µF. Eine weitere Abweichung vom Schaltplan ist ein zusätzlicher Kondensator (200 pf) direkt hinter der Antennenbuchse, an den dann die im Schaltplan eingezeichneten Kondensatoren mit 15 pf und 25 pf anschließen.

Die beiden Entstörkondensatoren im Trafo muss man meines Wissens nicht ersetzen, sondern entfernt sie komplett, oder?
Welche Spannungsfestigkeit sollten die Kondensatoren im Radio haben?
Einer der Glimmerkondis hat 187 pf +/- 2,5%.... Womit kann ich das ersetzen?

Ein schönes Wochenende und viele Grüße,
Tobi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: So Okt 07, 2012 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 7301
Hallo Tobi!

Auch wenn der Tenor hier ein anderer ist. Ich würde die beiden Kondensatoren an der AZ11 unbedingt ersetzen. Sie helfen der AZ bei Schwingungen im Gleichgewicht zu bleiben.

Das mit dem Trafo ist schade. Die Hoffnung stirbt zum Schluß...
Den 187pF Kondensator kannst Du doch aus Einzelkondensatoren nachbauen. Hier bitte hochwertige nehmen aus Keramik.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Mo Okt 08, 2012 10:29 
Offline

Registriert: So Jul 15, 2012 9:58
Beiträge: 501
Ich vermute mal ins Blaue, die Codierung auf den Kondis, bezeichnet die Bauart und dann ne fortlaufende Nummer. Also 442 angenommen Papier, 462 Keramik. Seltsam ist nur, dass es zweimal die Nummer 36 gibt, zwar mit demselben Wert aber wohl anderer Bauart. Ist der wirklich doppelt vertreten, oder nur alternativ angegeben? Ich hatte auf nem anderen Schaltplan von Saba gesehen, dass alles was nicht Papier mit Standardwert war, extra aufgeführt war.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Mo Okt 08, 2012 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 7301
Zitat:
Seltsam ist nur, dass es zweimal die Nummer 36 gibt, zwar mit demselben Wert aber wohl anderer Bauart. Ist der wirklich doppelt vertreten, oder nur alternativ angegeben?


Ich gehe davon aus, daß Du die Bauteile 75 + 76 meinst?
Das sind selbstverständlich Kondensatoren der selben Bauart, welche ja auch fast an der selben Stelle in gleicher Funktion sitzen.

Saba hat damals konsequenter Weise alle Bauteile mit einer eignen Nummer versehen. Diese wurden so auf dem Bauteil selbst beschriftet. Im Schaltplan hat dann jedes Bauteil eine eigene, fortlaufende Nummer. Diese wiederum hat dann erst in einem eigenen Plan die endgültige Wertzeichnung. Hat man diese Pläne nicht, wird es schwierig mit der exakten Wertermittlung beim reparieren.

Heute sieht man schön, ob ein Radio schon mal nach der Herstellung den Lötkolben gesehen hat oder nicht. Neuere Bauelemente erkennt man meist sofort an der Bezeichnung. Solche Reparaturen sind ja auch schon in den frühen Jahren vorgekommen. Dabei wurde in der Regel dann in die Schublade gegriffen und fertig. Später haben dann Leute wie wir das Problem, daß sie nicht genau wissen ob das Gesehene original ist oder nicht.
Nicht so bei diesen alten Saba.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Fr Okt 12, 2012 15:06 
Offline

Registriert: Fr Okt 09, 2009 10:09
Beiträge: 254
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Richtig, hat Vor- und Nachteile, diese Art der Kennzeichnung. Im Schaltplan ist jede Nummer nur einmal vergeben, auf den Teilen selbst haben identische Kondensatoren auch identische Nummern. Leider findet sich auch in der Stückliste nichts zur Spannungsfestigkeit...

Bei ebay steht aktuell ein 455WK mit einer Besonderheit drin:
http://www.ebay.de/itm/290786778006
Hier ist links neben der Stahlröhre ein Loch im Chassis. Sieht so aus, als wäre das Chassis des 580WK verbaut, bei welchem an dieser Stelle noch eine Röhre sitzt.

Nächste Woche kriegt das Gerät einen neuen Trafo, dann sehen wir weiter...

Gruß Tobi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba 455 WK
BeitragVerfasst: Fr Okt 12, 2012 16:49 
Offline

Registriert: So Jul 15, 2012 9:58
Beiträge: 501
Ich meinte diese beiden 442/36 0,01uF und 453/36 0,01uF die unterscheiden sich lediglich in der vornstehenden Nummer die wahrscheinlich die Bauart angibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HeikoJ, semrush und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum