[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Graetz Radio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Apr 04, 2020 0:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 16:59 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo ich habe einen Graetz Radio in Verbindung mit einer Phonotruhe 178W bekommen.
Der Radio wurde orginal nicht in die Truhe verbaut sondern nachträglich durch jemand anderen.
Der damals dazu verbaute Plattenspieler PE Rex musste ich wegen eines Motorschadens gegen einen Dual 1010 tauschen.
Mein erstes Problem ist,das nach Anschlussdes Radios vom Tonabnehmer an der Dual Plattenspieler dieser nur hörbar ist wenn man die Lautstärke des Radios voll aufdreht. Ist das normal???
Viele behaupten,das man einen Phonoverstärker anbauen muss,damit man den Ton mit normaler Lautstärkeregelung hören kann??
Das zweite Problem ist das ich beim erneuern der Kondensatoren auf ein verkohltes Teil gestossen bin,welches ich nicht identifizieren kann.Bilder hab ich angehängt.
Da ich nicht genau weiß um welches Radio es sich genau von Graetz handelt tu Ich mir da auch schaltplantechnisch sehr schwer.
Könnt Ihr mir da unter die Arme greifen????
Das Teil sitz zwischen der EABC 80 Röhre und der EF 86 Röhre.
Zur Bestückung des Radios:
ECC85
EM34
EF85
EABC80
ECH81.
Von dem Aussehen der Skalenscheibe vorne könnte es sich um ein Graetz Musica 4 R handeln,ich weiß es aber nicht genau??

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:01 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Bild1 vom Rado


Dateianhänge:
IMG_0001.JPG
IMG_0001.JPG [ 172.53 KiB | 1151-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:05 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Oberseite des Radios


Dateianhänge:
IMG_0002.JPG
IMG_0002.JPG [ 172.61 KiB | 1151-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:06 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Unterseite des Radios


Dateianhänge:
IMG_0004.JPG
IMG_0004.JPG [ 174.18 KiB | 1151-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:07 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Verschmortes Teil ???


Dateianhänge:
IMG_0005.JPG
IMG_0005.JPG [ 171.59 KiB | 1151-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:08 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Rückseite des Radios


Dateianhänge:
IMG_0008.JPG
IMG_0008.JPG [ 149.96 KiB | 1150-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6950
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
es wird sich vermutlich um den Leistungswiderstand 134 = 1,5 K/3 W zwischen den beiden 50µF/350V Kapazitäten des Becherelkos handeln
Dieser wird relativ heiß um so mehr, um so schlechter der Isolationswiderstand des NF-Koppel Kondensators 124= 10nF/mind.400V wird, dann steig der Strom bis die EL84 rote backen bekommt und daraufhin den AÜ und den Netz Trafo mit in den Tod reist.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:28 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,
ich hab das Teil mal ohmisch durchgemsse. Er zeigt 0,00 Ohm an. Da das Teil komplett verschweisst ist sieht man außer der Umhüllung halt garnix.

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 15:43
Beiträge: 1189
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin,

Der Dual 1010 wurde ab Werk mit einem Kristallsystem ausgeliefert und sollte eigentlich laut und deutlich seine Arbeit verrichten. Bleiben zwei Möglichkeiten, das Kristallsystem ist kurz vor dem ableben (in Auflösung begriffen), oder aber, er wurde auf ein Magnetsystem umgebaut. Da dieses beim 1010 sehr einfach war, wurde reger Gebrauch davon gemacht. Vom Klang her bietet das Magnetsystem nur Vorteile, es liefert aber eine geringere Ausgangsspannung als ein Kristallsystem, was Dein Problem erklären könnte. Abhilfe bringt ein dazwischen geschalteter Entzerrer Vorverstärker, oder eine Rückrüstung auf ein Kristallsystem. Schaue doch mal, ob Du auf dem System irgendeine Nummer finden kannst, dann kann ich Dir mehr dazu sagen.

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6950
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dann hilft wohl nur noch, das du uns zumindest einen Lötpunkt benennst z.B. den Pin einer Röhrenfassung etc. an dem das Teil gelötet ist.
Auch die Leitungsverfolgung zwischen den beiden + Lötpunkten des bereits benannten Becher Elkos, könnte helfen, dann aber würde ein Lötende vom AÜ kommen und sich mit anderen am + Lötpunkt eines der Becher Elkos treffen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:43 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,volvofan58
meintest du die Nummer von der Tonabnehmernadel des Dual 1010???

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:44 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo eabc,
also rein sichtlich von unten sitzt das Teil zwischen PIN 4 der EABC 80 und PIN 4 der EF 86

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8234
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn das Ohmmeter 0 Ohm anzeigt, ist das entweder nicht der von Harry vermutete Widerstand, oder er ist extern kurzgeschlossen. Denn ein Widerstand verkleinert seinen Wert nie auf 0 Ohm. Also würde ich, wie Harry schon bemerkt hat, einmal schauen, wo er angeschlossen ist. Außerdem würde ich ihn zur Messung mindestens einseitig ablöten. Damit vermeidet man, parallel liegende Schaltungsteile mitzumessen, die das Messergebnis verfälschen.

Die Röhrenbestückung, die Du angegeben hast, passt nicht zum Schaltplan des 178W:
https://nvhrbiblio.nl/schema/Graetz_178W.pdf
Deshalb wäre erst einmal zu klären, um welchen Typ es sich wirklich handelt.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 18:03 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 18:47
Beiträge: 105
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Lutz,
das Radio habe ich in Verbindung mit der Phonotruhe geschenkt bekommen.
Ich weiß das das da nicht reingehört. Es funktioniert aber bis auf die Problematik mit den verschmorten Teil und dem leisen Klang des Plattenspielers tadellos.

Wie kann Ich das denn rausfinden???

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Radio
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6950
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ralf, wenn das Bauteil idT zwischen den beiden 4er Pins der Röhren liegt, dann ist es vermutl. nur ein HF Drossel, die einen DC Widerstand von ca. 0 Ohm hat. Somit scheint es die Drossel 107 in der Röhrenheizung zu sein, ihr aussehen aber zeugt dann von einer dauerhaften Röhrenheizspannung von mehr als 6,3V/AC womit auch der Strom durch Überheizung steigt.
Ist den die Rundfunkwidergabe laut und unverzerrt ?. dann wird's wohl am Abtastsystem liegen, das entweder von falschen Typ oder defekt ist.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum