[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Wie heisst dieser Hersteller (Silva Tonmöbel)

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Apr 01, 2020 11:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 780
Wohnort: Kiel
Guten Tag!

Ich habe diese Musiktruhe bekommen, aber wer ist der Hersteller (siehe Foto)?
Optisch ist es 60er Jahre aber mit Röhrenverstärker und PE66.
Jemand hat 230V auf die Lautsprecher gegeben, daher interessiert mich, welche ich als Ersatz nehmen kann.

Hat vielleicht jemand den Schaltplan?


Danke fürs ansehen!

Gruss, Harm.


Dateianhänge:
photo_2019-11-13_17-05-51.jpg
photo_2019-11-13_17-05-51.jpg [ 101.23 KiB | 1547-mal betrachtet ]

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Zuletzt geändert von harm am Do Nov 21, 2019 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 15:43
Beiträge: 1189
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Harm,

Silva Tonmöbel aus Österreich. Die haben Plattenspieler und Chassis zugekauft und dann in ein Gehäuse eingebaut. Das Chassis könnte z.B. von Körting sein, oder......

Nimm mal die Rückwand ab und schaue ob Du irgendwelche Nummern auf dem Chassis entdecken kannst.

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6437
Hallo Harm!

Viel zeigen tust Du uns ja nicht von der Truhe/Radio.
Aber nach dem was Peter sagt und was Du zeigst, könnte es das hier sein?
https://www.radiomuseum.org/r/silva_mus ... _k435.html
Wenn ja könnte man ja gezielter nach dem Chassis suchen und dann eventuell sogar den Plan finden.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 780
Wohnort: Kiel
Hallo!

Ja, das könnte stimmen. Hier noch zwei Bilder:

Die Nummer lautet CM 121287

Danke Euch!

Harm.


Dateianhänge:
b.jpg
b.jpg [ 129.48 KiB | 1520-mal betrachtet ]
a.jpg
a.jpg [ 131.01 KiB | 1520-mal betrachtet ]

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6437
Gut, oder besser schlecht.
Dann ist das EMUD Chassis da drin.
Bei EMUD aus der Zeit ist es eher schlecht bestellt mit Plänen.
So Du allerdings nur die Funktion wieder herstellen willst sollte das nicht maßgeblich sein denke ich.
Das sind die üblichen Arbeiten die Du ja schon kennst.
Aber positiv denken.
Jetzt weißt Du wenigstens womit Du es zu tun hast... :wink:

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 780
Wohnort: Kiel
Hallo!

Sieht gar nicht so aus, als wenn da viel zu machen ist. Abgesehen von den gegrillten Lautsprechern natürlich.
Gibts da Standarts?

Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8233
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Gib mal ein paar Angaben zu den verbauten Lautsprechern. Einer oder mehrere? Wenn letzeres, zwei gleiche oder Hoch- und Tieftöner? Außenmaße des Lautsprecherkorbs und Abstände der Befestigungslöcher?

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Mi Nov 13, 2019 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 780
Wohnort: Kiel
Gern! Ich schraub den Kram morgen mal raus. Jetzt muss ich erstmal die Wiederbelebung meiner Revox feiern...

Schönen ABend!

Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Do Nov 14, 2019 8:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 15:43
Beiträge: 1189
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin,

Schaltbild ist nicht wirklich das Problem, nützen tut es aber in Bezug auf die Lautsprecher nicht wirklich viel.

https://nvhrbiblio.nl/schema/Emud_64Rekord.pdf

Die Hersteller der Tonmöbel haben da alle ihr eigenes Süppchen gekocht. Wie Lutz schon schrieb, helfen da nur Bilder und Maße, dann schauen wir mal was so im Lager herumoxydiert und auf einen neuen Einsatz wartet.

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Fr Nov 15, 2019 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 1097
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

so dramatisch sehe ich das bezüglich der Lautsprecher nicht.
Laut Schaltplan müssen die 5 Ohm haben. Da kommt fast alles aus der Zeit in Betracht.
Schau doch mal, ob Du zwei von den Abmessungen her passende Isophoner, Grundig o.ä. findest. Klanglich liegen da keine Welten dazwischen.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie heisst dieser Hersteller
BeitragVerfasst: Sa Nov 16, 2019 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 780
Wohnort: Kiel
Moin!

Ich bin inzwischen in den Keller gestiegen und da gab es tatsächlich noch was Passendes.

Danke für Euer Hilfsangebot.

Jetzt muß ich noch das Problem lösen, das zu dem Unfall geführt hat (verharzter Plattenspieler), dann ist alles super.

Schönes Wochenende!

Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 21, 2019 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 780
Wohnort: Kiel
Hallo!

Ich würde Euch doch gerne noch um Hilfe bitten. Leider passen meine Lautsprecher alle nicht, sie sind zu breit. Maximale Breite sollte 15cm sein. Lochabstand ist bei mir 11 x 17,5cm. Das muss aber nicht genau stimmen.

Auch habe ich keinen Hochtöner mehr (12 x 5,6cm Lochabstand) im Keller.

Vielleicht steigt Ihr noch mal in Eure und seht nach?

Vielen Dank!

Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 21, 2019 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8233
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Also suchst Du zwei ovale Breitbandlautsprecher und einen ovalen Hochtöner?

Ich könnte folgende Lautsprecher anbieten:

2 Breitbandlautsprecher
Außenmaße 260 x 153 mm
Lochabstand 132 x 136 mm
4 Ohm
Bei einem der beiden Lautsprecher war die Sicke an einer Stelle beschädigt, das wurde repariert, er ist wieder voll funktionsfähig.

1 Hochtöner (mit Korb aus Kunststoff)
Außenmaße 130 x 76 mm
Lochabstand 106,5 x 52 mm
4 Ohm

1 Hochtöner
Außenmaße 125 x 68,5 mm
Lochabstand 103 x 48 mm
8 Ohm

Kannst Du damit etwas anfangen?

Bilder kann ich auf Wunsch machen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Nov 23, 2019 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 780
Wohnort: Kiel
Hallo Lutz!

Danke fürs Nachgucken.

Von den Grossen brauche ich nur einen. Da würde der erstgenannte gehen 260 x 153). Nur hat er 1 Ohm zuwenig. Ob das Probleme gibt?
Bei den Hochtönern wäre der baulich grössere passend, aber der kleiner hat den höheren Widerstand, vielleicht kann man den als Ausgleich für die 4 Ohm von oben verwenden? Die werden ja parallel verbunden.
Insofern dann doch lieber den Hochtöner mit 8 Ohm?

Was meinst Du?

Sonst wäre ich für 1 Mal 125 x 68,5 plus einmal 106,5 x 52

Gruss, Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Nov 23, 2019 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8233
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Woher kommt die Angabe 5 Ohm? Aus den Unterlagen zum Gerät oder mit dem Ohmmeter gemessen?

Wenn ersteres, ist das kein Problem, denn ein Unterschied von 1 Ohm macht nichts aus.

Wenn letzteres, hat der Lautsprecher eine Impedanz zwischen 6 und 7 Ohm. Dann würde ein 8 Ohm-Lautsprecher besser passen. Aber mit dem 4 Ohm-Lautsprecher würde es trotzdem funktionieren, mit einem geringen Verlust an Lautstärke. Bei einem Röhrenverstärker dieser Art führt das auch zu keiner Überlastung.

Ich hätte noch einen Lautsprecher gleicher Bauform mit 4,5 Ohm. Allerdings ist bei diesem die Schaumstoffdichtung zur Schallwand zerbröselt und müsste erneuert werden. Das könnte ich machen, wenn Du diesen Lautsprecher bevorzugst.

Deine Rechnung mit der Zusammenschaltung passt nicht. Denn Hoch- und Tieftöner werden niemals direkt parallel geschaltet, das würde nicht funktionieren. Zumindest ist vor den Hochtöner ein Kondensator geschaltet, der verhindert, dass der Hochtöner die tiefen Frequenzen erhält. Denn diese würden ihn überlasten, und er würde sozusagen dem größeren Lautsprecher die Bässe klauen, das ergäbe einen unbefriedigenden Klang.

Bei dem Hochtöner kommt es auch nicht so sehr auf die genaue Impedanz an, sondern auf den Wirkungsgrad und den Frequenzgang. Um diese zu messen, fehlen mir die Mittel. Welcher der beiden Hochtöner klanglich besser zu dem größeren Lautsprecher passt, weiß ich nicht. Mein Eindruck ist, dass der Hochtöner mit den Abmessungen 106,5 x 52 mm die brillantere Hochtonwiedergabe hat.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum