[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum :: Thema anzeigen - Unbekannter Kondensatortyp
Dampfradioforum
https://www.dampfradioforum.de/

Unbekannter Kondensatortyp
https://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=24&t=29623
Seite 1 von 1

Autor:  henningo [ Sa Sep 07, 2019 11:43 ]
Betreff des Beitrags:  Unbekannter Kondensatortyp

Hallo zusammen,

ich tausche gerade die Papierkondensatoren meines Nordmende Othello aus.
Dabei bin ich auf folgenden Kondesator gestoßen (siehe Bild).
Leider habe ich im Forum keine Empfehlungen zu diesen Typen gefunden.
Laut Schaltplan handelt es sich auch um einen Papierkondensator.

Vielen Dank im voraus :)

Henning

Dateianhänge:
Dateikommentar: Bild von Kondensator
C.jpg
C.jpg [ 96.57 KiB | 3022-mal betrachtet ]

Autor:  holger66 [ Sa Sep 07, 2019 13:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unbekannter Kondensatortyp

Hallo Henning,

ich halte den nicht für original, sondern für ein im Rahmen einer früheren Reparatur bereits eingebautes Teil. Ich habe genau diesen Typ mal bei einem englischen Gerät gesehen, da waren sie flächendeckend eingebaut.

Raus damit !

Gruß
Holger

Autor:  Schorse [ So Sep 08, 2019 9:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unbekannter Kondensatortyp

Der Bauform nach ist das ein Glimmerkondensator.

Autor:  henningo [ So Sep 08, 2019 10:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unbekannter Kondensatortyp

Vielen Dank :)
holger66 hat geschrieben:
Hallo Henning,

ich halte den nicht für original, sondern für ein im Rahmen einer früheren Reparatur bereits eingebautes Teil. Ich habe genau diesen Typ mal bei einem englischen Gerät gesehen, da waren sie flächendeckend eingebaut.

Raus damit !

Autor:  HorstRZ [ So Sep 08, 2019 10:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unbekannter Kondensatortyp

Moin allerseits!

Beim Deutschen Radiomuseum ist eine umfangreiche Studie aus 2007 veröffentlicht, in der die immerwährende Frage, welche Kondensatoren wirklich ausgetauscht werden müssen nach Typen untersucht wurde. Unstrittig natürlich auch hier, dass die alten Papierwickel fast alle defekt sind.
Aber auch: (Zitat )
„Das Ergebnis war ebenso eindeutig wie erfreulich:
Alle überprüften Keramik-, Styroflex- und Glimmerkondensatoren waren weder leckstromauffällig noch zeigten sie Abweichungen der Kapazitätswerte!“

Wenn man also wüsste, dass der hier genannte Kondensator tatsächlich ein Glimmertyp ist, könnte er ja weiter Dienst tun. Vielleicht doch mal mindestens einseitig ablöten und auf Leckstrom und Kapazität prüfen? Original ist der wohl wirklich nicht, aber irgendwie ja auch schon Teil der Historie dieses Radios :?:

Grüße und schönen Sonntag bei Regen … eigentlich gutes Bastelwetter!
Horst

Autor:  frank_w [ So Sep 08, 2019 12:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unbekannter Kondensatortyp

Hallo,
poste doch mal den Link.

Autor:  HorstRZ [ So Sep 08, 2019 17:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unbekannter Kondensatortyp

Moin Frank,
gern, hier steht etwas zum o.g. Thema:

https://www.radiomuseum.org/forum/alter ... toren.html

Grüße
Horst

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/