[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Probleme beim Lorenz Heimstudio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Aug 09, 2020 17:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Di Jul 07, 2020 15:29 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 14:03
Beiträge: 473
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo in die Runde,

seit ein paar Tagen habe ich ein Lorenz Heimstudio von 1952. Das Radio habe ich schon wieder zum Klingen gebracht. Es spielt auf allen Wellen sehr schön. Leider gibt es Probleme mit dem Drahttongerät und dem Palttenspieler. Mechanisch ist alles in Ordnung, aber es gibt keine Tonwiedergabe. Ich habe den bereich um die beiden EF12K untersucht und festgestellt, das hier keinerlei Verstärkung stattfindet. Die Widerstände habe ich alle geprüft, sie sind in Ordnung. Da das Gerät in den 1970ern schon einmal teilweise überholt wurde, sind WIMA Kondensatoren in Kuststoffumamantelung verbaut. Da habe ich nicht nicht alle geprüft, da es sehr viele sind und ich sie ja alle einzeln auslöten muss, um sie zu prüfen.

Ich habe aber die Spannungen an den beiden EF12K gemessen und feststellen müssen, das diese alle nicht mit den Angaben im Schaltplan übereinstimmen oder nicht vorhanden sind.:

1. EF12K:

Anode: Soll: 65V Ist: 255V
Gitter 1: Soll: 1,7V Ist: 0,0V
Gitter 2: Soll: 32V Ist: 240V

2. EF12K:

Anode: Soll: 135V Ist: 265V
Katode: Soll: 1,8V Ist: 0,0 V
Gitter 2.: Soll: 60V Ist: 260V

Kann mir jemand von Euch sagen, was da im Argen liegen könnte? Wo soll ich den Fehlernoch suchen?

Schaltplan:
Bild


Vielen Dank für Eure Mithilfe!

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Di Jul 07, 2020 15:58 
Offline

Registriert: Mo Mär 07, 2011 14:51
Beiträge: 330
Wohnort: Gießen / Hessen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Funktioniert die Heizung der Röhren?

Rosel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Di Jul 07, 2020 16:32 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 14:03
Beiträge: 473
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Rosel!

ich messe zumindest 6,3V Heizspannung. Die EF14 sowie die beiden EF12K werden nicht wirklich fühlbar warm. Ich kenne diese nicht und weis nicht inwieweit das normal ist.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Di Jul 07, 2020 17:27 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 14:03
Beiträge: 473
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich habe jetzt mal den Heizdraht in jeder EF12K gemessen, die sind o. k. Jetzt habe ich aber keine Heizspannungen mehr! Heute morgen hatte ich noch welche. Wie ich sehe, wird je eine Röhre von Heizwicklung 3 und die andere von Heizwicklung 4 versorgt, die wiederum über je einen Schalter geschaltet werden, die im SP nicht näher gekennzeichnet sind. Welcher Schalter ist gemeint? Die Umschalter zwischen Draht und Phono? Wird die Heizung erst geschaltete, wenn man diese Schalter drückt? :Schulterzuck:

Der Plan verwirrt mich.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Di Jul 07, 2020 18:11 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 1362
Moin,
am besten den Plan ein paarmal ausdrucken und die Stellung der Schalter fuer jeden Betriebszustand mit Buntstift etc. einzeichnen. Die Quellen-, bzw. Betriebsartschalter blickt man sonst kaum durch, besonders, weil hier die Schaltmesser nicht eingezeichnet sind.
Dass man nicht benutzte Roehren abschaltet, ist nachvollziehbar, bei Abschaltung der Heizung laeuft man auch nicht Gefahr, dass die Roehren unnoetig verschleissen. EF12k sind klingfeste (mikrophoniearme) und rauscharme Eingangsstufenroehren. Von der EF14 sind viele in der A4 (V2) mitgeflogen. Durch ihren Aufbau sind die Stahlroehren robuste Dinger und die EF14 war eine Universalpentode fuer viele Anwendungsfaelle.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Di Jul 07, 2020 18:37 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 14:03
Beiträge: 473
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Peter,

werde ich morgen mal die Bundstifte spitzen.

Bei den Wellenschaltern hatte ich auch teilweise mit argen Kontaktproblemen zu kämpfen. Vorallem die KW - Taste wollte erst überhaupt keinen Kontakt mehr herstellen. Mit einem feinen Glasfaserpinsel habe ich dann die Kontaktzapfen und die Kontakte selbst gereinigt, jetzt klappt es. Wahrscheinlich muss ich das hier auch machen.

Schönen Abend noch...

Lg Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Mi Jul 08, 2020 16:19 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 14:03
Beiträge: 473
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Fehlbedienung!

Die Heizspannungen 3 und 4 werden durch den Schalter im Aussteuerungspoti Eine bzw. Aus geschaltet. Weil ich diesen neu befestigen musste, hatte ich ihn nach der 1. Messung der Heizspannung ausgeschaltet, ich wollte ja nichts aufnehmen 8_) . Darum hatte ich nachher keine Heizspannung mehr.

Da habe ich mir dann ein Eigentor geschossen.

Das Gerät läuft nun komplett inkl. Drahtton und Schallplattenspieler sowie Aufnahme, die ich gerade erst getestet habe.

Wirklich ein tolles Gerät und Zeitzeuge. Ich höre gerade eine Aufnahme von 1952, düsseldorfer Karnevalssitzung. Insgesamt sind 5 Bänder dabei. Im Gerät gibt es im Gehäuse einen Stempel mit dem Datum 06. April 1951.

Danke für Eure Hilfe.

Bild

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Lorenz Heimstudio
BeitragVerfasst: Mi Jul 08, 2020 17:32 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 1362
Moin,
na, das ist doch was.
Vorsicht mit dem Tondraht, sowas reisst gerne und die Knoten laufen auch nicht immer freiwillig durch den Kopf ;-)
Wie wir wissen, hat sich das Tonband als das robustere und handhabarere Medium erwiesen.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum