[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig 6199: defekter Regler im UKW Teil

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Aug 06, 2020 12:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 819
Wohnort: Kiel
Guten Abend!

Zum Ende meines Urlaubes habe ich mich heute wieder um den schon unten thematisierten 6199 gekümmert.
Der Verstärker geht jetzt ja hervorragend (bzw. die Lautsprecher), aber es gab keinen UKW Empfang. Grund ist die abkorrodierte Spule an der einen EC 92 (hier im Forum schon öfter thematisiert).
Es ist mir gelungen, den winzigen Draht an beiden Enden wieder anzulöten und das Gerät hat damit guten Empfang, wenn auch noch nicht über die ganze Skala.

AAAber: Beim Öffnen des Metallgehäuses habe ich offenbar einen Regler zerstört, der an der anderen EC92 sitzt.

Nun ist die Frage, womit ersetze ich das Unfallopfer und was habe ich da geschrottet?

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir das Teil vorstellen könntet, dann weiß ich wenigstens, was ich hier angestellt habe.

Zweite Frage: Beim UKW Empfang habe ich ein 50Hz brummen, wenn ich eine fremde Quelle anschließe aber nicht: Kann das an dem jetzt noch fehlenden Metallgehäuse liegen?

Erstmal danke fürs Lesen, ich freue mich, daß mein Radio wieder spielt, wenn auch noch mit "kleinen Mängeln".

Gruss, Harm.


Dateianhänge:
P7180248.JPG
P7180248.JPG [ 145.58 KiB | 680-mal betrachtet ]
P7180247.JPG
P7180247.JPG [ 127.31 KiB | 680-mal betrachtet ]

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 20:06 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 1361
Moin,
das, was du da zerbrochen hast, ist ein sog. Lufttrimmer. Sowas nimmt man, wenn man verlustarme UKW-Kreise bauen will. Nur wie es mit adequatem Ersatz aussieht, weiss ich nicht.
An sich waere fast jeder Trimmkondensator dieses Kapazitaetsbereiches geeignet, aber hier scheint es sich um den Oszillatorkreis zu handeln. Obwohl das Geraet eine AFC hat, kann man davon ausgehen, dass der Oszillator temperaturkompensiert ist. Und dafuer sind die Eigenschaften des Trimmers wichtig, weil dessen Temperaturgang in die Kompensation eingeht.
Soweit ich das aus meinem Scan des Schaltbildes erkennen kann, hat der Trimmer einen Bereich von 0,5-4 pF. Mit einem Trimmkondensator in dieser Groessenordnung kann man erstmal anfangen und sehen, wie sich das Ergebnis verhaelt. Der Rotor ist dabei an Masse zu legen, damit man rueckwirkungsfrei abgleichen kann.

Entgegen ueblicher Schaltungstechnik wird hier die ECH81 nicht als erste FM-ZF-Stufe verwendet. Das geht nicht, weil sie als Gleichspannungsverstaerker fuer die AFC gebraucht wird. Aus dem Grund hat der ZF-Verstaerker drei Roehren (EF89, EBF89, EF80), um auf 3 FM-ZF-Stufen zu kommen.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 819
Wohnort: Kiel
Hallo!

Danke sehr für die Erklärung.

Dann versuche ich mal, das Teil zu ersetzen.

Das Teil hat aber vermutlich nichts damit zu tun, daß ich nicht auf der ganzen Skala Sender empfangen kann, oder? Kann das an der durch das Löten veränderten Spule liegen?

Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8411
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Richtig, der Trimmer sitzt im Oszillatorkreis. Wenn er die Ursache des Problems ist, bedeutet das, dass der Oszillator auf einem Teil des Bereiches nicht schwingt. Wenn das den unteren Teil des UKW-Bereiches betrifft, kann man das mit einem zweiten Radio, das man danebenstellt, überpüfen. Im oberen Teil leider nicht, weil die Frequenz des Oszillators um die ZF (10,7 MHz) höher ist als die eingestellte Empfangsfrequenz. Ist also zum Beispiel eine Empfangsfrequenz von 100 MHz eingestellt, schwingt der Oszillator auf 110,7 MHz, das kann kein normales Radio empfangen.

Wenn der Trimmer defekt ist, bewirkt das aber auch, dass die Oszillatorfrequenz nicht stimmt. Die Sender sind dann auf der Skala deutlich verschoben. Ist das der Fall? Dann könntest Du versuchen, das durch vorsichtiges Verstellen des Trimmers zu korrigieren, vielleicht ist das noch möglich, auch wenn er beschädigt ist.

Zu erwähnen wäre noch, dass das alles bei montierter Abschirmung stattfinden muss, denn ohne Abschirmung ist das UKW-Teil verstimmt. Das wäre dann auch eine mögliche Ursache dafür, dass der Oszillator über einen Teil des Bereiches nicht schwingt.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 819
Wohnort: Kiel
Hallo!

Ja, der Trimmer hat durchaus noch eine gewisse Wirkung. Man muß also bei jedem Versuch den Deckel wieder drauf machen?

Ich werde mal etwas experimentieren.

Edit etwas später:

man kann ja durch das Loch im Deckel regulieren....
Offenbar ist die Skala um 10 Mhz verschoben, Sender, die bei 89 senden, liegen jetzt bei 99. Dadurch ergibt sich dann das schweigen an einem Ende der Skala.
Da der Trimmer defekt ist, sind die Beeinflussungen aber eher zufälliger Natur, da muss ich wohl was anderes finden.

Falls noch jemand was geeignetes liegen hat - ich würde mich freuen...

Gruss, Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 22:00 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 540
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harm,

kannst Du den defekten Trimmer ausbauen ?
Zum Ersatz müsste der ja sowieso ´raus.....

Dann kann man sehen, welchen Wert der hat. Falls sich
der Schaltplan auftreiben lässt kann man den benötigten
Wert ja auch dort ablesen. Ich habe hier ein paar von den Kandidaten
liegen, ob der passende dabei ist muss sich allerdings noch zeigen.

Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 22:29 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 1361
Moin,
wie ich oben schon schrieb, laut meinem Schaltbild, wie es sich der Scan lesen laesst, hat der Trimmer einen Bereich von 0,5-4 pF.
Bei dem Lufttrimmer ist die keramische Montage-/Fussplatte zerbrochen, der Trimmer ist zerstoert. Sollten die Platten zufaellig Schluss machen, faellt der Oszillator aus, kein Empfang.
Der Rotor greift ohnehin nicht mehr vollstaendig in den Stator, der Trimmer liefert also nur noch eine sehr kleine Kapazitaet, daher liegt der Oszillator 10MHz zu hoch.
Erstaunlich, dass da noch Empfang moeglich ist, oder der Sender ist sehr stark, denn jetzt liegt der Zwischenkreis 10MHz fuer den jeweiligen Sender zu tief. Der sollte eigentlich eine gute Selektion haben, denn man hat viel fuer eine hohe Kreisguete getan.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 18, 2020 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 819
Wohnort: Kiel
Hallo!

Ich freue mich ja sehr, dass er überhaupt wieder empfängt und würde das Ergebnis sehr gerne stabilisieren bzw. verbessern.
Das Löten der Spule war ein ziemliches Husarenstück, der Draht ist dünn wie ein Haar...

Jetzt mache ich mich zur Belohnung an den Plattenspieler.

Schönen Abend erstmal!

Harm.

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 19, 2020 17:38 
Offline

Registriert: Fr Mär 14, 2014 9:14
Beiträge: 29
Wohnort: Tübingen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harm,

such mal im Internet nach Lufttrimmer. Es gibt noch einige Anbieter welche diese Bauteile verkaufen.

Hier einige Beispiele:

https://elw-elektronik.com/Produkte/Pas ... ufttrimmer
http://www.amidon.de/contents/de/d307.html

@Admins: Falls diese Links unerwünscht sind bitte löschen.

Gruss
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 19, 2020 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8411
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Für so kleine Kapazitäten kann man auch improvisieren.

In diesem Fall zum Beispiel mit zwei Stückchen Blech mit einer Größe von ungefähr 4,5 cm². Wenn man diese so anbaut, dass sie einen Abstand von 1 mm haben, ergibt das eine Kapazität von ca. 4 pF. Diese kann man einstellen, indem man die Blechstücke auseinander- bzw. zusammenbiegt. Bei einem Abstand von etwa 8 mm ergibt sich 0,5 pF, die untere einstellbare Kapazität des Lufttrimmers.

Die Blechstücke müssen so befestigt werden, dass sie nicht in mechanische Schwingungen geraten, denn im Oszillator würde das zu einem deutlichen Mikrofonie-Effekt führen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 19, 2020 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 819
Wohnort: Kiel
Interessante Idee.

Geht auch ein Blech und dann gegen das Gehäuse? (Das zweite Blech kommt ja sowieso gegen Masse?

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 19, 2020 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8411
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ja, in diesem Fall kann das zweite Blech auch das Tunergehäuse sein.

Aber in der Nähe des Punktes, wo der Lufttrimmer angeschlossen ist, sonst kann es zu unerwünschten Effekten kommen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 19, 2020 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 19, 2008 22:22
Beiträge: 819
Wohnort: Kiel
Funktioniert tatsächlich, allerdings ist das schwierig zu regulieren...

Sehr interessant aber auf Dauer werde ich da wohl lieber doch einen echten Trimmer einsetzen.

Falls also noch jemand etwas da hat, immer gern...

_________________
"Daß die wichtigsten Dinge durch Röhren getan werden..."
Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 20, 2020 9:37 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 540
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harm,

ich schaue heute mal nach so einem "Kleinen"

Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 20, 2020 9:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3116
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ansonsten könnte er einen Philips Rohrtrimmer einbauen, die haben auch Keramisolierung und sind sehr fein abstimmbar.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum