[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Perpetuum Ebner Rex A will nicht laufen : (

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Feb 19, 2020 14:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2019 18:05 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 17:47
Beiträge: 65
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Abend in die Runde,
ich habe mich gerade neu angemeldet und bin gespannt auf eure Meinungen und auch Tipps.
Die als bisher Nicht-Mitglied gelesenen Beiträge haben mich zum staunen gebracht,da Ich nicht gedacht hätte,das die alten Röhrenradios noch so"In" sind.
Ich repariere in meiner freien Zeit gerne an alten Sachen,wie auch Röhrenradios rum und meistens bekomme Ich sie auch wieder zum laufen .

Mein erstes Problem,das Ich euch schildern will ist ein Plattenspieler von
Perpetuum Ebner Rex A.
Ich habe die Kondensatoren bereits erneuert und die Widerstände durchgemessen(sind ok).
Ich bekomme aber den Motor nicht zum laufen.Er macht keinen Mucks??
Könnt Ihr Mir da weiterhelfen???

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2019 18:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6732
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
willkommen im Forum
Diese Art E-Motoren haben ein sehr niedriges Anlauf Drehmoment, das bedingt das sie sehr, sehr leicht drehbar sein müssen, das aber geht nur, wenn dessen lagerstellen sauber und neu geölt sind.
Dann sicher stellen, das Strom bis zum Motor anliegt, dieser läuft ja über den EIN/AUS Schalter und den Netzspannungswähler, sowie dem Kondensator, an die Motorwicklungen.
Hier gibt's was zu schauen und Nachzulesen : http://www.nvhr.nl/gfgf/schema.asp?Zoek ... mitted=yes

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2019 18:02 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 17:47
Beiträge: 65
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
llo vielie schnelle Information.
Ich habe mal die Abdeckung vom Motor abgeschraut um die Welle zu schmieren,da diese recht schwer ging.
Hab mal ein Bild eingestellt. Ich denke da hat sich die Isolierung innen verformt und ein Draht von einer Spule hängt auch frei??


Dateianhänge:
IMG_0001.jpg
IMG_0001.jpg [ 169.38 KiB | 1463-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2019 18:05 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 17:47
Beiträge: 65
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ich habe noch Bilder vom kompletten Plattespieler eingestellt,hatte ich gestern leider versäumt !!


Dateianhänge:
IMG_0002.JPG
IMG_0002.JPG [ 91.27 KiB | 1463-mal betrachtet ]
IMG_0001.JPG
IMG_0001.JPG [ 155.08 KiB | 1463-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 13, 2019 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 16:25
Beiträge: 240
Wohnort: Wien
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
RaLa hat geschrieben:
Ich habe mal die Abdeckung vom Motor abgeschraut um die Welle zu schmieren,da diese recht schwer ging.

Und ist sie jetzt leichtgängig? Hast Du den (vermutlich verharzten) Rotor ausgebaut und gereinigt?
Liegt, wie Harry schreibt, Spannung an?
"Will" sich der Rotor bewegen (d.h. ist Vibration spürbar), oder ist er einfach tot?

LG Cassian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 13, 2019 11:25 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 17:47
Beiträge: 65
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo, Spannung liegt an !!

Der Rotor dreht sich relativ leicht, ich habe die Abdeckung unten ja schon entfernt. Wie bekomme Ich den die Welle komplett raus???

lg

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 13, 2019 12:31 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6732
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
sie muss sich so leicht drehen, das Sie wenn per hand schnell gedreht, Sie noch ein paar Sekunden nach läuft.
Die Welle ist unten nur ins Lager gesteckt und somit herausziehbar.
Haben die einzelnen Spulen auch einen niederohmigen Durchgang, es müssten jeweils unter 1 K sein ?

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 13, 2019 14:11 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 17:47
Beiträge: 65
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo wie genau messe Ich den die Spulen durch????
Die Welle lässt sich soweit leicht durchdrehen. !!!

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 13, 2019 14:24 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6732
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Jede Spule hat einen Wicklungsanfang und ein Wicklungsende, an diesen clippst du die messstrippen deines DMM an, das du auf ca. 2K Widerstand Messsstellung schaltest.....dann sollte bei intakter Wicklung der Durchgangswiderstand angezeigt werden, bei Unterbrechung dann ein unendlicher Widerstand.
Gibt es einen Grund dafür, uns deinen Vornamen vor zu enthalten ? Dir sollte doch schon aufgefallen sein, das wir es zahlreich tun

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 13, 2019 15:17 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 17:47
Beiträge: 65
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo vielen Dank für die Info.
Ich heiße Ralf.

Ich habe mal alle Drähte vom Motor durchgemessen.
Bei zwei der vier hatte Ich einen Widerstand von 10868 Ohm bei den beiden anderen keinen.
Also ist wohl eine Spule defekt??
Was kann Ich da nun noch machen??

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 13, 2019 15:29 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6732
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Ralf,
die Spulen ohne Durchgang schaue dir mal bei gutem Licht und evtl. Vergrößerung an, gibt es da äußerlich Beschädigungen am Spulenpaket, sind abgerissene Drähte/Draht sichtbar ? auch die Lötstellen können eine Unterbrechung aufweisen, in diesem fall dann, Draht ablöten an der Lötstelle mittels Taschenmesser, besser noch , Glas Haar Pinsel reinigen und neu verlöten.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 16, 2019 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 18:24
Beiträge: 1266
Wohnort: Hamburg
Der ist doch eindeutig mal Überhitzt gewesen. Die seitlichen Spulenkörper sind doch geschmolzen. An der rechten liegen die Windungen frei. Ist es eine der beiden, die keinen Durchgang haben? Kein Durchgang heisst Windungsunterbrechung und damit Totalschaden. Wenn die Welle zuerst schwergängig war, dann war der garantiert mal längere Zeit eingeschaltet ohne anzulaufen. Wenn man einen Motor festhält, steigt der Strom stark an und er brennt durch. Ich hatte mal ne Blaupunkt Truhe zum Überholen, da war auch ein PE drin mit ebenfalls durchgebranntem Motor.

Gruss
Andi

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt

All that we see or seem is but a dream within a dream? E.A.Poe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2019 15:38 
Offline

Registriert: Mo Dez 09, 2019 17:47
Beiträge: 65
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,danke für Eure Hilfe.
An dem Motor ist eine Spule durchgebrannt.
Ich hab den Plattenspieler ausgetauscht gegen einen Dual 1010 den ich noch hatte.
lg und einen guten Rutsch ins neue 2020 an alle !!!!

_________________
Liebe Grüße Ralf


Ich liebe Magische Augen die leuchten !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum