[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Telefunken Dacapo Netztafo Brummt

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Aug 06, 2020 21:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Telefunken Dacapo Netztafo Brummt
BeitragVerfasst: Mi Jul 22, 2020 23:11 
Offline

Registriert: Mo Dez 23, 2019 2:05
Beiträge: 13
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo im die runde ,ich hatte da mal eine frage ich habe hier gerade einen Telefunken Dacapo auf dem Tisch das Radio spielt soweit aber der Netztrafo brummt
aufällig laut so das es auch im Lautsprecher zu hören ist den Becherelko habe ich schon getauscht gegen zwei 47µf 350V Kondensatoren , das
leider hat das auch nichts gebracht die Anodenspannung liegt bei 272 V der stromverbauch am RTT liegt bei etwa 0,3 ampeere ich denke das ist
noch okay woran könnte es liegen ist vieleicht der Gleichrichter defekt oder der Trafo oder ist das laute brummen vieleicht auch normal ?


Schöne Grüße Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 23, 2020 0:48 
Offline

Registriert: So Nov 09, 2008 21:01
Beiträge: 396
Wohnort: Niedersachsen
Das Thema brummende Telefunken Trafos hatte wir gerade erst.
Hier gibt es dazu einiges zu lesen:

viewtopic.php?f=2&t=30444&start=15

Wenn fest steht das der Tafo selbst brummt, muss er neu verklebt werden.

Gruss Henry


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 23, 2020 8:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3116
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ja, das ist eine Krux mit diesen Telefunken Trafos. Kann man nur ausbauen und das Jochpaket wieder bombig verkleben mit den E-Kernen, ich spanne den Trafo noch zusätzlich im Schraubstock ein und verwende 2-Komponenten Kleber daür und lasse den dann über Nacht gepresst.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 23, 2020 13:47 
Offline

Registriert: Mo Dez 23, 2019 2:05
Beiträge: 13
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo vielen dank für die antworten , ich hoffe die frage ist nicht zu dumm aber wie wird so ein Trafo verklebt
ich habe so etwas noch nie gemacht .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 23, 2020 16:34 
Offline

Registriert: Di Apr 02, 2019 11:22
Beiträge: 82
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Erst einmal die (vier) Schrauben nachziehen und schauen/horchen, was dann passiert, falls es wirklich der Trafo ist.

Gruß Albert66


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 23, 2020 18:54 
Offline

Registriert: So Nov 09, 2008 21:01
Beiträge: 396
Wohnort: Niedersachsen
Man sieht den Spalt am Trafo, diese Seite muss gelöst werden.
Kleber dazwischen und dann so wie Volker schon beschrieben hat. Oder wenn es geht drin lassen und Schraubzwingen verwenden.

Nur die vier Schrauben festziehen hilft in der Regel nicht.
Weil Metall auf Metall mit der Netzfrequenz vibriert. Der alte originale Kleber von Telefunken dämpft da nichts mehr ab.

Gruss H.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 23, 2020 23:40 
Offline

Registriert: Mo Dez 23, 2019 2:05
Beiträge: 13
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo nochmal , ich habe doe vier schrauben am Trafo einmal nachgezogen jezt ist das brummen bis auf ein minimales annehmbares brummen
verschwunden so das ich das jetz erstmal so lasse . Vielen dank für eure hilfe , eine farge hätte ich da noch in den gerät sind mehrere von
diesen kleinen Styroflex Kondensatoren verbaut solten diese auch getauscht werden ? Die alten Teries habe ich schon rausgeschmissen .


Viele Grüße Markus !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 24, 2020 0:33 
Offline

Registriert: So Nov 09, 2008 21:01
Beiträge: 396
Wohnort: Niedersachsen
Da hast Du Glück gehabt, kann aber sein das es mit der Zeit wieder lauter wird.
Dann lasse es erst einmal so wenn es nicht weiter stört.
Styroflex tauscht man nur wenn eindeutig defekt. Ansonsten drin lassen.

Gruss H.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 24, 2020 14:03 
Offline

Registriert: Di Apr 02, 2019 11:22
Beiträge: 82
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Es ist eigentlich selten, aber ein Versuch ist es immer wert. Oft ist es auch nur 1/4 Umdrehung, die viel verändert. Man weiß auch bei alten Geräten nicht, wer schon mal darin rum geschraubt hat. Mein letzter Fall war ein aufgegebener Versuch des Besitzers, den Trafo oder sonst was auszubauen ....

Falls alles sehr locker war, die Temperatur des Kerns bei längerem Betrieb messen. Wenn die Isolation der Blech zu sehr beschädigt ist, gibt es übermäßige Wirbelstromverluste. (Dann muß "geklebt" werden). Ich nutze dazu ein zweckentfremdetes Infrarotthermometer (kontaktlos, war mal zur Justage der eigene Heizungsanlage angeschafft worden). Aus der letzten Rep. mit viel Trafo-Messung viewtopic.php?f=2&t=29179&p=264697#p264971 , einen Beitrag zurück blättern zur Temperatur. (Den Kern kann man extern messen, die Wicklungen via kalt<=> warm zurück rechnen.

Noch ein Nachtrag: bitte darauf achten: da es fast immer minimalst brummt, ist - auch zur mechanischen Abkoppelung der Röhreninnereien von Gehäuse-NF - das Chassis i.d.R. auf Gummifüßen im Holzgehäuse. Bei Montage nicht vergessen oder neue "Füße" verwenden. Gummischeiben aus dem Installationsbereich lassen sich gut verwenden, aber bitte so ab 5mm dick und groß genug. Das sind kein "normalen" Unterlegscheiben oder Isolationen, sondern "Stoßdämpfer für die Bässe" :-) (also etwas weicheres Material nehmen). Bei den Lautsprechern ist das anders, weil man bei (guten) Holzgehäusen die Resonanzen des Holzes mit genießt. Es ist ein Unterschied, ob alles in Bakelit sitzt oder massivem Holz.

Gruß Albert66


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: frieda, Google [Bot] und 11 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum