[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Drehkokratzen Braun 333

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Mär 31, 2020 21:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Fr Jan 10, 2020 10:27 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin, das Spannungsproblem ist ja nach Austausch diverser C behoben und das Gerät spielt zumindest auf UKW gut, aber die AM Bereiche sind noch mau. Dort kommt es in einigen Bereichen beim Abstimmen zu fiesen Kratzgeräuschen. Drehko habe ich bereits so gut es ging gereinigt, auch die Schleifkontakte. Ich habe aber eine Frage zur Funktion. Im Schaltplan (im anderen Thread zum Gerät)sind für FM u. AM jeweils zwei verstellbare C zu finden, eine Umschaltfunktion sehe ich da nicht. Dann müsste der Drehko doch 4 Anschlüsse haben? Ich habe aber nur 2 Schleifkontakte gefunden. Wird ein Teil vom Drehko ausschließlich für AM verwendet? Kann das Kratzen auch durch Dreck zwischen den Platten verursacht werden? Oder eher durch verbogene Platten?
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Fr Jan 10, 2020 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6929
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
Drehko sind oft als Kombidrehko für AM (viele Platten und UKW wenige Platten), gebaut.
Das kratzen beim Abstimmen kommt idR bei verbogenen Platten vor, eine einzige reicht schon
Abhilfe bringt da gutes licht um die Berührung zu sehen und dann vorsichtiges richten der entsprechenden platte.
Eine Reinigung der Masseschleifkontakte sollte diese rep. dann abschließen

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Fr Jan 10, 2020 13:45 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
...ach so, dann kann ich das nachvollziehen. Dann haben die beiden Pakete mehrere Abgriffe und bilden so jeweils 2 abstimmbare C. Der Drehko ist in der Tat asymmetrisch aufgeteilt.... Wg. verbogener Platten forsche ich nach... Danke!
Mfg Ronald


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2020 17:48 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
... war tatsächlich vom drehbaren Teil was verbogen...
Kratzen ist weg.... AM Empfang na ja...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2020 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6929
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Den AM Empfang kannst du u.a. mittels einer Langdrahtantenne und einer Erdverbindung in die entsprechenden Buchsen gesteckt, verbessern, auch ist Empfang nach Sonnenuntergang besser

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2020 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Dez 03, 2018 0:33
Beiträge: 170
Wohnort: Essen NRW
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo

Wenn man kein Platz für einen Langdraht hat ( wobei , für MW dürfte wohl keiner genügend Platz haben für einen " richtigen " Langdraht ) kann man sich auch mit einer mini whip behelfen .

Nachbauten gibt es für kleines in der Bucht .

https://www.ebay.de/itm/Miniwhip-Active ... Sw~-JdXmfA

_________________
mit freundlichen Gruss

Uli


Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2020 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8232
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Dazu wäre zu erwähnen, dass diese Antenne außerhalb des Hauses platziert werden sollte. Die Höhe ist dabei nicht so wichtig, aber die Entfernung von der Elektroinstallation und den "modernen" Geräten, deren Störnebel sie sonst empfängt.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2020 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Dez 03, 2018 0:33
Beiträge: 170
Wohnort: Essen NRW
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Lutz

Da ich keine Antennengenehmigung habe ( leider ) habe ich die mini whip an einem 1 Meter Ausleger am Balkongeländer befestigt , sicherlich nicht optimal , funktioniert aber zumindest besser als mit der internen Ferritantenne .

Man sollte auch eine Mantelwellensperre einschleifen und die Antenne Erden .


Kurze Info zur Antenne

https://www.dl4zao.de/_downloads/Miniwhip_reloaded.pdf

_________________
mit freundlichen Gruss

Uli


Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2020 21:25 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Also.... Es scheint nicht an der Antenne zu liegen... Mit Grundig Vintage Messgenerator 1,2 MHz AM Signal in den Antenneneingang gegeben, kommt durch, aber zu leise.... Wenn von FM umgeschaltet wird fehlt auch das gewohnte Rauschen, wird gleich leise. Habe festgestellt dass das Signal wohl vom Vorkreis nicht bis zur ech81 durchkommt. Wenn ich ein Messkabel an die ech81 oder an Pins am Kanalschalter halte ist gleich kräftiger Empfang da. Kanalschalterkontakte habe ich schon wie blöd gespült... Auch Kontrollmessungen an den Schalterkontakten brachten bisher keine Erkenntnisse.... Was kann da sonst los sein??? :idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2020 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6929
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dann gehe mal mit der Messstrippe weiter zurück, zuerst auf den Vorkreis Drehko, dann auf den Vorkreisdrehko Trimmer, berichte wo es dann unterbricht

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2020 14:38 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin, irgendwie bin ich wohl zu doof...
Wenn ich an D 11/12 ein Kabel halte tut sich etwas.
Das Signal kommt also offenbar vom Eingang bis dahin nicht durch.
Habe aber Probleme den Weg zu verfolgen und die Bauteile zu identifizieren. Den Trimmer aus dem Vorkreis z.B. . Die C in der Umgebung haben offenbar zumindest keinen Schluss.


Dateianhänge:
IMAG2701_compress39.jpg
IMAG2701_compress39.jpg [ 87.49 KiB | 620-mal betrachtet ]
IMAG2700_compress21.jpg
IMAG2700_compress21.jpg [ 85.07 KiB | 620-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2020 14:52 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Impressionen....


Dateianhänge:
IMAG2697_compress73.jpg
IMAG2697_compress73.jpg [ 57.57 KiB | 617-mal betrachtet ]
IMAG2698_compress40.jpg
IMAG2698_compress40.jpg [ 74.17 KiB | 617-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2020 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6929
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dann schaue mal bei gutem Licht und notfalls mit der Lupe, ob da nicht ein Spulenanschluss abgerissen ist.
Auch kannst du eine Durchgangsprüfung von D12 und dann hinter den 200pF der hinterm Antenneneingang zu finden ist, zur Masse machen, dadurch siehst du ob's da ne Unterbrechung in den Spulen gibt.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2020 17:18 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
...das wird wohl nix mehr.... Tatsächlich ist der Draht der 1. Spule einige cm hinter dem Draht der zum Eingang geht gebrochen. Die "Gegenstelle" habe ich nicht gefunden, die Spule ist auch z.T. vergossen. Ich dachte, ok, dann ohne die 1. Spule für KW... Habe zum Testen einen isolierten Draht mit einigen Windungen darüber gewickelt und angeschlossen, da ist aber immer noch kein Durchgang gegen Masse. Offenbar ist die 2. Spule auch unterbrochen. So ein Mist...
Der feine Anschlussdraht von den Spulen lässt sich sowieso kaum verarbeiten... :-(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drehkokratzen Braun 333
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2020 18:55 
Offline

Registriert: Di Dez 25, 2012 17:32
Beiträge: 74
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
So, spielt jetzt auf AM... Mit Pfuscherreparatur...
Habe von Hand Lackdraht aufgewickelt für die beiden defekten Spulen.... So ungefähr bus der Durchnesser gut aussah... :oops:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Spender...
IMAG2703_compress49.jpg
IMAG2703_compress49.jpg [ 75.56 KiB | 579-mal betrachtet ]
IMAG2702_compress60.jpg
IMAG2702_compress60.jpg [ 73.55 KiB | 579-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nordmende56 und 14 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum