[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum :: Thema anzeigen - EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?
Dampfradioforum
https://www.dampfradioforum.de/

EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?
https://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=23&t=28686
Seite 1 von 1

Autor:  eabc [ Fr Nov 30, 2018 10:01 ]
Betreff des Beitrags:  EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Moin moin in die Runde,
angeregt durch Joseph Beobachtung, das in seinem Kapsch Favorit : https://www.radiomuseum.org/r/kapsch_favorit.html , anstelle der EABC80 eine EZ80 steckte (und die EABC80 als Netzgleichrichterröhre.....die aber gänzlich fehlte), ergab sich bei mir die Frage, ob das in dieser Gerätebeschaltung funktionieren könnte ? zumal der max. Dioden Strom der FM-(niederohmige) Diode 75mA betragen darf.

Autor:  radio-volker [ Fr Nov 30, 2018 12:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Servus,
Irgendwie, so erinnere ich mich, fehlt der EZ80 auch ein Gitter, aber könnte ich mich auch irren? :devil:

Autor:  eabc [ Fr Nov 30, 2018 12:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Moin moin Volker,
...auch wenn es evtl. nicht Klar hervorgeht, ist die Frage...ob eine EABC80 als Einweg Netzgleichrichter, als Ersatz für die EZ80 funktionieren könnte ?

Autor:  radio-volker [ Fr Nov 30, 2018 13:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Servus,
Naja, für ein Batteriegerät ohne Endstufenröhre könnte das noch hinhauen.

Autor:  Klarzeichner [ Fr Nov 30, 2018 14:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Servus,

Strom der Dioden II und III in der EABC: GRENZWERT (also nicht Betriebswert!) für je 10mA (Maximalwert). I(Spitze) also Impulsspitzenstrom GRENZWERT 75mA. Grenzwert als Spitzenwert ist kein Grenzwert und der ist kein Betriebswert.

Zum Vergleich EZ 80: Maximalstrom 90mA, Grenzwert für Spitzenstrom (Impulse!) 270mA.

Völlig abwegiger Gedanke.

Gruß
Stefan

Autor:  eabc [ Fr Nov 30, 2018 14:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

......also vergessen wir's und falls diese Röhren Verwechselung mal passieren sollte, ist spätestens dann die EABC80 "gehimmelt" meine ich.

Autor:  radio-volker [ Fr Nov 30, 2018 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Servus,
Natürlich kann man keine EABC80 als Ersatz für EZ80 verwenden, das ist kompletter Unsinn. Wer kommt nur auf solche Ideen? Obwohl in meinem Röhrenvoltmeter auch eine 4-fach Diode 6JU8 werkelt, als Anodengleichrichtung und als AC Doppeldiode anstatt der EB91.

Autor:  eabc [ Fr Nov 30, 2018 19:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Volker, es geht einzig darum, was passiert wenn diese beiden Röhren verwechselt werden und die Pin Belegung zumindest eine theoretische Funktion erahnen lässt.

Autor:  röhrenradiofreak [ Fr Nov 30, 2018 20:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Die EZ80 anstelle der EABC80 könnte vielleicht, je nach Schaltung des Radios, AM-Demodulation machen. Aber das NF-Signal wird nicht hörbar sein, weil die Anschlüsse für das Gitter und die Anode der Triode in der Luft hängen. Außerdem steht mit der EABC80 statt der EZ80 keine Betriebsspannung zur Verfügung, siehe unten.

Wie oben schon geschrieben wurde, geht dabei nichts kaputt, weil die Spannungen und Ströme in der Schaltung für die EABC80 die EZ80 keinesfalls überfordern.

Umgekehrt sieht es schlechter aus. Wenn das Radio Zweiweggleichrichter-Schaltung hat, hängt die Diode II der EABC80 zwischen den Enden der Anodenwicklung und wird dadurch sowohl strommäßig, als auch spannungsmäßig völlig überlastet und wird das vermutlich nicht lange aushalten. Wenn ein genügend großer Stromfluss zustande kommt, ist der Netztrafo akut gefährdet. Außerdem könnte es, zumindest theoretisch, zu einem Durchschlag zwischen Kathode der Diode II und Heizfaden kommen.

Wenn die EZ80 als Einweggleichrichter geschaltet ist (beide Systeme parallel), kommt kein Stromfluss zustande. Dann wird "nur" die maximal zulässige Spannung zwischen Kathode und Heizfaden überschritten.

Gleichspannung entsteht in beiden Fällen nicht, weil die Anode der Diode 3, deren Kathode am Ladeelko liegt, in der Luft hängt - jedenfalls, sofern der Anschluss 2 nicht beschaltet ist, was nach Datenblatt er EZ80 so sein sollte ("i.V."), und durch die Überlastung keine Kurzschlüsse in der EABC80 entstehen.

Lutz

Autor:  6TH8 [ So Dez 02, 2018 8:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Ohne das jetzt besonders zu überprüfen, wird mehr oder weniger jede Röhre abfackeln / zusammenschmelzen, die man anstelle einer EZ80 einsetzt. :shock:

Grüße,
Jacob

Autor:  captain.confusion [ Fr Dez 07, 2018 8:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: EZ80_EABC80 bedingt austauschbar ?

Hallo,

die EAA91, bekannt als Demodulator, darf laut Datenblatt als Gleichrichter verwendet werden: https://frank.pocnet.net/sheets/030/e/EAA91.pdf

Für eine kleine Schaltung, z.B. ein Audion ohne Lautsprecherröhre, sicherlich geeignet.

Viele Grüße
Frank

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/