[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Anschluss "moderner" Boxen (Denon SC 107) an ein Opus 2550

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Jan 27, 2022 22:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jan 02, 2022 17:04 
Offline

Registriert: So Jan 02, 2022 16:39
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Liebe Foristen,

ich halte seit 20 Jahren an einem Opus 2550 mit den RB45 Boxen fest, das meine Großmutter mir zusammen mit einer Radiokommode hinterlassen hat. Das Gerät und die Boxen funktionieren. Die Wohnung ist Dank Nachwuchs inzwischen zu klein, so dass ich die Boxen im Keller lagern muss. Ich würde gerne das Radio als "Gag" an die Denon-Anlage meiner Frau anschließen, scheitere aber an den Grundlagen der Soundtechnik. Ich habe früher über die TB-Buchse und einen Adapter (5polig auf Cinch, sorry, ich habe echt keine Ahnung von der Technik) meinen Laptop/Handy etc. über das Opus auf den RB45 abgespielt.

Jetzt würde ich das Ganze gerne andersherum aufzäumen und den Boxenausgang des Radios auf die Denonspielen, weil ich es einfach mag, wenn man abends im Wohnzimmer das Radio leuchten sieht - hat was von Kaminfeuer.

Jetzt meine Frage: Geht das überhaupt? Welchen Adapter bräuchte ich, um die beiden Boxenausgänge des Opus 2550 an den Receiver (DRA-F107) anzuschließen? Oder alternativ: Wie kriege ich das Opus-Radiosignal auf die Denon? Ich kenne mich leider null im Fachjargon aus, so dass ich nicht einmal weiß, nach was ich suchen soll (wie zB der alte Anschluss der RB45-Boxen heißt).

Ich wäre für ein paar Hinweise sehr dankbar.

Viele Grüße

Einbau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 02, 2022 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9055
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
An die Lautsprecherausgänge gehören, wie der Name schon sagt, Lautsprecherboxen. Da man die Ausgänge von zwei Verstärkern nicht zusammenschalten darf, musst Du die Lautsprecherboxen von der Denon-Anlage abtrennen und mittels passender Stecker mit den Lautsprecherausgängen des Telefunken Opus verbinden.

Das geht aber nur so einfach, wenn die Denon-Anlage eine herkömmliche Stereoanlage mit zwei Lautsprecherboxen ist. Wenn es ein System mit Subwoofer und zwei kleinen Mittel-/Hochtonlautsprechern oder gar ein Surroundsystem mit 5 oder mehr Lautsprechern ist, ist das so nicht möglich.

Passende Stecker findest Du z.B. hier:
https://www.reichelt.de/lautsprecherste ... nbc=1&&r=1 (mit Lötanschluss) bzw.
https://www.reichelt.de/din-lautspreche ... nbc=1&&r=1 (mit Schraubanschluss).

Nun ist es etwas umständlich, jedes Mal die Stecker umzubauen, wenn Du von dem Telefunken Opus auf die Denon-Anlage oder umgekehrt wechseln willst. Für diesen Zweck könnte man eine kleine Umschaltbox bauen, mit der die Lautsprecher allpolig zwischen den Geräten umgeschaltet werden. Allerdings dürfen die Lautsprecherausgänge des Opus nicht leerlaufen, das kann seine Endstufen beschädigen. Die Umschaltbox sollte deshalb auch zwei Widerstände enthalten, die den Lautsprecherausgängen eine Mindestlast bieten, wenn kein Lautsprecher angeschlossen ist.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 02, 2022 19:05 
Offline

Registriert: Mo Apr 03, 2006 7:23
Beiträge: 841
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Vielleicht ist die Fragestellung etwas "untechnisch"...

Es müsste gehen, den Tonband-Aufnahme-Anschluss (DIN-Buchse hinten rechts)

Dateianhang:
DIN.jpg
DIN.jpg [ 25.86 KiB | 733-mal betrachtet ]

(sorry, hab' kein besseres Bild gefunden)

Mittels eines DIN-Cinch-Adapters an den AUX-Eingang des Receivers anzuschließen.

Dateianhang:
cinch.jpg
cinch.jpg [ 27.46 KiB | 733-mal betrachtet ]


Aber sorry, wenn ich einen überholten Opus 2550 habe, trete ich doch den DRA-F107 in die Tonne :P

Grüße,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 02, 2022 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9055
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn der Denon seiner Frau gehört, wird sie wohl etwas dagegen haben...

Natürlich ist die Nutzung der Tonbandbuchse auch eine Möglichkeit. Der Telefunken Opus dient dann nur als Tuner, der NF-Verstärker wird nicht benutzt. Mit einem Laptop oder Handy als Signalquelle macht das allerdings wenig Sinn, das Signal wird nur durch den Telefunken Opus durchgereicht, man könnte den Laptop oder das Handy auch direkt an den Denon anschließen.

Es kann aber mit der Nutzung der Tonbandbuchse zwei Probleme geben:

Wenn an dem Denon-Gerät kein Aux- oder ähnlicher Eingang frei ist, ist wieder ein "Umstöpseln" nötig.

Es kann sein, dass das Signal viel zu leise ist. Dann ist im Telefunken Opus eine kleine Schaltungsänderung notwendig.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 02, 2022 21:30 
Offline

Registriert: So Jan 02, 2022 16:39
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Erst mal Danke für die Rückmeldungen!


röhrenradiofreak hat geschrieben:
An die Lautsprecherausgänge gehören, wie der Name schon sagt, Lautsprecherboxen. Da man die Ausgänge von zwei Verstärkern nicht zusammenschalten darf, musst Du die Lautsprecherboxen von der Denon-Anlage abtrennen und mittels passender Stecker mit den Lautsprecherausgängen des Telefunken Opus verbinden.

Das geht aber nur so einfach, wenn die Denon-Anlage eine herkömmliche Stereoanlage mit zwei Lautsprecherboxen ist.



Oha. Ich hatte gehofft, dass man diesen Denon Receiver/Tuner als Umschaltebox zwischen Opus und Boxen nutzen kann. Dass dann zwei Verstärker seriell geschaltet sind hatte ich nicht auf dem Schirm bzw. wusste nicht, dass man das nicht machen soll.

Dann wären Deine Stecker genau das Richtige und auch einfach genug für mich zu managen. Zumal es eine simple 2-Boxen-Konstruktion ist.

So eine extra Switchbox dürfte meine Bastelfähigkeiten übersteigen, da stöpsele ich lieber um, wenn ich ein paar Mal im Jahr Dampfradio höre ;)

Aber auch das war hilfreich:

Binser hat geschrieben:
Vielleicht ist die Fragestellung etwas "untechnisch"...

Es müsste gehen, den Tonband-Aufnahme-Anschluss (DIN-Buchse hinten rechts)

[
Mittels eines DIN-Cinch-Adapters an den AUX-Eingang des Receivers anzuschließen.

Dateianhang:
cinch.jpg


Aber sorry, wenn ich einen überholten Opus 2550 habe, trete ich doch den DRA-F107 in die Tonne :P

Grüße,

Jörg

Ich hatte zuerst genau das gemacht … und nichts gehört. Weil Lutz hier schrieb, das Signal könnte zu schwach sein, habe ich dann die Denon voll aufgedreht und tatsächlich etwas gehört. Leider mit viel Hintergrundrauschen.

Was hat es mit der „kleinen Schaltungsänderung“ auf sich? Ist das was für uUngeübte? Ich will weder mein Erbstück zerstören, noch mein Kind zum Halbwaisen machen oder meine Wohnung abfackeln …

Im Zweifelsfall stöpsele ich lieber als zu löten oder Ähnliches ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 02, 2022 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9055
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Einbauschrank hat geschrieben:
...habe ich dann die Denon voll aufgedreht und tatsächlich etwas gehört. Leider mit viel Hintergrundrauschen.

Das kann auch an einer nicht passenden Anschlussbelegung des verwendeten Adapters liegen. Wenn der Adapter nur zwei Cinch-Stecker hat, ist er nur für eine Signalrichtung. Wenn das gerade die falsche ist (in diesem Fall also Tonband-Wiedergabe), hört man fast nichts. Bei einem Adapter mit 4 Cinch-Steckern kann man ausprobieren, mit welchen beiden es funktioniert.
Einbauschrank hat geschrieben:
Was hat es mit der „kleinen Schaltungsänderung“ auf sich? Ist das was für uUngeübte? Ich will weder mein Erbstück zerstören, noch mein Kind zum Halbwaisen machen oder meine Wohnung abfackeln …

Nach Deinen sonstigen Bemerkungen scheint mir Deine Entscheidung, im Gerät nichts zu machen, die richtige zu sein.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 03, 2022 20:27 
Offline

Registriert: So Jan 02, 2022 16:39
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Alles klar, vielen Dank für die Antworten, ich habe mir einen 5pol auf 4x Cinch bestellt und hoffe das Beste.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum