[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Sondyna Troubadour E 5012 - Welche Antenne?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jun 23, 2024 17:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 11:48 
Offline

Registriert: Di Jun 09, 2020 21:13
Beiträge: 38
Wohnort: Hamburg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Moin liebes Forum

ich habe hier ein soweit fittes Sondyna Troubadour E5012 und wollte fragen, was für eine Antenne an das Radio gehört um versuchen zu können Langwelle und Mittelwelle bzw. Kurzwelle empfangen zu können? Ultrakurzwelle hat es ja noch nicht :wink:
Hinten ist ein Anschluss mit „AM“ und einer mit „Q“ beschriftet. Mein erster Gedanke war ein provisorischer langer Draht aber wie schließe ich den an den „AM“ Anschluss an? Die Empfangssituation bei mir zuhause ist leider nicht die beste (Mehrparteienhaus, kein eigener Garten, dicht bebautes Neubaugebiet), weswegen ich keine Wunder beim Empfang im Innenraum erwarte, aber zum ausprobieren wäre es schon schön eine Antenne zu haben. Oder lohnt der Aufwand gar nicht?

Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen.

Hier noch das Datenblatt zum Radio:
https://www.radiomuseum.org/r/sondyna_t ... e5012.html

Gruß
Dominic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 12:28 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2022 17:13
Beiträge: 873
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Dominic,
In die Buchse links oben kommt mittels Bananenstecker ein Langdraht gesteckt, um so länger um so besser. In die untere ERDE Buchse kommt ein kurzer Draht dessen Ende eine Verbindung zum Wasser oder Gasrohr haben sollte. Dann sollte zumindest in der Dunkelheit ein ausländischer Sender empfangbar sein

_________________
M. f. G.
fritz


- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 12:46 
Offline

Registriert: Di Jun 09, 2020 21:13
Beiträge: 38
Wohnort: Hamburg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Fritz,

danke für deine Antwort! So einen Langdraht mit Bananenstecker habe ich noch hier herumliegen, das sollte kein Problem sein. Die Erdung allerdings könnte ein Problem werden: Ich wohne in einer Neubauwohnung mit Fußbodenheizung, weswegen in keinem der Räume irgendwelche offenen Rohre in Reichweite sind. Auch keine Heizungskörper. Gibt es noch eine andere Möglichkeit eine Erdung herzustellen? :?

Gruß
Dominic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 14:12 
Offline

Registriert: Do Feb 13, 2020 13:52
Beiträge: 107
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Dominic,

Du kannst versuchen die Erde über einen Wasserhahn, -so er denn aus Metall ist- herzustellen. Ansonsten an die Absperrhähne unter dem Waschbecken gehen.
Blitzableiter, Balkongitter, oder Regenrinne (Metall) kannst du auch mal probieren.

Im allgemeinen ist eine Erde aber nicht unbedingt nötig, oftmals ist sie gar störverseucht.

Ach ja, das "Q" ist das Zeichen für Plattenspieler.


Viele Grüße,
Axel :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 14:36 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 18:56
Beiträge: 1052
Wohnort: bei Bern, Schweiz
Hallo Dominic

Kannst Du bitte mal einige Bilder vom Gerät machen und hier zeigen?

Hintergrund ist, dass diese Geräte E5012 / E5112 hier in der Schweiz keinen Rückwand-Druck mit der Bezeichnung AM aufwiesen.

Sondyna hat aber auch exportiert. Und da bin ich jeweils neugierig, ob bzw. welche Änderungen vorgenommen wurden. Und eben - der Hinweis auf AM könnte auf eine UKW-Vorbereitung oder auf ein integriertes UKW-Teil hinweisen. Das gab es bei Sondyna - m.W. aber nur im Export.

Zum Empfang: auf KW sollte mit diesem Gerät ganztägig Empfang möglich sein. Witzig die optische Anzeige bei KW (patentiert :-) - siehe im RM.org unter Schaltplänen). Erdung ist bei diesen Geräten nicht mehr so wichtig.

Wie immer: wenn nicht schon gemacht, sollte zumindest der Koppelkondensator zur EL41 - C44 mit 0,02 Mikrofarad getauscht werden.

Viele Grüsse, Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 14:44 
Offline

Registriert: Di Jun 09, 2020 21:13
Beiträge: 38
Wohnort: Hamburg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Axel,
Auch dir danke ich für deine Antwort :D
Dann werde ich das mal ausprobieren.
Gibt es sonst eine einigermaßen kompakte Antenne, die zumindest einigermaßen indoor-geeignet ist? Aufgrund meiner Wohnverhältnisse kann ich keine Antenne draußen weit ab vom üblichen Störnebel betreiben. Ich habe im Netz ein paar Mal von der kompakten Boni-Whip Aktivantenne gelesen, die auch im häuslichen Umfeld ganz gut funktionieren soll.

Klar, draußen ist immer besser aber das maximale was ich draußen aufbauen kann ist auf meinem Balkon, der aber auch direkt zur Straße mit Straßenbeleuchtung zeigt und das nächste Wohnhaus ist direkt gegenüber mit mehreren Parteien. Aber vielleicht ist es einen Versuch wert?
Wie könnte ich die Boni-Whip denn an das Sondyna anschließen? Da bräuchte ich ja wahrscheinlich eine Art Adapter von Koaxial auf Bananenstecker für das Verbindungskabel oder?
Geht das überhaupt oder ist das alte Sondyna für diese Art von Aktivantenne gar nicht geeignet?

@Walterh Bilder kann ich zwar gerade keine machen (bin zurzeit unterwegs für ein paar Tage) aber ich habe mich geirrt: Hinten steht gar nicht AM drauf, es sind lediglich diese beiden Symbole hinten drauf (Bild von Radiomuseum.org)
Aber ich gehe mal trotzdem davon aus, dass die Symbole für eine Langdraht und für die Erdung sind, oder?


Dateianhänge:
IMG_1825.jpeg
IMG_1825.jpeg [ 111.19 KiB | 2842-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 14:56 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2022 17:13
Beiträge: 873
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Dominic,
für solche Wohnverhältnise kann u. a. eine Rahmenantenne sehr behilflich sein.
Hier mal der Link zur Bauanleitung: https://www.fading.de/antennentechnik/b ... menantenne
Und richtig, ganz links die Anschlüsse oben für eine Langdraht/Rahmen Antenne und unten die für Erde, weiter rechts dann der Eingang für Plattenspieler

_________________
M. f. G.
fritz


- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 15:42 
Offline

Registriert: Di Jun 09, 2020 21:13
Beiträge: 38
Wohnort: Hamburg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Fritz,

hm, eine Rahmenantenne klingt interessant. Und damit lässt sich selbst im Störnebel noch passabel etwas empfangen?
Ich bin allerdings handwerklich nicht sehr begabt, bzw. habe von Radio/Funktechnik nicht wirklich Ahnung, weswegen insbesondere die Berechnung bzw. Abstimmung auf den gewünschten Wellenbereich nicht leicht für mich ist. Die Teile sollte ich auftreiben können, außer den Drehko, den bekomme ich wohl nicht so ohne weiteres(?) Aber vielleicht findet sich ja jemand in oder um Hamburg, der beim Bau bzw. der „Planung“ behilflich sein kann?

Ansonsten probiere ich erstmal die Langdraht sobald ich wieder zuhause bin, bevor ich mich weiter in irgendwelche Planungen stürze.

Ach ja, kurze Frage noch zum Radio: Das gute Stück ist kein Allstromgerät bzw. „Billighet“ oder? Auf Radio.org ist Wechselstromspeisung angegeben, weswegen ich nicht von Allstrom ausgehe aber ich dachte, ich frage zur Vorsicht noch mal nach.

Gruß
Dominic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 15:55 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 18:56
Beiträge: 1052
Wohnort: bei Bern, Schweiz
doni1294 hat geschrieben:
Hallo Fritz,


Ach ja, kurze Frage noch zum Radio: Das gute Stück ist kein Allstromgerät bzw. „Billighet“ oder? Auf Radio.org ist Wechselstromspeisung angegeben, weswegen ich nicht von Allstrom ausgehe aber ich dachte, ich frage zur Vorsicht noch mal nach.



Nein, dies ist kein Allstromgerät, sondern ein 9-Kreis-Superhet mit Netztrafo. Üblich waren früher eher 6-Kreiser. Sondyna waren allgemein gute Empfänger. Sollte das heute nicht mehr zutreffen, wäre eine Revision zu empfehlen, um die ursprüngliche Leistungsfähigkeit wieder herzustellen....

Viele Grüsse, Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 25, 2023 17:21 
Offline

Registriert: Di Jun 09, 2020 21:13
Beiträge: 38
Wohnort: Hamburg
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Okay alles klar, danke für eure Antworten und die Hilfestellung :D

Gruß
Dominic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum